while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX bleibt in Wartestellung

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 23. Januar 2017

DAX bleibt in Wartestellung

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX bleibt weiterhin in Wartestellung und arbeitet an seinen korrektiven Mustern. Die zähe und langweilige Phase dürfte sich noch etwas fortsetzen.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der orangenen E bzw. C in den letzten vier Wochen. Die orangene E bzw. C bildet ein Doppelflat oder Flat mit lila W/A=10807, lila X/B=9934 sowie lila Y (bisher 11695, blauer Pfad) bzw. lila C (grauer Pfad) zum Abschluss der orangenen E/orangenen C (Farbwahl des Pfades ohne Präferenz für eine Zählweise). In beiden Zählweisen sind die Mindestziele bereits abgearbeitet.

Der Start der lila Y/C ist als roter A/I=10798 und roter B/II=10350 (Doppelflat - blaue w=10574, blaue x=10801, blaue y=10350) zu interpretieren. Die rote C/III (blaue i=10490, blaue ii=10474, blaue iii=10738, blaue iv=10632, blaue v=11695) wurde vermutlich ebenfalls bereits beendet. Die blaue v kann mit orangener i=10701, orangener ii=10666, orangener iii=11362, orangene iv=11139 sowie orangener v=11695 gezählt werden.

Die Abwärtsbewegung seit 11695 lässt sich korrektiv interpretieren und könnte ein Flat bilden. Die orangene a=11425 (Doppelflat) ist bereits abgeschlossen, in der orangenen b (ebenfalls ein Flat) ist erst die hellgrüne a=11644 beendet. Die hellgrüne b - wiederum ein Flat – ist nach der grauen a=11545, grauen b=11607 mit üb bei 11507 in der grauen c. Es fehlt in dieser Zählweise noch die hellgrüne c zum Abschluss der orangenen b sowie die orangene c unterhalb 11425 – idealerweise mit Abarbeiten des 23er Mindestziels (11378 – braune Fibos) der roten IV.

Der korrektive Verlauf lässt ein weiteres Hoch als rote V oberhalb 11695 erwarten (grauer Pfad). Ein bereits gestarteter Abwärtsimpuls kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, auch wenn die Ausdehnungen und Rückläufe gegen diese Annahme sprechen (blauer Pfad).

Die alternative Sicht auf die orangene v mit hellgrüner i=11186, hellgrüner ii=11145, hellgrüner iii=11321, hellgrüner iv=11217 und laufender hellgrüner v (bisher11695 - farbig hinterlegte Beschriftung, orangener/grauer Pfad) ist immer noch möglich. Die hellgrüne v lässt sich korrektiv als EDT (hellgrüne Eindämmungslinien) mit grauer i=11695 sowie laufender grauer ii (bisher 11425) mit Maximalziel 11400 (hellgrüne Fibos) zählen. Bei einem Rücklauf unterhalb der Marke 11400 wäre der Abschluss der roten Alt: C/III bei 11695 signalisiert.

Damit steht die rote C/lila Y/orangene E bzw. orangene C vermutlich immer noch kurz vor dem Abschluss – könnte aber auch bereits beendet sein. Nach Abschluss der orangene E/orangene C steht zumindest ein Rutsch unterhalb 8695 an.

Fazit:
Seit dem letzten Allzeithoch im DJI sind alle Bedingung im laufenden Anstieg erfüllt, so dass jederzeit im DAX als auch im DJI mit Abschluss der langwierigen und zähen korrektiven Muster auf der Oberseite gerechnet werden muss. Es gibt in DAX und DJI keine offenen Ziele mehr – es scheint zumindest im DJI noch ein finales Hoch oberhalb der 20k-Marke zu fehlen. Es kann bis zur endgültigen Abarbeitung des Hochs noch zeitlich etwas dauern. Es drohen im DAX und im DJI im sanften Szenario neue Tiefs unterhalb 8695 bzw. 16300 - im Falltür-Szenario sind sogar bis zu 3622 bzw. 11852 möglich.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige


Kommentare:

  1. Hallo Robby,
    zählst Du die graue x als Doppelflat mit kurzer y? Ist das erlaubt in einer x? Die 0-b Linie passt ja dann nicht so gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist die einzige verbleibende Möglichkeit bei den nachfolgenden Bewegungen. Die 0-b-Linie muss bei einr komplexen Korrektur an einer ii, b oder x anliegen und nur mit einer kurzen y funktioniert das auch.

      In einer x ist ein Doppelzigzag ohne Einschränkungen erlaubt. Damit geht natürlich auch eine kurze y zumal das 23er Mindestzielabgearbeitet wurde.

      Löschen
    2. Ok. Ich sehe auch keine andere Möglichkeit, außer dieser. Wollte das nur abklären wegen der kurzen y in der x und der daraus resultierenden 0-b Linie. Danke.

      Löschen
  2. Hallo Robby, könnte den die graue c bzw. grüne b auch schon abgeschlossen sein oder erwartest du noch zwingend ein Tief unter 11507?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Theoretisch könnte die hellgrüne b bei 11507 als Doppelflat fertig gezählt werden. Dazu passt aber nicht der Aufwärtsimpuls nach 11607 - der war für eine hellgrüne c zu kurz und für die i der hellgrünen c zu lang (insbesondere mit dem folgenden tiefen Rücklauf).

      Ich vermute daher noch ein weiteres Tief unter 11507 im Rahmen der hellgrünen b.

      Löschen
  3. Der DAX befindet sich nach wie vor in der orangenen b. Diese bildet ein Flat dessen hellgrüne a=11644 bereits beendet ist. Die hellgrüne b könnte bei 11507 fertig gezählt werden, jedoch passt der folgende Anstieg auf 11607 nicht so richtig zu einer hellgrünen c, so dass sich die hellgrüne b vermutlich immer noch in ihrer b oder aber c befindet. Stimmt diese Annahme würde der Anstieg zur hellgrünen c bzw. Abschluss orangene b den Umweg unterhalb 11507 nehmen. Im Anschluss an die orangene b ist dann noch eine orangene c unterhalb 11425 zu erwarten.

    Im DJI ist der korrektive Rücklauf seit 19995 unklarer zu interpretieren. In der grauen y ist die a entweder bei 19767 (Zigzag mit Expanding Triangle als b) oder bei 19674 (Zigzag-X-Flat mit w=19767, x=19951, y=19674) beendet worden und es läuft die b. Im ersten Fall wäre das Tief 19674 als üb der b zu werten und das 38er Mindestziel der b läge bei 19854, im zweiten Fall müsste die b zwischen der 0-b-Linie der Abwärtsbewegung (derzeit bei 19973) und dem bisherigen Allzeithoch 19995 enden. Die fehlende c wäre im ersten Fall unterhalb 19674 zu erwarten, im zweiten Fall würde ein Rücklauf auf 19718 bereits ausreichen.

    AntwortenLöschen
  4. Einen fröhlichen guten Morgen,

    ich rechne explizit für den Dax mit Ca. 2 Wochen seitwärts. Am besten Urlaub von der Börse machen; Es wird sicher niemand etwas Wesentliches verpassen in dieser Zeit.

    LG Grit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. an der Börse ist nichts sicher....ich rechne mit Knall kommende Woche bin mir aber nicht sicher

      Löschen
    2. Jörg, was ist das für eine EW Regel?? Die "ich bin mir nicht sicher, mit Knall Regel ist mir völlig unbekannt. Das klingt ja wie "morgen scheint die Sonne, nur ohne Sonne".

      LG Ela

      Löschen
    3. dass in den nächsten zwei Wochen sicher nichts wesentliches passieren wird ist aber genauso Kaffesatzleserei
      oder wie begründest Du diese Einstellung EW technisch. Bei der EW Theorie handelt es sich um Wahrscheinlichkeiten da ist auch nichts sicher außer anscheinend für Dich.

      Löschen
    4. Jörg, weshalb sollte ich etwas begründen, was andere geschrieben haben?? Und wie kommst Du darauf, dass etwas für mich sicher ist ( ich lese in meinem Text nichts davon ). O.k., nächste Woche wahrscheinlich Knall mit unsicherem Ausgang - jetzt hab ich s wohl verstanden. 1000 Dank Jörg, damit läss sich sicherlich fantastisch traden.

      LG Ela

      Löschen
    5. Ela, dann lese Deinen Text doch nochmal "Es wird SICHER niemand etwas Wesentliches verpassen in dieser Zeit." also gehst Du "explixit" SICHER von einer Seitwärtbewegung für die nächsten 2 Wochen aus

      Löschen
    6. Wie ich es auch drehe und wende, Jörg, ich habe den von Dir genannten Text explixit nicht verfasst.

      Löschen
    7. Die Wahrscheinlichkeit, dass in den nächsten zwei Wochen irgendjemand irgendetwas Wesentliches verpassen wird, ist wirklich ziemlich hoch. Gruß von Elafonissi

      Löschen
    8. Jörg, lese bitte mal richtig, wenn Du kannst. Den von Dir genannten Text hat eine Grit verfasst und das ist explizit sicher!

      LG Ela

      Löschen
    9. Ja Ok sorry eine Grit hat diesen thraed begonnen deswegen die Verwechslung.....damit das es sicher eine zweiwöchige Seitwärtsbewegung gibt hat die Grit auf alle Fälle schonmal unrecht

      Löschen
  5. Zumindest nähert sich der DJI wieder den 20k

    AntwortenLöschen
  6. Nachtrag;

    ich rechne ..., also ich kann selbst rechnen; muss es aber nicht selbst tun ;

    Liebe Grüße Grit


    AntwortenLöschen

Anzeige