Anzeige

Montag, 26. September 2016

DAX geht in die Verlängerung

Die kurze Einschätzung der Lage
 
 
Das Abdrehen des DAX knapp vor der lila 0-b-Linie ist ein Indiz für eine zeitliche Streckung der laufenden Aufwärtskorrektur. Selbst mit einem allfälligen Hoch oberhalb 10807 ist für die Aufwärtsbewegung seit 8695 auf direktem Weg kein gültiges Abschlussmuster mehr erreichbar. Dennoch bleibt – auch mit dem heutigen Rücksetzer – die lila 0-b-Linie das Nahziel auf der Oberseite.
 
Anzeige




Samstag, 24. September 2016

DAX und DJI ohne Schwung ins Wochenende


Ausgangslage

Seit dem Tief bei 4965 im September 2011 wurde im DAX im April 2015 bei 12404 eine korrektive Aufwärtsbewegung als Zigzag abgeschlossen. Dieses Hoch wurde in der Overnight-Indikation erzielt, was ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs ist und sich damit im Big Picture entweder als extrem überschiessende rote X einer lila 2 (Mindestziel 8151) oder als lila 1 (bzw. blaue Y der lila 1) eines EDTs einordnen lässt.

Anzeige



Donnerstag, 22. September 2016

DAX vor grösserem Rücksetzer ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Der heutige Anstieg im DAX auf 10707 sollte ein klares Zeichen für einen bevorstehenden Bruch der lila 0-b-Linie sein, der vermutlich korrektiv in Form eines Zigzags erfolgen wird. Sollte zusätzlich auch noch ein neues Hoch oberhalb 10807 markiert werden kann die Aufwärtsbewegung seit 8695 beendet sein.

Anzeige



Mittwoch, 21. September 2016

Unsicherheit im DAX geht weiter

Die kurze Einschätzung der Lage
 
 
Die maximale Unsicherheit im DAX besteht unverändert weiter. Der Abschluss eines Aufwärtsimpulses bei 10535 lässt weiterhin alle Optionen zu - sowohl der direkte Weg zur lila 0-b-Linie bzw. einem neuen Hoch über 10807 als auch die Möglichkeit eines weiteren Rücksetzers unter 10245 stehen auf der Agenda. 
 
Anzeige




Dienstag, 20. September 2016

Der DAX macht es spannend ...

Die kurze Einschätzung der Lage

 
Der DAX hat mit seinen Anstieg fast die Marke 10474 erreicht. Mit überschreiten dieser Marke dürfte der direkte Weg zur lila 0-b-Linie bzw. einem neuen Hoch über 10807 frei sein. Allerdings bleibt unterhalb der lila 0-b-Linie immer die Möglichkeit eines weiteren Rücksetzers unter 10245 bestehen. Der DAX behält die maximale Unsicherheit und damit auch die Spannung bei.
 
Anzeige




Montag, 19. September 2016

Mühsamer DAX-Anstieg

Die kurze Einschätzung der Lage
 
 
Der DAX hat seinen korrektiven und mühsamen Anstieg seit 10245 fortgesetzt. Sollte dieser Anstieg die Marke 10474 überschreite dürfte im DAX der direkte Weg zur lila 0-b-Linie bzw. einem neuen Hoch über 10807 frei sein. Unterhalb der Marke 10474 muss jederzeit mit einem weiteren Tief unter 10245 gerechnet werden. 
 
Anzeige



Samstag, 17. September 2016

Abschliessender Anstieg in DAX und DJI voraus ?



Ausgangslage

Seit dem Tief bei 4965 im September 2011 wurde im DAX im April 2015 bei 12404 eine korrektive Aufwärtsbewegung als Zigzag abgeschlossen. Dieses Hoch wurde in der Overnight-Indikation erzielt, was ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs ist und sich damit im Big Picture entweder als extrem überschiessende rote X einer lila 2 (Mindestziel 8151) oder als lila 1 (bzw. blaue Y der lila 1) eines EDTs einordnen lässt.

Anzeige



Donnerstag, 15. September 2016

DAX signalisiert ausstehendes Tief

Die kurze Einschätzung der Lage



Mit dem korrektiv erzielten Tief bei 10299 aus der Overnight-Indikation signalisiert der DAX ein noch ausstehendes Tief unterhalb 10299. Dabei scheint sich der DAX immer noch in einer Konsolidierung zu befinden.

Anzeige



Mittwoch, 14. September 2016

DAX mit zäher Konsolidierung

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX hat sich in seiner Konsolidierung seit dem Anstieg auf 10549 festgebissen. Diese Konsolidierung kann sich noch eine ganze Weile hinziehen. Solange sich dabei der DAX über 10306 hält kann er auf dem direkten Weg zu einem korrektiven Hoch oberhalb 10807 und damit einer kleinen Bullenfalle sein.

Anzeige



Dienstag, 13. September 2016

DAX auf dem Weg zu einer Bullenfalle ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX hat nach dem gestrigen Abschluss einer Korrekturwelle bei 10306 nebst sofortigem Anstieg auf 10549 den heutigen Tag zur Konsolidierung und Besinnung genutzt. Es spricht viel dafür, dass der DAX auf dem direkten Weg zu einem korrektiven Hoch oberhalb 10807 und damit einer kleinen Bullenfalle ist.

Anzeige



Anzeige