while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX stagniert auf hohem Niveau

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 9. Januar 2017

DAX stagniert auf hohem Niveau

Die kurze Einschätzung der Lage



Schon seit mehreren Tagen versucht der DJI ohne Erfolg die 20k-Marke zu überwinden und auch im DAX werden Ausreisser nach oben oder unten schnell wieder eingefangen - die Lage ist durch Stagnation auf hohem Niveau gekennzeichnet.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der orangenen E bzw. C in den letzten vier Wochen. Die orangene E bzw. C bildet ein Doppelflat oder Flat mit lila W/A=10807, lila X/B=9934 sowie lila Y (bisher 11648, blauer Pfad) bzw. lila C (grauer Pfad) zum Abschluss der orangenen E/orangenen C (Farbwahl des Pfades ohne Präferenz für eine Zählweise). In beiden Zählweisen sind die Mindestziele bereits abgearbeitet.

Der Start der lila Y/C ist vermutlich korrektiv mit blauer a=10450, kurzer blauer b=10301 und blauer c=10798 als rote A/I zu interpretieren. Die rote B/II=10350 wurde als Doppelflat (blaue w=10574, blaue x=10801, blaue y=10350 beendet. Die rote C/III befindet sich bereits oberhalb der 100er Ausdehnung. Der unklare Start der roten C/III durch die fehlende Wochenendindikation verhindert die exakte Bestimmung der blauen i. Eine Zählweise mit blauer i=10490 (im Detail kaum zählbar), blauer ii=10474, blauer iii=10738, blauer iv=10632 sowie gedehnter blauer v (bisher 11648) scheint plausibel zu sein.

In der blauen v ist die orangene i=10701, orangene ii=10666, orangene iii=11362 und orangene iv=11139 bereits beendet. Die orangene v kann mehrdeutig impulsiv mit hellgrüner i=11321, hellgrüner ii=11217, hellgrüner iii=11452, hellgrüner iv=11374 und hellgrüner v (bisher 11648) interpretiert werden. Die hellgrüne v befindet sich als gedehnte Welle mit Mindestziel 11669 nach der grauen i=11480, grauen ii=11400, grauen iii=11648, grauen iv=10521 am Anfang der grauen v.

Das Mindestziel 11669 ist bei der alternativen Zählweise der orangenen v mit hellgrüner i?=11186, hellgrüner ii?=11145, hellgrüner iii?=11321, hellgrüner iv?=11217 und laufender hellgrüner v (bisher11648) nicht erforderlich. Hier würde die Einstellung des Hochs bei 11648 bereits zum Abschluss ausreichen. In dieser Alternative ist immer noch ein korrektiver Verlauf der hellgrünen v als EDT mit grauer i?=11648 (hellgrüne Eindämmungslinien – untere Linie derzeit bei 1149x, orangener Pfad) und laufender grauer ii (Zielbereich bis maximal 11382 - hellgrüne Fibos) möglich. Erst ein Bruch der Marke 11382 würde einen Abschluss der roten C/III bei 11648 signalisieren.

Damit steht die rote C/lila Y/orangene E bzw. orangene C vermutlich weiterhin kurz vor dem Abschluss. Sollte seit 9934 anstelle einer korrektiven lila Y eine impulsive lila C laufen würde es nach Ende der roten III noch eine rote IV (23er Mindestziel 11343 – braune Fibos, ausgehend von 11648) und ein weiteres Hoch als rote V oberhalb 11648 geben (grauer Pfad).

Nach Beendigung der orangene E/orangene C steht zumindest ein Rutsch unterhalb 8695 an.

Fazit:
Seit dem letzten Allzeithoch im DJI sind alle Bedingung im laufenden Anstieg erfüllt, so dass jederzeit im DAX als auch im DJI mit Abschluss der langwierigen und zähen korrektiven Muster auf der Oberseite gerechnet werden muss. Es gibt in DAX und DJI keine offenen Ziele mehr – es scheint zumindest im DJI noch ein finales Hoch zu fehlen. Es drohen im DAX und im DJI im sanften Szenario neue Tiefs unterhalb 8695 bzw. 16300 - im Falltür-Szenario sind sogar bis zu 3576 bzw. 11852 möglich.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige


Kommentare:

  1. robby, habe mal ne frage zum big picture.
    könnte der count auch so darstellbar sein: die orangene c(11431) wäre bereits die blaue B und die orangene D (9967) bereits die blaue C (somit = lila 2en). Somit liefe aktuell up lila 3 bzw C (im chart blaue B, evtl grob in der .iii). aus der ferne betrachtet ist dies doch auch "interpretierbar"? ano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegen diese Sichtweise spricht die interne Struktur der blauen C (resp. orangene D).
      Weder die Rückläufe (Fibos und interne Strukturen) in dieser Welle noch die Ausdehnungen (es fehlt die gedehnte Welle) passen zu einem Impuls.

      Ausserdem muss eine lila 2 zwingend unter 8165 (sonst wäre es keine lila 2).

      Löschen
  2. Hallo Robby,
    nur ne kurze Frage. Wo kommt eigentlich die 11382 als Indiz für "oben Fertig" her? Ich kann das nicht ganz nachvollziehen.

    AntwortenLöschen
  3. Im DAX kann die grauen iv bei 11521 oder erst deren w beendet worden sein. Der Anstieg auf 11568 kann demzufolge bereits impulsiv (i=11555, ii=11521 mit üb=11568) oder korrektiv gezählt werden. Demzufolge kann jetzt sowohl bereits die iii der grauen v laufen als auch noch ein Tief ausstehen.

    Im DJI läuft ebenfalls die graue v. Aufgrund der Eindämmungslinien kann diese wieder sowohl impulsiv (i=19935, ii=19768, .i=19949, .ii bisher 19858 mit üb=19995) als auch korrektiv (w=19949, x bisher 19858 mit üb=19995) gezählt werden. In beiden Fällen sollte der nächste Schub endlich die 20k-Marke knacken. Ein relevantes Ziel für die Nebenvariante aus der Wochenendanalyse ist die obere blaue Eindämmungslinie (2007x).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DAX scheint auch diesen Impulsversuch wieder abzubrechen. Damit dürfte noch etwas auf der Unterseite fehlen.

      Löschen
    2. Moin Robby. Also irgendwo zwischen 11521 und 11480? LG Thorsten

      Löschen
    3. Sah eher nach einer C up aus meiner Meinung nach grüße

      Löschen
    4. @Thorsten
      Das könnte ein möglicher Zielbereich sein

      Löschen

Anzeige