while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX ohne Dynamik

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 1. Dezember 2020

DAX ohne Dynamik

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat sich zum Monatswechsel auf einem hohen Niveau eingenistet. Allzu viel Dynamik ist in dem leicht aufwärts gerichteten Geplänkel nicht mehr spürbar.

Anzeige


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX kann bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet haben. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und kann die Startbewegung der schwarzen 2 sein.

Die schwarze 2 bildet vermutlich ein Flat mit blauer A=8612 (Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit orangener W=11669, orangener X=12279, orangener Y=8819, orangener X2=9996, orangener Z=8612) sowie laufender blauer B – entweder mit orangener A/W=13461 (Flat oder Zigzag mit grüner A=11339, grüner B=10159, grüner C=13461) nebst laufender orangener B/X (bisher 11324) oder mit orangener Alt: W=12931, orangener Alt: X=11324 sowie orangener Alt: Y (bisher 13446). Mit dem Bruch der orangenen 0-b-Linie wurde die "Rette-sich-wer-kann"-Marke aus dem Tageschart ausgelöst und mit dem Bruch der hellgrünen 0-b-Linie ein Grundmuster in der orangenen A/W bzw. Alt: W angezeigt.

Die Abwärtsbewegung seit 13461 ist korrektiv und kann als grüne A=11324 (Doppelflat mit lila W=12339, lila X=13189, lila Y=11324) oder grüne W/Alt: Y=11324 (Flat mit lila A=12339, lila B=13029, lila C=11324) interpretiert werden. Der Folgeanstieg auf bisher 13446 (Flat mit lila A=12263, lila B=11784, lila C bisher 13446) ist demnach entweder als grüne B/X (MOB 13461) oder als orangene Alt: Y (Zielbereich zwischen 13461 und 13827) einzuordnen.

Die lila C der grünen B/X bzw. orangenen Alt: Y ist entweder abgeschlossen oder befindet sich in der blauen v. Die blaue v der lila C ist korrektiv zählbar (orangene w=13280, orangene x=13122 unterhalb 23er Ziel 13183 – lila Fibos, orangene y=13446) und kann bereits als Abschluss der grünen B/X gezählt werden (orangener Pfad). Das vermutlich immer noch fehlende Hoch im DJI lässt auch im DAX eine weitere Fortsetzung auf der Oberseite erwarten, was für eine laufende orangene Alt: Y als Hauptvariante sprechen würde (blauer Pfad). Nach Abschluss der blauen v sollte entweder die grüne C/Y oder die blaue C im Programmheft auftauchen.

Unterhalb 13461 ist als Mindestziel der orangenen B/X der Ausgangspunkt des EDTs (10864) anzusehen. Damit wären sowohl das 38er Ziel der orangenen B (161er Maximalziel derzeit bei 5614) als Flat (11609; graue Fibos) als auch das 50er Ziel der orangenen B als Triangle (11037; graue Fibos) abgegolten. Zu erwarten wäre für die orangene B zudem ein Rutsch unterhalb des 61er Ziel 10464 (graue Fibos). In diesem Fall könnte der Abschluss der fehlenden orangenen C auch im Falle eines Flats unter dem Hoch der orangenen A bleiben (orangener/blauer Pfad).

Oberhalb 13461 kann die blaue C auf direktem Weg in den Zielbereich unterhalb 3588 vordringen (blauer Pfad).

Fazit:
Im DJI steht mit dem erneuten Allzeithoch bei 30215 erneut kurz vor einem Abschluss auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures. Damit ist im DJI jederzeit mit einer Start einer grösseren Korrektur zu rechnen.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 bereits eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzers auf bisher 7959 lassen nach der abgeschlossenen Zwischenerholung ein fehlendes Tief erwarten. Ein direkter Rutsch unter 3588 wäre nach einem Anstieg über 13461 möglich.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige

Kommentare:

  1. Das Kursziel von 3588 Punkten auf der Unterseite könnten wir meinen Berechnungen aus Zyklusanalyse und Charttechnik voraussichtlich im November 2022 erreichen. Ab März 2021 startet aus zyklischer Sicht ein ca. 1 - 2 jähriger Downtrend, der im November 2022 seinen Tiefpunkt erreichen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex, bis zum 10.Dez hattest du auch tiefere Kurse anhand der Zyklusanalyse erwartet. Ist das noch aktuell?

      Löschen
    2. Hallo zusammen, - ja Alex das würde mich auch brennend interessieren.
      Gruß

      Löschen
    3. Ja, das ist noch aktuell.
      Ich denke, wir werden diese Woche noch die Höchststände in S&P und Dow erreichen ... und dann wird es erst mal eine Korrektur geben.
      Zyklik ist niemals termingerecht und kann sich hinsichtlich der tatsächlichen Höchst - bzw. Tiefstkurse immer ein wenig verschieben. Ich sage es daher mal so: Ich erwarte auf jeden Fall vor Weihnachten nochmals tiefere Kurse.
      Wie weit uns die anstehende Korrektur nach unten tragen wird, werden wir sehen müssen - darüber macht die Zyklik keinerlei Aussagen.

      Nach der Korrektur wird es sodann aber wieder nach oben gehen. D.h. So ab Weihnachten herum sollte man sich darauf einstellen, dass es bis in den März hinein nochmals einen weiteren Anstieg geben wird ... und irgendwann um den März herum könnte es an den Börsen dann für die darauf folgenden 1,5 Jahre sehr ungemütlich werden. Ich rechne hier im Übrigen nicht mit einem solch massiven Absturz wie im Februar/März diesen Jahres, sondern um einen kontinuierlichen Abwärtstrend mit immer tieferen Tiefs und tieferen Hochs ... so wie dies in einer Krise eben üblich ist (siehe als Vorbild hierfür z. Bsp. die Kursverläufe im Rahmen der Finanzkrise). Die erste Initialzündung dürfte aufgrund der bis dahin aufgeblähten Kurse jedoch erst mal etwas deutlicher ausfallen ... und sich daraufhin mit den üblichen Zwischenerholungen weiter nach unten fortsetzen.
      Dann wird genau das eintreten, worauf die Bären dieses Jahr vergeblich gewartet haben ... und viele neu hinzugekommende Kleinanleger werden mal wieder sehr viel Geld verlieren.

      Löschen
    4. Danke! Gibt es zu der Vorgehensweise auch was zu lesen? Wie ermittelt man die Zyklen Punkte? Hört sich interessant an.

      Löschen
  2. Der DAX hat entweder die orangene A/W bei 13461 oder die orangene Alt: W bei 12931 beendet. Dementsprechend ist der Rücklauf auf 11324 entweder die grüne A/W der orangenen B/X oder bereits die vollständige orangene Alt: X. Beide Szenarien können nur durch die Höhe des vermutlich noch laufenden Anstiegs unterschieden werden. Die grüne B/X muss unterhalb 13461 bleiben und kann bereits fertig gezählt werden. Die orangene Alt: Y muss dagegen ein neues Hoch oberhalb 13461 erreichen. Das fehlende Hoch im DJI spricht für eine orangene Alt: Y, die sich in der korrektiven blauen v der lila C befindet (orangene w=13280, orangene x=13122, orangene y=13446, orangene x2 bisher 13264, eventuell laufende orangene y). Oberhalb 13461 kann die blaue Alt: B jederzeit fertig sein.

    Der DJI hat bei 29583 die lila 3 und bei 18267 die lila 4 aus dem Big Picture abgeschlossen. In der laufenden lila 5 läuft nach der die orangenen 4=28864 bereits die orangene 5 (bisher 30215; vermutlich korrektiv mit lila W=30070, lila X (bisher 29167, rote A/W=29167, rote B/X=30215, rote C/Y bisher 29471) sowie eventuell gestarteter lila Y (A=30075, B=29620). Die rote C/Y der lila X scheint ein Zigzag zu sein, was ein Hinweis auf ein immer noch laufendes Triangle in der lila X sein könnte. Ob der impulsive Folgeanstieg auf 30075 erst die a der roten D oder doch schon bereits der Start der lila Y ist zeigt sich erst oberhalb 30215. Die überschiessende lila X signalisiert ein fehlendes Hoch. Mit Bruch der Marke 30090 hat der DJI sämtliche Bedingungen für die orangene 5 erfüllt und kann jederzeit fertig werden – lediglich die mehrdeutigen internen Muster der orangenen 5 lassen noch eine weitere Ausdehnung erwarten.

    AntwortenLöschen

Anzeige