while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der seitwärts dominierte DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 15. November 2018

Der seitwärts dominierte DAX

Die kurze Einschätzung der Lage


Die Seitwärtsphase dominiert im DAX immer noch die Muster im kurzfristigen Horizont. Mit fortschreitender Zeitdauer steigen die Chancen der Jahresendrallye für einen versöhnlichen Jahresabschluss ohne Jahresend-Blues.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat sehr wahrscheinlich bei 13600 die orangene A beendet. Die orangene B könnte ein Triplezigzag, Flat oder Triangle bilden. Dabei lässt der bereits stark gestiegene DJI das Szenario eines Triplezigzags als wahrscheinliche Hauptvariante erscheinen. Aus kurzfristiger Sicht sind die anstehenden Muster sehr ähnlich und unterscheiden sich lediglich in der Höhe des laufenden Anstiegs.

Orangene B verläuft als Triplezigzag (Hauptvariante, blauer Pfad)
Die Abwärtsbewegung seit 13600 verläuft als Triplezigzag mit lila W=11679, lila X=13186 (Doppelflat mit roter W=13208, roter X=12544, roter Y=13186), lila Y=11049 (rote A=11102, rote B=12461+X, rote C=11049) sowie laufender lila X2 ("Jahresendrallye"; bisher 11691) mit bereits erreichtem Zielbereich zwischen dem 23er Mindestziel 11553 (hellblaue Fibos) und unterhalb der lila 0-b-Linie (derzeit bei 1273x).

Der Start der lila X2 ist vermutlich korrektiv und kann mit blauer a=11691 (Flat-X-Zigzag; orangene w=11447, orangene x=11229 als Triangle, orangene y=11691) sowie vermutlich noch laufender blauer b (bisher 11252; orangene a/w=11269, orangene b/x=11567, orangene c/y bisher 11252) gezählt werden. In der blauen b scheint in der orangenen c/y noch ein Tief zu fehlen – sofern die orangene y nicht ein Triangle bilden wird. Die fehlende blaue c sollte die lila X2 idealerweise oberhalb 11691 (61er Mindestziel ist 11649 – hellgrüne Fibos ausgehend von 11252) beenden. In einer lila X2 als Triangle würde bereits ein Anstieg zum 50er RT bei 11573 (hellgrüne Fibos) ausreichen.

Nach der lila X2 fehlt noch ein Tief unter 11049 zum Abschluss der lila Z – eventuell sogar als vorgezogenes Wintergemetzel in Form eines Jahresend-Blues - und damit der orangenen B. Die Folgebewegung der orangenen B sollte die lila 0-b-Linie überschreiten.

Orangene B bildet ein Flat oder Triangle (Nebenvariante, grauer Pfad)
Die grüne Alt: A=11049 wurde als Doppelzigzag beendet. Der Zielbereich der laufenden grünen B (bisher 11691; „Jahresendrallye“) liegt zwischen dem 38er Mindestziel 12023 und dem 161er Maximalziel 15176 (orangene Fibos). Dabei sollte die grüne B die lila 0-b-Linie (derzeit bei 1273x) überschreiten. Das 50er Mindestziel der grünen B in einem Triangle ist 12324 (orangene Fibos).

Nach Abschluss der grünen B sollte als grüne C („Wintergemetzel“) ein deutlicher Rücksetzer – idealerweise mit einem erneuten Tief unter 11049 – die orangene B beenden.

Fazit:
Der DJI hat die impulsive Interpretation des Anstiegs seit 17476 bestätigt und mit dem starken Rücksetzer auf 23110 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Mit dem Allzeithoch oberhalb 26703 hat der DJI weitere Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, befindet sich aber derzeit noch mitten in einer Korrekturwelle. Im DAX ist mit der Bildung der violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Allzeithoch 13600 ebenfalls ein abschliessendes Allzeithoch offen, dass aber wohl erst nach der Komplettierung der vermutlich noch einige Zeit laufenden Korrektur in Angriff genommen werden wird. Die eventuell gestartete Jahresendrallye ist deshalb unterhalb des bisherigen Allzeithochs zu erwarten und könnte sogar als Fake-Anstieg zu einem Jahresend-Blues führen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige




Kommentare:

  1. Der DAX befindet sich vermutlich immer noch in der blauen b der lila X2 bzw. grünen Alt: B. Die blaue b kann sich sowohl in der orangenen b/x als auch in der orangenen c/y befinden. Das Ziel der blauen b dürfte unterhalb 11252 liegen (keine Pflicht), die orangene b/x sollte unterhalb 11691 bleiben.

    Der DJI hat mit dem neuen Allzeithoch sein Pflichtprogramm erledigt, dieses allerdings korrektiv erzielt. Die laufende orangene 4 bzw. blaue 2 befindet sich in der überschiessenden grünen B (bisher 26953). Die überschiessende grüne B scheint ein Flat zu bilden mit lila A=25822, lila B=24121 sowie laufender lila C mit Zielbereich 26953 bis 28923. Die lila C kann mit der roten I=26278 sowie roten II (bisher 24785) gezählt werden. Ausgehend von 24785 ist das Mindestziel der roten III bei 26739, das 100er Ziel bei 26942 und das 161er Ziel bei 28275.

    AntwortenLöschen
  2. Wie sieht es denn beim DOW aus Robby? Steht da nach Deiner Zählung noch nen Tief an oder sollte es jetzt erstmal bergauf gehen? ... Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. ..und was wenn der Dax jetzt direkt ein Tief unter 11049 macht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ändert nichts an der Hauptvariante. Die blauen b darf auf der Unterseite auch ein neues Tief machen.

      Löschen

Anzeige