while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Vorzeitiges Allzeithoch im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 2. Mai 2017

Vorzeitiges Allzeithoch im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX hat den direkten Weg zu einem vorzeitigen neuen Allzeithoch gewählt, ohne die Erledigung der zu erwartenden Mindestmarke für die Zwischenkorrektur aus der letzten Woche in Angriff zu nehmen. Dieses Zwischenziel ist weiterhin als offen einzuschätzen.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der orangenen B/X in den letzten vier Wochen. Die orangenen B/X bildet vermutlich ein Flat mit grüner A=10807, grüner B=9934 sowie grüner C (bisher 12519). Die grüne C kann mit lila 1=10798, lila 2=10350, lila 3=11893, lila 4=11463 und lila 5 (bisher 12528) interpretiert werden.
 
Hauptvariante: lila 5 bildet ein EDT (normale Beschriftung, blauer Pfad)
Die lila 5 bildet ein EDT (lila Eindämmungslinien) mit roter I=12386, die als Zigzag mit blauer a=12031, blauer b=11914 als Running Triangle (orangene Eindämmungslinien; mit orangener a=11719, orangener b=12179, orangener c=11849, orangener d=12098, orangener e=11914) sowie blauer c=12386 gezählt werden kann.
 
Die rote II=11940 verlief als Triplezigzag (blaue w=12114, blaue x=12191, blaue y=11956, blaue x2=12039, blaue z=11940) und wurde in ihrem Zielbereich (12168 bis 11816 - hellgrüne Fibos) beendet.
 
Die rote III (bisher 12528) mit Ziel unterhalb der oberen lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1262x) ist noch nicht abgeschlossen, was durch den Bruch der grauen 0-b-Linie während des Anstiegs ohne eine Abarbeitung des 23er Mindestziel 12382 (graue Fibos) in der Zwischenkorrektur signalisiert wird. Vermutlich befindet sich die rote III nach der blauen w=12519 immer noch in der blauen x als Flat mit orangener a=12404, orangener b (bisher 12528) sowie fehlender orangener c. Eine mögliche direkte Fortsetzung der roten III ist ebenfalls möglich – wäre aber eher ein Indiz für eine noch laufende rote I.
 
Nach Abschluss der roten III liegt das Mindestziel der roten IV unterhalb 10386, das Maximalziel oberhalb der unteren lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1202x). Im Rahmen der roten V ist dann erneut ein Allzeithoch oberhalb 12528 zum Abschluss der grünen C bzw. orangenen B/X zu erwarten, bevor die Hauptvariante durch einen Rücklauf unterhalb 11463 bestätigt werden würde.
 
Nebenvarianten (nicht im Chart eingezeichnet)
  • Unterhalb der Marke 12611 kann die orangene B/X mit grüner Y jederzeit fertig gezählt werden. Durch die kurze Zwischenkorrektur von 12519 nach 12404 ist dieses Szenario eher .
  • Eine impulsive lila 5 kann mit maximaler Anzahl von Extensions gezählt werden (nicht im Chart eingezeichnet), wobei das vermeintliche Running Triangle vom 22.2. bis 27.3. eine deutliche Gegenindikation zu dieser Variante ist, die mit einem allfälligen Bruch der Marke 11940 sehr unwahrscheinlich und bei einem Rücklauf unterhalb 11849 obsolet werden würde.
 
Fazit:
Mit dem letzten Allzeithoch hat der DJI eine neue blaue Eindämmungslinie gebildet und somit wieder die Bedingungen des laufenden Anstiegs in beiden Szenarien erfüllt. Die Ziele auf der Oberseite sind im DAX und im DJI vollumfänglich abgearbeitet und im DJI – könnte der Rücklauf bereits der Start der Abwärtsbewegung mit dem Ziel 17967 sein. Im DAX scheint noch ein weiteres Allzeithoch vor der anstehenden Abwärtsbewegung mit Ziel 10236 zu fehlen. Die Signalmarken 11849 bzw. 11940 stehen immer noch zur Abarbeitung aus.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.
 
Anzeige
 
 
 

Kommentare:

  1. Hallo Robby,
    hast Du schon einmal solch einen Markt selbst erlebt in Deiner langjährigen Börsenerfahrung ?
    War der Jahr-2000 Hype so ähnlich ???
    Immerhin wußte man bei dem damaligen Hype, dass es mit Erreichen der Jahreszahl wohl kaum weiter hochlaufen kann.
    Aber diesmal endet alles, wenn der Notenbank die Geld-Druck-Maschine kaputt geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich ist es immer so wenn neue Hochs erklommen werden. Zum Schluss der Party wird es immer euphorisch.

      Löschen
    2. Dann verstehe ich nicht, warum ein EDT Dein Hauptcount ist. Ein EDT hat ja nicht gerade viel mit Euphorie zu tun. ;-)

      (Wünsche Dir alles Gute und hoffe, Dir geht es gut. War hier ja schon länger nicht.) :-)

      Löschen
    3. Jeder Impuls endet in Euphorie - egal welches Abschlussmuster die letzte Welle hat.

      Löschen
    4. Das verstehe ich jetzt nicht. In einem normalen EDT ist die v und damit letzte Welle doch die kürzeste Welle. Das spricht doch nicht für Euphorie.

      Löschen
    5. Wir haben ja auch keinen Impuls, sondern eine korrektive Aufwärtbewegung. Lest ihr nicht das Big Pictur?

      soko1

      Löschen
    6. Das Tief aus dem Jahr 1981 (468)

      soko1

      Löschen
    7. Das es in den untergeordeneten Wellenebenen keine größeren oder auch kleineren Impulsmuster gibt, schließt eine übergeordenete korrektive Aufwärtsbewegung die seit Jahrhunderten läuft ja nicht aus.

      Insofern gar kein Widerspruch.

      soko1

      Löschen
  2. Im DAX scheint die orangene b (bisher 12529) wegen des korrektiven Rücklaufs auf 12499 in der Overnight-Indikation noch nicht beendet zu sein. Es könnte bei 12529 eine w und bei 12499 eine x gezählt werden. Auch eine impulsive Interpretation des Anstiegs seit 12404 ist weiterhin denkbar (mit 12529 als iii). Bei einer Fortsetzung des Anstiegs oberhalb 12529 gilt die Annahme der roten III solange sich der DAX unter der lila Eindämmungslinie bewegt (derzeit bei 1263x). Es fehlt weiterhin der Rücklauf unterhalb 12382 zur Bestätigung der blauen x.

    Der DJI-Rücklauf seit 21179 kann korrektiv als Flat mit blauer a=20409 und laufender blauer b (bisher 21029) gezählt werden Die blaue b bildet ein Flat mit orangener a=20888, überschiessender orangener b=20372 und impulsiver orangener c (bisher 21073). Der Verlauf der orangenen c kann mehrdeutig interpretiert werden – z.B. mit i=20630, ii=20505, iii=21073 und laufender iv, die bei 20894 bereits beendet sein könnte. In dieser Zählweise fehlt noch die v oberhalb 21073. Sollte jedoch im heutigen Tagesverlauf ein weiteres Tief unterhalb 20894 auftreten wäre dies bereits zeitlich im Grenzbereich einer iv, womit der Anstieg seit 20372 eher als korrektiv einzuschätzen wäre. Ausgehend von 21073 wäre das 100er Ziel der blauen c bei 20313.

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Robert;

    wünsche dir einen erfolgreichen Handelstag.

    LG Grit

    AntwortenLöschen

Anzeige