while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Letztes Biwak vor dem Gipfel

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 3. Januar 2015

Letztes Biwak vor dem Gipfel


Ausgangslage
Nachdem in der abgelaufenen Woche keine entscheidenden Bewegungen zu verzeichnen sind verweise ich für die längerfristigen Betrachtungen auf den Artikel von letzter Woche. Die beiden Hauptvarianten sind nach wie vor
  • Variante 1 – der DAX steht kurz vor Abschluss der schwarzen X (normale Beschriftung, blaue EDT-Eindämmungslinien, grauer Pfad)
  • Variante 2 – der DAX ist noch mitten in der lila C der schwarzen X (umrandete Beschriftung, dunkelrote EDT-Eindämmungslinien, blauer Pfad)

Aktuelle Entwicklung im DAX
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf seit dem letzten Hoch türkisfarbene Y/blaue X im Detail. Die Abwärtsbewegung hat mit der Marke 9224 schulmässig des Ausgangspunkt des EDTs in der roten V der lila C der grünen A/W (9383) unterschritten. Dabei lässt sich die Abwärtsbewegung sowohl impulsiv (umrandete Beschriftung) als auch korrektiv als Triplezigzag (normale Beschriftung) zählen. Demzufolge könnte es sich sowohl um eine grüne I als auch um eine türkisfarbene X2 handeln.
Die Aufwärtsbewegung ab 9224 verläuft als Zigzag und hat mit dem Feiertagshoch bei 9946 den ersten Impuls als grüne A abgeschlossen. Eine mögliche Zählung als I einer grünen C kann wegen der Höhe der roten V und der MOB für die blaue X bei 10681 vernachlässigt werden.
Die grüne B hat mit dem Sylvesterabend-Tief bei 9662 alle Pflichtziele (insbesondere den Ausgangspunkt des EDTs in der roten V, hellgrüne Markierung) abgearbeitet und könnte demnach als Doppelzigzag fertig gezählt werden (grüne Alt: B). Alternativ dazu könnte auch die grüne B ein Triangle abgeschlossen haben (farbig hinterlegte Beschriftung).
Allerdings machen jeweils die Aufwärtsbewegungen keinen impulsiven Eindruck und sprechen daher eher für die Fortsetzung der grünen B als für eine laufende grüne C.
Somit läuft gerade eine rote B (bzw. blaue x2) entweder als Triangle und befindet sich in der blauen e (Zielbereich 9799 – 9833) oder als Zigzag-X-Flat (umrandete Beschriftung) mit Zielbereich knapp oberhalb der grau gepunkteten 0-x-Linie. In diesem Fall wären mögliche Ziele für die rote C/blaue z auf der Unterseite entweder das offene Gap vom 17.12. (9589) oder die untere Begrenzung des blauen Trendkanals (zur Zeit bei 949x). Ein möglicher Ansatz zum Verlauf der grünen B könnte dabei der grau gepunktete Trendkanal sein.
Das Ziel der grünen C wird auf jeden Fall oberhalb der grünen A (9946) liegen. Ob ein neues Allzeithoch ansteht – sei es als türkisfarbene Z (wenn oberhalb schwarze Trendlinie) oder blaue Alt: X (wenn unterhalb schwarze Trendlinie) – ist dabei völlig offen. Genauso gut kann die grüne C auch nur eine grüne II sein (wenn unterhalb 10100). 

Aktuelle Entwicklung im Dow Jones

Auch bezüglich des DJI verweise ich für die längerfristigen Betrachtungen auf den Artikel von letzter Woche. Der 60 Minuten Chart zeigt den Verlauf der grünen V seit November. Diese zeigt mit einer kurzen roten W (16190), einer roten X (15870), einer langen roten Y (17990) und einer roten X2 (17045) eine eher ungewöhnliche Struktur. Dabei lief die rote Y zudem noch mit einer kurzen blauen a (16760), einer kurzen blauen b (16620) und einer gedehnten blauen c (161er Ausdehnung der a). Die orangene v der blauen c verlief dabei auch noch als EDT. Die rote X2 wurde dann erwartungsgemäss unterhalb des Ausgangspunktes des EDT (lila Markierung) beendet. Die genaue Lage der roten X2 lässt sich wegen der Abweichungen zwischen Kassa, Futures und Indikationen nicht bestimmen.
Der Anstieg zur roten Z verlief impulsiv und hat die blaue a bereits beendet mit der orangenen i (17430), orangenen ii (17055), orangenen iii (17900), die sehr kurze orangene iv (17750) und orangene v (18095). Die blaue b hat ihr bisheriges Tief bei 17725 und damit knapp oberhalb des 38er RTs (blaue Fibos) erreicht. Der Anstieg auf 17865 sieht eher korrektiv (Zigzag) als impulsiv aus – in diesem Fall würde die blaue b noch weitere Ziele auf der Unterseite ansteuern, z.B. 50er RT (1757x) oder 61er RT (1744x). Dies muss aber nicht sein. Ein möglicher Zielbereich der blauen c wäre die 61er Ausdehnung der roten Y (1836x – orangene Fibos).

Wie geht es weiter ?
Der Gipfel ist in Sicht – DAXi ruht sich deshalb etwas aus und sammelt noch einmal Kraft vor dem finalen Anstieg dieser Bergetappe.
Vermutlich ist die Korrektur der grünen B im DAX bzw. blauen b im DJI noch nicht ganz fertig. Es könnte also Anfang der kommenden Woche noch etwas tiefer gehen. Im Laufe der kommenden Woche sollte dann aber auf jeden Fall der letzte Anstieg vor einer grösseren Korrektur starten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Anzeige