while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Wenig Klarheit im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 15. April 2015

Wenig Klarheit im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage
 
 
Es gelten immer noch die Aussagen aus dem gestrigen Post „Zwischenkorrektur im DAX“. In der Hauptvariante (blauer Pfad) läuft seit dem Abschluss der grauen iv bei 11864 als Triangle die graue v als Impuls. Diese wird vermutlich eine violette iii oder rote III abschliessen. In der Nebenvariante (grauer Pfad) hat das Hoch bei 12404 eine alternativen üB/üX mit einem Zielbereich der C/Y unterhalb 11598 markiert.
 
In der Hauptvariante sind in der grauen v bereits die i (12148), ii (12016) und iii (12404) beendet. In der Nebenvariante würde am besten ein Zigzag-X-Flat-Triangle mit W=12123, X=11762, Y=12148, X2=12016 und der Z als Triangle passen. Das Problem in Haupt- und Nebenvariante ist der Aufwärtsbewegung von 12016 nach 12404. Diese ist counttechnisch nur sehr schwer impulsiv zählbar und eher korrektiv einzuordnen. Die anschliessenden Bewegungen sind korrektiv.
 
Damit ergeben sich folgende Möglichkeiten:
  • Hauptvariante:
    Für eine iv sind die 12177 schon fast zu tief gelaufen – ausser es würde ein Triangle oder ein Flat entstehen. Aus zeitlicher Sicht könnte dieses durchaus bis zum 17.4. (mittags) laufen. Die MOB für die iv ist 12149. Die MOB für einen Impuls ist jedoch erst bei 12016 gebrochen (falls die 12404 eine i sind). Falls ein Triangle entsteht könnte es wie folgt gezählt werden:
    a=12177, b=12324, c=12216. Das Mindestziel der d wäre 12270 (50er RT der c).
    Aber: die b hätte nicht die dunkelrote 0-b-Linie (Triangle-Eindämmungslinie) gebrochen.
  • Hauptvariante – Alternativcount:
    Der Impuls sein 11864 hat bereits die Alt: i (11910), Alt: ii (11880), Alt: iii (12148) und Alt: iv (12016) abgeschlossen. Es läuft die Alt: v als EDT. Diese hätte ihre Alt: (i) bei 12404 und Alt: (ii) bereits abgeschlossen und wäre in der Alt: (iii). Erwartungsgemäss hat die Alt: (ii) knapp vor der MOB 12164 (61er RT – hellgrüne Fibos) gedreht und dabei die hellgrünen EDT-Eindämmungslinie gebrochen.
    Aber: die Alt: (iii) passt von den internen Strukturen nicht auf den geforderten Zigzag-Count (egal ob Single, Doppel, Triple) und damit eher auf eine Korrektur. Es könnte also noch die Alt: (ii) laufen – sofern die MOB 11164 nicht gebrochen wird oder etwas überraschendes (z.B. extended EDT) geschieht.
  • Nebenvariante:
    Die Z des Zigzag-X-Flat-Triangle hat bereits die a=12404, b=12177, c=12324 und d=12216 abgeschlossen. Die e hat das Mindestziel 12292 (70er RT der d).
    Aber: auch hier hätte die c nicht die dunkelrote 0-b-Linie (Triangle-Eindämmungslinie) gebrochen.
  
Fazit:
Das Setup ist herzlich unklar. Es spricht jedoch viel für ein Triangle – dieses kann nach oben oder nach unten auflösen. Ein Bruch der 12177 wäre nach wie vor ein starkes Indiz für die Nebenvariante. Es bleibt spannend.
  
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Die Triangle-Marken nach dem neuen Tief bei 12195:
    - Mindestziel d 12260 (Auflösung nach oben)
    - Ziel einer e 12286 (Auflösung nach unten)

    AntwortenLöschen
  2. Richtig fies wäre es wenn die 12404 der Abschluss einer I mit der v als extended EDT wären. Dann müssten sogar die 12016 gebrochen werden. Diese Variante habe ich bisher noch nirgends gesehen.

    AntwortenLöschen
  3. Mit Bruch der 12149 hat sich die iv erledigt.
    Es bleiben 4 Varianten offen:
    - die 12404 war eine Unter-i, MOB der ii ist 12016
    - die 12404 waren eine I, 12016 als ii ist Pflicht und MOB der II bei 11864
    - die 12404 waren die graue v, dann läuft eine rote IV (Mindestziel 12008)/violette iv (Mindestziel 12117 -> wegen extended EDT eher 12016). Die graue v war mir aber für eine rote III/violette iii zu niedrig.
    - die 12404 waren eine üX/üb der lila IV mit Ziel der Y/C bei 11598

    Zusammengefasst:
    Wenn Longeinstieg, dann knapp unterhalb 12016 (riskant!), SL 11864

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht verdächtig nach der letzten iv vor dem Bruch der 12016 aus. An dieser Stelle könnte dann die Korrektur zu Ende sein - oder zumindest eine stärkere Gegenbewegung einsetzen.

    AntwortenLöschen
  5. Aktuell tut sich ein Triangle auf.
    Start ATH, a = 12.270 ...... e = 11.966,5 (leicht "überschossen, aber das ist erlaubt)
    Demnach müsste jetzt der Start zu neuem ATH am laufen sein, wie siehst du das Robby?

    Gruß Liribal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry - mit diesen Triangles kann ich nichts anfangen.
      Allerdings ist der DAX jetzt im Zielbereich einer möglichen II. Es könnte an dieser Stelle eine impulsive Bewegung einsetzen (noch spricht das Sentiment dagegen) und die Bewegung seit dem Tief 11965 überzeugt auch noch nicht so richtig.

      Löschen

Anzeige