Anzeige

Samstag, 27. August 2016

Yellen-Verwirrung zum Wochenausklang in DAX und DJI




Ausgangslage

Seit dem Tief bei 4965 im September 2011 wurde im DAX im April 2015 bei 12404 eine korrektive Aufwärtsbewegung als Zigzag abgeschlossen. Dieses Hoch wurde in der Overnight-Indikation erzielt, was ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs ist und sich damit im Big Picture entweder als extrem überschiessende rote X einer lila 2 (Mindestziel 8151) oder als lila 1 (bzw. blaue Y der lila 1) eines EDTs einordnen lässt.

Anzeige




Donnerstag, 25. August 2016

Der DAX täuscht an ...

Die kurze Einschätzung der Lage



Der heutige DAX-Rücksetzer hat zwar den impulsiven Charakter des gestrigen Hochs negiert, jedoch wenig an dem impulsiven Charakter des laufenden Anstiegs geändert. Der DAX hat heute einen Weg nach unten angetäuscht - es bleibt aber weiterhin der Anstieg oberhalb der Marke 10807 das Ziel des Weges.

Anzeige



Mittwoch, 24. August 2016

DAX-Impuls wie aus dem Lehrbuch ...

Die kurze Einschätzung der Lage


Der laufende DAX-Anstieg verläuft weiterhin impulsiv und könnte in keinem Lehrbuch besser beschrieben werden. Der DAX scheint damit das nächste Hoch oberhalb 10807 fest in seiner Agenda aufgenommen zu haben.

Anzeige



Dienstag, 23. August 2016

DAX wieder auf dem Weg nach oben ?

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX-Anstieg seit dem gestrigen Tagestief bei 10387 hat sich nun doch noch zu einem Aufwärtsimpuls entwickelt. Der DAX scheint sich damit bereits wieder auf seinem Weg zur Marke 10807 zu befinden.

Anzeige



Montag, 22. August 2016

Kommt ein weiteres Tief im DAX ?

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat seine Ankündigung vom Freitag wahr gemacht und auf der Unterseite mit dem Tagestief von 10387 noch einmal nachgelegt. Damit könnte die Abwärtsbewegung beendet sein. Nach dem heutigen korrektiven DJI-Tief ist es jedoch fraglich, ob sich der DAX bereits wieder auf dem Weg zur Marke 10807 befindet oder ob ein weiteres Tief unterhalb 10387 angelaufen wird.

Anzeige



Samstag, 20. August 2016

DAX fest im DJI-Schlepptau


Ausgangslage

Seit dem Tief bei 4965 im September 2011 wurde im DAX im April 2015 bei 12404 eine korrektive Aufwärtsbewegung als Zigzag abgeschlossen. Dieses Hoch wurde in der Overnight-Indikation erzielt, was ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs ist und sich damit im Big Picture entweder als extrem überschiessende rote X einer lila 2 (Mindestziel 8151) oder als lila 1 (bzw. blaue Y der lila 1) eines EDTs einordnen lässt.

Anzeige




Donnerstag, 18. August 2016

DAX-Wahlrallye im Anmarsch ?

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX scheint es mit dem Schwungholen richtig ernst zu meinen. Die internen Strukturen der gestrigen Korrektur bis 10513 sowie des folgenden korrektiven Anstiegs sind starke Indizien für einen noch ausstehenden kräftigen Schub oberhalb 11431 – und dies, obwohl der DAX bereits alle seine Ziele erledigt hat und der Anstieg theoretisch sogar beendet sein könnte. Ist eine US-Wahlrallye bis Anfang November im Anmarsch ?

Anzeige




Mittwoch, 17. August 2016

Holt sich der DAX noch einmal Schwung ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX hat sich gegen die direkte Verwandlung des Match- oder Satzballs entschieden und scheint noch einmal Schwung für die Fortsetzung des Anstiegs zu holen. Zu beachten ist aber, dass der DAX bereits alle seine Ziele erledigt hat und damit auch der Anstieg bereits beendet sein könnte.

Anzeige


Dienstag, 16. August 2016

DAX bereits mit Match- oder Satzball ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Die tiefe Korrektur im DAX nach dem gestrigen korrektiven Hoch bei 10807 könnte Hinweise auf das vermutlich laufende Abschlussmuster geben, sofern die Marke 10625 nicht mehr unterschritten wird. Bestätigt sich zudem der korrektive Charakter der bisher erzielten 10807, so stellt sich beim nächsten zu erwartenden Hoch im DAX die Frage: spielt der DAX bereits einen Match- oder einen Satzball ?

Anzeige



Montag, 15. August 2016

Wartet der DAX auf das Ende der Olympiade ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Mit dem Anstieg auf 10807 hat der DAX zwar seine Aufwärtsbewegung weiter fortgesetzt, doch wurde das Hoch anscheinend mit einem korrektiven Muster erreicht. Damit könnte seit 10631 bereits ein Abschlussmuster laufen, dass sich zeitlich mit dem erwartet zähen Verlauf noch weiter ausdehnen könnte. Wartet der DAX für den Abschluss des Anstiegs erst das Ende der Olympischen Spiele in Rio ab ?

Anzeige



Anzeige