while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX hält die Balance

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 26. November 2019

DAX hält die Balance

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX vermeidet den vorzeitigen Eintritt in den Zielbereich der Jahresendrallye und kann so die Balance zwischen den Bullen und Bären halten.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX befindet sich mitten in der lila bzw. blauen X2 mit 23er Mindestziel 10648. Es läuft seit dem Tief 10115 in der Weihnachtsindikation entweder noch die lila A der grünen Y der orangenen B/X oder bereits die grüne B der orangenen Y. Dabei läge der Zielbereich der orangenen B/X zwischen 13600 und 14696 und der Zielbereich der grünen B der orangenen Y unterhalb 13600.

Die lila A bzw. grüne B bildet ein Zigzag-X-Flat (bisher 13375; rote W=12452, überschiessende rote X=11264, laufende rote Y bisher 13375). Die rote Y kann mit blauer a=12495, blauer b=11823 (in DB-/L&S-Indikation am Oktober-Feiertag) sowie blauer c (bisher 13375) gezählt werden.

Die blaue c der roten Y hat trotz einem sehr wackeligen Start als Jahresendrallye noch ordentlich Fahrt aufgenommen (orangene i=12152, orangene ii=12029 als Zigzag-X-Triangle, orangene iii=13375, orangene iv bisher 13038). Die orangene iv kann als Zigzag mit hellgrüner a=13186, sehr kurzer hellgrüner b=13248 sowie hellgrüner c=13038 fertig gezählt werden und hat dabei das 23er Mindestziel 13057 (hellgrüne Fibos) abgearbeitet. Der Start der eventuell gestarteten orangenen v (hellgrüne i/a=13314 mit grauer i=13109, grauer ii=13042, grauer iii=13245, grauer iv=13117, korrektiver grauer v=13315 sowie hellgrüne ii/b bisher 13192 mit Ziel unterhalb 13117) kann impulsiv gezählt werden. Sollte der Rücklauf nach 13117 ausbleiben, so ist die orangene v ab 13117 wahrscheinlich in ein korrektives Zigzagmuster übergegangen. Die orangene v sollte die Jahresendrallye noch einmal über die Marke 13375 hieven und könnte dabei sogar ein neues Allzeithoch markieren (letzteres ist keine Pflicht – blauer Pfad).

Unterhalb der Marke 13375 muss aber weiterhin mit einem nochmaligen Anlaufen der Marke 13057 im Rahmen der orangenen Alt: iv gerechnet werden (lila Pfad).

Nach Abschluss der blauen c/roten Y/lila A bzw. grünen B steht ein Rücklauf unterhalb der hellblauen 0-b-Linie (derzeit bei 1177x) zur lila B (Hauptvariante; blauer Pfad) bzw. orangenen C/Y unterhalb 10648/10636 (Nebenvariante; grauer Pfad) an. In der Hauptvariante sollte spätestens die lila C ein neues Allzeithoch erreichen.

Fazit:
Der DJI hat mit dem Erreichen der Marke 27848 seine Pflicht aus Sicht des Big Pictures erfüllt und ist in das Kürprogramm eingestiegen. Die untergeordneten Wellenebenen im DJI lassen vor dem abschliessenden Hoch noch einmal einen deutlichen Einbruch erwarten. Der DAX scheint vor seinem Abstieg zur Marke 10648/10636 ein weiteres Allzeithoch in der seit April 2015 laufenden bullischen Korrektur anzustreben, wobei es auch hier vorgängig noch einmal zu einem stärkeren Rücklauf kommen sollte.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Der DAX hat die orangene iv sehr wahrscheinlich bei 13038 beendet, obwohl eine Fortsetzung der orangenen iv unterhalb 13374 jederzeit möglich bleibt. Die orangene v kann sowohl impulsiv als auch korrektiv in Form eines Zigzag-Musters verlaufen. Die orangene v kann mit hellgrüner i/a=13315 und laufender hellgrüner ii/b (bisher 13197 – Mindestziel 13117 wegen korrektiver grauer v) gezählt werden. Ohne den Rücklauf auf 13117 dürfte die graue Wellenebene bereits die hellgrüne Wellenebene sein und die hellgrüne iv bei 13117 beendet worden sein. In diesem Fall würde bereits eine korrektive hellgrüne v gestartet worden sein. Dies wäre nur unangenehmer für die Interpretation der Muster, ändert jedoch nichts am Ziel der orangenen v oberhalb 13375.

    Der DJI dürfte sich in der lila 3 eines Expanding EDT befinden. Die lila 3 bildet ein Tripelzigzag mit roter w=26400, roter X=25277, roter Y=27314, roter X2=25736 sowie roter Y (bisher 28170; blaue a=27124, blaue b=26629, blaue c bisher 28170 – 161er Maximalziel 28874). In der blauen c (i=27273, ii=26911, iii=28158, iv=27672) befindet sich die v (i=27833, ii=27705, iii bisher 28170, iv bisher 28021) bereits im Zielbereich der Jahresendrallye die noch Platz bis 28874 hat. Die blaue c kann ab dem nächsten Hoch oberhalb 28170 jederzeit fertig werden und jeder weitere Punkt auf der Oberseite ist als Zugabe anzusehen.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Tag Robby. Könnte die grüne V im DAX auch verkürzt laufen oder gar ausfallen (Failure V), so dass jetzt irgendwann oben fertig ist und wir langsam in die rote B übergehen? Oder ist das unwahrscheinlich/ausgeschlossen, so dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass wir 13375 (und höher) noch sehen? Danke und Gruss, echekrates

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der 24-Stundenindikation gibt es in Impulsen keine Failure-Wellen. Aus diesem Grund ist im DAX zwingend ein weiteres Hoch erforderlich.

      Löschen

Anzeige