Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 15. Dezember 2016

DAX mit Zugabe für applaudierende Bullen ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX ist im Ziel und hat seine Pflichtaufgaben erfüllt. Jede weitere Fortsetzung des Anstiegs ist lediglich die Zugabe für die applaudierenden Bullen.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen. Die lila B (MOB 11431 – lila Linie) bzw. lila C bildet ein Doppelflat bzw. Flat mit türkisfarbener W/A=10807, türkisfarbener X/B=9934 sowie laufender türkisfarbener Y (blauer Pfad) bzw. türkisfarbener C (grauer Pfad) zum Abschluss der lila B/lila C. In beiden Zählweisen sind alle Mindestziele bereits abgearbeitet.

Der Start der türkisfarbenen Y/C ist vermutlich korrektiv mit blauer a=10450, kurzer blauer b=10301 und blauer c=10798 als rote A/1 zu interpretieren. Die rote B/2 wurde unterhalb des 38er Mindestziel (10472 - orangene Fibos) als Doppelflat (blaue w=10574, blaue x=10801, blaue y=10350 beendet. Die rote C/3 befindet sich bereits oberhalb der 100er Ausdehnung (11214 – graue Fibos). Der unklare Start der roten C/3 durch die fehlende Wochenendindikation verhindert die exakte Bestimmung der blauen i. Im Rahmen einer lila B ist aber nur noch ein geringes Aufwärtspotenzial im laufenden Anstieg verblieben, so dass eine Zählweise mit blauer i=10490 (im Detail kaum zählbar), blauer ii=10474, blauer iii=10738, blauer iv=10632 sowie gedehnter blauer v (bisher 11397) plausibel wäre.

In der blauen v ist die orangene i=10701, orangene ii=10666, orangene iii=11362 und orangene iv=11139 bereits beendet. Die orangene v hat mit dem neuen Hoch über 11362 alle ihre Ziele abgearbeitet und kann damit jederzeit fertig werden. Sie kann mehrdeutig impulsiv mit hellgrüner i=11201, hellgrüner ii=11145, hellgrüner iii=11307, hellgrüner iv=11217 und laufender hellgrüner v) interpretiert werden. Eine alternative Zählweise mit hellgrüner Alt: i=11307, hellgrüner Alt: ii=11217 und laufender hellgrüner Alt: iii wäre ebenfalls möglich.

Die blaue v bzw. rote C/3 haben alle Ziele erfüllt. Damit könnte die rote C/türkisfarbene Y/lila B (unterhalb 11431) bzw. lila C (oberhalb 11431) jederzeit beendet werden (blauer Pfad). Wegen des unklaren Starts der roten C/3 ist nach einer weiteren iv auch noch ein zweites Hoch oberhalb der orangenen v im Rahmen der roten C/3 möglich.

Sollte seit 9934 anstelle einer korrektiven türkisfarbenen Y eine impulsive türkisfarbene C laufen würde es nach Abschluss der roten 3 noch eine rote 4 (23er Mindestziel 11151 – ausgehend von 11397) und ein weiteres Hoch als rote 5 geben (grauer Pfad).

Nach Beendigung der lila B/lila C steht zumindest ein Rutsch zur brauen 0-b-Linie (derzeit 974x) an. Zu erwarten ist ein Rücksetzer im Rahmen der lila C unterhalb 8695.

Fazit:
Das Allzeithoch im DJI hat wieder eine neue blaue Eindämmungslinie generiert, so dass jederzeit im DAX als auch im DJI mit Abschluss der langwierigen und zähen korrektiven Muster auf der Oberseite gerechnet werden muss. Es gibt keine offenen Ziele mehr und mit dem nächsten Hoch im DJI kann der Anstieg beendet sein. Im DAX ist diese Bedingung bereits erfüllt. Es drohen im DAX und im DJI neue Tiefs unterhalb 8695 bzw. 16300.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige


Kommentare:

  1. Hallo Robby,
    die Zeitdauer der iv müsste abgelaufen sein, oder. Also wenn es jetzt noch ein Tief vor einem Hoch gibt, bestätigt das, dass dem Dow keine iv mehr fehlt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht wirklich - der DJI hat erst gestern das Hoch gemacht und die iv hat über drei Tage Zeit. Es kann also durchaus noch ein Tief im Rahmen der iv geben.

      Löschen
    2. Dann habe ich wohl eine andere ii.

      Löschen
  2. Der DAX kann mit dem Anstieg auf 11397 fertig gezählt werden (der kurze Spike in der JFD Brokers Indikation auf 11407 ist durch keine andere Indikation bestätigt und dürfte ein technischer Fehler sein). Allerdings ist die orangene v mehrdeutig interpretierbar und es ist unklar ob der Zwischenrücklauf auf 11217 eine hellgrüne Alt: ii oder hellgrüne iv ist. Demzufolge kann auf der Oberseite etwas fehlen oder auch nicht. Selbst im Falle einer laufenden hellgrünen v kann sich diese immer wieder nach oben Auffächern.

    Der Vergleich mit dem DJI würde noch für ein fehlendes Hoch im DAX sprechen. Im DJI fehlt im laufenden Impuls nach der i=19250, ii=19217, iii=19965 und iv=19746 immer noch die v, wobei der Verlauf seit 19746 eher korrektiv aussieht.

    AntwortenLöschen
  3. Ich vermute es war die i der v und heute läuft die ii immernoch bis der Verfallstag vorbei ist, auch wenn ich voll drin hänge seit 10700 short.

    Der Dax hat gegenüber dem Dow aufzuholen, als der Dow bei 186x war, war der Dax bei 10100 bis 10400 (ich nenne es mal für mich ca. -8600p zum Dow), danach fing die Korrektur im Dow an bis auf 18000 runter und der Dax kletterte teilweise auf 10600-10800 (-7300p zum Dow).

    Das sehe ich wieder so kommen, Dow schiebt jetzt seitlich rum und Dax holt auf, vielleicht was viele auch immer das umschichten von Geld nennen. Selbst der Verfallstag heute wird vermutlich positiv also in + Kursen enden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja das noch zum Verfallstag, auch wenn die Anzahl der Put Kontrakte die Call Kontrakte überwiegen, ist die Summer der im Geld liegen Kontrakte höher, daher vermute ich selbst am Verfallstag + Kurse.

      Oliver

      Löschen
    2. Was dafür spräche, dass der DAX sich bis 13 Uhr noch so weit oben wie möglich halten wird und erst danach abtaucht. Nun, wir werden es erleben.

      Löschen
    3. Nein selbst der Verfall wird positiv enden

      Oliver

      Löschen
  4. meiner Meinung nach wird das Thema 1143x heute entschieden. es bleibt spannend.

    AntwortenLöschen
  5. mob gebrochen? bei dir (jfd) auch. ano

    AntwortenLöschen
  6. Gebrochen - also lila C, die bis knapp 11.700 laufen könnte. Ist dieser Status korrekt? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt weder ein Minimal- noch ein Maximalziel vor 12404 für die lila C (oder E). Die 11700 sind keine relevante Marke. Ein guter Indikator für einen Abschluss könnte das fehlende Hoch im DJI sein.

      Löschen
  7. Robby, are you ready for more, thanks ..

    AntwortenLöschen
  8. Mit Bruch der 11431 ist die lila B vom Tisch. Der Anstieg seit 8695 ist entweder eine lila C oder lila E eines Expanding Triangles. Der Unterschied zwischen beiden Zählweisen ist marginal und wird erst durch die Struktur und Höhe des Anstiegs nach dem ausstehenden Tief unter 8695 entschieden werden. Im Falle einer lila E wäre sogar der Weg zur hellgrünen 0-B-Linie aus dem Big Picture frei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Robby,

      wie ließe sich ein Expanding Triangle mit bereits laufender lila E zählen?

      Danke schon mal im Voraus
      Gruß Markus

      Löschen
    2. Der Ausgangspunkt des Triangles ist das Tief vom August 2015 bei 9321. Danach lässt es sich mit A=10522, B=9300, C=11431, D=8695, E bisher 11452 zählen.

      Löschen
  9. Hallo Robby,
    ich bin nich nicht so EW affin. Was bedeutet das konkret? Siehst du einen weiteren Anstieg oder nun den prognostizierten Abstieg?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sieht oben noch nicht ganz fertig aus. Es sind aber alle Ziele abgearbeitet und damit kann jederzeit die Abwärtsbewegung starten.

      Löschen
  10. Und alle sprechen schon von DAX Zielen bis 14.000 und DJI 30.000 - 40.000. Das ist meistens ein gutes Zeichen für einen bärischen Verlauf :p

    AntwortenLöschen
  11. aber im Augenblick wird jeder kleine Rücksitze gekauft

    AntwortenLöschen
  12. Die 11431 sind gebrochen. Folgt als nächstes Ziel 11700? Und im DJI die > 20.000 Pkt.?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 11700 haben als Ziel keine Relevanz - die 20k im DJI sollten mit dem fehlenden Hoch wohl erreicht werden.

      Löschen
  13. Robby, wann würdest du deinen Count aus dem Big Picture überdenken? Über all werden schon DAX Ziele von 12.400 Punkten rum gereicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich nicht vor. Das Expanding Triangle öffnet das Tor nach ganz weit unten. Wenn der DJI mitspielt - was noch eine Weile korrektives Gezappel bedeuten würde - dann kann sich der DAX ganz schnell nicht nur die 8695 sondern auch gleich die hellgrüne 0-B-Linie aus dem Big Picture holen.

      Löschen
    2. Wo werden denn DAX Ziele von 12400 rumgereicht? Jeder klassische Analyst sieht in der Marke 11430 einen ernsten Widerstand, der nach aller Erfahrung nicht im ersten Anlauf überwunden werden kann. Zudem ist auch das Sentiment der Kleinanleger extrem optimistisch. Dabei ist die aktuelle Jahresendrallye hauptsächlich durch die erwartete Zinserhöhung der FED und die daraus resultierende Euroschwäche gestrieben. Saisonal geshen haben wir eigentlich nur noch nächste Woche für steigende Kurse. Und last but not least haben wir einen VDAX von unter 15, der eigentlich nur noch durch einen kleinen Absacker auf normale Werte steigen kann. Gruß von Elafonissi

      Löschen
  14. Hallo Robby,
    ich zähle gerade nochmal die orangene v durch. Ich habe mir auch nochmal Deinen Count angeschaut, aber an einer Stelle habe ich immer große Zweifel und das ist das graue wxy mit w=11234, x=11321 und y=11217, genauer gesagt mit der w und der y habe ich Probleme. Ich kann beide weder als Zigzag noch als Flat zählen. Bekommst Du da den Detailcount noch hin ohne Minutenchart und könntest ihn posten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der w habe ich weniger Probleme:
      w mit a=11259, b=11265 (mit üb), c=11234

      Die y kann eigentlich nur so gezählt werden:
      y mit a=11222, b=11282, c=11217
      Die c ist ohne Minutenchart praktisch nicht zählbar - aber andere Zählungen machen keinen Sinn.

      Löschen
    2. Vielen Dank erstmal. Die b der w bekomme ich aus dem Stehgreif nicht hin, außer vielleicht als Triplezigzag. Kann sein, dass ich mich diesbezüglich am WE nochmal melde.

      Löschen
    3. Ne, Triplezigzag war schon mal Schwachsinn. Dafür wäre die z zu kurz. Ich gucke am besten am WE noch mal in Ruhe. Muss jetzt erstmal wieder Akku aufladen. Gute Nacht.

      Löschen
    4. Hallo Robby,
      da bin ich wieder. Ich habe immer noch Probleme, die b der w zu zählen. Grund ist der Spike bei 11282. Den bekomme ich einfach nicht untergebracht. Kannst Du mir da nochmal auf die Sprünge helfen? Danke



      Löschen
    5. Ich gehe mittlerweile eher von einem Abschluss der hellgrünen i bei 11321 und der hellgrünen ii bei 11217 aus. Ich hatte immer ein Problem mit der Abwärtsbewegung von 11321 nach 11217, die nicht so richtig passen wollte. Mit den nachfolgenden Bewegungen dürfte sich die 11217 als hellgrüne ii etabliert haben und die 11452 könnte die hellgrüne iii sein.

      Löschen
    6. Ok, so sieht auch mein Count schon die ganze Zeit aus. Dann sind wir jetzt wieder auf einer Linie. :-)

      Löschen
  15. Möchte dir Robby und dem Schuegi sehr herzlich für Eure Mühe danken. Zudem habt ihr auch Geduld bei Fragen von Laien. Super. Bitte weiter so

    AntwortenLöschen
  16. @robbie , ist die aktuelle Zählweise von André tiedje für dich auch eine Option ? Wenn nein warum nicht ? Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im DJI ist der erste Anstieg auf 17979 nach dem Tief 15253 klar korrektiv. Damit können bereits jegliche impulsive Interpretationen des Anstiegs ausgeschlossen werden. Verstärkt wird diese Einschätzung durch den - wegen fehlender Impuls-Fibos - eindeutig korrektiven Anstieg von 17474 auf 19965. Der Count kann daher nicht stimmen.

      Löschen
    2. Hm, ich weiss nicht ob diese direkten Vergleiche sinnvoll sind. Ihr countet ja unterschiedliche Datenreihen (overnight vs nicht overnight). Sein Count hat ihn zumindest bei 10500 long gehen lassen, auch wenn er nach 1 R wieder raus ist, ausgestoppt wurde er bis heute nicht. Demnach war der zugrunde liegende Count nicht falsch.
      Du Robby erwartest laut deinem Count einen fallenden DAX im mittelfristigen Bereich, das aber auch schon seit Monaten und von immer steigenden Levels aus, was nicht schlimm ist aber klar zeigt, dass ein Count der jeweiligen Index(preis)entwicklung folgt und nicht anders herum.
      Ich finde jeder Count hat seine Berechtigung und jeder muss daraus Handelsentscheidungen ableiten. Leider habe ich bisher immer noch keinen EW Profi gefunden, der in einem richtigen Konto oder auch Demokonto in einem langen Zeithorizont eine finanziell profitable Anwendung nachweisen kann und das wird auch seinen Grund haben (wobei das nicht nur auf dich zutrifft sondern auch auf alle grossen US-EW-Seiten.

      Ein frohes Weihnachtsfest und vielen Dank Robby!!

      Mark

      Löschen
  17. Hallo Robby was hältst du von dieser Zählweise, würde ja noch die Post abgehen!

    http://files.crsend.com/68000/68450/images/Freitag+2/DAX+1h.png
    http://files.crsend.com/68000/68450/images/Freitag+2/DAX1d.png

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Abwärtsbewegung von 11431 nach 8695 war klar korrektiv. Damit können per se sämtliche bullischen Phantasien ad acta gelegt werden.

      Löschen

Anzeige