while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Ist die Korrektur in DAX und DJI beendet ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Freitag, 21. August 2015

Ist die Korrektur in DAX und DJI beendet ?

 

 
Ausgangslage
 
Seit dem Abschluss der schwarzen 4 als Running Triangle bei 4965 im September 2011 läuft im DAX die schwarze 5 (siehe Big Picture). In der Hauptvariante (normale Beschriftung) bildet die schwarze 5 bildet ein normales EDT. Diese EDT („grosses EDT“) befindet sich noch in der lila I. Es läuft die orangene C der blauen Y als EDT („kleines EDT“). Das Maximalziel der orangenen C ist 14632 (MOB und 161er Ausdehnung der orangenen A).
 
Der Anstieg in der orangenen C seit 8356 ist korrektiv. Es läuft die grüne Y mit einem plausiblen Zielbereich oberhalb von 13000. Die grüne Y könnte die graue I des kleinen EDTs in der orangenen C abschliessen. Falls die orangene C/blaue Y bereits die lila I des grossen EDTs sind würde für die lila I der Hauptvariante mit 13841 bereits das rechnerische Maximalziel bekannt sein.
 
 
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Die orangene C hat die grüne W (10100) als Zigzag sowie die grüne X (9217) abgearbeitet und es läuft die grüne Y als Zigzag. Der Tageschart zeigt den Verlauf der grünen Y.
 
In der grünen Y wurde mit dem in der Overnight-Indikation erzielten Hoch bei 12404 (starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs) die türkisfarbene A als Impuls abgeschlossen. Das Ziel der türkisfarbenen C/grünen Y ist unterhalb der lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1328x) aus dem Tageschart zu suchen – deswegen wäre für die grüne Y ein Verlauf im gelben Trendkanal zu erwarten. Aufgrund der aktuellen Entwicklung im DJI könnten – auch wenn die internen Strukturen nicht so richtig darauf passen - die 12404 auch bereits die grüne Alt: Y/graue Alt: I und die türkisfarbene B auch die graue Alt: II des kleinen EDT’s in der orangenen C sein.
 
Die türkisfarbene B der grünen Y/graue Alt: II verläuft als Flat:
  • lila A=10864 mit der roten A (11327) als Flat, roten B (11926) als Doppelflat mit blauer üx bei 11163 und roten C als Impuls (10864)
  • lila B=11804 als Expanded Triangle (dunkelrote Eindämmungslinien) mit der roten A (11452), roten B (10797), roten C (11635), roten D (10652) und roten E (11804)
  • lila C als Impuls (umrandete Beschriftung) oder Expanding EDT (normale Beschriftung) mit der roten I (11026) und roten II (11671). Je nach Zählweise läuft die rote III noch oder wurde bei 11053 beendet. 
 
Die lila C hat bereits alle ihre Pflichtziele abgearbeitet – Bruch der unteren lila Begrenzung des gelben Trendkanals sowie Ausdehnung C=A (11339). Als nächste Zielmarke könnte höchstens die 161er Ausdehnung der roten C bei 9433 dienen. Die MOB der türkisfarbenen B ist 9217.
 
 
  
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila C mit impulsiver und korrektiver Zählweise als Expanding EDT.
 
Variante 1 (lila C läuft als Impuls, normale Beschriftung, lila Pfad)
In der lila C ist die rote I (11026) und rote II (11671) beendet. Die genaue Lage der roten III ist wegen der starken Auffächerung der blauen v nur schwer zu bestimmen. So könnte das Tief 10053 die rote III, blaue iii, orangene iii und hellgrüne iii sein. Dementsprechend kann das Tief bei 9980 eine rote V und damit der Abschluss der lila C, eine rote III, eine blaue iii oder orangene iii sein. 
Im Falle einer roten III wäre das Mindestziel der roten IV das 23er RT bei 10379 – blaue Fibos. Im Falle eines Abschluss der Korrektur wäre das Anlaufen eines nächsten Allzeithochs zu erwarten.
  
Variante 2 (lila C als Expanding EDT, normale Beschriftung, dunkelgrüne Eindämmungslinien, blauer Pfad)
In der lila C ist bereits die rote I (11026), rote II (11622) und rote III (9980) beendet. Das Mindestziel rote IV muss oberhalb 11026 enden und sollte dabei die dunkelgrüne Eindämmungslinie (derzeit bei 1145x) erreichen oder brechen.
  
 
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
 
 
Im DJI läuft seit März 2009 eine schwarze 5. Diese bildet ein EDT und ist gerade in der grünen C der roten Z der schwarzen I (siehe Big Picture).
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf der grünen C der roten Z der schwarzen I seit deren Ausgangspunkt 14719 (Oktober 2013). Die grüne C verläuft ebenfalls als EDT und hat bei 18364 die türkisfarbenen I als Triplezigzag abgeschlossen. Die türkisfarbene II (MOB 16110) hat bereits die 0-b-Linie durchbrochen und könnte bereits abgeschlossen sein. 
 
Wegen der flachen blauen Eindämmungslinie sollte die türkisfarbene III nur ein knappes Hoch erreichen. 
 
 
Wie geht es weiter ?
 
Wenn DAX und DJI synchron sind dann könnten die beiden langwierigen Korrekturen entweder bereits abgeschlossen sein oder kurz vor dem Abschluss stehen. In beiden Indizes könnte diese Korrekturen bereits die II des kleinen EDT’s bilden.
 
Ein Anstieg in der kommenden Woche sollte also in beiden Indizes nicht überraschen. Trotzdem ist Vorsicht geboten – die Counts sind alles andere als eindeutig und es kann genauso gut auch weitere Tiefs geben.
  
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Robby, erstmal wieder vielen Dank für die Analyse.
    Ich finde es erstaunlich, wie Du Deine Community immer zeitnah auf dem Laufenden hältst und die ganzen Fragen beantwortest.
    Kann diesmal nichtmal Tippfehler entdecken, aber irgendwas findet man immer :-): in Variante 1 und weiter oben in der Beschreibung der türkisfarbenen B, müsste die rote ii bei 11671 anstatt bei 11622 liegen, und die 9980 eine blaue v anstatt einer blauen iii sein, oder? Dann müssten auch die folgenden blauen umrandeten iv en und v en im Chart (blauer Pfad) gelöscht werden.

    10435/9980 finde ich zu mickrig für eine rote iv/v, in dem Fall würde ich auch auf den blauen Pfad tippen.

    Die MOB für eine ii des kleinen EDT’s in der orangenen C liegt bei 9898, richtig ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis mit den Tippfehlern - ist korrigiert.

      Die 9980 können ausser einer roten V (sieht wirklich etwas merkwürdig aus) alle möglichen iii'er auf unterschiedlichen Zeitebenen sein. Daher die vielen iii'er Labels mit Fragezeichen.

      Die MOB für die graue II ist bei 9898 und solange wir über 9217 liegen ist für mich der Count bullisch.

      Löschen
  2. Ich finde es (trotz Warnung im Fazit) einen guten Long-Einstieg (wenn nicht jetzt, wann dann?), falls die 12404 nicht erstmal was Fertiges gewesen sind - ich vertraue da auf Deine Einschätzung dass ein ATH nicht overnight erreicht wird:-)
    Der Abschwung seither und dessen innere Strukturen sehen ja auch extrem korrektiv aus, oder könnte man da auch drei i-ii en zählen?
    Ab dem 61er bei 9898 würde ich mir da die ersten Sorgen machen, ab der grünen X bei 9217 dann richtig, weil dann auch die MOB der lila C gebrochen wäre und auch alle anderen Counts.
    Mit KO's würde ich das eh jetzt nicht handeln.

    AntwortenLöschen
  3. Robby, 9200 als mob, da kannst du auch 8100 hinschreiben. Siehst Du nicht, dass der trend und ein Mehrjahreszyklus abgeschlossen werden? Dax steht vor Halbierung vom top. Alles, was hoch geht, hoffentlich bis 11600 sind shorteinstiege!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir einen Abschluss des Anstiegs bei 12404 aufgrund der Muster nicht vorstellen. Ich orientiere mich ausschließlich am EW Regelwerk und nicht an irgendwelchen anderen Kriterien.

      Da aber bereits überall wieder von Crash geredet wird ist es hierfür wohl noch zu früh...

      Löschen
  4. Hallo Robby,

    ich fühle mich geschmeichelt, dass du meinen Count vom 9. August übernommen hast.
    Die W müsste jetzt natürlich von oben starten.
    http://qpeter.livejournal.com/34229.html

    Aber Vorsicht! Wie Olli schon festgestellt hat, zähle ich nur Mist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glückwunsch - schade das Du den Count nicht hier gepostet hast.

      Löschen
    2. Immer noch gekrängt?
      Ich wollte Dich nicht persönlich beleidigen und hatte nicht erwartet, dass Du Dich dermassen mit jedem Deiner Counts identifizierst. Ich fand den vorgestellten Count halt einfach Mist, da das vorne und hinten nicht gestimmt hat, das passiert mir aber auch - nur ansprechen sollte man das in einem EW Forum schon können, und ich hab Dir dann ja auch noch eine konkrete Frage dazu gestellt, die Du aber nicht mehr beantwortet hast.
      Nochmals meine Entschuldigung, ich habe dafür ja auch die gelbe Karte gesehen - aber jetzt sollten wir die Sache mal ruhen lassen, das ist doch Schnee von gestern.
      Und GW zu Deinem Count vom 9. August, das hast Du prima erkannt und zeigt, dass Du nicht immer Mist countest :-)

      Löschen
  5. Variante 2 (lila C als Expanding EDT, normale Beschriftung, dunkelgrüne Eindämmungslinien, blauer Pfad)
    In der lila C ist bereits die rote I (11026), rote II (11622) und rote III (9980) beendet. Das Mindestziel rote IV muss oberhalb 11026 enden und sollte dabei die dunkelgrüne Eindämmungslinie (derzeit bei 1045x) erreichen oder brechen.

    Wenn das Mindestziel 11026 ist musss dann die zweite Zahl nicht 1145x sein oder ist das nur unglücklich von mir verstanden..denn wenn das Mindestziel 11026 ist kommt der Dax ja automatisch an den 1045x vorbei..?
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis - ist im Text korrigiert. Irgendwie war diesmal wirklich der Wurm drin - ich kämpfe gerade noch stark mit Windows 10 und der gewöhnungsbedürfigen Bedienung in dem neuen Edge-Browser :-)

      Löschen
    2. solange du nicht mit Restalkohol kämpfst und deswegen die Zahlen verdrehst...lol

      schade das es hier keine Smilis gibt...lach..brüll..zwinker..

      soko1

      Löschen
  6. Hier übrigens noch ein Modell, falls die "e" up tatsächlich doch keine war, sondern ein Impuls, für dessen Zählung allerdings die Regeln umgeschrieben werden müssten betreffs eines nunmehr erlaubten Schnittes der {i} und {iv} innerhalb der iii eines LDT. Denn mit diesem Schnitzer hat die "e" angefangen:

    http://qpeter.livejournal.com/39672.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tut mir leid - aber bei der Labelung kann ich Dir nicht folgen. Irgendwie passt der Text nicht zum Chart.

      Löschen
    2. Meine Einschätzung der "e" hat tasächlich nichts mit dem Chart zu tun. Chart und Begleittext sollen nur visualisieren, was passieren kann, wenn dieses "e" vom Underlying als Impuls wahrgenommen wird.

      Löschen
    3. Ok - dann noch ein paar Hinweise (mal abgesehen vom korrektiven Start bei 12404) die gegen einen Impuls down sprechen:
      - die üb's in den Korrekturwellen haben die 161er Ausdehnung der a's gerissen
      - das Hoch 12404 war korrektiv und oberhalb der 161er Ausdehnung einer A, es muss also eine I eines EDTs sein; für die II gilt die MOB knapp unter 7800

      Löschen
    4. Na, dann ist ja alles im grünen Bereich :)

      Löschen
  7. Hallo Robby. Experten - sagen für die nächste Woche eine Erholung vorraus.Bis wohin könnte diese deiner Meinung nach laufen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe in meiner Hauptvariante von einem neuen knappen Allzeithoch aus. Die Aufwärtsbewegung wird allerdings korrektiv werden (Zigzag, Doppelzigzag oder Tiplezigzag) und damit sehr unberechenbar.

      Löschen
  8. Hallo ah, MoB ist für mich die 10747, weil ich mir eine iv, die über die ii läuft, nicht vorstellen kann.

    AntwortenLöschen
  9. @Robby heißt das , das bevor ein neues ATH kommt der Dax noch mal unter die 10000 gehen wird weil du die MoB von 7800 erwähnst? Danke auch qpeter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein - das heißt es nicht.
      Wir haben im Augenblick aber durch die beiden auf unterschiedlichen Wellenebenen ineinander geschachtelten EDTs eine knifflige Situation.

      Der einfachste Fall:
      Theoretisch könnte der DAX seine Korrektur bereits abgeschlossen haben und es startet direkt der Anstieg zum neuen Allzeithoch. In diesem Fall dürfte das Allzeithoch eher knapp ausfallen.

      Die komplizierteren Varianten:
      Das Tief 9980 könnte auch erst die rote III sein. Dann wäre als 23er Mindestziel einer roten IV 10379 zu erwarten - es könnte aber durchaus auch bis 10626 (38er RT) hochgehen. Sind dagegen die 9980 erst eine orangene iii (worst case), dann reichen 10247 für eine orangene iv.

      In diesen beiden Fällen stehen weitere Tiefs unterhalb 9980 an:
      1. Bleiben diese Tiefs im DAX oberhalb 9898 und im DJI oberhalb 16110, so waren die 12404 eine graue I des "kleinen" EDTs und wir sind wieder im "einfachen" Fall.
      2. Sind die Tiefs im DAX zwischen 9217 und 9898 oder im DJI unterhalb 16110, so waren die 12404 die türkisfarbene A der grünen Y und es steht ein neues Allzeithoch an der oberen Begrenzung des gelben Trendkanals an, der für diesen Zweck neu ausgerichtet werden muss (der Verlauf ist dann flacher als im Tageschart)
      3. Brechen im DAX die 9217 oder im DJI die 14719, so sind die 12404 die lila I des "großen" EDTs mit der MOB knapp unterhalb 7800 für die lila II.

      Die Fälle 1 und 2 sind die beiden bullischen Varianten. Kurios ist hierbei das das bullische Potenzial von Fall 2 größer ist, obwohl die aktuelle Abwärtsbewegung tiefer gehen würde. Welcher von beiden Fällen der wahrscheinlichere ist lässt sich schwer sagen. Die internen Strukturen im DJI passen besser zu Fall 1, die internen Strukturen im DAX eher zu Fall 2.

      Fall 3 ist für mich eher als Notfallszenario anzusehen - sowohl die internen Strukturen im DAX als auch im DJI passen hier überhaupt nicht.

      Vor diesem Hintergrund bin ich jetzt erstmal optimistisch. Das Tief zu erwischen dürfte nicht ganz einfach sein. Im Prinzip ist jetzt jedes Tief oberhalb 9217 ein möglicher Einstiegspunkt.

      Löschen
    2. Danke für die rasche Antwort

      Löschen
  10. 10082 in der L&S-Sonntagsindikation - das ist ja schon mal eine Duftmarke. So starke Bewegungen sind eher selten.
    Mal sehen ob dies dann auch die Overnight-Indikation bestätigt.

    AntwortenLöschen
  11. Ciao Robby
    Hab mir den Daily Chart angeschaut und die letzte Bewegung gechecked, die für mich ein Flat war. Eine max. Bewegung ist bis zum 261,8 er Retracement möglich, was mit 9821 Pkt gleichgesetzt ist. Ich bin mit meine KO-Scheinen bisher top gefahren und hoffe, damit nochmal richtig zu liegen, bevor deine Zählungen einschlagen. ;)
    Gruss Achi

    AntwortenLöschen
  12. Nachdem der Impuls bei 9980 bereits fertig gezählt werden konnte kommt das Tief 9615 in der Overnight-Indikation doch etwas überraschend. Die 9980 waren wohl erst die i der v der Impulses. Aber es klärt -auch in Verbindung mit den 15985 im DJI - die Varianten.

    Im DAX ist die graue Alt: I bei 12404, im DJI die türkisfarbene I bei 18364 vom Tisch. Solange wir nun im DAX oberhalb 9217 bleiben ist von einer türkisfarbenen A bei 12404 auszugehen (das bullische Szenario 2 in meiner Antwort gestern an ah).

    Das Expanding EDT als lila C sollte wegen des Bruchs der Eindämmungslinie ebenfalls erledigt sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Tief 9615 war in der Overnight-Indikation - das spricht eher für der Abschluss einer roten III oder orangenen iii als einer roten V.

      Das Mindestziel einer orangenen iv ist 9968 und könnte in Kürze erreicht werden.

      Das Mindestziel einer roten IV ist 10100. Für eine rote IV würde ich mir eine etwas längere Zeitdauer für den Anstieg wünschen als das Reversal am Freitag (es gibt aber keine Bedingung für die Mindestzeitdauer einer IV, nur ein Mindestziel als Richtlinie)

      Löschen
  13. die 9968 wurden ja bisher nicht erreicht..heisst das es läuft noch ne iii ?
    soko1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - außer die 9590 wären eine üb.
      Zumindest wäre jetzt kein Tief aus der Overnight-Indikation mehr hängig.

      Löschen
    2. üb..dann müsste es aber jetzt hoch gehen und ein weiteres Tief würde für die iii sprechen..
      oder?
      soko1

      Löschen
    3. Das wäre so - mit viel Phantasie könnten die 9590 auch als Impuls gezählt werden (wenn die heutige Unter-iv ein Flat-X-Zigzag gewesen wäre)

      Löschen
    4. wo sind wir jetzt..?? hilfe..
      soko1

      Löschen
    5. Wenn das bullische Szenario laufen sollte ist das jetzt die letzte Chance - vielleicht erklärt das dieses Reversal

      Löschen
    6. Na hoffentlich..oh je..
      soko1

      Löschen
  14. Wow geht da gerade die Post ab

    AntwortenLöschen
  15. DJI gleich im Plus :-)

    AntwortenLöschen
  16. Könnte es auch sein, dass wir hier zu lange der bullischen Variante hinterherschauen und eher an einer mittelfristigen Trendwende arbeiten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eher unwahrscheinlich. Für eine mittelfristige Trendwende ist es noch zu früh. Da passen einfach die Muster nicht.

      Außerdem sind wir in einem EDT - da sind wilde Bewegungen jederzeit möglich.

      Das Expanding Triangle in der lila B ist ein klares Zeichen für eine letzte Abwärtsbewegung vor Abschluss einer Standard-Korrekturform. Jetzt kommt es auf die Struktur der Aufwärtsbewegung an.

      Löschen
    2. Siehst du die ~9.350 als letztes Tief oder glaubst du, dass die von die genannten 9.217 nochmal in Frage kommen ?

      VG René

      Löschen
    3. sollte es morgen nochmal Richtung 9300/9400 gehen ? sprich, erwartest Du vor 9968 ein weiteres Tief... ?

      Löschen
    4. Im bullischen Szenario sind die Tiefs jetzt ausgereizt. Ein weiteres Tief würde dann für eine laufende lila II sprechen.

      Löschen
  17. Hallo, ich bin es nochmal "Könnte es auch sein, dass wir hier zu lange der bullischen Variante hinterherschauen und eher an einer mittelfristigen Trendwende arbeiten?":
    Auch wenn ich von EW nicht soviel verstehe (es aber definitiv respektiere), nehme ich für mich auch eine Variante der potentiellen Trendwende ins Spiel. Der 10M-Durchschnitt (10.900) steht zur Disposition, bei 9440 steht die Monats-VLX zur Disposition. Die erste Marke ist extrem wichtig für Mischfondsmanager, die zweite für Vola-Fonds. Dort müssen Positionen gedreht werden.Ich schließe einen Rebkund von hier aus nicht aus. Aber wenn o.g. Manager raus müssen, werden sie den Run-Up zum verkaufen nutzen. Aber viellicht hält ja die 9440 zum Monatsende.

    AntwortenLöschen

Anzeige