while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Korrektive Muster dominieren den DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 19. März 2018

Korrektive Muster dominieren den DAX

Die kurze Einschätzung der Lage


Die korrektiven Muster dominieren auch in der neuen Woche den DAX. Die Erholung hat den in der letzten Woche gestarteten Impuls vorzeitig abgebrochen und ihrerseits die Zwischenkorrektur fortgesetzt.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Die lila bzw. orangene B hat mit dem Rutsch auf 11679 ihr Abwärtspotenzial weitgehend ausgereizt und mittlerweile sogar das 38er RT bei 11861 (violette Fibos) abgearbeitet. Eine mögliche weitere Ausdehnung der grünen Alt: B/X (türkisfarbener Pfad aus dem Tageschart) ist nicht explizit im 60 Min. Chart reflektiert.

Die lila bzw. orangene B bildet jeweils ein Flat roter A=11867 bzw. grüner A=12741, roter bzw. grüner B=13600 (Zigzag) und roter bzw. grüner C=11679 (Impuls - knapp vor der MOB 11525 der grünen C).

Im Rahmen der lila bzw. orangenen C ist eine Frühlingsrallye zu erwarten. Eine lila C sollte den Zielbereich zwischen 13600 und 14696 (lila Pfad) ansteuern; eine orangenen C hat den Zielbereich zwischen 14386 bis 18765 (rote Fibos; blauer Pfad). Der Start der lila bzw. orangenen C kann impulsiv und korrektiv als lila 1=12672 interpretiert werden.

Die laufende lila 2 kann bislang als Flat mit blauer a=11908, blauer b=12606 sowie blauer c=11729 gezählt werden und hat erst die rote A/W=11729 markiert.

Der Start der roten B/X lässt sich als Flat (blaue a/w=12477) plausibel erklären. Die rote B/X befindet sich vermutlich immer noch in der blauen b/x (bisher 12158 mit abgearbeiteten 38er RT 12191 – orangene Fibos). Die blaue b/x kann als Flat oder Triangle mit orangener a=12115, orangener b=12453 sowie orangener c (bisher 12158) interpretiert werden. Ein Flat als blaue b/x könnte jederzeit abgeschlossen werden. In einem Triangle als blaue b/x wäre noch eine orangene d (50er Mindestziel 12305 – graue Fibos) und orangene e zu erwarten.

Das 61er Mindestziel einer eventuell gestarteten blauen c wäre 12621 (hellblaue Fibos). Die blaue c/y kann 12674 überschiessen und sich bis zur 161er Ausdehnung der roten B/X bei 13254 (hellgrüne Fibos) vorpreschen. Andere Verlaufsformen sind in vielfältiger Form möglich und aus Vereinfachungsgründen nicht im 60 Min. Chart dargestellt.

Ausgehend von 11729 liegt das Mindestziel einer impulsiven lila 3 bei 12965, die 161er Ausdehnung bei 13334 (lila Fibos).

Fazit:
Der DJI hat die impulsive Interpretation des Anstiegs seit 17476 bestätigt und mit dem starken Rücksetzer auf 23110 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Der DAX hat zwar mit dem klaren Bruch der violetten Eindämmungslinie deutliche Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, diese dürften aber langfristig erst mit einem Umweg über die Marke 10648 realisierbar sein. Mittelfristig sollte die Frühlingsrallye zu einem neuen Allzeithoch führen, dem dann ein panisches Sommergemetzel folgen könnte. Die Frühlingsrallye bleibt aber weiterhin in korrektiven Mustern gefangen, in denen nach der laufenden Erholung noch einmal ein deutlicher Rücklauf zu erwarten ist.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige




Kommentare:

  1. Im DAX läuft seit dem Tief bei 11729 die rote B/X einer lila 2 und blauer a/w=12477 als Flat. Die blaue b/x könnte bereits als Flat mit orangener a=12115, orangener b=12453, orangener c=12158 beendet worden sein; der Start lässt sich impulsiv als graue a/i=12248, kurzer grauer b/ii=12217 sowie laufender c/iii (bisher 12265) und damit als laufende blaue c/y zählen. In einer blauen b/x als Triangle wäre das 50er Mindestziel einer orangenen d bei 12306.

    Im DJI scheint die grüne B als Flat (roten A=25822, laufende rote B bisher 24212) zu verlaufen, dass wegen des unsauberen Verlaufs der 0-b-Linie der grünen A als überschiessende Korrekturwelle mit Ziel oberhalb 26703 favorisiert ist. Die rote B könnte entweder ein Zigzag-X-Flat mit blauer w=24212, blauer x=25505, blauer y (a=24452, laufende b bisher 24700 mit Ziel 0-b-Linie – derzeit bei 2489x bzw. 38er RT 24854, c idealerweise mit Ziel unterhalb 24212) oder ein Triangle (blaue a=24212, blaue b=25505, blaue c=24452, laufende blaue d bisher 24700 mit 50er Ziel oberhalb 24978, blaue e mit 38er Mindestziel der roten B bei 24786). Es bleibt nach wie vor im DJI ein Hoch oberhalb 26703 offen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Anstieg auf 12287 dürfte klar korrektiv und damit ein Zigzag sein. Das spricht entweder für eine blaue b/x als Triangle oder eine laufende blaue y.

      Löschen
    2. Wenn ich es recht verstehe, kann es also im DAX jetzt nach erreichen der 12.305 entweder sofort weiter rauf gehen oder noch einmal down vor dem nächst größeren Anstieg. Ist der DJI unten fertig? Danke!

      Löschen
    3. Im DAX sind die beiden skizzierten Verlaufsformen (blaue y als Flat bzw. blaue b/x als Triangle) sehr ähnlich und u. U. nicht unterscheidbar. Beide Formen gehen davon aus das der DAX jetzt oberhalb 12158 bleibt.

      Im DJI gibt es keine neuen Erkenntnisse. Es ist lediglich klar das die rote B nicht fertig ist. Es kann tiefer gehen, muss aber nicht.

      Löschen

Anzeige