while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Unsichtbare Kraft im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 31. Mai 2017

Unsichtbare Kraft im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage


Die Verlockungen der hellgrünen 0-b-Linie üben auf den DAX eine unsichtbare Anziehungskraft aus. Selbst die deutlich spürbare starke Gegenwehr scheint den DAX nicht am Anlaufen des interessanten Zwischenziels zu hindern – auch wenn der Weg dorthin an eine Achterbahn erinnert. Spätestens mit Erreichen des Zwischenziels sollte die Blockade auf den Weg zur Marke 12493 aufgehoben sein.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der orangenen B/X in den letzten vier Wochen. Die orangenen B/X bildet ein Flat-X-Zigzag mit grüner W=10807, grüner X=9934 sowie grüner Y (bisher 12800). Der Bruch der lila Eindämmungslinie signalisiert dabei eine laufende grüne Y mit Mindestziel 13210 (violette Fibos).

Die grüne Y kann als Zigzag mit lila A=12031, lila B=11914 als Running Triangle sowie der laufenden lila C interpretiert werden. In der impulsiven lila C kann bereits die rote I=12386, rote II=11940 sowie die rote III=12873 bzw. 12913 in der L&S-Wochenendindikation mit blauer i=12052, blauer ii=12036, blauer iii=12268, blauer iv=12213 und blauer v=12913 gezählt werden. Dabei verstecken sich in der hellgrünen i der blauen v die orangene i bis iv inklusiver einer zweiten Wellenebene.

Der Start der roten IV (bisher 12493, MOB 12386) bildet ein Flat (orangene a=12660, orangene b=12841, orangene c=12493) und hat bei 12493 eine blaue a/w beendet, die für eine rote IV bereits verhältnismässig tief (unterhalb 38er RT – hellgrüne Fibos) gelaufen ist. Die rote IV könnte ein Flat, ein Triangle oder eine komplexe Korrektur bilden, wozu ihr ein Zeitfenster bis zum 10.7. zur Verfügung steht.

Der Anstieg seit 12493 lässt sich korrektiv als orangene a=12705, orangene b=12529 mit hellgrüner a/w=12614, hellgrüner b/x=12711, hellgrüner c/y=12529 (mit Expanding EDT in der grauen v bzw. c) sowie laufender orangener c als Expanding EDT (bisher 12710, orangene Eindämmungslinien) interpretieren. Die orangene c mit Mindestziel oberhalb 12711 befindet sich nach der hellgrünen i=12647, hellgrüne ii=12565 sowie hellgrünen iii=12710 vermutlich bereits in der hellgrünen iv (bisher 12606 - bereits unterhalb Mindestziel 12628), in der noch der Bruch der unteren orangenen Eindämmungslinie (derzeit knapp unterhalb 12570) aussteht. Bei einem Unterschreiten der MOB 12565 für die hellgrüne iv kann sich die gesamte Korrektur auch als Triangle entwickeln und es wäre ein Anlaufen der grauen 0-b-Linie zu erwarten.

Mit der Abarbeitung des 50er Mindestziels 12703 (graue Fibos) für ein Triangle hat die blaue b/x alle Pflichtziele der möglichen korrektiven Muster erfüllt. Es fehlt als optionale Kür lediglich das Anlaufen der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1273x) im Rahmen der orangenen c (blauer Pfad). Ein Abschluss der blauen Alt: b/x bei 12711 und eine bereits laufende blauen c/y kann jedoch nicht ausgeschlossen werden (grauer Pfad).

Die blaue c/y wird die rote IV vermutlich unterhalb 12493 beenden (61er Mindestziel der blauen c befindet sich derzeit bei 10452 – orangene Fibos ausgehend von der blauen Alt: b/x). Allerdings spricht das ausstehende Ziel 20299 im DJI eher für einen tieferen Rücksetzer.

Das Mindestziel 13210 für die rote V bleibt gültig solange der DAX oberhalb 12386 bzw. der lila Eindämmungslinie (derzeit 1221x) bleibt. Erst mit Bruch der lila Eindämmungslinie wird das Alternativszenario einer laufenden grünen C mit Zielbereich zwischen 12913 und vermutlich 1300x (lila Eindämmungslinie aus Big Picture) aktiviert (farbig umrandete Beschriftung, grüner Pfad). In diesem Fall wäre die rote IV bei 11463 die lila IV einer grünen C und das bisherige Hoch bei 12913 die rote I eines EDTs in der lila V. Der aktuelle Rücklauf der roten II wäre bereits im Zielbereich 12571 bis 12017 (lila Fibos) angekommen und hätte bei 12493 eine blaue a/w markiert und befindet sich vermutlich immer noch in der blauen b/x.

Fazit:
Mit dem letzten Allzeithoch hat der DJI eine neue blaue Eindämmungslinie gebildet und somit wieder die Bedingungen des laufenden Anstiegs in beiden Szenarien erfüllt. Die Ziele auf der Oberseite sind im DAX und im DJI vollumfänglich abgearbeitet und im DJI – könnte der Rücklauf bereits der Start der Abwärtsbewegung mit dem Ziel 17967 sein. Im DAX ist nach Abarbeiten der laufenden Korrektur noch ein Umweg über die Marke 13210 zu erwarten, bevor die anstehende Abwärtsbewegung mit Ziel 10648 startet.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige




Kommentare:

  1. Nach den heftigen Ausschlägen nach dem Erreichen des gestrigen Tageshochs bei 12710 hat sich der DAX in der Nacht etwas Ruhe gegönnt - in der Overnight-Indikation ist nicht viel passiert. Die Lage bleibt weiter undurchsichtig. Nach wie vor ist die als EDT laufende orangene c mit Mindestziel 12711 und dem offenen Kannziel - hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 1272x) – das wahrscheinlichste Szenario. Aktuell wäre in diesem Szenario von einem Expanding EDT mit hellgrüner i=12647, hellgrüner ii=12565, hellgrüner iii=12710 sowie laufender hellgrüner iv mit Zielbereich zwischen unterer orangener Eindämmungslinie (derzeit 12568) und der MOB 12565 auszugehen, wobei der 3 Punkte-Zielbereich eher gegen dieses Szenario spricht. In solch komplexen Korrekturmustern sind die Musterübergänge sehr fliessend und es kann sich auch noch ein normales EDT entwickeln – dieses wäre vermutlich immer noch in der hellgrünen i und würde dann noch eine ganze Weile andauern. Bei einem Bruch der MOB 12565 wäre ein anderen Muster für die Korrektur anzunehmen, wobei sich hier ein Triangle (am ehesten in der blauen b/x – weniger als rote IV) anbieten würde.

    Im DJI bildet der Rücksetzer von 21179 auf 20372 ein Zigzag-X-Flat und damit eine blaue a und die blaue b ist nach orangener a=21073 und orangener b=20492 in der orangenen c (bisher 21111). Diese hat alle Pflichtziele abgearbeitet und scheint vermutlich bei 21111 die i eines EDTs gebildet zu haben. Der Rücksetzer auf 20935 hat die Bedingungen für eine ii (Zielbereich 20965 bis 20728) nebst Bruch 0-b-Linie erfüllt und könnte bereits in der iii/v sein – allerdings scheint der Anstieg seit 20935 kein Zigzagmuster und damit die ii nicht komplett zu sein. Insgesamt scheint dieses Muster klarer als die Muster im DAX zu sein und könnte auch dem DAX als Richtschnur dienen. Die orangene c/blaue b sollte wegen der nicht abgearbeiteten Marke 20299 unter dem bisherigen Allzeithoch bleiben und die anschliessende blaue c dann deutlich unter 20372 gehen.

    AntwortenLöschen
  2. Deine Kennzeichnung mit wxy fehlt. Die von gestern im Chart. Für die rote iv die du als rote ii eingezeichnet hast. Da kein Impuls läuft gibt es auch keine Überschneidung mit der roten iii. Steht ja da komplexe Korrekturmuster. Das Wesentlich steht heute einfach mal gar nicht im Text. Komisch.

    Grit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steht aber indirekt oben im Kommentar als Fortsetzung der hellgrünen i eines normalen EDTs. Es gibt zur Zeit zu viele Nebenvarianten um alle im Chart aufzunehmen.

      Löschen
    2. Das ist aber gar keine Nebenvariante. Die Hauptvariante fehlt ganz einfach. So bekomme ich das "Geld" nicht zurück. Lach. Dann eben eine sehr lange Weile; Du warst schon näher dran. So weiter im Minus;

      Grit

      Löschen
  3. Wenn wyx gestern grau fertig sind, könnte die blaue b/x gestern beendet worden sein und jetzt die blaue 1/ii der c/y bereits gestartet sein.(als vierte Welle; aber korrektiv die rote iv) Dann würde noch die Bewegung up zu 13k anstehen.
    Max

    AntwortenLöschen
  4. Da du nur die eine Hauptvariante zeichnen und beschreiben solltest, so wie ich sie in den Chart geschrieben habe. Das meine ich. Du warst schon mal nächer dran. Heute ganz weit weg.

    Max

    AntwortenLöschen
  5. Das heutige Gezappel riecht stark nach einer b-Welle - wenn diese nach oben auflöst wäre das ein starkes Indiz für eine immer noch laufende hellgrüne i eines normalen EDTs.

    AntwortenLöschen
  6. Hi Robby,
    für mich sieht das "Gezappel" auch her nach Auflösung nach oben aus. Da wir schon solange seitwärts dürfte ein Ausbruch über die 12.710 einen deutlichen Schub auslösen, mindestens bis 12.850, eventuell sogar schon bis zur 13.000. Wie siehst Du das Robby?
    Jörn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Auflösung nach oben ist sehr wahrscheinlich; das Potenzial dürfte eher begrenzt sein. Ich denke wir bleiben unterhalb 11913.

      Löschen
    2. Tippfehler: muss 12913 heissen

      Löschen
  7. Ich denke nicht nur, ich mache auch keine Tippfehler.
    MAX

    AntwortenLöschen
  8. Muss dass nicht Startknopf heißen und nicht Anfangsknopf Michael? Nur allgemein zur deutschen Sprache?

    Grit

    AntwortenLöschen

Anzeige