Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 31. Januar 2015

DAX: Der Rutsch muss noch warten ...



Ausgangslage
Die schwarze X (siehe Variante 1 im Big Picture) verläuft im schwarzen Trendkanal als Zigzag-X-Flat mit der lila W (Zigzag, 8151), der lila X (3588) und befindet sich kurz vor Abschluss der lila Y (Flat). Die lila Y verläuft mit der dunkelroten A (7600), dunkelroten B (4965) und der dunkelroten C - letztere als extended EDT mit der blauen 1 (6430), blauen 2 (5366), blauen 3 (7194), blauen 4 (5914) und einer stark gedehnten blauen 5.
Die blaue 5 hat die türkisfarbene W (9793) und türkisfarbene X (8356) abgeschlossen. Sie befindet sich in der türkisfarbenen Y. Dabei hat sie mit dem Bruch der oberen Begrenzung des schwarzen Trendkanals alle Bedingungen für ein entstehendes Major Top erreicht.
Als Alternative zum extended EDT (umrandeter Count) könnte auch die dunkelrote C auch als Impuls verlaufen mit der blauen 1 als LDT (7194), blauen 2 (5914), blauen 3 als gedehnte Welle mit Extensions (9793), blauen 4 als Flat mit üB (8356) und der laufenden blauen 5 als Impuls. Wegen der blauen 1 als LDT kann die blaue 5 kein EDT bilden.

Aktuelle Entwicklung im DAX
Der 240 Min. Chart zeigt den Verlauf der türkisfarbenen Y der blauen 5 (EDT-Count) bzw. der blauen 5 (Impuls; umrandete Beschriftung). Die grüne A/1 verläuft als Impuls mit einer sehr ungewöhnlichen lila 3 (lange rote I als LDT und kurze rote III, V). Die grüne A/2 hat 9224 erreicht und es läuft die grüne C/3. Diese wird aller Voraussicht nach oberhalb von 10970 (Ausdehnung C/3=A/1) enden und damit sich alle Möglichkeiten offen halten.
In der grünen C/3 wurde mit dem Feiertagshoch bei 9946 den lila 1 und mit einer komplizierten Korrektur als extrem korrektives Flat die lila 2 abgeschlossen (9582 – FDAX).
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila 3. Diese verläuft sehr ungewöhnlich für einen Impuls mit extrem kurzen roten I und III sowie einer stark gedehnten roten V mit Extensions (ineinander geschachtelte Wellenebenen).
Mittelfristig ist der Verlauf der grünen C/3 bzw. lila 3 klar – es fehlt zumindest noch ein Hoch in der lila 3 und 2 Hochs in der grünen C/3. Kurzfristig können zwei Alternativen gezählt werden, die von der Anzahl der Extensions in der roten V abhängen. Läuft die rote V mit der maximal möglichen Zahl von fünf Extensions, so stehen mindestens noch 3 Hochs an und wir befinden wir uns in der hellgrünen v als extended EDT (orangene Zählung und EDT-Eindämmungslinien). Nach einem knappen (1.) Hoch oberhalb 1085x als blaue iii steht ein heftiger Rücksetzer zur blauen iv unterhalb von 10550 (Ausgangspunkt EDT) an, bevor dann final die blaue v die lila 3 (2. Hoch) beendet. Diese Variante ist wegen der internen Strukturen (Doppelzigzag als orangene i, Doppelzigzag mit EDT in der c der y als orangene ii) der hellgrünen v klar favorisiert.
Verläuft jedoch die rote V mit wenige Extensions, so stehen mindestens noch 2 Hochs an. Dann waren die 10852 bereits die blaue Alt: iii und es läuft bereits die blaue Alt: iv. Auch hier steht nach Abschluss der blauen Alt: iv die blaue v zur lila 3 (1. Hoch) an.
In beiden Varianten folgt dann nach der lila 4 noch die lila 5 (3. bzw. 2. Hoch)

Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
Im DJI ist bereits die grüne C (der roten Z/schwarzen B) aus dem Big Picture abgeschlossen. Diese bildet ein extended EDT mit der grünen I (16588), der grünen II (15340), der grünen III (17341), der grünen IV (15855) und der grünen V (18095). Mit dem impulsiven Rücksetzer zur roten I/A wurde bereits die grosse Abwärtsbewegung (schwarze C) gestartet.
Der DJI hat demnach bereits sein Major Top im Feiertagshandel am 26.12. markiert.
Zur aktuellen Entwicklung verweise ich mangels neuer Erkenntnisse auf den Artikel von letzter Woche (erschienen bei Cues Elliott Wellen). Die rote I/A (17255) läutet bereits als Impuls den Start der Abwärtsbewegung ein. Es läuft die rote II/B vermutlich als Flat oder komplexer Korrektur mit der blauen a (17930) und aktuell der blauen b.

Wie geht es weiter ?
Kurzfristig ist die Marke 10557 (orangene ii im 30 Min. Chart) wichtig. Hält am Montag diese Marke, so dürfte die orangene v eines extended EDT direkt zu einem neuen Hoch laufen und die blaue iii markieren.
Fallen dagegen die 10557, so sind wir vermutlich bereits in der blauen iv. Auch hier steht dann nach Abschluss der blauen iv ein weiteres Hoch an.
Die nächsten Wochen dürften also ein Eldorado für Swing-Trader werden. Der grosse Rutsch muss noch eine Weile warten …

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.
 

Samstag, 24. Januar 2015

Impuls oder Korrektur ?


Ausgangslage
Die schwarze X (siehe Variante 1 im Big Picture) verläuft im schwarzen Trendkanal als Zigzag-X-Flat mit der lila W (Zigzag, 8151), der lila X (3588) und befindet sich kurz vor Abschluss der lila Y (Flat). Die lila Y verläuft mit der dunkelroten A (7600), dunkelroten B (4965) und der dunkelroten C - letztere als extended EDT mit der blauen 1 (6430), blauen 2 (5366), blauen 3 (7194), blauen 4 (5914) und einer stark gedehnten blauen 5.
Die blaue 5 hat die türkisfarbene W (9793), türkisfarbene X (8356), türkisfarbene Y (10100) und türkisfarbene X2 (9224) abgeschlossen und befindet sich in der türkisfarbenen Z. Dabei hat sie mit dem Bruch der oberen Begrenzung des schwarzen Trendkanals alle Bedingungen für ein Major Top erreicht. Sollte die aktuelle Aufwärtsbewegung unterhalb der MOB für die grüne C eines Zigzag bleiben und ein Hoch zu Kassazeiten generieren könnte dies das Major Top sein.
Als Alternative zum Major Top könnte auch die dunkelrote C als Impuls verlaufen mit der blauen 1 als LDT (7194), blauen 2 (5914), blauen 3 als gedehnte Welle mit Extensions (9793), blauen 4 (8356) und der laufenden blauen 5. Diese könnte als Impuls oder EDT verlaufen.

Aktuelle Entwicklung im DAX
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der türkisfarbenen X2 und Z (bzw. türkisfarbene II und III eines EDTs) im Detail. Die türkisfarbene Z verläuft als Zigzag und hat mit dem Feiertagshoch bei 9946 den ersten Impuls als grüne A abgeschlossen. Die grüne B verlief als extrem korrektives Flat mit der lila A als Flat-X-Zigzag-X2-Triangle (9461), lila B (997x/998x) als Zigzag-X-Triangle und sehr kurzer lila C (9582 – FDAX).
Die grüne C sieht auf dem ersten Blick impulsiv aus. Allerdings lassen sich ab der roten IV keine passenden internen Strukturen für eine impulsive rote V finden. Am wahrscheinlichsten ist das bisherige Hoch ein Triplezigzag und damit eine lila I (10705) eines EDTs. Solange die MOB für eine grüne C bei 10750 (grüne Fibos, 161er Ausdehnung der grünen A) nicht gebrochen wird kann von einem Zigzag ausgegangen werden.
Hierfür spricht auch der Verlauf der türkisfarbenen Y, X2 und Z im blau gepunkteten Trendkanal. Gegen einen Impuls spricht zudem der Verlauf der blauen 3 in der impulsiven Variante der dunkelroten C. Da innerhalb eines Impulses (dunkelrote C) maximal eine Welle Extensions haben darf und die blaue 3 als gedehnte Welle bereits so einen Verlauf gezeigt hat passt eine Zählweise der türkisfarbenen Y als 1,2’er Kombination nicht ins Bild.
Wenn sich das Doppelzigzag bestätigt so ist mindestens ein Rücksetzer zum Ausgangspunkt des EDTs zu erwarten (9929, lila gepunktete Linie).

Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
Im DJI ist bereits die grüne C (der roten Z/schwarzen B) aus dem Big Picture abgeschlossen. Diese bildet ein extended EDT mit der grünen I (16588), der grünen II (15340), der grünen III (17341), der grünen IV (15855) und der grünen V (18095). Mit dem impulsiven Rücksetzer zur roten I/A wurde bereits die grosse Abwärtsbewegung (schwarze C) gestartet.
Der DJI hat demnach bereits sein Major Top im Feiertagshandel am 26.12. markiert.


Der 60 Minuten Chart zeigt den Abschluss der grünen V mit dem Hoch 18095. Diese zeigt mit einer kurzen roten W (16190), einer roten X (15870), einer langen roten Y (17990) und einer roten X2 (17045) und roten Z (18095) eine eher ungewöhnliche Struktur.
Die rote I/A (17255) läutet bereits als Impuls den Start der Abwärtsbewegung ein. Es läuft die rote II/B entweder als Flat oder Triangle mit der blauen a (17930), blauen b bzw. orangenen a der blauen b (17230), der blauen c (17860) bzw. der orangenen b der blauen b und aktuell der blauen d bzw. orangenen c der blauen b. Sollte die rote II/B als Flat mit einer blauen üb laufen, so könnte der blau eingezeichnete Pfad den Verlauf darstellen.

Wie geht es weiter ?
Im Prinzip sind alle Ziele abgearbeitet und der DJI ist bereits auf dem Weg gen Süden. Bei dem zu erwartenden starken Rutsch würde ich im DJI den Abschluss einer roten II als Flat mit üb erwarten. Im Rahmen dieses Flats steht noch ein weiteres Tief in der üb an.
Bei einem Abschluss als Zigzag könnte auch der DAX bereits sein Major Top erreichen. Es könnte aber auch erst die türkisfarben I bzw. III eines EDTs sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Samstag, 17. Januar 2015

Das Ende der Party - der Short Squeeze zum Major Top

Seit dem Hoch bei 9793 zeigt der DAX offensichtlich ein Abschlussmuster. Bisher war nur die Frage offen: was will der DAX mit diesem Muster abschliessen ?

Die Antwort hat der DAX jetzt eindrucksvoll mit dem Short Squeeze über die obere Begrenzung des schwarzen Trendkanals gegeben. Es ist mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit die schwarze X und damit das Major Top: dieses Hoch bildet ein Major-Top für die nächsten Jahre – vielleicht sogar Jahrzehnte!

Ausgangslage
 
Die schwarze X (siehe Variante 1 im Big Picture) verläuft im schwarzen Trendkanal als Zigzag-X-Flat mit der lila W (Zigzag, 8151), der lila X (3588) und befindet sich kurz vor Abschluss der lila Y (Flat). Die lila Y verläuft mit der dunkelroten A (7600), dunkelroten B (4965) und der dunkelroten C - letztere als extended EDT mit der blauen 1 (6430), blauen 2 (5366), blauen 3 (7194), blauen 4 (5914) und einer stark gedehnten blauen 5.
Die blaue 5 hat die türkisfarbene W (9793), türkisfarbene X (8356), türkisfarbene Y (10100) und türkisfarbene X2 (9224) abgeschlossen und befindet sich in der türkisfarbenen Z. Dabei hat sie mit dem Bruch der oberen Begrenzung des schwarzen Trendkanals alle Bedingungen für ein Major Top erreicht. Doch noch ist es nicht ganz soweit – es steht noch das finale Hoch zu Kassazeiten aus.
Als Alternative zum Major Top könnte auch immer noch die dunkelrote 4 des EDTs in der lila C der schwarzen X (Variante 2 vom Big Picture mit umrandete Beschriftung, dunkelrote EDT-Eindämmungslinien, blauer Pfad).
 
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der türkisfarbene X2 und türkisfarbenen Z im Detail. Die türkisfarbenen Z verläuft als Zigzag und hat mit dem Feiertagshoch bei 9946 den ersten Impuls als grüne A abgeschlossen.
Der weitere Verlauf türkisfarbenen Z ist durch einen ungewöhnlich korrektiven und unsauberen Verlauf gekennzeichnet mit deutlichen Abweichungen zwischen XETRA, Future und den verschiedenen Indikationen. Auch dieser Effekt spricht für ein Abschlussmuster. Die Analyse jedes einzelnen Charts sowie der Unterschiede und Gemeinsamkeiten ergibt den im Chart dargestellten Verlauf.
Die grüne B verlief als Flat-X-Zigzag-X2-Triangle und endete bei 9461. Die grüne C verläuft als extended EDT mit der rote I (9592), der roten II (9488), der roten III (9857) und der roten IV (9582 – FDAX). Die rote V hat bisher die blaue w (10063), blaue x (9938), blaue y (10109 – mit üb), blaue x2 (10054) abgeschlossen. Die blaue z legt einen typischen Short Squeeze hin und hat mit 10308 erst die hellgrüne a erreicht. Nach einem kurzen Rumgezappel in der hellgrünen b sollte dann noch das Major Top oberhalb 10308 erreicht werden. Mögliche Marken hierfür sind 1045x (138er Ausdehnung grüne C) oder 1062x (MOB und 161er Ausdehnung grüne C).
 
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf und Abschluss der grünen C (der roten Z/schwarzen B) aus dem Big Picture. Diese bildet ein extended EDT mit der grünen I (16588), der grünen II (15340), der grünen III (17341), der grünen IV (15855) und der grünen V (18095). Mit dem impulsiven Rücksetzer zur roten I/A wurde bereits die grosse Abwärtsbewegung (schwarze C) gestartet.
Der DJI hat demnach bereits sein Major Top im Feiertagshandel am 26.12. markiert.
 
Der 60 Minuten Chart zeigt den Abschluss der grünen V mit dem Hoch 18095. Diese zeigt mit einer kurzen roten W (16190), einer roten X (15870), einer langen roten Y (17990) und einer roten X2 (17045) eine eher ungewöhnliche Struktur. Dabei lief die rote Y zudem noch mit einer kurzen blauen a (16760), einer kurzen blauen b (16620) und einer gedehnten blauen c (161er Ausdehnung der a). Die orangene v der blauen c verlief dabei auch noch als EDT. Die rote X2 wurde dann erwartungsgemäss unterhalb des Ausgangspunktes des EDT. Als rote X2 hat sich erst im Nachhinein wegen der Abweichungen zwischen Kassa, Futures und Indikationen das vermeintlich höhere Tief und damit die Kassa-Indikation herausgestellt.
Der Anstieg zur roten Z kann deshalb als Zigzag mit der blauen a (17620), der sehr kurzen blauen b (17530) und blauen c (18095) gezählt werden. Die rote I/A (17255) läutet bereits als Impuls den Start der Abwärtsbewegung ein. Es läuft die rote II/B entweder als Flat oder Triangle mit der blauen a (17930), blauen b (17230) und aktuell der blauen c. Sollte die rote II/B als Flat laufen, so könnte der lila gestrichelte Trendkanal den Verlauf darstellen. Durch die hoch gelaufene orangene x ist ein Triangle eher weniger wahrscheinlich und mit den grau gestrichelten Eindämmungslinien dargestellt.
 
Wie geht es weiter ?
Im Prinzip sind alle Ziele abgearbeitet und der DJI ist bereits auf dem Weg gen Süden. Bei dem zu erwartenden starken Rutsch würde ich im DJI den Abschluss einer roten II als Flat erwarten. Hierzu fehlen noch ca. 300 Punkte.
Das sollte auch den DAX noch ein paar Punkte nach oben bringen. Danach ist die Party zu Ende.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.
 

Samstag, 10. Januar 2015

Kurz vor oben ? Der Weg zum Gipfel ...


 
Ausgangslage
Auch in der abgelaufenen Woche hat sich keine neue Erkenntnis für die längerfristigen Betrachtungen des Big Pictures von vorletzter Woche ergeben. Die beiden Hauptvarianten sind nach wie vor
  • Variante 1 – der DAX steht kurz vor Abschluss der schwarzen X (normale Beschriftung, blaue EDT-Eindämmungslinien, grauer Pfad)
  • Variante 2 – der DAX ist noch mitten in der lila C der schwarzen X (umrandete Beschriftung, dunkelrote EDT-Eindämmungslinien, blauer Pfad)
 
Aktuelle Entwicklung im DAX
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf seit dem letzten Hoch türkisfarbene Y/blaue X im Detail. Die Abwärtsbewegung hat mit der Marke 9224 schulmässig des Ausgangspunkt des EDTs in der roten V der lila C der grünen A/W (9383) unterschritten. Dabei lässt sich die Abwärtsbewegung sowohl impulsiv (umrandete Beschriftung) als auch korrektiv als Triplezigzag (normale Beschriftung) zählen. Demzufolge könnte es sich sowohl um eine grüne I als auch um eine türkisfarbene X2 handeln.
Die Aufwärtsbewegung ab 9224 verläuft als Zigzag und hat mit dem Feiertagshoch bei 9946 den ersten Impuls als grüne A abgeschlossen. Eine mögliche Zählung als I einer grünen C kann wegen der Höhe der roten V und der MOB für die blaue X bei 10681 vernachlässigt werden.
Der Verlauf der grünen B ist nicht eindeutig bestimmbar – höchstwahrscheinlich wurde die grüne B bereits abgeschlossen - entweder als Doppelzigzag mit dem Tief 9383 (Alt: B) oder als Flat-X-Zigzag-X2-Triangle bei 9461. Alternativ könnten beide Marken auch erst die A einer grünen B sein – tiefer als 9224 kann wegen der impulsiven grünen A die grüne B jedoch nicht fallen.
Gegen das Tief 9383 als grüne B sprechen folgende Argumente:
  • das nicht bestätigte Triangle (rote X2)
  • die scharfen Abwärtsbewegung ab 9845 ohne grössere Retracements spricht für einen abgeschlossenen korrektiven Count und nicht für einen Impuls (ausser extended EDT)
  • das perfekt bestätigte Triangle in der roten Z
  • die internen Strukturen der roten Alt: I/blauen b, die sehr gut als Zigzag-X-Flat oder Impuls, aber nur schwer als Triplezigzag zählbar sind
Die Argumente sind andererseits auch nicht stark genug um das Tief 9383 als grüne B auszuschliessen. Wo nun auch immer die grüne B liegt – der Anstieg von der grünen B ist nicht impulsiv zählbar und der erste Rücksetzer hat jeweils das 61er RT überschritten. Es läuft demnach höchst wahrscheinlich ein extended EDT (die Variante einer B bei 9857 und einer gerade laufenden C mit Ziel unterhalb 9383 passt nicht zum Verlauf des DJI) – die Frage ist nur: welches ?
a.     Die 9383 sind die grüne B:
Das extended EDT (grüne Eindämmungslinien) hat bereits die rote I (9626), rote II (9428), rote III (9857) und rote IV (9601) abgeschlossen. Der Start der roten V auf 9689 ist impulsiv zählbar. Das Mindestziel der roten V/grünen C ist 10030.
b.    Die 9461 sind die grüne B:
Das extended EDT (orangene Eindämmungslinien) hat bereits die rote I (9857) und rote II (9601) abgeschlossen. Der Start der roten III auf 9689 ist impulsiv zählbar. Das Mindestziel der roten III ist 9998.
 
Das Ziel der grünen C wird auf jeden Fall oberhalb der grünen A (9946) liegen. Idealerweise wird dabei die obere Begrenzung des türkisfarbenen Trendkanals erreicht. Ob jedoch ein neues Allzeithoch ansteht – sei es als türkisfarbene Z (wenn oberhalb schwarze Trendlinie) oder blaue Alt: X (wenn unterhalb schwarze Trendlinie) – ist in Variante a völlig offen. Genauso gut kann die grüne C auch nur eine grüne II sein (wenn unterhalb 10100). In der Variante b sollte ein neues Allzeithoch mit grosser Wahrscheinlichkeit möglich sein.
 
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
Auch bezüglich des DJI verweise ich für die längerfristigen Betrachtungen auf das Big Picture von vorletzter Woche. Der 60 Minuten Chart zeigt den Verlauf der grünen V seit November. Diese zeigt mit einer kurzen roten W (16190), einer roten X (15870), einer langen roten Y (17990) und einer roten X2 (17045) eine eher ungewöhnliche Struktur. Dabei lief die rote Y zudem noch mit einer kurzen blauen a (16760), einer kurzen blauen b (16620) und einer gedehnten blauen c (161er Ausdehnung der a). Die orangene v der blauen c verlief dabei auch noch als EDT. Die rote X2 wurde dann erwartungsgemäss unterhalb des Ausgangspunktes des EDT (lila Markierung) beendet. Die genaue Lage der roten X2 lässt sich wegen der Abweichungen zwischen Kassa, Futures und Indikationen nicht bestimmen.
Der Anstieg zur roten Z verlief impulsiv und hat die blaue a (18095 und blaue b (17255) beendet. Der Anstieg auf 17915 sieht eher korrektiv (Doppelzigzag ?) als impulsiv aus – in diesem Fall würde dies für die orangene i eines EDTs sprechen und die 17685 könnten bereits die orangene ii sein. Ein möglicher Zielbereich der blauen c wäre die 61er Ausdehnung der roten Y (1836x – orangene Fibos).
Nachdem nun bereits zum dritten Mal der Trust-Bereich des extended EDTs in der grünen V angelaufen wird kann ich mir einen erneuten Rücksetzer unterhalb der 17255 nicht vorstellen.
 
Wie geht es weiter ?
Es müssen zwei Zielmarken erreicht werden:
Ein neues Hoch oberhalb 9946+X durch die grüne C und ein neues Allzeithoch im DJI. Erst nach Abarbeitung dieser Marken steht der grössere Rutsch im DAX und DJI an.
Es spricht sehr viel dafür das sowohl im DJI als auch DAX diese Ziele noch vor der Griechenland-Wahl jeweils im Rahmen eines EDTs direkt angelaufen werden.
Es ist deshalb in der kommenden Woche das Anlaufen des 10000er Bereiches zu erwarten – daran würde auch ein mögliches weiteres Tief im Rahmen der roten II/Alt: IV oberhalb 9428 nichts ändern.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Samstag, 3. Januar 2015

Letztes Biwak vor dem Gipfel


Ausgangslage
Nachdem in der abgelaufenen Woche keine entscheidenden Bewegungen zu verzeichnen sind verweise ich für die längerfristigen Betrachtungen auf den Artikel von letzter Woche. Die beiden Hauptvarianten sind nach wie vor
  • Variante 1 – der DAX steht kurz vor Abschluss der schwarzen X (normale Beschriftung, blaue EDT-Eindämmungslinien, grauer Pfad)
  • Variante 2 – der DAX ist noch mitten in der lila C der schwarzen X (umrandete Beschriftung, dunkelrote EDT-Eindämmungslinien, blauer Pfad)

Aktuelle Entwicklung im DAX
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf seit dem letzten Hoch türkisfarbene Y/blaue X im Detail. Die Abwärtsbewegung hat mit der Marke 9224 schulmässig des Ausgangspunkt des EDTs in der roten V der lila C der grünen A/W (9383) unterschritten. Dabei lässt sich die Abwärtsbewegung sowohl impulsiv (umrandete Beschriftung) als auch korrektiv als Triplezigzag (normale Beschriftung) zählen. Demzufolge könnte es sich sowohl um eine grüne I als auch um eine türkisfarbene X2 handeln.
Die Aufwärtsbewegung ab 9224 verläuft als Zigzag und hat mit dem Feiertagshoch bei 9946 den ersten Impuls als grüne A abgeschlossen. Eine mögliche Zählung als I einer grünen C kann wegen der Höhe der roten V und der MOB für die blaue X bei 10681 vernachlässigt werden.
Die grüne B hat mit dem Sylvesterabend-Tief bei 9662 alle Pflichtziele (insbesondere den Ausgangspunkt des EDTs in der roten V, hellgrüne Markierung) abgearbeitet und könnte demnach als Doppelzigzag fertig gezählt werden (grüne Alt: B). Alternativ dazu könnte auch die grüne B ein Triangle abgeschlossen haben (farbig hinterlegte Beschriftung).
Allerdings machen jeweils die Aufwärtsbewegungen keinen impulsiven Eindruck und sprechen daher eher für die Fortsetzung der grünen B als für eine laufende grüne C.
Somit läuft gerade eine rote B (bzw. blaue x2) entweder als Triangle und befindet sich in der blauen e (Zielbereich 9799 – 9833) oder als Zigzag-X-Flat (umrandete Beschriftung) mit Zielbereich knapp oberhalb der grau gepunkteten 0-x-Linie. In diesem Fall wären mögliche Ziele für die rote C/blaue z auf der Unterseite entweder das offene Gap vom 17.12. (9589) oder die untere Begrenzung des blauen Trendkanals (zur Zeit bei 949x). Ein möglicher Ansatz zum Verlauf der grünen B könnte dabei der grau gepunktete Trendkanal sein.
Das Ziel der grünen C wird auf jeden Fall oberhalb der grünen A (9946) liegen. Ob ein neues Allzeithoch ansteht – sei es als türkisfarbene Z (wenn oberhalb schwarze Trendlinie) oder blaue Alt: X (wenn unterhalb schwarze Trendlinie) – ist dabei völlig offen. Genauso gut kann die grüne C auch nur eine grüne II sein (wenn unterhalb 10100). 

Aktuelle Entwicklung im Dow Jones

Auch bezüglich des DJI verweise ich für die längerfristigen Betrachtungen auf den Artikel von letzter Woche. Der 60 Minuten Chart zeigt den Verlauf der grünen V seit November. Diese zeigt mit einer kurzen roten W (16190), einer roten X (15870), einer langen roten Y (17990) und einer roten X2 (17045) eine eher ungewöhnliche Struktur. Dabei lief die rote Y zudem noch mit einer kurzen blauen a (16760), einer kurzen blauen b (16620) und einer gedehnten blauen c (161er Ausdehnung der a). Die orangene v der blauen c verlief dabei auch noch als EDT. Die rote X2 wurde dann erwartungsgemäss unterhalb des Ausgangspunktes des EDT (lila Markierung) beendet. Die genaue Lage der roten X2 lässt sich wegen der Abweichungen zwischen Kassa, Futures und Indikationen nicht bestimmen.
Der Anstieg zur roten Z verlief impulsiv und hat die blaue a bereits beendet mit der orangenen i (17430), orangenen ii (17055), orangenen iii (17900), die sehr kurze orangene iv (17750) und orangene v (18095). Die blaue b hat ihr bisheriges Tief bei 17725 und damit knapp oberhalb des 38er RTs (blaue Fibos) erreicht. Der Anstieg auf 17865 sieht eher korrektiv (Zigzag) als impulsiv aus – in diesem Fall würde die blaue b noch weitere Ziele auf der Unterseite ansteuern, z.B. 50er RT (1757x) oder 61er RT (1744x). Dies muss aber nicht sein. Ein möglicher Zielbereich der blauen c wäre die 61er Ausdehnung der roten Y (1836x – orangene Fibos).

Wie geht es weiter ?
Der Gipfel ist in Sicht – DAXi ruht sich deshalb etwas aus und sammelt noch einmal Kraft vor dem finalen Anstieg dieser Bergetappe.
Vermutlich ist die Korrektur der grünen B im DAX bzw. blauen b im DJI noch nicht ganz fertig. Es könnte also Anfang der kommenden Woche noch etwas tiefer gehen. Im Laufe der kommenden Woche sollte dann aber auf jeden Fall der letzte Anstieg vor einer grösseren Korrektur starten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige