while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Ein DAX will nach oben

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 20. Mai 2015

Ein DAX will nach oben

 
Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX scheint sich wieder einmal für die einen korrektiven Verlauf zu entscheiden. Seit Abschluss des Aufwärtsimpulses bei 11842 läuft eine zähe Korrektur. Diese weist nur ein geringes Retracement und einen typischen Triangle-Verlauf auf.

In der Hauptvariante sind die 11842 demnach eine blaue a, das Running Triangle mit orangener a (11749), orangener b (11881), orangener c (11778), orangener d (11869) und orangener e (Mindestziel 11823 noch nicht erreicht) bildet die blaue b. Es fehlt die blaue c up mit Mindestziel (61er Ausdehnung) bei 12110, Idealziel (c=a) bei 12288 und Maximalziel (161er Ausdehnung und MOB) bei 12575. Die blaue c bildet die rote I (Zigzag) der lila 5, die als EDT verläuft (blauer Pfad).

Der Zielbereich liegt weiterhin zwischen dem bisherigen Allzeithoch (12404) und der violett gestrichelten Eindämmungslinie (aktuell bei 1267x). Ein plausibles Ziel könnte die 161er Ausdehnung der lila 1 sein (1255x).

In der Nebenvariante waren die 11377 erst die graue Alt: A (eines Flats oder Triangle) der lila 4 bzw. grünen 4. Das Zigzag der Hauptvariante würde demnach eine graue Alt: B abschliessen (grauer Pfad). Die Ziele der grauen Alt: B sind identisch zu den Zielen der roten I aus der Hauptvariante.

Eine Chance auf einen Impuls als lila 5 gibt es nur noch, wenn nach der 11842 als rote Alt: I sich die 11749 doch noch als eine w, die 11881 als eine x und eine gerade laufende y herausstellen sollte. Wegen der starken üx könnte dann eine rote Alt: II auch oberhalb des Mindestziels (38er RT bei 11664) enden. In diesem Fall sollten die 11749 gebrochen werden.

Fazit:
Bis zur Marke 121xx sollte sich der DAX noch problemlos hocharbeiten. Ab diesem Bereich muss dann mit einer Abwärtsbewegung gerechnet werden.

Disclaimer:

Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. DAXi hat mit dem Tief 11800 in der Overnight-Indikation alle Voraussetzungen für den Abschluss der e der blauen b erfüllt: 70er RT abgearbeitet und exakt auf Triangle-Eindämmungslinie aufgesetzt.

    Jetzt muss der DAX auch liefern. Theoretisch könnte die e selber auch noch ein Triangle bilden (dieses wäre dann in der b), trotzdem sollte jetzt eher mit Handelsbeginn ein klarer Ausbruch nach oben oder unten erfolgen.

    AntwortenLöschen
  2. Der Bruch der unteren Eindämmungslinie signalisiert eine Auflösung nach unten - ich würde mir jetzt die 11664 wünschen

    AntwortenLöschen
  3. Danke Robby für deine zeitnahen Erklärungen, echt Klasse mit welcher Professionalität Du das hier betreibst! Meine laienhafte Schätzung ist das da eine fette C Down (11163=A 7.5., 11881=B 20.5.) ansteht um den Markt durchzuschütteln, um dann bis Herbst die 5 zu erledigen. City

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Feedback. Ich freue mich auch im neuen Blog etwas von Dir zu hören.

      Löschen
  4. Hallo Robby, bin neu hier, super Service! Jetzt meine Frage: Welche Welle läuft dann aktuell? Noch die e? Das Triangle wurde doch nach unten aufgelöst, wie passt das zusammen? Rechnest Du weiterhin mit einer Welle c bis ca. 12.200?

    Analysierst Du außer Dax und Dow noch weitere Wertpapiere?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das im gestrigen Post skizzierte Triangle hat sich mit dem Ausbruch nach unten erledigt.

      Ich sehe derzeit entweder eine laufende y (als Flat) oder die d eines Triangles (a=11749, b=11881, c=11755).

      Theoretisch könnte die gesamte Korrektur sogar bei 11755 als Doppelflat fertig gezählt werden.

      Wie auch immer - die überschießende b bzw. x bei 11881 zeigt Druck nach oben an. Die Ziele 121xx/122xx sind weiterhin aktuell.

      Aus Zeitmangel führe ich zur Zeit nur den DAX und DJI.

      Löschen
  5. Mit dem Bruch der alten 0-b-Linie durch die 11839 könnte ab jetzt sowohl die b einer y (Flat) oder die d eines Triangles beendet sein. Beide hätten aber auch noch Luft nach oben (bis 11881).

    AntwortenLöschen
  6. http://forum-media.finanzen.net/board/anonymize/attachment.m?aid=827313

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine klare Lösung.
      Robby wie siehst Du die Möglichkeit aus EW Sicht?

      Löschen
    2. Eher unwahrscheinlich - ist nur eine Nebenvariante. Selbst dann wird es vorher noch etwas steigen.

      Löschen
  7. Hallo Robby, verfolge dein Blog nun schon länger und habe nun mal angefangen mich selbst etwas mehr in die EW-Theorie einzuarbeiten. In diesem Zuge habe ich nun mal meinen ersten Count für Brent skizziert. Da ich weiß, das die ersten Counts meist eher mist sind würde ich mich freuen, wenn du mit deiner Erfahrung mal Feedback dazu geben könntest, ob du meine Zählung grundsätzlich für plausibel hälst: https://dl.dropboxusercontent.com/u/11726897/brent.png

    Gruß
    Mirko

    AntwortenLöschen

Anzeige