while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Stillstand im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 23. Februar 2017

Stillstand im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DJI hangelt sich weiter an der oberen blauen Eindämmungslinie entlang und der DAX übt den Stillstand an der 12000er Marke. In einer impulsiven Interpretation der letzten Etappe des Anstiegs würde im DAX weiterhin ein Hoch fehlen.

Anzeige





Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der orangenen E/blauen B bzw. C in den letzten vier Wochen. Die orangene E bzw. C bildet ein Flat mit lila A=10807, lila B=9934 sowie lila C (bisher 12031) zum Abschluss der orangenen E/orangenen C.

Die lila C kann als rote I=10798, rote II=10350, rote III=11893 und rote IV=11463 (Doppelzigzag; blaue w=10490, blaue x=11682, blaue y=11463) interpretiert werden. Die laufende rote V hat mit dem neuen Hoch oberhalb 11893 alle Ziele abgearbeitet.

Die rote V verläuft impulsiv mit blauer i=11605, blauer ii=11546, blauer iii=11848, blauer iv=11692 sowie blauer v (bisher 12031). Die blaue v bildet einen ungewöhnlichen Impuls mit sehr kurzer orangener i=11718, orangener ii=11695 mit extremst überschiessender b, orangener iii=11799, orangener iv=11767 und orangener v (bisher 12031), in der die hellgrüne i=11861, hellgrüne ii=11797, hellgrüne iii=12031 und hellgrüne iv (bisher 11925) gezählt werden kann. Letztere hat bereits das 38er RT bei 11942 (hellgrüne Fibos) abgearbeitet. Es fehlt noch ein weiteres Hoch zum Abschluss der hellgrünen v.

Alternativ könnte die rote V bereits mit einer orangenen v als ungewöhnliches Expanding EDT (graue Eindämmungslinien) mit orangener i=11718, orangener ii=11693, orangener iii= 11756, orangener iv=11695 sowie extrem langer orangener v=12031) fertig gezählt werden, wobei die impulsive Variante klar präferiert ist.

Nach Abschluss der C und somit der orangenen E/blauen B bzw. orangenen C steht zumindest ein Rutsch unterhalb 8695 an (blauer Pfad).

Fazit:
Auch heute hat der DJI mit einem Allzeithoch wieder eine neue blaue Eindämmungslinie gebildet und somit wieder die Bedingungen des laufenden Anstiegs in beiden Szenarien erfüllt. Alle Ziele auf der Oberseite sind im DAX und im DJI vollumfänglich abgearbeitet. Der starke Anstieg im DJI könnte bereits eine Weichenstellung für das sanfte Szenario (zumindest im DJI) und neue Tiefs unterhalb 8695 bzw. 16400 sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige


Kommentare:

  1. Robby,
    hat die letzte v eigentlich noch das Potential bis an 12400 ranzulaufen ?

    Oliver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auch die iii und die i sagt letztendlich nichts ueber die v aus, solange die iii großer als die i bleibt

      Löschen
  2. Hallo Robby, wieviel Abwärtspotential hätte die IV wenn sie noch nicht fertig wäre? bis ca. 11.850/830 oder noch tiefer?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Robby,
      das mit der iv würde mich ehrlich gesagt auch interessieren. Wo würde die MOB der iv liegen?

      Vielen Dank und schöne Grüße!

      Löschen
    2. Meiner Meinung nach darf die iv sich max bis 11.861 ausdehnen, da die Welle iv die Welle 1 nicht überlappen darf. Sollten wir unter 11.861 fallen würde ich einen Abschluss auf der Oberseite bei 12.031 in Betracht ziehen. Sehe ich das so richtig Robby???

      Löschen
    3. Die 11861 ist die MOB für die iv. Wenn die Marke gerissen wird kann es oben auch bereits fertig sein.

      Löschen
    4. exakt drauf auf 861..gilt das auch als KO? ano

      Löschen
    5. ok. schon durch. was bedeudet das für dich bzw den hellgrünen count? edt oder umzählen. ano

      Löschen
    6. Ich würde sagen wir sind oben fertig.

      Löschen
  3. Hallo Robby,
    schau Dir mal bitte im Xetra den Bereich vom 17.2. an, also insbesondere die Kerze um 12:40 Uhr. Ich finde das sehr interessant bezüglich der Genauigkeit der Indikation. Die Kerze macht ein Hoch. Dadurch lässt sich genau an diesem Punkt ein Impuls im 1-Minutenchart fertig zählen. In der Indikation geht das nicht, da das Hoch fehlt. Da es ein Intraday Muster ist, erkenne ich dieses Muster als Impuls an. Das würde dann Deine EDT Variante obsolet machen. Für mich läuft daher ganz klar ein Impuls, in dem noch mindestens ein Hoch fehlt:

    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=af10bb-1487877684.png

    Ich poste das allerdings nicht wegen des EDTs, sondern vielmehr, weil wir ja schon des öfteren über die Genauigkeit der Indikation diskutiert haben und ich gerne Deine Neinung dazu hören/lesen würde. Ich zweifel seitdem daran.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Bild gibt's nicht mehr.

      Gruß
      Sven

      Löschen
    2. Oh, das Bild ist ja gar nicht ladbar. Hier nochmal:

      http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=511d0f-1487884662.png

      Danke.

      Löschen
    3. Es kann immer mal wieder Ungenauigkeiten und Abweichungen in den verschiedenen Indikationen geben. Die JFD Brokers Indikation ist von allen Indikationen trotzdem immer noch die zuverlässigste Indikation. XETRA ist sicherlich deutlich zuverlässiger als L&S oder DB, hat aber in der Vergangenheit immer wieder Probleme bei der korrekten Anzeige von Peaks gezeigt. In dieser Beziehung ist sogar L&S stärker als XETRA.

      Im laufenden Impuls würde die i zum Start natürlich deutlich besser zum Impulsmuster passen als die völlig überdehnte b und den Verlauf besser erklären.

      Löschen
    4. Ja, wollte nur sagen, dass bei Ungereimtheiten ein Seitenblick nützlich sein kann. Und eventuell noch, dass man nicht unbedingt auf die Kommastelle gucken sollte, wenn ein RT nicht erreicht wird.

      Löschen
    5. FXPRO ist immer 10 Punkte über allen anderen obwohl die nicht selbst Marketmaker sind. Wie kommt das? Gruß Steve

      Löschen
    6. Doch nochmal eine Verständnisfrage zu Deiner Antwort. Wie kann denn der XETRA ungenauer bei Peaks sein als L&S? Der Xetra ist doch das Original und alle anderen richten sich danach.

      Löschen
    7. Auch der XETRA ist letztendlich nur eine Indikation. Bei sehr schnellen Bewegungen reagiert er deutlich träger als L&S. Solche Peaks habe ich schon mehrfach beobachtet. Ein besonders anschauliches und krasses Beispiel ist der Franken-Schock am 15.1.15. Hier fehlen dem XETRA Intraday über 50 Punkte.

      Löschen
    8. XETRA wird alle glaube 15 Sek direkt aus den 30 DAX Aktien live berechnet. Das ist doch keine Indikation. Steve

      Löschen
    9. Und der FDAX wird frei davon gehandelt der kann in heiklen Marktphasen abweichen. Steve

      Löschen
    10. Jede andere Indikation wird auch mehr oder weniger (near) Realtime berechnet. Wo soll da aus mathematischer Sicht der Unterschied zu XETRA sein ? XETRA wird nicht direkt gehandelt.

      Löschen
  4. Der DAX scheint sich nach der hellgrünen iii=12031 immer noch in der hellgrünen iv (bisher 11925) zu befinden, die aber bereits ihr 38er Ziel abgearbeitet hat. Es fehlt noch die hellgrüne v.

    Im DJI hat mit dem gestrigen Hoch bei 20838 erneut die obere blaue Eindämmungslinie etwas nach oben geschoben. Die letzte v der grauen v ist wegen der kurzen Rückläufe mit vielen Überschneidungen nur schwer und mehrdeutig zählbar – es lässt sich aber mittlerweile ein Impulsmuster zählen. Seit der kleinen Unter-iv bei 20284 scheint ein Impuls mit i=20652, kurzer ii=20528, kurzer iii=20838 und aktuell der iv (23er Mindestziel 20764) zu laufen. In diesem Count wäre noch ein Hoch an der blauen Eindämmungslinie zu erwarten. Allerdings kann bei der Mehrdeutigkeit des Anstiegs jederzeit die rote 4 starten.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bleibe dabei: Bei VDAX <15 ist Short Mord..... ist zwar nicht EW, aber vielleicht als Ergänzung wichtig.
    Gruß,
    Tele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau dir an wie schnell der Steigt, heisst jetzt nicht wirklich was !

      Löschen
  6. @tele. auch für dich: eine niedrige vola entsteht bei steigenden märkten. ein anstieg der vola zeigt evtl. einen richtungswechsel an. eine niedrige vola allein sagt nur, es ging längere zeit stetig nach oben.. ist die börse eine einbahnstraße? wann willst du shorten? bei einer vola über 30 , 40 oder 50? das sind dann die tiefpunkte im markt. niedrige implied vola heißt ja auch: KEINE ANGST! also: eine vola allein zeigt nur den aktuellen stand der märkte an. signale ( technik, ew oder mix oder nur der bauch ) muss man dann noch generieren.
    rondo

    AntwortenLöschen
  7. oha... kleiner rutsch im DAX!!

    AntwortenLöschen
  8. Short von vorgestern mit KO-Schwelle 12200, war nicht der schlechteste Einstand, wie ich sehe, unter die Hälfte wird mal auf 11865 per SL gesichert. Vielleicht steht das Jahreshoch ja wirklich, unten tut sich ein Abgrund auf. Bei Pullback werden Shorts bei 11910 erneut zugekauft. Dürfte aber angesichts der Tiefe des Rücklaufes nicht passieren.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Robby, eine kurze Frage zum oben erwähnten V-Dax, den ich in meine Analysen auch mit einbeziehe... Kann man die EW auch bei diesem Wert anwenden? Und wenn ja, kann es sein, dass er sich kurz vor Abschluss eines EDT befindet?

    Lg, Wolf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine interessante Frage. Darüber habe ich mir bisher keine Gedanken gemacht. Wenn sich der VDAX auch mit EW zählen liesse könnte das in der Tat sehr gute Hinweise zu möglichen Verlaufsvarianten geben. Das muss ich mir mal bei Gelegenheit ansehen.

      Löschen
    2. Vermutlich wird es recht schwierig sein, an eine vernünftige, vollständige VDAX Indikation zu kommen.

      Löschen
  10. Ich nutze den VDAX nur als "Startknopf" für meinen EA. So wie ich es sehe, könnte sich ein EDT, beginnend Mitte Juni beim Hoch 39,xx bis heute gebildet haben.

    Vielleicht könntest du bei Gelegenheit ein kurzes Feedback dbzgl. abgeben.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Robby, ist bei 1173x die iv obsolet? Heisst das die rote V war schon oder muss der Impuls neu durchgezählt werden?

    Gruß
    Sven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hellgrüne iv ist mit Bruch der 11861 obsolet geworden

      Löschen
  12. Robby, kannst du den Downmove zählen ?

    Oliver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - es lässt sich impulsiv zählen mit i=11966, ii=11972, iii=11719, iv=11816

      Löschen
    2. Hätte die i von 12032 auf 11925

      wie meinste das ? i=11966, ii=11972

      Löschen
    3. Ich kann bei 11925 keinen abgeschlossenen Impuls zählen. Mir fehlt hier die Welle iv. Deswegen zähle ich die 11925 als überschiessende b-Welle in der ii.

      Löschen
  13. Einen wunderschönen guten Morgen,

    ich war neugierig und habe mal den PC des Hotels genutzt um hier vorbei zu schauen.Ich weiß jetzt wer den Blog hier schreibt. Jemand der inkonsequent ist, da wieder komplett anonyme Post veröffentlicht wurde. Auch wenn es nur einer war robby.

    Allen ein fröhliches Wochenende und gutes Gelingen bei der Wochenendanalyse.

    Grit

    AntwortenLöschen
  14. Dattelpalme schreibt selbst p

    soko1

    AntwortenLöschen

Anzeige