while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX in Frühlingskorrektur ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 8. Mai 2019

DAX in Frühlingskorrektur ?

Die kurze Einschätzung der Lage


Der vermutlich korrektive Anstieg seit dem gestrigen Tagestief dürfte im DAX ein starkes Indiz für ein bei 12452 bereits markiertes Frühlingsziel sein, auch wenn letztendlich die Bestätigung durch einen Rutsch unterhalb der 11900 noch aussteht. Hierfür kann sich der DAX im Rahmen einer Frühlingskorrektur noch viel Zeit lassen.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat sehr wahrscheinlich bei 13600 die orangene A und bei 10115 die orangene B (als Triplezigzag; grüne W=11679, grüne X=13186, grüne Y=11049, grüne X2=11568, grüne Z=10115 in der DB-Weihnachtsindikation) beendet. Der impulsive Charakter des Folgeanstiegs wurde mit der ersten Etappe von 10115 nach 11825 bereits bestätigt, womit sich die folgenden Szenarien ableiten lassen.

Laufende orangene C (Hauptvariante, blauer Pfad)
Die orangene C hat die impulsive grüne 1=12452 (lila 1=11825, kurze lila 2=11266, kurze lila 3=12031, lila 4=11836, lila 5=11452) beendet und das Frühlingsziel mit dem ersten Matchball erreicht. Die grüne 2 (bisher 12026) befindet sich noch oberhalb des 23er Mindestziels 11900 (braune Fibos) und scheint nach der blauen a/w=12026 in der blauen b/x (bisher 12217; alle Bedingungen erfüllt) zu sein.

Sollte der DAX das dominierende Impulsmotiv der orangenen C weiter fortsetzen und die grüne 1 ihrerseits eine gedehnte Welle werden, so würde das 23er Mindestziel für eine kurze grüne 2 ausreichen. Dieses könnte auf direktem Weg von der blauen c/y angesteuert werden (hellgrüner Pfad). Mehr Freiheitsgrade für die Fortsetzung des Aufwärtsimpulses hätte der DAX bei einer Abarbeitung des 38er Ziels 11559 (braune Fibos) durch die grüne 2 (blauer Pfad).

Oberhalb 11900 ist eine direkte Fortsetzung des Aufwärtsimpulses und damit eine Verschiebung des Frühlingsziels in Richtung der 13k Marke jederzeit möglich. In diesem Fall wäre die lila Alt: 3=12452 unterhalb ihres bis 12975 reichenden Zielbereichs (blaue Fibos) abgeschlossen worden. Die lila Alt: 4 (bisher 12026) hat ihr 23er Mindestziel 12172 (graue Fibos) deutlich hinter sich gelassen, scheint aber noch nicht beendet zu sein. Ausgehend von 12026 liegt der Zielbereich der lila Alt: 5/grünen Alt: 1 zwischen 12452 und 13083 (hellblaue Fibos – Frühlingsziel; 3. Matchball; orangener Pfad).

Laufende orangene Alt: B (Nebenvariante, blauer/grauer Pfad)
Mit dem Weihnachtstief bei 10115 wurde erst die grüne Alt: A der orangenen Alt: B markiert. Der Folgeanstieg bildet ein Zigzag und kann als lila Alt: A=11825, lila Alt: B=11266 sowie lila Alt: C=12452 interpretiert werden. Damit könnte die grüne Alt: B (Frühlingsziel – 2. Matchball) bereits beendet sein. Eine grüne Alt: C wäre unterhalb ihres 61er Mindestziels 10299 zu erwarten. Eine Fortsetzung der grünen Alt: B wäre frühestens nach Erreichen des 23er Mindestziels 11900 (braune Fibos) nebst Bruch der blauen 0-b-Linie möglich.

Fazit:
Der DJI hat mit dem Allzeithoch oberhalb 26703 weitere Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, gleichzeitig aber auch mit dem starken Rücksetzer auf 21457 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Mit dem Ende der Korrekturwelle des Jahres 2018 sollte deshalb der DJI im Jahr 2019 den Weg zu einem neuen Allzeithoch finden. Im DAX ist mit der Bildung der violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Allzeithoch 13600 ebenfalls ein abschliessendes Allzeithoch offen. Dabei könnte auch im DAX mit dem Weihnachtstief bereits der Startschuss für den Anstieg gefallen sein, der das Jahr 2019 sehr erfreulich gestalten sollte.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



1 Kommentar:

  1. Der DAX schwebt zwischen der lila 4 und der grünen 2, wobei für letztere der Rücklauf auf die blaue a/w=12026 nach dem Frühlingsziel noch nicht ausreicht. Der Anstieg auf 12217 kann bereits die blaue b/x (alle Ziele abgearbeitet) oder aber erst deren a/w sein. Das 61er Mindestziel einer blauen c liegt derzeit bei 11952 und damit in direkter Reichweite zum 23er Mindestziel 11900 der grünen 2. Allerdings bleibt oberhalb 11900 eine laufende lila 4 mit direkter Fortsetzung auf der Oberseite weiterhin ein gültiges Szenario.

    Auch der DJI scheint sich in der grünen 2 zu befinden. Die 25785 reichen für die grüne 2 noch nicht aus und sind vermutlich erst als a/w einzuordnen, womit eine Ausdehnung der Abwärtsbewegung zumindest bis 25470 zu erwarten wäre. Oberhalb 25470 bleibt eine Einordnung des Rücklaufs als rote II nebst sofortigem Wiederanstieg aber eine plausible Möglichkeit.

    AntwortenLöschen

Anzeige