while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Gesunder Rücklauf im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 10. Januar 2018

Gesunder Rücklauf im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat sich nun doch noch zu einem ersten Zwischenabschluss durchgerungen und den Übergang in ein gesundes Impulsmuster mit einem deutlichen Rücklauf eingeleitet.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der starke Anstieg über die violette Eindämmungslinie lässt den Rücksetzer auf 11867 als grüne 4 und den starken impulsiven Folgeanstieg auf 13534 als grüne 5 einer orangenen A aus dem Big Picture vermuten. Es gibt in der grünen 5/orangenen A keine offenen Ziele mehr.

Für die orangenen B (blauer Pfad) kann kein konkreter Zielbereich abgeleitet werden. Die orangene B sollte zeitlich und preislich deutlich sichtbar sein, darf aber auch oberhalb des 23er RT der orangenen A (12500 – violette Fibos) bleiben. Die MOB der orangenen B ist 9155.

Die korrektiven Alternativszenarien mit einer immer noch laufenden orangenen Alt: B/X sind im Detailcount analog zur Hauptvariante und deshalb in der folgenden Betrachtung nicht explizit reflektiert.

Der Rücksetzer auf 12741 kann als Flat mit roter A=12844, roter B=13349 sowie roter C=12741 interpretiert werden. Damit könnte eine sehr kurze orangene B bei 12741 bereits beendet worden sein (blauer Pfad). Alternativ könnten die 12741 aber auch erst die lila Alt: A/W der orangenen B markieren (orangener Pfad).

Der Anstieg auf 13425 lässt sich als vollständiger Aufwärtsimpuls mit roter I=12841, roter II=12795, roter III=12928, roter IV=12848 sowie einer gedehnten roten V interpretieren. Die rote V kann mit blauer i=12952, blauer ii=12891, blauer iii=13026, blauer iv=12968, orangener i=13017, orangener ii=12986, orangener iii=13122, orangener iv=13075, hellgrüner i=13208, hellgrüner ii=13154, hellgrüner iii=13414, hellgrüner iv=13343 und hellgrüner v=13425 gezählt werden.

In Verbindung mit dem Rücksetzer unterhalb des 23er RTs bei 13264 (graue Fibos) dürfte bei 13425 eine lila 1 markiert worden sein. In der lila 2 wurde vermutlich erst die blaue a=13224 (Flat-X-Zigzag; hellgrüne w=13242, hellgrüne x=13294, hellgrüne y=13224) beendet. Die blaue b sollte zumindest das 38er RT (13301 – braune Fibos) erreichen und möglichst die graue 0-b-Linie (derzeit bei 1335x) brechen, bevor die blaue c die lila 2 idealerweise unterhalb des 38er RT bei 13164 komplettiert (blauer Pfad). Allerdings wäre der bisherige Rücklauf für eine gedehnte lila 1 und eine kurze lila Alt: 2 bereits ausreichend tief gelaufen.

Korrektiv bietet sich für die lila B/X die Interpretation als Zigzag mit roter Alt: A=13425, roter Alt: B (bisher 13224) und fehlender roter C mit 61er Mindestziel bei 13646 (hellgrüne Fibos – ausgehend von 13224) an. Die rote Alt: A wäre in dieser Zählweise für den orangenen Pfad bereits verhältnismässig hoch gelaufen, zumal eine rote Alt: C kaum unterhalb des bisherigen Allzeithochs bei 13534 bleiben würde und damit auch nicht vom blauen Pfad unterscheidbar wäre. Ein direkter Rücklauf unterhalb 13741 mit einer lila Alt: B/X=13425 und laufenden lila C/Y wird durch die internen Strukturen nicht unterstützt (hellgrüner Pfad).

Fazit:
Der DJI hat die impulsive Interpretation des Anstiegs seit 17476 bestätigt und auch der DAX hat mit dem klaren Bruch der violetten Eindämmungslinie deutliche Ambitionen auf der Oberseite angemeldet. Dabei zeigt in den letzten Wochen der DAX eine signifikante Schwäche gegenüber einem unbändig vorauseilenden DJI. Im DAX dürfte der kleine Rutsch zum Jahreswechsel bereits der ersehnte Abschluss einer preislich eher kurzen Korrekturphase und der Ausgangspunkt einer Winterrallye sein. Es ist damit in beiden Indizes mit weiter steigenden Kursen zu rechnen, auch wenn sich der DJI bereits im langjährigen Zielbereich befindet.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige




Kommentare:

  1. Der DAX befindet sich nach der lila 1=13425 vermutlich immer noch in der lila 2 (bisher 13224; blaue a=13224, blaue b bisher 13307 mit abgearbeiteten 38er RT). Es fehlt in der blauen b noch der Bruch der grauen 0-b-Linie (derzeit bei 1332x) – dieser wäre aber keine Pflicht bei einer laufenden y (mit w=13332, x=13380). Idealerweise sollte in der lila 2 (MOB 12741) noch das 38er RT bei 13164 angelaufen werden; es ist aber auch ein Anstieg der blauen b oberhalb 13425 denkbar (alles im blauen Pfad)

    Im DJI dehnt sich die hellgrüne v/orangene iii weiter nach oben aus. In der hellgrünen v scheint eine Unter-iv bei 23002 beendet worden zu sein. Die Unter-v kann mit grauer i=23621, grauer ii=23242, grauer iii=24323, grauer iv=24070 und laufender grauer v gezählt werden. Die graue v befindet sich nach der .iv=24509 immer noch in der .v, in der vermutlich erst die ..i=24872 und ..ii=24736 (als Doppelflat) beendet wurde. Die ..iii (bisher 25439) hat bereits die 161er Ausdehnung 25318 hinter sich gelassen. Der Rücklauf von 25384 war zu kurz für eine ..iv und ist deshalb als Unter-ii der ..iii einzuschätzen, solange nicht doch noch ein Rücksetzer auf das 23er RT bei 24231 erfolgt. Ausgehend von 25106 scheint ein Impuls mit …i=25384, …ii=25240 sowie …iii (161er Ausdehnung bei 25671) mit ….i=25439 und ….ii (a=25244, b bisher 25417, c derzeit mit Ziel unterhalb 61er Ausdehnung bei 25296 bzw. 0-b-Linie der b; derzeit bei 2529x) zu laufen.

    AntwortenLöschen
  2. Gibt es eigentlich eine Marke vor der 13.425, ab der die Abarbeitung des 38RT unwahrscheinlich ist? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine Marke gibt es leider nicht. Die blaue b kann eben auch über 13425 hinaus gehen. Danach wäre die Abarbeitung des 38er RTs zwar sehr unwahrscheinlich aber trotzdem immer noch möglich.

      Löschen
    2. Okay! Aber andersherum wäre nach Abarbeitung des RT auf Grund der Strukturen doch eigentlich kein anderer Weg denkbar als wieder UP, oder?

      Löschen
    3. Die Strukturen sind verhältnismässig klar. Es spricht viel dafür das das Hoch bei 13425 impulsiv war - und ein Impuls kommt selten allein. In Verbindung mit den Strukturen im DJI sollte es also wieder vor der Marke 12741 nach oben gehen.

      Es ist aber wie immer: es gibt keine 100%ige Sicherheit

      Löschen
    4. Versteh ich doch! Danke für diese klare Einschätzung!!

      Löschen
    5. Rechnest du denn mit einer knappen Abarbeitung des RT? Oder saust der Index in diesen Fällen meistens deutlich darüber hinaus?

      Löschen
    6. Da gibt es keinerlei Anhaltspunkte. Ich gehe von einer Gleichverteilung der Rückläufe aus - d.h. je tiefer desto unwahrscheinlicher. Es ist einfach alles möglich.

      Löschen
    7. Falls du gerade busy bist, zur Info: das RT ist durch!

      Löschen
  3. Antworten
    1. Gibt es jetzt Marken, deren Überschreitung zeigt, dass das jetzt nach unten hin ausreichend war? Danke!

      Löschen
    2. Solche Marken wären schön...
      Gibt es aber nicht. Ein gutes Indiz ist lediglich ein Anstieg über 13596.

      Löschen

Anzeige