while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der Count vergeht, der Anker bleibt ...

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Freitag, 13. Februar 2015

Der Count vergeht, der Anker bleibt ...


 
Ausgangslage
Die schwarze X (siehe Variante 1 im Big Picture) verläuft im schwarzen Trendkanal als Zigzag-X-Flat mit der lila W (Zigzag, 8151), der lila X (3588) und befindet sich kurz vor Abschluss der lila Y (Flat). Die lila Y verläuft mit der dunkelroten A (7600), dunkelroten B (4965) und der dunkelroten C - letztere (in Alternative A im Big Picture) als extended EDT mit der blauen 1 (6430), blauen 2 (5366), blauen 3 (7194), blauen 4 (5914) und einer stark gedehnten blauen 5.
Die blaue 5 hat die türkisfarbene W (9793) und türkisfarbene X (8356) abgeschlossen. Sie befindet sich in der türkisfarbenen Y. Dabei hat sie bereits alle Bedingungen für ein entstehendes Major Top erreicht.
Als Alternative zum extended EDT (Alternative B, farbig hinterlegter und umrandeter Count) könnte auch die dunkelrote C auch als Impuls verlaufen mit der blauen 1 als LDT (7194), blauen 2 (5914), blauen 3 als gedehnte Welle mit Extensions (9793), blauen 4 als Flat mit üB (8356) und der laufenden blauen 5 als Impuls. Wegen der blauen 1 als LDT kann die blaue 5 in dieser Alternative kein EDT bilden.
Aktuelle Entwicklung im DAX
Der 240 Min. Chart zeigt den Verlauf der türkisfarbenen Y der blauen 5 (EDT-Count) bzw. der blauen 5 (Impuls; umrandete Beschriftung). Die grüne A/1 verläuft als Impuls mit einer sehr ungewöhnlichen lila 3 (lange rote I als LDT und kurze rote III, V). Die grüne A/2 hat 9224 erreicht und es läuft die grüne C/3. Diese hat mit ihrem Allzeithoch bei 11011 bereits die 10970 (Ausdehnung C/3=A/1) überschritten und sich damit alle Möglichkeiten (Impuls oder Zigzag) offen gelassen.
In der grünen C/3 wurde mit dem Feiertagshoch bei 9946 den lila 1 und mit einer komplizierten Korrektur als extrem korrektives Flat die lila 2 abgeschlossen (9582 – FDAX).
 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila 3. Diese verläuft sehr ungewöhnlich für einen Impuls mit extrem kurzen roten I und III sowie einer stark gedehnten roten V, die wiederum in ihrer Hauptvariante in einer gedehnten blauen v in Form eines extended EDT verläuft. Das Mindestziel der blauen v ist 11159 (161er Ausdehnung der blauen i).
Die lila 4 wird dann mindestens wieder zum Ausgangspunkt des extended EDTs (10493) zurückkehren. Die gelbe Markierung (Anker) zeigt den Zielbereich der lila 4 auf.
Im Alternativcount der roten V verläuft die blaue v ebenfalls als extended EDT mit Ausgangspunkt 10550 (blaue Alt: iv). Hier lassen sich sogar zwei Untervarianten zählen. In der tiefsten Alternative reicht ein Mindestziel für die blaue v von 11021 aus.
Mittelfristig ist der Verlauf der grünen C/3 klar – es fehlt zumindest noch ein Hoch in der lila 3 und 2 Hochs in der grünen C/3.

Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Im DJI ist bereits die grüne C (der roten Z/schwarzen B) aus dem Big Picture abgeschlossen. Diese bildet ein extended EDT mit der grünen I (16588), der grünen II (15340), der grünen III (17341), der grünen IV (15855) und der grünen V (18095). Mit dem impulsiven Rücksetzer zur roten I/A wurde vermutlich bereits die grosse Abwärtsbewegung (schwarze C) – bzw. zumindest ein Rücksetzer unterhalb des Ausgangspunkt des EDT (14719) gestartet. Der DJI hat demnach bereits sein Major Top im Feiertagshandel am 26.12. markiert.

Diese Annahme bleibt solange gültig wie der DJI unterhalb seines Allzeithochs bleibt.
Der 60 Min. Chart zeigt den Abschluss der grünen V mit dem Hoch 18095 sowie dem Start der Abwärtsbewegung mit der roten I/A (17255) sowie der rote II/B (18040) als Flat mit der blauen a (17930), blauen b (17045) als Doppelflat und der blauen c (18040). Es steht die rote III/C an.
Wie geht es weiter ?
Obwohl sich im DAX das Hoch 10986 nicht als EDT bestätigt hat bleibt trotzdem die Annahme eines laufenden EDTs in der blauen v als Hauptvariante bestehen. Damit gilt weiterhin der gelbe Zielbereich als Anker – allerdings auf eine höhere Wellenebene verschoben. Der kurzfristige Anker im DAX ist die Marke 10550 (für die EDT-Nebenvarianten) für die lila 4. Diese Marke dürfte weiterhin Swingtrader in Entzücken versetzen – das Spiel geht weiter …
Der deutlich längerfristige Anker im DJI sind die 14719. Selbst wenn der ganz grosse Rücksetzer noch nicht laufen sollte so muss der Rücklauf zumindest hier vorbeikommen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

 
 

Kommentare:

  1. @robby
    Wirklich super Sache, was Du hier machst!!!
    Viele Grüße Jogie

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt kann ich hier mindestens mitschreiben. Danke Robby und gruesse Tobi.

    AntwortenLöschen
  3. sehr schön gemachte Seite Robby und Danke

    AntwortenLöschen
  4. Ja super und auf dem smartphone voll übersichtlich. Danke robby

    AntwortenLöschen
  5. Endlich - herzlichen Glückwunsch.

    AntwortenLöschen
  6. @all
    Willkommen auf der neuen Seite.
    Ich bin überrascht das bereits in der ersten Stunde nach meinem Post auf Cues 400 Leser auf den Blog geklickt haben. Ich wusste gar nicht wie groß die Reichweite der Artikel und Kommentare ist.
    Anregungen und Feedback zur Gestaltung der Seite nehme ich gerne auf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Highlight wäre mit der Zeit noch eine Rubrik mit auf Deinen Erfahrungen beruhendem und hier angewandtem Regelwerk.

      Löschen
    2. Oh je - das habe ich befürchtet ;-)
      Das ist richtig Arbeit und wird eine Weile dauern

      Löschen
  7. Sehr gut und weiter Viel Erfolg.

    AntwortenLöschen
  8. Servus Robby, glückwunsch zur neuen Seite. Im BigPicture stellst du folgende Variante in den Raum:

    Variante 1 – das Hoch 2000 war eine schwarze 1 (normale Beschriftung):
    In diesem Fall war das Tief 2188 aus dem Jahr 2003 eine schwarze W und es läuft eine schwarze X einer schwarzen 2. Letztere könnte im schwarzen Trendkanal verlaufen. Die schwarze X hat ihr Maximalziel bei der 161er Ausdehnung der schwarzen W (1183x) – dies muss aber nicht zwangsläufig eine MOB sein.

    -> Können wir nicht gerade bereits zur 11183 laufen, sprich das ATH bekommen und dann gehts runter?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre durchaus möglich. Ich würde dies dann aber erst mit der lila 5 der grünen C/3 erwarten.
      Schließlich war im DJI das Tief bei 17045 korrektiv. Dies muss zwangsläufig noch zu einem dickeren Rücksetzer führen - selbst wenn der DJI gerade ein extended Triangle basteln würde.

      Löschen
  9. Tolle Seite Robby - sehr übersichtlich !
    Da am Montag an der New Yorker Börse handelsfrei ist könnten wir mit der Vorgabe tatsächlich nach oben noch was holen. Ich glaub ja sowieso inzwischen dass wir in schwindelnde Höhen aufbrechen ...

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Robby ! Also soll der 18.2 immer noch das Zieldatum für die iv sein ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein - diese iv hat sich mit dem neuen ATH erledigt.

      Löschen
  11. Glückwunsch zur neuen Seite, Robby!
    Martin

    AntwortenLöschen
  12. Sehr gut und übersichtlich. Viel Erfolg.

    'SauBär'

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Robby
    Von mir auch Herzlichen Glückwunsch für die Seite.
    Du zählst ein Wellengrad tiefer als ich.Sollte die laufende Welle fertig sein ist bei mir die v fertig .
    Dumachst das schon professionell ich schreibe bei mir auf dem Blog ab und an etwas wenn die Zeit es erlaubt.
    Gruß Kazim K.

    AntwortenLöschen
  14. Hi Robby,

    erst mal herzlichen Dank zum wiederholten Male und vor allem gerne :-)))
    Wünsche dir alles Gute zu deinem neuen Thread, werde dich auch hier gerne begleiten und einfach ein Toitoitoi

    Gruße Liribal

    AntwortenLöschen
  15. Hi Robby, der gelbe Bereich streckt sich nun bis 9946 (vorher bis 103xx). Wie realistisch ist dieses Szenario? Vg, Marus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die Folge der höheren Wellenebene. Ich glaube jedoch nicht das es so tief runter geht. Vermutlich dreht es wieder kurz unterhalb der Mindestziele.
      Sollte die Hauptvariante (11159+X) eintreten würde 10493 reichen (wobei in der L&S Sonntagsindikation sogar 10482 erreicht wurden).
      Dreht der DAX vor erreichen der 11159 so wären die 10550 das Ziel.

      Ich werde bereits an diesen Marken mit einer Posi Long gehen und die Shorts versilbern.

      Löschen
  16. Hi Robby, auch von mir Kompliment für deinen neuen Blog.
    Ich hoffe, man kann hier auch Bilder einstellen.
    Ich bin jetzt bei Livejournal als qpeter (peterq war schon vergeben) und sehe gerade in der Vorschau, dass ich Anonym posten werde, was nicht beabsichtigt ist. Möglicherweise könnte ich ein bisschen Hilfe gebrauchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe gerade, dass sich das erledigt hat.

      Löschen
  17. Robby, wenn ich das richtig verstanden habe, dann sollte es jetzt vorerst noch bis min. 11021 in der alt. Variante, bzw. auf mind. 11159 in der Hauptvariante gehen. Wie sieht die kurzfristige Zählung aus? Wird der Dax jetzt bevor er die 11000 wieder übersteigt nochmal eine kleine Korrektur nach unten machen und wenn ja wie tief könnte es gehen?

    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist völlig offen. Für mich sieht es so aus als ob gerade in der c der (hellgrünen) y ein EDT läuft. Die 11011 waren die i und die 10944 die ii. Mit diesem Setup kann die y nicht die 11159 erreichen.
      Es besteht aber die Möglichkeit einer (hellgrünen) x2 unterhalb von 10895 mit einer anschließenden (hellgrünen) z oberhalb 11159.

      Traden würde ich das nicht - höchsten zum Short-Einstieg in der v des EDTs. Die z kann man dann aussitzen.

      Löschen
  18. Hi Robby,

    was meinst du, lässt sich im Unterpunkt 8 der Netiquette grammatikalisch noch was ändern?

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  19. Einfach aber effektiv. Schön gemacht.

    Gratuliere Dir, Robby, und wünsche Dir viele interessante und erfolgreiche Analysen und Prognosen.

    Rhino

    AntwortenLöschen
  20. Hier einmal meine unschöne Nebenvariante mit fehlendem Alternation Pattern und bereits abgeschlossener lila iii:
    http://qpeter.livejournal.com/682.html

    Sollten die Fibos der lila i irgendeine Relevanz haben, dann gäbe es eine PRZ entweder bei c.a.11040 (61,8%) oder bei c.a. 11159 (78,6%)
    Rosenmontag dürfte nix durch die Decke gehen. Ein weiterer Doji lässt einen Tri-Star wahrscheinlich werden (bearish). Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass der 16.2. den ganzen Tag über nur einen Doji produziert (Griechenland), aber vielleicht am Vormittag?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PRZ = Projektionsziel ?
      Beziehen sich die 61,8% als PRZ einer v nicht auf Welle i + iii und lägen dann bei ca. 11600 ?

      Löschen
    2. Das Problem bei dem Count wären die zeitlich zu langen iv en. Robby hat mir den Count der lila iii bei cues #27, Rückkehr des Ankers, in #29 bereits als unwahrscheinlich aufgezeigt.

      Löschen
    3. Sorry, unklare Formulierung: Price Reversal Zone.
      Die 11600 wären allerdings ein Hammer :)

      Löschen
    4. Ich habe meinen Entwurf im selben Thread cues #294 zur Diskussion gestellt und anhand seiner Einschätzung von #299 eine angepasste Zählung angefertigt. Vielleicht sind meine IVen nicht zu lang, weil ich davon abgesehen habe, die III bis 10986 durchzuzählen. Ich schlage die 040 und die 159 deshalb vor, weil die III mit c.a. 1250 Punkten verglichen mit den 720 Punkten der I schon extendiert ist, und im klassischen Impuls nur eine Welle extendiert. Wenn es die Welle III ist, brauchen wir für die V bloß ein hohes Retracement der I ab 10693. 61,8% bei 11040, 78,6 bei 11159 und natürlich 100% bei 11313.

      Löschen
    5. Ah, ok, das habe ich falsch verstanden.
      Klingt plausibel.

      Löschen
    6. Dann sind die 113xx (i=v) das wahrscheinlichste Ziel. Allerdings wären die ii und die iv fast identisch, aber darauf hast Du ja schon hingewiesen.

      Löschen
    7. und noch ne Kleinigkeit: die iv hätte das 23,6 er RT knapp verfehlt

      Löschen
    8. Da berufe ich mich auf das Xetra-Dax-Tief bei 9637 als Minority-Report und behaupte einfach mal: "Alles in der Reihe".

      Löschen
    9. Muss man dann nicht auch für die iii die Xetra Indikation nehmen - danach hat die iv auch nicht das 23,6 er RT erreicht ?

      Löschen
    10. Aber selbst wenn man für die ii das Xetra Tief bei 9637 nimmt und für die iii 10852 von JFD Brokers, haut das mit der iv nicht hin

      Löschen
    11. Ein paar Anmerkungen zum Count:
      - Die schwarze I kann kein LDT (wo sind die Überschneidungen der ii und iv?) sein, die blaue ii wäre für eine blaue i auch viel zu kurz (die Wahrscheinlichkeit einer ii unterhalb des 38er RTs beträgt 10% und die meisten dieser kurzen ii'er treten in Wellen mit Extensions auf). Hinzu kommt das bei einer derart kurzen ii die - wiederum zu kurze iv - keine Alternation darstellt.
      - Die 9946 können keine braune A sein, da die braune C bereits die 161er Ausdehnung (MOB) gerissen hat und die internen Strukturen nur eine Impulszählung als braune A zulassen. Die 9946 müssen also eine lila i sein und es muss eine lila iii laufen.
      - Die lila iv ist zu kurz und nicht einmal die a/w der lila iv hat das Mindestziel (23er RT) geschafft.

      Noch eine Anmerkung zu Ausdehnung und Extension:
      beides darf nicht miteinander verwechselt werden. Die aktuell laufende lila iii läuft zwar im Verhältnis zur lila i als gedehnte Welle, jedoch ohne Extensions. In der gesamten Aufwärtsbewegung seit 8356 haben wir noch keine Welle mit Extensions gesehen (ausgenommen auf untergeordneten Zeitebenen).

      Löschen
    12. Du bist der Meinung, die IV muss bei Beendigung die 23,6 touchiert haben und es zählt nicht, wenn sie vorher tiefer korrigiert hat?

      Löschen
    13. Für das Mindestziel zählt nur der Abschluss der Welle und keine Zwischenziele.

      Löschen
    14. Hi Robby,
      noch eine Frage: In den Korrekturregeln steht, dass die 161,8% einer A selten sind für eine C, Und jetzt sind sie plötzlich ein MOB?

      Löschen
    15. Hier muss klar zwischen Flat und Zigzag unterschieden werden.
      In einem Flat kann die c bis zur 261er Ausdehnung der a gehen. Bezüglich des Zigzags ist das viel weniger eindeutig. An dieser Stelle ist das Regelwerk eher nichts sagend und schwammig.
      Ich selber habe noch nie ein Zigzag mit einer c größer der 161er Ausdehnung der a gesehen, das sich letztendlich bestätigt hat und nicht durch andere Fraktale erklärbar gewesen wäre.

      in den meisten Fällen ist die c eines Zigzags sogar kürzer als in einem Flat und liegt oft unterhalb der Ausdehnung der a. Aus diesen Gründen gehe ich mittlerweile beim Zigzag von einer echten MOB bei der 161er Ausdehnung aus. Sollte sich im Nachhinein trotzdem ein Zigzag mit einer c oberhalb der 161er Ausdehnung bestätigen, so ist das ein extrem seltener Fall mit einer Wahrscheinlichkeit <1% - also nichts was in einem Count ernsthaft berücksichtigt werden muss.

      Die MOB im Zigzag ist eine von den wenigen Abweichungen die ich gegenüber dem EW-Regelwerk konsequent anwende.

      Löschen
    16. Sehr erhellend, vielen Dank. Ich vermute mal, dass diese Beobachtung nicht auf ein DoubleZigzag anwendbar ist, da du eine lila Y oberhalb der 161,8-Expansion labelst. Und es war natürlich dämlich von mir, den schwarzen Impuls als LDT zu bezeichnen. Hab da was in deiner Einleitung durcheinandergeworfen. Was den aktuellen lila Verlauf angeht, bestehe ich nicht auf meiner Variante, zumal die Ziele ja zum Verwechseln ähnlich sind. Mich macht nur nachdenklich, dass die lila iii allmählich recht flach wird.

      Löschen
  21. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  22. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  23. Glückwunsch zum neuen Web-Auftritt. Sieht sehr ordentlich aus.







    AntwortenLöschen
  24. @ Robby
    alles Gute und viel Erfolg mit dem neuen Blog. Sehr übersichtlich, da direkt auf die Beiträge geantwortet werden kann.
    ... die Umzugskisten sind gepackt...
    Grüße khm

    AntwortenLöschen
  25. @Robby
    Glückwunsch, ist sehr gelungen.
    ...kann man auch direkt auf den aktuellsten Kommentar springen, ohne scrollen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Scheint nicht möglich zu sein. Zumindest finde ich hierzu keine Einstellungen im Administrations-Dashboard.

      Löschen
  26. Wenn meine Annahme stimmt das in der c der (hellgrünen) y ein EDT seit 10895 läuft, dann muss es extended EDT sein und dies kann die 11158 knacken. Die 11011 waren die i und die 10907 die ii. Die iii muss dann mindestens 11024 erreichen. Höher als 11251 (MOB an 161er Ausdehnung) kann mit diesem Setup die c der (hellgrünen y) nicht gehen.
    Das würde für die Hauptvariante aus dem Artikel sprechen.

    AntwortenLöschen
  27. Moin Robby, also gehst du von min. 11158 noch aus bevors runter geht? Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein. 11158 ist nur die Hauptvariante. Es reichen nach wie vor 11021 - siehe auch die kurze Lageeinschätzung von heute Abend.

      Löschen
  28. Ich denke, wer immer möchte, dass es noch einmal nach oben geht, sollte verhindern, dass die 10788 berührt wird. nach meiner Zählung sind das die 261,8% der roten a, bzw. der geklammerten w.
    http://qpeter.livejournal.com/1159.html
    Auf die geklammerte blaue Variante bestehe ich nicht. Ist eine Alternativettikettierung, wenn man das Gefühl hat, für eine Korrektur sei schon zu viel Zeit vergangen

    AntwortenLöschen
  29. 2-4 linie geschnitten, 10650 fuer den flachen trend. Neue tops sehr beschränkt, sofern nicht schon bei 10985 Schluss sein wird. 8200 rufen.

    AntwortenLöschen

Anzeige