while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX mit fehlendem Tief im Abschlussmuster ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 31. August 2017

DAX mit fehlendem Tief im Abschlussmuster ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Mit Überschreiten der Marke 12062 hat sich der Kim’sche Raketenrücksetzer im DAX als korrektive Bewegung herausgestellt, womit sich das Auf und Ab der letzten Wochen als Abschlussmuster mit gut einschätzbaren fehlenden Bewegungen einordnen lässt.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des Rücksetzers seit dem Hoch 12953 in den letzten vier Wochen. Aufgrund des Bruchs der orangenen 0-b-Linie in der Abwärtsbewegung muss der Rücksetzer eines der Grundmuster Impuls, Flat oder Zigzag bilden. Der nicht impulsive Abschluss des Rücksetzers auf 11867 lässt ein laufendes EDT als Abschlussmuster schliessen, wobei das Zigzag wegen der internen Muster des EDTs die Hauptvariante sein dürfte.

Zigzag (normale Beschriftung, blauer Pfad, Hauptvariante)
Der Rücksetzer kann als Zigzag mit roter A=12085 (blaue i=12707, blaue ii=12841, blaue iii=12311, blaue iv=12680 mit Hoch in der Overnight-Indikation, blaue v=12085), roter B=12299 (blaue a=12332, extrem überschiessende blaue b=12916, blaue c=12299) sowie laufender roter C (bisher 11867) als Expanding EDT (lila Eindämmungslinien) interpretiert werden. In der roten C kann bereits die blaue i=12019, blaue ii=12271, blaue iii=11867 sowie blauer iv mit Mindestziel 12118 nebst Bruch der oberen lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1221x) identifiziert werden. Die blaue iv befindet sich nach der orangenen w=12117 (Zigzag) und der orangenen x (bisher 12032) vermutlich bereits in der orangenen y. Die blaue v sollte die rote C unterhalb 11763 (lila Fibos) beenden und idealerweise oberhalb der lila Eindämmungslinie bleiben.

Flat (farbig hinterlegte Beschriftung, orangener Pfad, Nebenvariante)
Als Flat lässt sich der Rücklauf mit blauer a=12311, blauer b=12680 mit Hoch in der Overnight-Indikation, sowie laufender blauer c (bisher 11867) interpretieren. In der blauen c bildet sich vermutlich ein EDT (orangene Eindämmungslinien), das sich immer noch in der orangenen i (hellgrüne w=11916, laufende hellgrüne x=12250 als Flat mit grauer a=12299, grauer b=11867 sowie graue c bisher 12117 mit Ziel hellblaue 0-b-Linie (derzeit bei 1223x) nebst Bruch der tiefer verlaufenden orangenen Eindämmungslinie (derzeit bei 1219x) befindet. In der orangenen i steht zumindest noch ein Tief unterhalb 11867 im Rahmen der hellgrüne y aus. Allerdings passen in der hellgrünen x die internen Impulsstrukturen der grauen a als auch die Korrekturmuster der grauen b und auch der Zigzag-Anstieg der grauen c nicht zu einem Flat, was zur Einstufung dieses Szenarios als Nebenvariante führt. In dem EDT würde nach der orangenen i noch eine orangene ii (Zielbereich derzeit 12059 bis12369 – hellgrüne Fibos ausgehend von 11867) sowie orangene iii/v unterhalb der orangenen i anstehen.

Impuls (nicht explizit eingezeichnet, orangener Pfad, Nebenvariante)
Impulsiv kann der Rücklauf mit blauer i=12707, blauer ii=12841, blauer iii=12311, blauer iv=12680 mit Hoch in der Overnight-Indikation sowie laufender blauer v bisher 11987) als EDT (orangene Eindämmungslinien) gezählt werden. Die internen Strukturen der blauen v sind identisch zu den Mustern in der blauen c des Flat-Szenarios, weshalb das Impuls-Szenario zur besseren Übersictlichkeit nicht explizit im Chart eingezeichnet ist.

Der Abschluss des Rücklaufs wird eine türkisfarbene X (orangener Pfad im Tageschart aus der Wochenendanalyse) oder eine rote A/I/W (dunkelgrüner Pfad im Tageschart aus Wochenendanalyse) markieren.

Fazit:
Der DJI bleibt mit seinen Allzeithochs immer noch unterhalb der blauen Eindämmungslinie und steckt vermutlich mitten in einem Aufwärtsimpuls, dessen Ziel die blaue Eindämmungslinie auf der Oberseite sein könnte. Der DJI hat mit seinem Rücksetzer auf 21598 vermutlich noch nicht die Zwischenkorrektur abgearbeitet und auch der DAX hat seinen Rücklauf vom letzten Allzeithoch noch nicht beendet. Mit dem Bruch der Marke 11916 ist im DAX die sehr starke Sommerrallye aus dem Rennen – es bleiben aber sowohl die direkte Fortsetzung des Rücksetzers als auch ein erneutes Allzeithoch im Rahmen der Jahresendrallye als Szenarien bestehen, wobei bei einer Bestätigung des laufenden Abschlussmusters ein Szenario mit einem neuen Allzeithoch zu erwarten wäre.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige


Kommentare:

  1. In der Overnight-Indikation ist nicht viel passiert. Der DAX befindet sich vermutlich bereits in der orangenen y der blauen iv mit Ziel lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1220x - MOB 12271). In diesem Bereich sollte die blaue v starten.


    
Im DJI lässt sich bei 21598 ein Flat-X-Zigzag als graue a fertig zählen. Der Anstieg auf 21918 zeigt in seinen internen Strukturen jedoch keine Impuls-Fibos und hat als Doppelzigzag eine a der grauen b bei 21918 beendet. Nach der b=21645 läuft bereits die c (bisher 21986, i=21723, ii=21645, iii=21952 mit Bruch 0-b-Linie, iv =21831 und laufende v bisher 21986. In der v kann bisher eine i=21912, ii=21857, .i=21986, .ii=21907, laufende .iii gezählt werden. Seit der Abarbeitung der 0-b-Linie kann die graue c jederzeit starten, wobei mindestens ein weiteres Hoch im Rahmen der v noch zu fehlen scheint. Dabei kann sich die v auch noch weiter ausdehnen und die graue b darf 22178 auch überschießen.

    AntwortenLöschen
  2. Moin Robby,
    was wäre wenn das Mob bei 12271 bei der blauen IV gebrochen wird.
    Fallen dann die Grundmuster als Abschluss nebst weiterem Tief weg?
    Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oberhalb 12271 wäre es der orangene Pfad. Die Muster bleiben, nur die Ziele sind unschärfer

      Löschen
  3. Hallo Robby,

    meine Ziele sehen kein neues Tief.
    Welcher Count greift bei einem direkten Durchlauf zum ATH?

    Besten Dank!

    Gruß
    Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Tief im DAX war korrektiv und der Anstieg im DJI ebenso. Es fehlt daher in beiden Indizes ein Tief. Ich kann bisher auch keinen fertigen Korrektiven Count zählen

      Löschen

Anzeige