while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX nimmt Tempo aus dem Anstieg

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 28. November 2018

DAX nimmt Tempo aus dem Anstieg

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat etwas Tempo aus der Aufwärtsbewegung genommen und sich wieder mehr seitlich orientiert. Das zu erwartende Ziel oberhalb 11691 sowie die Verlockungen der Marke 11997 sollten letztlich genügend Energie für die Fortsetzung der Jahresendrallye liefern.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat sehr wahrscheinlich bei 13600 die orangene A beendet. Die orangene B könnte ein Triplezigzag, Flat, Triangle oder komplexe Korrektur bilden.

Orangene B bildet ein Flat, Triangle oder komplexe Korrektur; grüne A/W bereits abgeschlossen (Hauptvariante; blauer Pfad)
Die grüne A/W=11007 bzw. orangene Alt: B/X bildet ein Flat mit lila A=11679, lila B=13186 sowie lila C=11007 (rote I=12102, rote II=12461 + X, rote III=12049, rote IV=11691, rote V=11007 als angedeutetes EDT). Der Anstieg über 11433 signalisiert eine bereits laufende grüne B/X (bisher 11444; „Jahresendrallye“) oder sogar den Start der orangenen Alt: C.

Der Start der grünen B/X bzw. orangene Alt: C lässt sich impulsiv (blaue i/a=11444, blaue ii/b bisher 11264) und korrektiv (blaue a/w=11444, laufende blaue b/x bisher 11264) interpretieren. In beiden Fällen hätte die blaue ii/b/x (orangene a=11264, orangene b bisher 11397) das wichtige 38er RT abgearbeitet (graue Fibos). In der blauen ii/b/x fehlt noch der Abschluss in Form einer orangenen c, wobei sich die orangene b auch noch bis zur 161er Ausdehnung bei 11555 (hellgrüne Fibos) ausdehnen kann.

Das Mindestziel einer grünen X ist wegen des angedeuteten EDTs die Marke 11691, der Zielbereich der grünen B liegt zwischen dem 38er Mindestziel 11997 und dem 161er Maximalziel 15202 (orangene Fibos – ausgehend von 11007). Dabei darf die grüne B/X unter der lila 0-b-Linie (derzeit bei 1269x) bleiben. Das 50er Mindestziel der grünen B in einem Triangle ist 12303 (orangene Fibos).

Nach Abschluss der grünen B/X sollte die grüne C/Y („Wintergemetzel“) die orangene B beenden – idealerweise mit einem erneuten Tief unter 11007 (keine Pflicht). Sollte bereits die orangene Alt: C gestartet worden sein würde das „Wintergemetzel“ entweder ganz ausfallen oder nur in einer stark abgeschwächten Form stattfinden.

Orangene B verläuft als Triplezigzag (Nebenvariante; grauer Pfad)
Die orangene B verläuft als bildet ein Triplezigzag mit lila Alt: W=11679, lila Alt: X=13186, lila Alt: Y=11396, lila Alt: X2=11851 sowie laufender lila Alt: Z (bisher 11007; rote Alt: A=11049, rote Alt: B bisher 11691). Die rote B wäre nach der blauen Alt: a=11691 und blauen Alt: b=11007 in der blauen Alt: c (bisher 11444). Dabei sollte die blaue Alt: c (MOB 11851) zumindest die graue 0-b-Linie (derzeit bei 1153x) erreichen, wobei der aktuelle Anstieg aufgrund der internen Strukturen bereits sehr hoch gelaufen wäre und damit eine deutliche Überschreitung der grauen 0-b-Linie zu erwarten wäre. Aus diesem Grund ist dieses Szenario nur noch als Nebenvariante anzusehen.

Die lila Alt: Z beendet vermutlich die orangene Alt: B und es folgt unmittelbar der Anstieg zur orangenen C („Jahresendrallye“) mit direktem Weg zum fehlenden Allzeithoch. In diesem Szenario fällt das „Wintergemetzel“ aus.

Orangene B bildet ein Zigzag-X-Flat (Nebenvariante; hellgrüner Pfad)
Die orangene B verläuft als Zigzag-X-Flat mit grüner Alt: W=11679, grüner Alt: X=13186 sowie laufender grüner Alt: Y (bisher 11007; lila Alt: A als Doppelzigzag bisher 11007). Der Zielbereich der lila Alt: B („Jahresendrallye“) liegt zwischen der hellblauen 0-b-Linie (derzeit bei 1202x) und der lila 0-b-Linie (derzeit 1269x). Die lila Alt: C („Wintergemetzel“) sollte die grüne Alt: Y idealerweise unterhalb 11007 und damit die orangene B beenden.

Fazit:
Der DJI hat die impulsive Interpretation des Anstiegs seit 17476 bestätigt und mit dem starken Rücksetzer auf 23110 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Mit dem Allzeithoch oberhalb 26703 hat der DJI weitere Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, befindet sich aber derzeit noch mitten in einer Korrekturwelle. Im DAX ist mit der Bildung der violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Allzeithoch 13600 ebenfalls ein abschliessendes Allzeithoch offen, dass aber vermutlich erst nach der Komplettierung der laufenden Korrektur in Angriff genommen werden wird.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Der DAX dürfte sich immer noch in der blauen b/ii tummeln. Bei 11397 könnte die orangene b oder aber erst deren a/w beendet worden sein. Sollte die orangene c bereits laufen wäre das 61er Mindestziel bei 11287 und das Maximalziel bei 11007. Das Maximalziel der - vermutlich noch nicht beendeten - orangenen b wäre bei 11555.

    Der DJI hat mit dem neuen Allzeithoch sein Pflichtprogramm erledigt, dieses allerdings korrektiv erzielt. Die laufende orangene 4 bzw. blaue 2 befindet sich in der überschiessenden grünen B (bisher 26953). Die überschiessende grüne B kann als Flat oder Doppelflat interpretiert werden scheint ein Flat zu bilden mit lila A=25822, lila B=24121 als Flat oder lila Alt: B (bisher 24258) als Doppelflat. In beiden Fällen liegt der Zielbereich der lila C zwischen 26953 und 28923. Der Anstieg seit 24258 lässt sich wegen der fehlenden Indikation zum Wochenstart nicht klar einschätzen, scheint aber impulsiv mit i=24671, ii=24414 und laufender iii (bisher 25371) gezählt werden. Damit könnte die lila C entweder mit der roten I=26278, roten II (bisher 24258) sowie laufenden roten III (Mindestziel 26901, 161er Ziel 27748) als auch mit einer erst gestarteten Lila C (bisher 24813) gezählt werden. Die Gefahr auf der Unterseite bleibt trotzdem auf dem Radar. Hier hätte der DJI noch Platz bis 23110 (lila Alt: B); die rote II müsste oberhalb 24121 bleiben.

    AntwortenLöschen
  2. Heute lässt mich dein Kommentar für den DJI etwas ratlos zurück - für mich ist die Rally so gut wie bestätigt. Welche Beweismarken muss der DJI überschreiten? Schätzt Du die Gefahr abwärts wirklich gleich hoch ein? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kann jederzeit im DJI nochmal runtergehen (das liegt in der Natur einer y). Ohne neues Allzeithoch bleibt die Gefahr real bestehen.

      Löschen
    2. Dh bis 26.793 kann der DJI jederzeit wieder bis 24.121 abkippen? Es muss doch Marken nach oben geben, bei deren Überschreiten die Wahrscheinlichkeit für diesen Verlauf sinkt. Oder?

      Löschen
    3. Diese Marken gibt es leider nicht. Wir sind eben in einer typischen B-Welle. Natürlich nimmt die Wahrscheinlichkeit mit jedem Punkt Anstieg ab. Allerdings bleiben die Unsicherheiten bis zu einem neuen Hoch oder Tief weiter bestehen.

      Löschen

Anzeige