Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 19. Dezember 2016

War der DAX bereits oben ?

Die kurze Einschätzung der Lage



Hat der DAX sein Hoch bei 11452 bereits abgeschlossen und schon unspektakulär seinen Abstieg eingeleitet ? Die Pflichtaufgaben im DAX sind alle erfüllt und lediglich im DJI scheint noch ein Hoch offen zu sein.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila E bzw. C in den letzten vier Wochen. Die lila E/lila C bildet ein Doppelflat oder Flat mit türkisfarbener W/A=10807, türkisfarbener X/B=9934 sowie türkisfarbener Y (bisher 11452, blauer Pfad) bzw. türkisfarbener C (grauer Pfad) zum Abschluss der lila E/lila C (Farbwahl des Pfades ohne Präferenz für eine Zählweise). In beiden Zählweisen sind die Mindestziele bereits abgearbeitet.

Der Start der türkisfarbenen Y/C ist vermutlich korrektiv mit blauer a=10450, kurzer blauer b=10301 und blauer c=10798 als rote A/I zu interpretieren. Die rote B/II=10350 wurde als Doppelflat (blaue w=10574, blaue x=10801, blaue y=10350 beendet. Die rote C/III befindet sich bereits oberhalb der 100er Ausdehnung (11214 – graue Fibos). Der unklare Start der roten C/III durch die fehlende Wochenendindikation verhindert die exakte Bestimmung der blauen i. Eine Zählweise mit blauer i=10490 (im Detail kaum zählbar), blauer ii=10474, blauer iii=10738, blauer iv=10632 sowie gedehnter blauer v (bisher 11452) scheint plausibel zu sein.

In der blauen v ist die orangene i=10701, orangene ii=10666, orangene iii=11362 und orangene iv=11139 bereits beendet. Die orangene v hat mit dem neuen Hoch über 11452 alle Ziele abgearbeitet und kann damit auch bereits fertig werden. Sie kann mehrdeutig impulsiv mit hellgrüner i=11321, hellgrüner ii=11217, hellgrüner iii=11452, hellgrüner iv=11373 und laufender hellgrüner v interpretiert werden, in der noch ein Hoch oberhalb 11452 zu erwarten wäre. Mit einer alternativen Zählweise (hellgrüne Alt: i=11201, hellgrüne Alt: ii=11145, hellgrüne Alt: iii=11307, hellgrüne Alt: iv=11217 und hellgrüne Alt: v=11452) könnte bereits die Abwärtsbewegung eingeleitet worden sein.

Damit könnte die rote C/türkisfarbene Y/lila E bzw. lila C bereits beendet sein bzw. kurz vor dem Abschluss stehen. Sollte seit 9934 anstelle einer korrektiven türkisfarbenen Y eine impulsive türkisfarbene C laufen würde es nach Abschluss der roten III noch eine rote IV (23er Mindestziel 11193 – braune Fibos, ausgehend von 11452) und ein weiteres Hoch als rote V oberhalb 11452 geben (grauer Pfad).

Nach Beendigung der lila E/lila C steht zumindest ein Rutsch unterhalb 8695 an.

Fazit:
Das letzte Allzeithoch im DJI hat wieder eine neue blaue Eindämmungslinie generiert, so dass jederzeit im DAX als auch im DJI mit Abschluss der langwierigen und zähen korrektiven Muster auf der Oberseite gerechnet werden muss. Es gibt keine offenen Ziele mehr und mit dem nächsten Hoch im DJI kann der Anstieg beendet sein. Der DAX hat diese Bedingung bereits erfüllt und zudem mit seinem Anstieg über 11431 die Falltüre für den direkten Weg nach unten weit aufgemacht. Es drohen im DAX und im DJI im sanften Szenario neue Tiefs unterhalb 8695 bzw. 16300 - im Falltür-Szenario sogar deutlich unter 8151 bzw. 13812.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige



Kommentare:

  1. Hallo Robby,

    ich habe immer noch nicht Dein Regelwerk, trotz Ankündigung, sorry.
    Ist aber fest eingeplant und eigentlich nur noch eine Frage der Zeit,
    und davon hatte ich die letzten Wochen wirklich nicht viel.

    Nach allem, was ich bisher verstanden habe, kann ich mir den Start
    für die Abwärtsbewegung heute gut vorstellen, die letzten Minuten
    sehen doch sehr nach den Beginn eines Impulses aus, oder liege ich
    da völlig falsch?

    Rein aus der Nachrichtenlage und nach dem bisherigen Anstiegt, sehe
    ich nicht, warum man jetzt noch long gehen sollte, es sei denn der
    Markt wird weiter nach oben manipuliert, so wie das zumindest bei den
    letzten beiden großen Ereignissen ( Wahl + Italien ) mit recht hoher
    Wahrscheinlichkeit der Fall war, einige seriöse Analysten sehen das
    ja mittlerweile auch so.

    Das steht meiner Meinung nach auch nicht im Widerspruch zu Elliott
    und ist einfach Teil des Preisbildungsprozesses.

    Wir werden sehen, wie es weitergeht.

    LG
    Felix

    AntwortenLöschen
  2. Die Overnight-Indikation ist ein Abbild des gestrigen Tages und blieb in der Preisspanne der letzten Bewegung. Die orangene v im DAX ist mehrdeutig interpretierbar und es ist unklar ob das Hoch bei 11452 eine hellgrüne iii, eine hellgrüne v oder erst die i einer hellgrünen v (z.B. in einem EDT) ist. Es kann also sowohl auf der Oberseite noch etwas fehlen als auch bereits die Abwärtsbewegung gestartet worden sein.

    Der Vergleich mit dem DJI könnte ein Indiz für ein fehlendes Hoch im DAX sein. Im DJI fehlt im laufenden Impuls nach der i=19250, ii=19217, iii=19965 und iv=19746 immer noch die v, wobei deren Verlauf seit 19746 eher korrektiv aussieht, was zu einem Expanding EDT mit i=19878, ii=19769, iii=19949, iv=19817 und laufender v (bisher 19913) passen würde. Das Mindestziel der v wäre 19996.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Anstieg oberhalb 11452 sollte jetzt die hellgrüne v laufen. Ausgehend von 11373 als hellgrüne iv kann die hellgrüne v nur als kurze Welle (Maximalziel 11518) oder gedehnte Welle (Mindestziel 11668) laufen.

      Die hellgrüne v kann impulsiv mit Extensions gezählt werden:
      i=11413, ii=11374, .i=11427, .ii=11390 (mit üb), …iii=11455, .iv läuft mit MOB 11427

      Löschen
    2. Guten Morgen Robby,
      würde für die laufende v nicht auch ein Hoch von 11455 + 1 genügen?

      Viele Grüße

      Löschen
    3. Und mit 11421,75 ist die MOB direkt gebrochen.

      Löschen
    4. Für die hellgrüne v hätte sogar 11452 (das alte Hoch genügt).
      Der schöne impulsive Count ist damit wieder passé.

      Löschen
    5. Sieht oben auch irgendwie fertig aus...
      Auch wenn dem DJI noch ein Hoch fehlt, würde ich mich nicht darauf festlegen wollen. Wir wissen mittlerweile, dass beide Indizes ganz schnell unabhängig von einander werden können!

      Löschen
  3. wenn dies ein edt ist, hatten wir schon die ii und nun die iii? ist das zählbar? ano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es könnte ein Expanding EDT gezählt werden mit i=11413, ii=11374, iii=11425, iv=11379 (mit üb). Die v könnte bei 11455 bereits fertig sein - es könnte aber auch noch einmal hochgehen solange der DAX sich über der ii-iv-Linie bewegt (derzeit bei 1139x)

      Löschen
  4. Die Umsätze im DAX haben seit Freitag stark abgenommen, d. h. die grossen Jungs sind bereits im Urlaub. Weil die Kleinanleger keine grossen Bewegungen machen können und in den nächsten Tagen sogar Gewinne mitnehmen dürften, wird der DAX wohl bei 11430 weiter dümpeln bzw. nur dem Dollar folgen. Gruß von Elafonissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz im Gegenteil. Aufgrund von Liquiditätsengpässen dürften wir große Kurssprünge zu sehen bekommen. Das ist für diese Jahreszeit aber normal.

      Löschen
  5. Jetzt hat der Dax noch ein Hoch gemacht....

    AntwortenLöschen
  6. und der DOW steht kurz bevor

    AntwortenLöschen
  7. So - jetzt hat auch der DJI sein Hoch gemacht. Ab jetzt sind wir in der Zugabe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber er war noch nicht über 19996, oder?

      Löschen
    2. Die Muster sehen auch noch nicht komplett aus. Aber mit dem neuen Hoch muss jederzeit mit dem Abschluss gerechnet werden - auch wenn sich das auch noch ein paar Tage ziehen kann.

      Löschen
    3. Also in der L&S-Indikation war der DOW über 20.004.

      Löschen
  8. Ich hatte die Tage schon mal das Jahressenti angesprochen. Wir sind nun weiter gefallen von -5,08 auf -5,31.
    M.M.n. kann er bei der bearishen Stimmung (noch) nicht fallen.
    Ende Dez. 2015 waren wir bei +15.
    Das war die Ausgangslage für den Abstieg Jan.+Feb. 2016.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Sentiment auf dem 3 Monatschart bzw. Jahreschart musst du mal versuchen anders zu betrachten:
      Schau dir mal an, bei welchen Euwax Sentiment Werten der DAX gedreht hat (funktioniert nicht auf dem Tageschart oder 1 Monat-Chart!)?
      Wenn das Sentiment auf dem 3 Monatschart im Bereich von -10 bis -15 (oder umgekehrt) ist, kann man davon ausgehen, dass der Markt bald drehen wird.

      Wir waren gestern bei -12,28 und ich denke, es ist in Kürze soweit...

      Löschen
    2. Das sehe ich genauso wie Mitch. Das Sentiment muss ja erstmal ins Minus, damit dann genug Zeit/Luft für den Downmove ist, während das Sentiment weit ins Plus steigt.

      Löschen
    3. Ganz genau! Die sind wir mit dem Sentiment erst einmal wieder weit im Plus, dann ist ein Großteil der Bewegung bereits geschehen ;)

      Löschen
  9. Es ist auffällig: Das Sentiment ist kurzfristig, mittelfristig und YTD bearisch. Ich sehe ebefalls nicht einmal ein Anzeichen von Schwäche. Es gibt nicht einmal einen minimalen Funken an der Idee, das es konsolidieren könnte und der Markt fällt nicht. Die Indikatoren sind derart heiß gelaufen, das zu jeder anderen zeit des Jahres eine Konsolidierung eingetreten wäre. Aktuell scheint es aber so, dass die Indikatoren keine Rolle spielen. Ich sehe eher die 12k als die 11k

    AntwortenLöschen

Anzeige