while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der schwerfällige Gang des DAX ...

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 1. Oktober 2018

Der schwerfällige Gang des DAX ...

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat sich heute etwas von seiner Steigungslinie abgesetzt. Der schwerfällige Gang zum Allzeithoch kann in die nächste Runde gehen.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Die grüne 4 bzw. lila B bildet ein Flat lila A=11867 bzw. roter A=12741, lila bzw. roter B=13600 (Doppelzigzag) und lila bzw. roter C=11679. Dabei hat die grüne 4 bzw. lila B mit dem Rutsch auf 11679 ihr Abwärtspotenzial weitgehend ausgereizt.

Die laufende grüne 5 bzw. lila C könnte ihre Zwischenkorrektur beendet haben. Die grüne 5 bzw. lila C ist oberhalb 13600 zu erwarten (blauer Pfad); eine lila C sollte zudem unterhalb 14696 bleiben. Der Verlauf der grünen 5 bzw. lila C kann korrektiv und impulsiv interpretiert werden, wobei der tiefe Rücklauf seit dem Zwischenanstieg auf 12887 ein korrektives Muster bevorzugen lässt.

Grüne 5 bzw. lila C bildet ein Expanding EDT (hellgrüne Eindämmungslinien, farbig umrandete bzw. hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad, Hauptvariante)
Die grüne 5 bzw. lila C hat die lila 1=12672 als Doppelzigzag, die lila 2=11703 (MOB 11679) als Doppelflat sowie die lila 3=13208 abgeschlossen. Die lila 2 bildet - erwartungsgemäss für ein Expanding EDT - eine hellgrüne Eindämmungslinie. Die lila 4 (bisher 11861) könnte bereits beendet und die lila 5 (Jahresendrallye) gestartet worden sein.

Die lila 4 (bisher 11861 – MOB 11703) bildet ein Doppelflat (kurze rote W=12575, rote X=13186, rote Y bisher 11861 mit blauer a=12102, blauer b=12598, blauer c bisher 11861) und hat den Zielbereich der blauen c (von 12928 – grüne Fibos – bis zur MOB 11703) erreicht. Dabei kann die blaue c impulsiv mit orangener i=12533, orangener ii=12579, orangener iii=12396, orangener iv=12533 sowie orangener v=11861 fertig gezählt werden, was durch den Folgeanstieg oberhalb 12317 (graue Fibos) auch bestätigt sein sollte.

Die interne Struktur der lila 4 lässt als Folgebewegung zumindest einen Anstieg zur grauen 0-b-Linie (derzeit bei 1308x) als Etappenziel erwarten. Das Ziel der lila 5 liegt oberhalb 13600 und idealerweise unterhalb der hellgrünen Eindämmungslinie (derzeit 1390x). Die internen Strukturen der lila 5 lassen sich impulsiv (orangene i=12136, orangene ii=12062, kurze orangene iii=12461 unterhalb 161er Ausdehnung 12507 – hellblaue Fibos, sehr tiefe orangene iv bisher 12187 – MOB 12136) und korrektiv (orangene a=12136, orangene b=12062, orangene c/blaue w=12461, blaue x bisher 12187 mit Bildung neuer hellblauer 0-b-Linie) interpretieren. Der Anstieg auf 12374 sieht impulsiv aus (graue i=12274, graue ii=12244, graue iii=12363, graue iv=12333, graue v=12374) und könnte bereits der Start der orangenen v bzw. blauen y sein.

Aufgrund der Fibo-Relationen und dem Verlauf der hellblauen 0-b-Linie dürfte der Verlauf der lila 5 eher korrektiv zu werten sein, wobei in diesem Fall die hellblaue 0-b-Linie die Untergrenze für die Steigung der lila 5 bilden sollte. Konkrete Ziele für die blaue y (ausser einem Anstieg oberhalb 12461) lassen sich aus diesem Setup nicht ableiten. In der skizzierten impulsiven Zählweise würde – ausgehend von 12187 – eine gedehnte orangene v (161er Mindestziel 12631 – türkisfarbe Fibos) zur Vervollständigung des Impulses fehlen. In beiden Szenarien dürfte in den kommenden Wochen mit einem deutlichen - aber nicht sehr ehrgeizigen - Anstieg und einem goldenen Oktober zu rechnen sein.

Nach Anschluss der grünen 5 bzw. orangenen C steht zumindest ein Rücklauf auf den Ausgangspunkt des Expanding EDT bei 11679 – das bekannte Wintergemetzel – an.

Grüne 5 bzw. lila C verläuft impulsiv – impulsiver Anstieg seit 11703 (normale Beschriftung, blauer/grüner Pfad, Nebenvariante)
Die grüne 5 bzw. lila C hat die lila 1=12672 als Impuls abgeschlossen. Der Verlauf der hellgrünen 0-b-Linie signalisiert eine abgeschlossene lila 2=11703.

Der Anstieg seit 11703 lässt sich impulsiv in Form einer roten I=13208 sowie roten II (bisher 11861) als Start der lila 3 zählen. Die rote II (MOB 11703) verläuft analog zur lila 4 in der Hauptvariante und dürfte bereits beendet ein.

Die Tiefe der roten II könnte für die rote III mit Mindestziel 13624 (ausgehend von 11861) auf einen Anstieg über die 161er Ausdehnung 14295 (ausgehend von 11861 – orangene Fibos) hindeuten. Die 161er Ausdehnung der lila 3 liegt bei 13308 (lila Fibos).

Fazit:
Der DJI hat die impulsive Interpretation des Anstiegs seit 17476 bestätigt und mit dem starken Rücksetzer auf 23110 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Mit dem neuerlichen Allzeithoch hat der DJI sein Pflichtprogramm auf der übergeordneten Wellenebene erfolgreich absolviert und ist in das Schaulaufen mit Ziel oberhalb der 27k Marke übergegangen. Der DAX hat zwar mit dem klaren Bruch der violetten Eindämmungslinie deutliche Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, diese dürften aber langfristig erst mit einem Umweg über die Marke 10648 realisierbar sein. Kurz- bis mittelfristig fehlt im DAX noch ein neues Allzeithoch – eventuell im Rahmen der vermutlich bereits gestarteten Jahresendrallye -, das dann seinerseits zum Ausgangspunkt für ein panisches Wintergemetzel werden könnte.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige




Kommentare:

  1. Der DAX könnte bei 12187 die blaue x bzw. orangene iv beendet haben. Der Anstieg auf 12374 lässt sich impulsiv und korrektiv (als Flat) zählen. Demzufolge ist der Rücklauf auf 12272 in der Overnight-Indikation entweder als ii der blauen y bzw. orangenen iv oder als c/y (61er Mindestziel der c bei 12206) der blauen x bzw. orangenen iv zu werten. Eine laufende blaue y bzw. orangene v wäre erst oberhalb 12631 bestätigt, eine laufende blaue x bzw. orangene iv mit Bruch der hellblauen 0-b-Linie (derzeit bei 1222x).

    Der DJI hat mit dem neuen Allzeithoch sein Pflichtprogramm erledigt. Im DJI läuft seit 23528 die orangene 5 bzw. blaue 3. Der Anstieg lässt sich impulsiv als rote I=25084 und rote II=23988 zählen. Die rote III kann mit blauer i=24512, blauer ii=24041, blauer iii=25215, blauer iv=24925, laufender blauer v (bisher 26783; orangene i=25592, orangene ii=24965, orangene iii=25887, orangene iv=25604, orangene v bisher 26783) gezählt werden. Die orangene v befindet sich nach hellgrüner i=26168, hellgrüner ii=25953, kurzer hellgrüner iii=26783, hellgrüner iv=26333 vermutlich bereits in der gedehnten hellgrünen v (i=26737, ii bisher 26593 – 38er RT bei 26582) mit 161er Ziel 27246.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DAX hat die blaue 0-b-Linie durchbrochen. Entweder ist die blaue x noch nicht fertig oder der Anstieg ist impulsiv

      Löschen

Anzeige