while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Zunehmende Hinweise auf korrektiven Herbst im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 14. September 2020

Zunehmende Hinweise auf korrektiven Herbst im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage


Im DAX haben sich die Hinweise auf einen korrektiven Herbst noch einmal stark verdichtet.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX kann bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet haben. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und kann die Startbewegung der schwarzen 2 sein. Eine alternativ laufende blaue X der schwarzen 1 aus dem Big Picture unterscheidet sich in ihrer Zählweise nicht von einer laufenden schwarzen 2 und kann deshalb in der nachfolgenden Betrachtung vernachlässigt werden.

Die schwarze 2 bildet vermutlich ein Flat mit blauer A=8612 (Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit orangener W=11669, orangener X=12279, orangener Y=8819, orangener X2=9996, orangener Z=8612) sowie laufender blauer B mit orangener A/W=13461 (Flat oder Zigzag mit grüner A=11339, grüner B=10159, grüner C bisher 13461) nebst gestarteter orangener B/X. Mit dem Bruch der orangenen 0-b-Linie wurde die "Rette-sich-wer-kann"-Marke aus dem Tageschart ausgelöst und mit dem Bruch der hellgrünen 0-b-Linie ein Grundmuster in der orangenen A/W angezeigt.

Die grüne C=13461 bildet in ihrer gedehnten Welle 5 (ausgehend von 10864) ein EDT (blaue Eindämmungslinien; lila 1=13314, lila 2=12210, lila 3=10381, lila 4=13286, lila 5=13461), dessen Abschluss durch den Bruch der blauen 0-b-Linie auch bereits bestätigt wurde.

Die Abwärtsbewegung seit 13461 scheint sich korrektiv zu entwickeln und kann mit blauer a/w=12745 (orangene a=12902, orangene b=13095, orangene c=12745) sowie blauer b/x (bisher 13339; orangene w=13161, orangene x=12782, orangene y bisher 13339 mit hellgrüner a=13011, hellgrüner b=12896, hellgrüner c bisher 13339) gezählt werden. Die hellgrüne c scheint ein EDT (lila Eindämmungslinien) zu bilden (graue i=13339, graue ii bisher 13144; 61er Maximalziel 13065 – grüne Fibos) und dürfte sich noch in der grauen ii zu befinden. Die graue iii/v sollte oberhalb der unteren lila Eindämmungslinie verlaufen und die hellgrüne c oberhalb 13339 beenden (blauer Pfad). Ein Abschluss der orangenen Alt: y/blauen Alt: b/x bei 13339 passt nicht zu den sichtbaren Mustern, lässt sich aber auch nicht ausschliessen (orangener Pfad).

Ausgehend von 13339 liegt der Zielbereich der blauen c zwischen 12745 und 11466 (lila Fibos).

Eine impulsive Interpretation der Abwärtsbewegung seit 13461 dürfte mit dem erneuten Anstieg über 13316 erledigt sein.

Als Mindestziel der orangenen B/X ist der Ausgangspunkt des EDTs (10864) anzusehen. Damit wären sowohl das 38er Ziel der orangenen B (161er Maximalziel derzeit bei 5614) als Flat (11609; graue Fibos) als auch das 50er Ziel der orangenen B als Triangle (11037; graue Fibos) abgegolten. Zu erwarten wäre für die orangene B zudem ein Rutsch unterhalb des 61er Ziel 10464 (graue Fibos). In diesem Fall könnte der Abschluss der fehlenden orangenen C auch im Falle eines Flats unter dem Hoch der orangenen A bleiben (blauer Pfad).

Fazit:
Im DJI kann mit dem Allzeithoch bei 29583 ein vollständiger Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen worden sein und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 wurde auch das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur abgearbeitet. Die Erholungsrallye hat ihren Zielbereich ("Rette-sich-wer-kann"-Marke) erreicht und die Bedingungen für ein impulsives Muster erfüllt. Damit steht zwar im DJI ein stärkerer Rücklauf an, doch sollte dieser oberhalb 18267 bleiben.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzers auf bisher 7959 lassen nach der abgeschlossenen Zwischenerholung ein fehlendes Tief erwarten. Für einen direkten Rutsch unter 3588 dürfte es mit der impulsiven Erholungsrallye im DJI jedoch noch zu früh sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige


Kommentare:

  1. Deine Analyse passt nicht mit deiner Einschätzung überein. Entweder haben wir eine deutliche Korrektur "Zunehmende Hinweise auf korrektiven Herbst" im DAX oder wir haben eine Mini-Korrektur, wie von dir im Bereich des Möglichen erwartet: "Ausgehend von 13339 liegt der Zielbereich der blauen c zwischen 12745 und 11466 (lila Fibos)." Bitte Kurz- und Mittelfrist-Einschätzing deutlicher differenziern. So bringt das niemandem etwasa.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin nicht für fehlendes EW-Wissen und unaufmerksames Lesen des Textes zuständig. Lies es einfach so lange durch bis Du es verstanden hast ...

      Löschen
  2. Zunehmende Hinweise auf korrektiven Herbst im DAX
    Da sind wir doch alle mal gespannt wann das eintritt.... und ob es wirklich so tief wird...
    Nix für ungut aber ich hoffe noch..,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke "korrektiver Herbst" bedeutet ja nicht zwingend, dass es im Herbst bereits so tief geht. Wäre ja auch denkbar, dass der DAX etwas korrigiert und dann 2021 tief rutscht.

      Löschen
  3. Der DAX wurde die grüne C und damit die blauen B/orangene Alt: A/W bei 13461 beendet. Das skizzierte EDT in der gedehnten 5 der grünen C (lila 1=13314, lila 2=12210, lila 3=13381, lila 4=13286, lila 5=13461) sollte dem Bruch der blauen Eindämmungslinie abgeschlossen sein. Die Abwärtsbewegung seit 13461 ist korrektiv und lässt sich mit blauer a/w=12745 und laufender blauer b/x (bisher 13339; orangene w=13161, orangene x=12782, orangene y bisher 13339) zählen. Die hellgrüne c der orangenen y bildet ein EDT mit grauer i=13339 sowie vermutlich noch laufender grauer ii (bisher 13138). Es fehlt noch die abschliessende graue iii/v oberhalb 13339.

    Im DJI wurde sehr wahrscheinlich die orangene A/blaue 2/B bei 18267 (nicht im Tief bei 18212!) als Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267 (a=18212, b=19843, c=18218, d=19120, e=18267) beendet. Der Folgeanstieg dürfte impulsiv (bisher 29195; lila 1=22660, lila 2=20633, lila 3=27631, lila 4=25416 als Triangle, lila 5 bisher 29195) und damit eine grüne A/1 sein. Der Abschluss der lila 5 ist aber erst unterhalb 25416 (Mindestziel grüne B/2) klar. Die grüne B2 scheint sich korrektiv zu entwickeln und hat bei 27197 ihre blaue a als Triplezigzag beendet. Die vermutlich noch laufende blaue b (bisher 28207; a/w=28207, b/x=27446, c/y bisher 28082 – 61er Ausdehnung überschritten) hat bereits die 0-b-Linie der Abwärtsbewegung erreicht und das 38er RT abgearbeitet. Die blaue c kann jederzeit starten.

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Robby, brauchen wir unbedingt nochmal ein Überschreiten von 13.339 oder ist der orangene Pfad auch noch möglich? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe davon aus das noch einmal ein Hoch über 13339 fehlt. Ich kann den orangenen Pfad aber auch nicht ausschliessen.

      Löschen
  5. Hallo Robby,
    lese ich als Wellenneuling Deine Analyse richtig?
    Du gehst davon aus, dass im Dax noch ein Hoch über 13.339 aber unter 13.461 kommt.
    Danach könnte ein Abverkauf bis unter 12.745 erfolgen.

    AntwortenLöschen

Anzeige