while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Angespanntes Warten in DAX und DJI

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 25. April 2020

Angespanntes Warten in DAX und DJI



Ausgangslage

Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Aus dem korrektiven Verlauf der lila 5 (blaue W=12404, blaue X=10115, blaue Y=13827) der schwarzen 1 lässt sich für die laufende schwarze 2 ein Mindestziel von 3588 ableiten. Für das Erreichen dieses Ziels kann sich der DAX durchaus auch ein paar Jahre Zeit lassen.

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten beiden Jahren. Dieser Verlauf zeigt den Abschluss der korrektiven lila 5, die ein angedeutetes EDT in Form eines Doppelzigzags mit der blauen W=12404, blauen X=10115 sowie blauen Y=13827 gebildet hat. Der Bruch der lila 0-b-Linie aus dem Big Picture passt zu der Annahme einer abgeschlossenen schwarzen 1.

Die schwarze 2 befindet sich immer noch in der blauen A (bisher 7959). Diese bildet ein Zigzag-X-Flat mit orangener W=11669, orangener X=12279 sowie orangener Y (bisher 7959). Mit dem noch fehlenden nächsten Abwärtsschub sollte die orangene Y die blaue A mit dem Jahrestief 2020 beenden.

Die nachfolgende blaue B sollte eine sehr deutliche Erholung mit Zielbereich zwischen der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1329x) und dem Allzeithoch 13827 zeigen. Diese Erholung dürfte sehr volatil verlaufen und kann sich zeitlich auch über einen längeren Zeitraum strecken. So würde sich z.B. zum Jahreswechsel 2020/2021 die orangene 0-b-Linie im Bereich von ca. 1122x befinden.

Nach dem Ende der blauen B steht mit der blauen C die Fortsetzung der schwarzen 2 an (blauer Pfad).



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 befindet sich immer noch in der blauen A (bisher 7959). Die blaue A bildet ein Zigzag-X-Flat mit orangener W=11669, orangener X=12279 sowie laufender orangener Y (bisher 7959; grüne A=7959, grüne B bisher 10824, wahrscheinlich gestartete grüne C mit Ziel unterhalb 7959). Das Maximalziel der grünen B ist 12279, die ausserdem unter der orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1329x) bleiben sollte.

Die grüne B hat das 38er Mindestziel 9609 sowie die graue 0-b-Linie hinter sich gelassen und ihre Pflichtaufgaben erfüllt. Je nach Zählweise kann die grüne B wie folgt gezählt werden:

Grüne B wurde bei 10824 beendet

Die grüne B=10824 kann als Zigzag-X-Flat (lila W=9201, lila X=8163, lila Y=10824) bereits beendet worden sein, was auch zu dem Bruch der lila 0-b-Linie passen würde. Die impulsive grüne C (bisher 10168; rote I=10168, vermutlich laufende rote II bisher 10624) sollte direkt in der Zielbereich unterhalb 7959 für die orangene Y/blaue A führen, die damit wohl die erste Etappe der schwarzen 2 mit dem Jahrestief 2020 markieren wird (blauer Pfad).

Allerdings ist an dieser Stelle theoretisch auch der direkte Rutsch zur Marke 3588 möglich – was aber zu diesem frühen Zeitpunkt und aufgrund der bestätigten Frühlingsrallye im DJI nicht sehr wahrscheinlich ist und vermutlich nur bei Eintreten des grauen Pfads im DAX relevant werden würde.

Die rote II hat die blaue a=10624 als Flat-X-Triangle oberhalb des 38er Ziels 10419 (blaue Fibos) beendet und befindet sich wahrscheinlich noch in der blauen b (bisher 10229; orangene a/w=10229, orangene b/x bisher 10611, laufende orangene c/y bisher 10260) mit 161er Maximalziel 9795 (braune Fibos). Es fehlt in dieser Zählweise noch die blaue c zum Abschluss der roten II. Sollte die rote III bereits gestartet worden sein so läge deren Mindestziel derzeit bei 10027 und das 161er Ziel bei 9563 (rote Fibos).

Grüne Alt: B bildet ein Flat oder Triangle und wurde noch nicht beendet

In der grünen Alt: B wurde bei 10824 erst die lila Alt: A beendet. Die lila Alt: B hat die lila 0-b-Linie hinter sich gelassen und steuert entweder das 38er Mindestziel 9740 eines Flats bzw. 50er Mindestziel 9406 eines Triangles (graue Fibos) an. In einem Flat sollte die lila Alt: C idealerweise oberhalb 10824 enden; ein allfälliges Triangle würde unterhalb der lila Alt: A bleiben (grauer Pfad).

Im Anschluss nach der grünen C/orangenen Y/blauen A dürfte die nachfolgende blaue B noch einmal eine sehr deutliche Erholung mit Zielbereich zwischen der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1329x) und dem Allzeithoch 13827 bringen. Diese Erholung kann sehr volatil verlaufen und sich zeitlich auch über einen längeren Zeitraum strecken. So würde sich z.B. zum Jahreswechsel 2020/2021 die orangene 0-b-Linie im Bereich von ca. 1122x befinden. Erst nach dem Ende der blauen B steht dann mit der blauen C die Fortsetzung der schwarzen 2 in Richtung 3588 an (blauer Pfad).

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Im DJI wurde bei 29583 mit der schwarzen 1 ein Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. In der schwarzen 1 hat die impulsiv verlaufende lila 5 (blaue 1=11257, blaue 2=10404, blaue 3=18364, blaue 4=15451, blaue 5=29583) zum Start die maximal mögliche Anzahl an Extensions gezeigt, wie sie an dieser Stelle nur in einer 5, einer C oder einer Y zulässig sind.

Die orangene A (bisher 18212) der schwarzen 2 hat bereits das 38er Ziel 18282 seit dem Ausgangspunkt 0 abgearbeitet und damit ihre Pflicht erfüllt.

Die orangene A=18267 bildet ein Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267. Mit der orangenen B (bisher 24444) wurde bereits eine Frühjahrsrallye mit Ziel orangene 0-b-Linie (derzeit bei 2860x – steht Ende Juli bei ca. 272xx) gestartet. Die laufende orangene B wurde mit Überschreiten der Signalmarke bei 23160 bestätigt.

In der orangenen B wurde die impulsive grüne A bzw. lila A/1=24444 (rote I=22660, rote II=20633 – 38er Ziel abgearbeitet, rote III=24005, rote IV=23088, rote V=24444) bereits abgeschlossen. Im Rahmen der grünen B (MOB 18267) ist ein sehr tiefer Rücklauf in die Nähe des bisherigen Jahrestiefs zu erwarten (blauer Pfad). Allerdings würde für eine lila B/2 (bisher 22941) auch das Erreichen des 23er Ziel 22985 bzw. 38er Ziel 22083 (graue Fibos) bereits ausreichen (orangener Pfad). Die grüne C wird dann die orangene B komplettieren.

Nach dem Bruch der orangenen 0-b-Linie als "Rette-sich-wer-kann"-Marke steht mit der orangenen C eine Fortsetzung der schwarzen 2 unterhalb 18212 an. Ein Anstieg oberhalb 29853 ist im Rahmen der orangenen B theoretisch möglich, dürfte aber eher unwahrscheinlich sein.


Wie geht es weiter ?

Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 auch bereits das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Damit wäre der Weg für eine korrektive Frühlingsrallye frei, die durchaus sogar bis in die Nähe des Allzeithoch führen kann.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzer auf bisher 7959 lassen ein fehlendes Jahrestief und eventuell sogar bereits den Rutsch unter 3588 erwarten. Hierfür kann sich der DAX aber auch noch etwas Zeit lassen und eine noch weiter ansteigende korrektive Zwischenerholung einschieben.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Die Märkte sind zwar überkauft, aber so stark, wie sich die amerikanischen Indizes bisher präsentiert haben, ist es nicht einfach zu glauben, dass ein Absturz nahe des letzen großen Tiefs kommen soll. Vor allem, wenn man sich den Nasdaq anschaut, der sogar das 61,8 Fibo genommen hat.

    AntwortenLöschen
  2. Muss der DAX also noch über 10544 bevor er das Zeitliche segnen kann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Frage beinhaltet gleich zwei Aussagen mit denen ich nichts anfangen kann

      Löschen
  3. Mein Hauptproblem ist und bleibt: Nahezu jeder erwartet fallende Kurse. Zunächst war es der bärische Keil, dann die Kreuzunterstützung bei 11000. In solchen Phasen, wo sich jeder einig war und alle warnen, habe ich immer die schlechtesten Trades gemacht, weil ich meinem EW System treu bleiben wollte. Eigentlich können die Kurse erst wieder fallen, wenn niemand mehr damit rechnet. Zu viele Privatanleger wollen nochmal einen Absturz sehen und setzen darauf. Wenn die draußen sind, z.B. bei Kursen über 11500, dann kann es rasch nach unten gehen. Ansonsten hilft glaube ich nur eine weitere Horrornachricht,I und das wünscht sich auch für einen Trade niemand. Ich bleibe trotzdem dem System treu und bin short. Eine erfolgreiche Woche allen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich 1:1 genauso! Würde mich nicht wundern, wenn die 11.500 kommen zumal das Sentiment viel zu short ist ...

      Löschen
    2. Dem entgegne ich, das die online broker wohl garnicht mehr nachkommen mit den Depot Eröffnungsanträgen. Auch ein Freund, der in der Finanzbranche arbeitet sagt mir das momentan seine ängstlichsten Kunden wie die wilden in Aktien investieren wollen. Also das jeder fallende Kurse erwartet, das sehe ich absolut nicht. Es herrscht eher das Gefühl vor was zu verpassen.

      Löschen
  4. Da der DOW sein Mindestziel Chef eine B/2 bereits erreicht hat stellt sich die Frage ob der DOW eventuell schon im grauenPfad sein könnte. Muss der Dax dann vor dem Grauen Pfad dennoch noch bis 9700¿

    AntwortenLöschen
  5. Da der DOW bereits das Mindestziel der B/2 erreicht hat kann er doch auch schon im Grauen Pfad sein. Und wenn dem so ist, muss der Dax dennoch über ca. 9700?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mindestziel ist Mindestziel - deshalb steht für den DAX erstmal das Mindestziel an

      Löschen
  6. Der DAX hat den Bruch der lila 0-b-Linie den Abschluss der lila Y bei 10824 und damit sehr wahrscheinlich auch das Ende der grünen B bestätigt. Die Abwärtsbewegung kann als rote I/Alt: A=10168 sowie laufende rote II/Alt: B (bisher 10773 – MOB 10824) impulsiv interpretiert werden. Die rote II/Alt: B scheint sich nach ihrer blauen a=10624 (Flat-X-Triangle; orangene w=10761, orangene x=10540, orangene y=10624 mit a=10773, b=10442, c=10702, d=10532, e=10624) immer noch in der blauen b (orangene a/w=10229, orangene b/x bisher 10612, fehlende orangene c) zu befinden. Die blaue b hat auf der Unterseite Platz bis 9795. Die übergeordneten Ziele auf der Unterseite gelten unverändert. Das 38er Mindestziel einer laufenden lila Alt: B ist 9740; das Mindestziel der laufenden grünen C ist 7953.

    Im DJI wurde sehr wahrscheinlich die orangene A bei 18267 (nicht im Tief bei 18212!) als Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267 (a=18212, b=19843, c=18218, d=19120, e=18267) beendet (blauer Pfad). Der Anstieg auf bisher 24444 (rote I=22160, rote II=20633, rote III=24005 – oberhalb 61er Ziel, rote IV=23088, rote V bisher 24444 mit a=24033, b=23207, c=24444) scheint impulsiv zu sein und hat die Signalmarke 23160 der korrektiven Frühlingsrallye überwunden. Der Abschluss einer korrektiven roten V wurde durch den Bruch der Marke 23088 betätigt. Der Rücklauf in der lila B/2 (bisher 22941 – 23er Ziel erreicht; a=22941, b bisher 24070 mit Bruch 0-b-Linie, fehlende c) dürfte sehr tief werden und könnte sogar in die Nähe des bisherigen Tiefs bei 18267 gelangen. Erst danach steht der Angriff auf die orangene 0-b-Linie (derzeit 2857x – steht Ende Juli bei ca. 272xx) an.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Robby,
    hast du in der Vergangenheit schon öfters erlebt, dass der DAX Bewegungen macht, die kein sinnvolles Kursmuster ergeben würden? Wie zum Beispiel, wenn der jetzt auf über 11.500 steigen würde? Oder bedeutet so ein Anstieg dann zwingend, dass der Count auf das zugrunde liegende Muster falsch war?
    Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es über 10824 ansteigt ist der Count falsch.

      Ansonsten wird immer viel zu viel aus dem Bauch rumdiskutiert anstatt einfach mal die Wellen sprechen zu lassen. Das ist auch der einzige Grund warum hier im Blog ständig die 11500 genannt werden.

      Löschen
    2. Ich denke, es liegt bei einigen daran, weil die Märkte nicht wirklich fallen wollen und das Sentiment auch noch schlecht ist,was eher für steigende Kurse spricht und man einige Dinge versucht zu kombinieren und nicht den Kopf stur auf die Wellen hat. Wobei man sagen muss, dass es nicht einfach ist, den Blick stur auf die Wellen zu haben, wenn man kein Experte in EW ist. Und sobald einige Punkte nicht zueinander passen, fängt man an zu zweifeln. Vielleicht ist das eine Erklärung.

      Robby, darf ich fragen, wie alt du bist?

      Löschen
    3. Davon gehe ich aus 😉

      Ich frage, weil es komischerweise selten Waver gibt, die über 50 sind. Aber ich finde es sehr beeindruckend, was für eine Leidenschaft dahinterstecken muss, da man - je nach Zeitebene - die Wellen regelmäßig anpassen muss.

      Löschen
  8. Den Blick stur auf die Wellen zu haben ist eine Aussage, die sich wunderbar anhört. Wenn aber man selbst mit der Zählung aufgrund von Kursbewegungen nicht mehr zufrieden ist oder sich alternative Zählungen ergeben, dann ist das wieder eine andere Geschichte. Es gibt im Big Picture immer noch die Chance, dass die blaue A die Welle 4 der großen Welle 1 ist. Auch in diesem Blog mussten Zählungen ja schon mehrfach verbessert werden. Es gibt EW Zählungen mit logarithmischer Skala, dann schaut es wieder anders aus (weil sich einige 4er nicht mit der 1 schneiden z.B.). Einige Waver akzeptieren den DAX vor 1989 nicht usw. Mein Bauch sagt mir, dass es noch eine Weile seitwärts weitergeht, mit schönen Fehlausbrüchen oben und unten. Ich habe immer dann Geld verdient, wenn der Count gegen die allgemeine Meinung ging. Sobald Tiedje, Aktionär, Fokus, Gräfe usw. short schreien und sich jeder einig ist, habe ich bisher meist Geld verloren. Da ich aber eben nicht auf mein Gefühl höre und die Wellenzählung von Robby sich mit meiner deckt (bevor ich diesen tollen Blog über Wallstreet entdeckt habe), handle ich nur nach System und nicht nach Gefühl.

    Ich bin short seit dem 0-b Bruch und dem Rücklauf an diese Linie bei 10600.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. EW ist etwas komplex, wenn man richtig gut darin werden will. Daher überlasse ich das lieber Robby und kombiniere das mit meinen Analysen. Tiedje ist auch gut. An die 30.000 im Dow hat niemand geglaubt. Gräfe ist auch nicht schlecht, aber seine Langfristprognosen gehen oft in die Hose. Jetzt bin ich gespannt, ob die 7500 im Dax kommen und die letzten Tiefs im Dow angesteuert werden. Dann gibt's einen Pluspunkt für Robby 😉

      Löschen
    2. Und eine saftige Spende meinerseits. Das Abendbrot will ja bezahlt werden.

      Löschen
    3. Da freut sich das Herz und der Hunger wird auch gestillt :-)

      Löschen
  9. Eine Frage noch an den Chef: Spielt bei dir die Welle 4 des letzten Impulses bei einer Korrektur danach als Rücklaufpunkt eine ähnlich große Rolle in der Analyse? Habe ich tatsächlich selbst auch schon oft gesehen. Liest man ja recht oft, aber in keinem Regelwerk.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das spielt nur eine Rolle wenn die Welle 5 korrektiv (angedeutetes EDT, normales EDT oder expanding EDT) ist. Nach einer impulsiven Welle 5 hat der Endpunkt der Welle 4 keine Bedeutung.

      Löschen
  10. Irgendwie sind sie auf der falschen Fährte. Sie warten schon seit 3 Wochen auf den Ausverkauf und er kommt nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 3 Wochen sind leider erst 2 Wochen - und die Abwärtsbewegung wird kommen.

      Löschen
    2. Das stimmt die Gap's am Boden werden geschlossen werden. Aber wann? Vielleicht laufen wir vorher bis hoch!

      Löschen
    3. Warum haben sie seit Wochen kein Alternativezenario für einen Anstieg bis zum 200 GD. Bin kein waver habe aber über Jahre immer wieder mal einen Blick auf ihre Analysen geworfen und es hat vieles gepasst. Irgendwie habe ich über 2/3 Wochen gemerkt, diesmal haben sie sich verrannt. Schade eigentlich. Ps gibt es den Marc ... noch, der war vor 20jahren bei Wallstreet online ?

      Löschen
    4. Ersten sind wir hier bei Robbys-elliottwellen und nicht bei WO und zweitens gibt es hier keine Gefälligkeitsszenarien nur weil ein Leser seine Lieblingsvariante vermisst.

      Ich halte mich ausschliesslich an das EW-Regelwerk. Wenn sich dort kein Alternativszenario ableiten lässt dann gibt es hier im Blog auch keines.

      Löschen
    5. Habe nicht behauptet dass es meine Lieblingsvariante ist, ihre Variante scheint aber auch nicht zu funktionieren. Alles gut! Viel Glück

      Löschen
    6. Jetzt sind es 6 Wochem und kein Tief in Sicht, oder doch? Viele Grüße

      Löschen
  11. Hallo zusammen, aktuell liegt die MOB Marke für mich bei 10889 für direkt runter. Brechen diese kommen die immer besagten Hochs, der Weg ist aber so oder so runter. Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Robby, du hast geschrieben dass der Count nun anders zu werten ist (dax über 10824). Wie wäre das nun zu sehen?

    AntwortenLöschen
  13. Leider kann ich keinen Chart Posten, aber MOB nicht erreicht um 5 Punkte Grund ich verwende Reuters Kurse der Applikation.... rein zur info, für mich 161 er der 5 erreicht und 161 der c erreicht mob steht für mich Viel Erfolg

    AntwortenLöschen
  14. Moin Robby, wie stehen eigentlich die Chancen für einen zweiten Einbruch bei Dax und Dow?

    AntwortenLöschen

Anzeige