while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Ist das die Ruhe vor dem Sturm im DAX ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 28. November 2016

Ist das die Ruhe vor dem Sturm im DAX ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Langsam und bedächtigt bewegt sich der DAX nach unten. Dies könnte die Ruhe vor dem Sturm sein. Das heutige Tagestief wurde korrektiv erzielt und mit Abschluss der aktuellen Erholung wäre auch etwas mehr Dynamik in der Abwärtsbewegung zu erwarten.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen. Es verdichten sich die Anzeichen, dass die lila B bzw. C bereits bei 10829 als Flat-X-Zigzag mit türkisfarbener W=10807, türkisfarbener X=10183 sowie türkisfarbener Y=10829 beendet wurde (Szenario 1). Es kann aber in dem Flat-X-Zigzag auch noch ein weiteres Hoch fehlen (Szenario 2). Das Maximalziel der lila B ist bei 11431, die lila C könnte sogar oberhalb 11431 ansteigen.

Szenario 1: lila B bzw. C bei 10829 beendet (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad)
Die türkisfarbene Y und somit auch die lila B/lila C wurde als Zigzag bei 10829 beendet. Der Start der lila C/lila D kann mit dem Rücksetzer auf 9934 impulsiv als rote 1/A/W und der folgende Anstieg auf 10801 als rote 2/B/X (MOB 10829 - Zigzag mit blauer a=10450, kurzer blauer b=10301, blauer c=10801) interpretiert werden. Dabei müsste die blaue c der roten 2/B in Form eines EDT (lila Eindämmungslinien) mit orangener i=10798, orangener ii=10585, orangener iii=10801, orangener iv=10762 und orangener v=10801 abgeschlossen worden sein. Dieses EDT ist zwar regelkonform, verletzt aber mit der kurzen y in der orangenen ii eine Richtlinie zum EDT.

Der Rücklauf seit 10801 lässt sich kaum noch impulsiv zählen. Ein möglicher korrektiver Count ist eine orangene a=10609 als Flat, eine orangene b als Expanding Triangle (graue Eindämmungslinien mit hellgrüner a=10690, hellgrüner b=10603, hellgrüner c=10750, hellgrüner d=10591, hellgrüner e=10773) und orangener c (bislang 10553) zum Abschluss einer blauen a/w mit Zielbereich zwischen 10591 und 10263 (braune Fibos). In der orangenen c könnte nach der hellgrünen i=10602 auch bereits die hellgrüne ii=10659 (graue a/w=10719, graue b=10578, graue c=10659) beendet worden sein. Das Tief 10553 kann aber auch erst als graue Alt: b/x der hellgrünen Alt: ii interpretiert werden. Das 61er Mindestziel einer grauen Alt: c läge bei 10626 (lila Fibos), zu erwarten wäre zudem das Anlaufen der grauen 0-b-Linie (derzeit bei 1071x).

Die skizzierte korrektive Zählweise könnte seit 10829 entweder zu einem Doppelflat und zum Start einer roten Y bzw. zu einer laufenden B/X einer roten 2 (mit 10801 als A/W) passen – solange wie sich der DAX unterhalb der dunkelgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1077x) bewegt.

Hinweis:
Obwohl die Hauptvariante korrektiv ist kann es nach Abschluss der laufenden hellgrünen ii rassig abwärts gehen wenn sich im Anschluss an die orangene c/blaue w eine kurze blaue x und ein Zigzag als blaue y anschliesst. Ein Beispiel hierfür ist die orangene 2 im DJI aus dem Vorjahr.

Im Rahmen der roten 3/C/Y ist zumindest ein Anlaufen der braunen 0-b-Linie (derzeit 968x) zu erwarten und das Ziel der lila C liegt unterhalb 8695. Ein Bruch der Marke 10301 wäre ein starkes Indiz für dieses Szenario.

Szenario 2: lila B/lila C kurz vor Abschluss (grauer Pfad)
Nach der türkisfarbenen W/A=10807 wurde die türkisfarbene X/B=9934 (als Flat mit roter A=10183, roter B=10829, roter C=9934) unterhalb des 38er RT (violette Fibos) beendet. Der Start der türkisfarbenen Y/C zum Abschluss der lila B/lila C ist vermutlich korrektiv mit blauer a=10450, kurzer blauer b=10301 und blauer c=10798 als rote A/1 zu interpretieren. In der roten B/2 mit 38er Mindestziel 10472 (orangene Fibos) kann bereits eine blaue w=10574, blaue x=10801 sowie blaue y mit orangener a=10603 und orangener b=10773 gezählt werden. Die orangene c befindet sich bereits in ihrem Zielbereich, der bis 10223 reicht. Das 61er Mindestziel der roten C liegt zur Zeit bei 11102 (graue Fibos – ausgehend von 105553). Bei einer impulsiven Auslegung des Anstiegs seit 9934 wäre die rote A/1 ebenfalls bei 10798 markiert worden. Es gäbe aber kein Mindestziel für eine laufende rote B.

Ein direkter Anstieg oberhalb 10801 wäre ein Hinweis auf einer immer noch laufenden blauen c (Maximalziel 11136 – blaue Fibos), was aber durch den Bruch der hellgrünen Eindämmungslinie eines möglichen EDTs eher unwahrscheinlich geworden ist.

Das Mindestziel für die türkisfarbene Y als Zigzag oder Flat ist 10829, das Mindestziel für die türkisfarbene C als Impuls oder EDT ist 11239 (hellgrüne Fibos). Nach Beendigung der lila B/lila C steht zumindest ein Rutsch zur brauen 0-b-Linie (derzeit 968x) an. Zu erwarten ist ein Rücksetzer im Rahmen der lila C unterhalb 8695.

Fazit:
Das Allzeithoch im DJI hat wieder eine neue blaue Eindämmungslinie generiert, so dass sowohl im DAX als auch im DJI die langwierigen und zähen korrektiven Muster auf der Oberseite bereits abgeschlossen sein können. Auch wenn im DJI vermutlich noch ein Hoch fehlt, so könnte der Jahresendabstieg trotz des offensichtlich korrektiven Verlaufs im DAX seit Erreichen von 10801 bereits im Gange sein - es drohen im DAX und im DJI neue Tiefs unterhalb 8695 bzw. 16200.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige




Kommentare:

  1. Hallo Robby,

    ich würde mich noch gerne ganz offiziell bei Dir bedanken, für den bereitgestellten Link und für Deine Unterstützung. Heute hatte der Blog schon über 1100 Seitenaufrufe. Und das am ersten Tag und bei einem so langweiligen DAX. Das ist der Hammer. Ich bin überwältigt. Nochmals also vielen, vielen Dank. Ohne Dich wäre das in dieser Form nicht möglich gewesen. Hoffe, Du schaust auch ab und zu vorbei. Ich werde mich natürlich weiterhin bei Dir an den Diskussionen beteiligen. Mein Blog ist ja auch abhängig von Deinen Analysen. Hoffe aber dennoch, dass er das Ganze ein bisschen bereichert. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich über die rege Beteiligung in Deinem neu geschaffenen Diskussionsforum. Ich habe heute die Diskussionen auch mitverfolgt. Aus rechtlichen Gründen kann ich mich an den Diskussionen nicht direkt beteiligen um nicht mit meinem Blog unter das Reglement zur Finanzberatung zu fallen.

      Löschen
    2. Vielleicht beteiligst Du Dich ja irgendwann als Anonym. :-)
      Aber bitte nicht im SMS-Style. :-)

      Löschen
    3. Moin Robby, ich denke es wird der Orangene Pfad. Der Bruch aus der Range ist zwar da, dennoch ohne hohe Umsätze. Der Orangene Pfad könnte dann auch als Jahresendrally betrachtet werden und ab Januar sollte es dann die große Rutsche geben.

      Löschen
    4. Der orangene Pfad passt aber ohne ein neues Hoch über 10829 nicht mehr so richtig zu den Eindämmungslinien. Er ist eigentlich nur noch wegen Szenario 2 im Tageschart aufgeführt. Im Szenario 1 sehe ich ihn nicht.

      Löschen
  2. Läuft im DAX bereits die hellgrüne iii ?
    Das Tief bei 10539 in der Overnight-Indikation lässt diese Frage offen. Die hellgrüne ii kann bei 10659 zwar fertig gezählt werden und der Start der hellgrünen iii wäre auch impulsiv (zumindest mit der i=10587) – es ist aber unklar wie die folgenden Bewegungen zu werten sind. Es bietet sich eine Zählweise mit Extensions als i=10587, ii=10636, i=10553, ii=10598, i=10537 und laufender ii (38er Mindestziel 10562) an. Es müsste in dieser Zählweise als nächstes die erste iii kommen.

    Im DJI war das Freitags-Hoch bei 19177 vermutlich eine iii, wobei die Zeitebene hier nicht eindeutig bestimmbar ist. Die Bildung einer neuen oberen Eindämmungslinie könnte auch ein Indiz für einen Abschluss bei 19177 sein, was aber erst unterhalb 18970 die bevorzugte Variante wäre. Das 23er Mindestziel (19089) der iv ist auf jeden Fall abgearbeitet und der DJI kann sich für die iv etwas über 6 Tage Zeit lassen. Im Rahmen der v würde im DJI noch ein (knappes) Hoch fehlen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch ein Hinweis:
      Das oben skizzierte impulsive Szenario ist gültig solange der DAX unterhalb 10598 bleibt. Oberhalb 10598 würde ich das Tief 10537 als graue b/x werten und es wäre ein Anstieg im Rahmen der grauem c/y zur kleinen grauen 0-b-Linie zu erwarten.

      Löschen
    2. ist die graue kleine, welche du meinst - diejenige welche oberhalb 10700 verläuft?
      gruss ralph

      Löschen
    3. @Robby das neue Tief müsste ne üb/b sein ...!

      Löschen
    4. Das gilt im impulsiven Count

      Löschen
    5. wäre doch nochmals ein schöner Shortentry für diejenigen, die es verpasst hatten...lg ralph

      Löschen
    6. Mit Bruch der 10598 ist der impulsive Count mit Extensions obsolet. Das Tief 10538 sollte damit die graue b/x sein. Die graue c/y sollte jetzt die graue 0-b-Linie abarbeiten (derzeit bei 1071x).

      Löschen
    7. Zu einer Aufwärts-c passt der Verlauf nicht so richtig. Entweder war das Tief doch eine üb und es folgen weitere Tiefs oder es läuft eine Aufwärts-y.

      Löschen
    8. Wieso denkst du dass der Verlauf nicht so richtig passt?

      Müsste eine Aufwärts-C nicht 5-wellig-impulsiv sein? da hätten wir doch die i bei 10.628 - die ii bei 10573 (61er) - die 161er-Ausdehnung wäre dann bei 10.713 - das würde doch passen - oder hab ich hier einen kompletten Denkfehler?

      Danke für deinen Imput...

      Löschen
    9. Die internen Strukturen der i passen nicht. Mir fehlt hier die iv.

      Löschen
    10. Könnten wir das in der i nicht so zählen - start 538; i=578; ii=544 (stark korrigiert aber für ne ii noch ok); iii=589; iv=574 (23er-RT erreicht); v=625 ..

      wäre das nicht denkbar?

      Löschen
    11. Nein. Das geht nicht. Die iv schneidet die i und es gibt keine gedehnte Welle.

      Löschen
    12. wie weit könnte die y gehen, bzw. hat sie ihr mindestziel bereitsabgearbeitet.
      gruss fritz

      Löschen
    13. Die y muss zur grauen 0-b-Linie, idealerweise oberhalb 10719

      Löschen
    14. ok - danke. hatte missverstanden. dachte die c und die y hätten andere minimalziele.

      Löschen
    15. evtl. eine a/w b/x c/y up also 10626 a/w derzeit die b/x

      Löschen
  3. kann sich die Bewegung nach unten ausdehnen oder ist das tief nun fix, bis das ziel oben abgearbeitet wurde?
    lg ralph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist herzlich unklar. Es sind beide Richtungen möglich. Das DJI-Tief scheint korrektiv zu sein was eher ein Indiz für die Unterseite wäre.

      Löschen
    2. anderst geschrieben - wenn das tief im kasten ist- ist bruch der neuen Linie oben pflicht? gruss ralph

      Löschen
    3. Nein. Wenn die hellgrüne iii bereits läuft geht erst einmal nichts nach oben.

      Löschen
    4. hast du schon einen neuen bevorzugten Count?

      Löschen

Anzeige