while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX baut Rücklauf aus

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 25. Januar 2018

DAX baut Rücklauf aus

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat den Rücklauf vom Allzeithoch weiter ausgebaut ohne dass sich hierdurch eine Veränderung in der Lageeinschätzung ableiten lässt. Die Winterrallye bleibt weiter im Fokus der Betrachtung.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der starke Anstieg über die violette Eindämmungslinie lässt bei 13534 den Abschluss der orangenen A aus dem Big Picture vermuten. Die preislich sehr kurze orangene B könnte bei 12741 bereits beendet worden sein (blauer Pfad). Alternativ könnten die 12741 aber auch erst die lila Alt: A/W der orangenen B markieren (orangener Pfad). Die MOB der orangenen B ist 9155, das 23er RT der orangenen A wäre bei 12500 (violette Fibos).

Die korrektiven Alternativszenarien mit einer immer noch laufenden orangenen Alt: B/X sind im Detailcount analog zur Hauptvariante und deshalb in der folgenden Betrachtung nicht explizit reflektiert.

Der Anstieg auf 13425 lässt sich als vollständiger Aufwärtsimpuls und damit als lila 1 mit roter I=12841, roter II=12795, roter III=12928, roter IV=12848 sowie einer gedehnten roten V=13425 interpretieren. Die Signalisierung eines Grundmusters durch die hellgrüne 0-b-Linie unterstützt diese Annahme.

Die lila 2=12134 (MOB 12741) wurde wahrscheinlich als Flat mit roter A=13148, roter B=13353 sowie roter C=13134 unterhalb des 38er RTs beendet.

Die lila 3 (bisher 13600) lässt sich impulsiv mit roter I=13600 (blaue i=13253, blaue ii=13233 (Doppelflat mit orangene w=13134, orangene x=13306, orangene y=13233), orangene i=13281, orangene ii=13257, orangene iii=13447, orangene iv=13397, orangene v/blaue iii=13482, blaue iv=13417, blaue v=13600) sowie roter II bzw. deren blaue Alt: a (bisher 13220 – MOB 13134) als Flat-X-Zigzag (orangene w=13516, orangene x=13574, orangene y bisher 13220) zählen. Der vermutlich korrektive Start der Aufwärtsbewegung würde für eine laufende blaue Alt: b mit der grauen 0-b-Linie als Ziel sprechen (derzeit bei 1554x). Die nächsten anstehenden Ziele der roten III sind das Mindestziel 13717 oder die 161er Ausdehnung 13974 (dunkelgrüne Fibos). Aus Sicht der lila 3 sollte zumindest die 100er Ausdehnung bei 13818 oder sogar die 161er Ausdehnung bei 14240 (hellgrüne Fibos) erreicht werden (blauer Pfad).

Mit dem Erreichen von 13600 dürfte die korrektive Interpretation des Anstiegs seit 13134 lediglich eine statistische Nebenvariante sein – muss aber bis zum Überschreiten der 161er Marke der roten B/X (13605 - orangene Fibos) unter Beobachtung bleiben. In der korrektiven Interpretation wurde bei 13134 erst die rote Alt: A/W (blaue Alt: a=13148, blaue Alt: b=13353, blaue Alt: c=13134) beendet. Die rote Alt: B/X=13600 kann als Doppelzigzag (blaue Alt: w=13264, blaue Alt: x=13199, blaue Alt: y=13600) fertig gezählt werden. Das 61er Mindestziel einer roten Alt: C bei 13419 (lila Fibos) wurde bereits erreicht, sollte aber noch unter die orangene 0-b-Linie (derzeit bei 1314x) zum Abschluss der lila Alt: 2 führen. Die interne Struktur der Abwärtsbewegung deutet auf eine rote Alt: Y (MOB 12741 – blaue Alt: a bisher 13220, laufende blaue Alt: b) hin (brauner Pfad).

Korrektiv bietet sich für die lila Alt: B/X=13600 die Interpretation als Zigzag mit roter Alt: A=13425, roter Alt: B=13134, roter Alt: C=13600) an. Die lila Alt: Y (Mindestziel 13524; blaue Alt: a bisher 13220, laufende blaue Alt: b) könnte – muss aber nicht – die orangene Alt: B unterhalb 12741 beenden (orangener Pfad). Für eine lila C würde bereits das 61er RT bei 13110 (blaue Fibos) ausreichen.

Fazit:
Der DJI hat die impulsive Interpretation des Anstiegs seit 17476 bestätigt und auch der DAX hat mit dem klaren Bruch der violetten Eindämmungslinie deutliche Ambitionen auf der Oberseite angemeldet. Dabei zeigt in den letzten Wochen der DAX eine signifikante Schwäche gegenüber einem unbändig vorauseilenden DJI. Der DAX befindet sich nach dem kleinen Rutsch zum Jahreswechsel vermutlich bereits mitten in einer Winterrallye. Es ist damit in beiden Indizes mit weiter steigenden Kursen zu rechnen, auch wenn sich der DJI bereits im langjährigen Zielbereich befindet.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige




Kommentare:

  1. Im DAX könnte bei 13220 eine komplexe Korrektur fertig gezählt werden und damit eine rote II oder blaue Alt: a sein. Der laufende Anstieg auf 13356 ist vermutlich korrektiv und kann als Flat (w) mit a=13324, b=13284, c=13356 interpretiert werden. Eine impulsive Zählweise mit i=13275, ii=13272 (mit üb), .i=13324, ..ii=13305 (mit üb) kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Die vermeintliche blaue Alt: b sollte möglichst die graue 0-b-Linie knacken (derzeit bei 1353x) und kann – zumindest im Rahmen der roten II - auch auf der Oberseite überschiessen (bis 13834). Es bleiben alle aufgezeigten Pfade im Rennen.

    Im DJI hat die hellgrüne v/orangene iii bislang 26454 erreicht. In der hellgrünen v scheint eine Unter-iv bei 23002 beendet worden zu sein. Die Unter-v kann mit grauer i=23621, grauer ii=23242, grauer iii=24323, grauer iv=24070 und laufender grauer v gezählt werden. Die graue v befindet sich nach der .iv=24509 immer noch in der .v, in der vermutlich erst die ..i=24872, ..ii=24736 (als Doppelflat) sowie laufende ..iii (bisher 26454) gezählt werden kann. In der ..iii wurden die …i= 25384, …ii=25244 (a=25240, b=25439, c=25444), …iii=26088 und …iv=25707 beendet. In der …v/..iii kann die ….i=26153, ….ii=25881 bzw. 26096 (mit üb=26391) und laufende ….iii (…..i=26391, …..ii=26096 oder Start bei 26096 (i=26424, ii=26289) gezählt werden. Ausgehend von 26881 läge das 161er Ziel bei 26599. Bei einer Zählweise mit 25707 als ….ii der …iii könnte aktuell aber auch der korrektive Abschluss der …iii als EDT laufen. Es gibt im DJI kein Signal für ein nahes Ende des Aufwärtsimpulses bevor nicht das 23er Mindestziel der ..iv (derzeit bei 26048) abgearbeitet wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Rücksetzer auf 13264 ist der korrektive Charakter der Aufwärtsbewegung seit 13220 klar

      Löschen
    2. Eine Frage zum DJI – die Abarbeitung eines EDT würde bedeuten, dass der DJI unter 26.452 verbleibt und kein neues Hoch macht.? Danke!

      Löschen
    3. Das heißt es nicht. Es kann weitere Hochs geben, muss aber anschließend nochmal unter 26096 zurück.

      Löschen
    4. Zum DAX: Die nun enttarnte Korrektive Aufwärtsbewegung erfolgt doch immer dreiwellig oder? D.h. er dürfte jetzt nicht mehr über 13.356 hinauskommen. Korrekt?

      Löschen
    5. Das bedeutet nur das bei 13356 eine abgeschlossene Korrekturwelle ist. Die kann eine Unterwelle einer Korrektur bilden, die dann wiederum über 13356 hinaus gehen kann.

      Löschen
  2. Dax 13264 ? Bei jfd war Tief heute bei 13274 !

    AntwortenLöschen

Anzeige