while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX-Bullen aus Sommerferien zurück ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 17. August 2017

DAX-Bullen aus Sommerferien zurück ?

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat den heutigen Handelstag zu einem stärkeren Rücklauf genutzt, der auch für eine nachhaltige Fortsetzung der Sommerrallye zu erwarten gewesen ist. Jetzt sollte es sich zeigen, ob die Bullen bereits aus den Sommerferien zurück sind.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des Rücksetzers seit dem Hoch 12953 in den letzten vier Wochen. Der Rücksetzer kann als Impuls (blaue i=12707, blaue ii=12841, blaue iii=12311, blaue iv=12680 mit Hoch in der Overnight-Indikation, laufende blaue v bisher 11916), Flat (blaue a=12311, blaue b=12680 mit Hoch in der Overnight-Indikation, laufende blaue c) oder Flat-X-Zigzag (blaue w=12311, blaue x=12680 mit Hoch in der Overnight-Indikation, blaue y=11916) interpretiert werden. Dabei wäre das Flat-X-Zigzag bereits beendet und könnte als rote A, rote II oder türkisfarbene X gezählt werden (grauer Pfad).

Bestätigt wäre dieser Abschluss erst mit Bruch der orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1232x) durch den Folgeanstieg, der sich passenderweise impulsiv als orangene a/i=12299 (hellgrüne i=11999, hellgrüne ii=11987 mit üb, hellgrüne iii=12238, hellgrüne iv=12154, hellgrüne v=12299) nebst orangener b/ii (bisher 12149) mit abgearbeiteten 38er RT bei 12153 (hellgrüne Fibos). Der Zielbereich der orangenen c liegt zwischen 12390 und 12782 (graue Fibos – ausgehend von 12149), das Mindestziel der orangenen iii ist 12345.

Für den laufenden Anstieg seit 11916 gelten aus übergeordneter Sicht sehr unterschiedliche Zielmarken. Das 23er Mindestziel einer roten X (12161 – orangene Fibos) ist bereits abgearbeitet. Eine rote B oder rote II sollte das 38er RT (12312 – orangene Fibos) erreichen, eine rote III idealerweise die 161er Ausdehnung (13598) und eine türkisfarbene Y ein neues Hoch oberhalb 12953.

Der impulsive Anstieg bis kurz vor der orangenen 0-b-Linie ist ein deutliches Indiz für die gestartete Sommerrallye (rote III oder türkisfarbene Y). Die bärischen Alternativen (blauer oder orangener Pfad) bleiben weiterhin im Rennen:
  • Doppelflat
    Unterhalb der orangenen 0-b-Linie könnte sich die komplexe Korrektur jederzeit auch als Doppelflat (Verlauf vergleichbar orangenen Pfad - daher nicht explizit aufgeführt) weiter nach unten ausdehnen.
  • Flat oder Impuls mit blauer v/c als Impuls (normale Beschriftung, blauer Pfad)
    In der blauen v/c kann eine orangene i=12085, orangene ii=12338, hellgrüne i=11916 sowie laufende hellgrüne ii (bisher12299 – MOB 12338) gezählt werden. Der Abschluss der blauen v/c ist noch weit entfernt, da die orangene iii deutlich unter 11916 gehen müsste.
  • Flat oder Impuls mit blauer als EDT (farbig hinterlegte Beschriftung, braune Eindämmungslinien, orangener Pfad)
    In der blauen v/c kann eine hellgrüne w=12141, hellgrüne x=12332 (als Running Triangle) und hellgrüne y=11916 und damit eine orangene i gezählt werden. Der Zielbereich der orangenen ii (bisher 12299) zwischen 12096 und 12388 (ausgehend von 11916) nebst Bruch der oberen braunen Eindämmungslinie wurde bereits erreicht. Nach der orangenen ii wird die orangene iii/v den Abschluss der blauen v/c markieren.

Fazit:
Der DJI bleibt mit seinen Allzeithochs immer noch unterhalb der blauen Eindämmungslinie und steckt mitten in einem Aufwärtsimpuls, dessen Ziel die blaue Eindämmungslinie auf der Oberseite sein könnte. Der DJI hat mit seinem Rücksetzer auf 21813 die Ziele für die avisierte Ruhepause in der Sommerrallye bereits abgearbeitet und auch der DAX könnte seinen Rücklauf vom letzten Allzeithoch bereits beendet haben. Durch den Bruch der Marke 11940 hält sich der DAX alle Möglichkeiten offen – von einer sehr starken Sommerrallye bis hin zur Fortsetzung des Rücksetzers mit einem Fake-Anstieg als Umweg.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Servus Robby,

    Alle 3 US indices liefern dem DAX gerade eine Steilvorlage um morgen richtig schwach zu laufen, wenn nicht sogar deutlich nachzugeben. Das Volumen beim letzten Anstieg in den US Indices war schwach! und auch im DAX nicht gerade ueberzeugend. Gibt es denn keine Variante, die einen Bruch der blauen Eindaemmungslinie beruecksichtigt, sollte das morgen so passieren. Ich kann mich natuerlich auch irren mit meinen sehr einfachen Volumenbeobachtungen aber es muss schon viel passieren, dass der Anstieg der letzten Tage kein Dead cat bounce war...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt ein einfaches Gegenargument: der DJI ist auf der Oberseite noch nicht fertig.
      Natürlich kann es im DJI und im DAX noch etwas weiter nach unten gehen. Dies ist aber in beiden Indizes keine nachhaltige Abwärtsbewegung. Erst wenn der DJI unter 21277 fallen würde müsste dieses Szenario überdacht werden.

      Löschen
  2. Gute Frage und gute Antwort. Aber prinzipiell ist elementar wichtig zu sagen, dass es immer anders sein kann, als Robby's Grafik zeigt. Nur weil kein Weg nach unten eingezeichnet ist, heisst das nicht, dass es nicht passieren kann. Im Zweifel wird dann einfach neu/anderst gezählt (sorry für die banale Darstellung und nichts für Ungut Robby). Warum ich das schreibe ist, dass ich den Eindruck habe, dass einige das genau so für bare Münze nehmen, nach dem Motto "es muss nochmal hochgehen..." und das kann böse enden, vor allem ohne Money Management und Stops... :) schönen Abend der Gemeinde. Florian

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Robby,
    Sorry Ich wollte damit eher fragen ob das derzeitige Szenario ein direktes Anlaufen der orangen iii/v wahrscheinlicher bzw moeglich macht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein - die neue braune Eindämmungslinie (nicht im Chart eingezeichnet) wurde durch den heutigen Anstieg auf 12292 erneut gebrochen. Damit kann derzeit keine orangene iii/v laufen.

      Löschen
  4. Im DAX könnte die orangene b/ii bei 12093 beendet worden sein. Der Anstieg lässt sich impulsiv (i=12127, ii=12101, .i=12147) zählen, könnte aber auch erst die x der orangenen b/ii sein. Ausgehend von 12093 hätte die orangene c einen Zielbereich zwischen 12336 und 12728 nebst Bruch orangene 0-b-Linie (derzeit bei 1231x), das Mindestziel der orangenen iii ist 12362. Mit dem Anstieg dürfte sich dann entscheiden ob derzeit eine rote B, eine türkisfarbene Y oder eine rote III läuft.

    Im DJI war der Rücklauf auf 21708 tief genug um die bislang in den letzten Wochenendanalysen angedeutete EDT-Variante zu aktivieren. Sollten die 21178 eine y gewesen sein, so könnte der Rücklauf auf 21708 als x2 oder sogar bereits als Start einer ii interpretiert werden. Aktuell befindet sich die Eindämmungslinie bei 2110x. Ansonsten bleiben die Impulsvarianten 1 (MOB 21277) und 2 (MOB 21562) weiterhin gültig. In allen Varianten fehlt im DJI mindestens noch ein Hoch – die Frage ist nur auf welchem Weg es erreicht wird. In allen drei Varianten kann es auch auf direktem Weg angelaufen werden.

    AntwortenLöschen
  5. Das war vermutlich erst die v der iii Robby oder ? Das nächste Tief könnte das letzte sein

    Oliver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Anstieg auf 12134 kann impulsiv gezählt werden. Es kann also bereits auf der Unterseite fertig sein und das Sentiment wird langsam auch bärisch.

      Löschen
    2. ab 12294 gesehen
      i 12184 kurze b
      12099 iii 12147 iv
      12082 v

      also c ist durch, jetzt mal schauen

      Oliver

      Löschen
  6. Mittlerweile kann ein vollständiger Aufwärtsimpuls gezählt werden:
    i=12134, ii=12089, iii=12166, iv=12136, v=12177

    AntwortenLöschen
  7. Antworten
    1. Vermutlich sind die 12177 eine i und das aktuell eine ii. Es müsste demnach eine iii anstehen.

      Löschen
    2. ... Laufende iii!... Saubere i und ii!

      Löschen
  8. OK, und wie gehts dann jetzt weiter? Sieht aus als wäre es unten noch nicht fertig, oder?
    Karsten

    AntwortenLöschen
  9. Wenn das bisherige heutige Hoch bei 12201 die üb einer ii ist würde ich mich über ein Gap-Up übers Wochenende nicht wundern ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. trotzdem sehr verzwickt das Gebilde, was zählste noch Robby ?

      Oliver

      Löschen
    2. Ich zähle nach der i=12177 eine ii mit a=12124, b=12201 (Flat), c=12159

      Löschen
    3. alles bullish :)

      meistens habe ich das gefuehl das die uns da unten muerbe machen bevor es abgeht, damit möglichst wenig Long rumpimmeln, dann geht's los

      Oliver

      Löschen
    4. der Dow koennte ne C beendet haben aber der holt sich immer ein 2.tes Standbein was den Dax auch wieder Richtung 12080 jagt

      Oliver

      Löschen
    5. die 12159 hat gehalten mal schauen

      Oliver

      Löschen
  10. In der blauen iv sollte es korrektiv etwas nach oben gehen und danach noch auf 214xx-215xx runter, bevor die blaue v startet. Was der Dax in der Zeit bastelt ist letztlich egal. Könnte noch die ii oder aber schon die iii sein. Beide werden oben in etwa zeitgleich mit einer V abschließen im Tageschart.
    Grit

    AntwortenLöschen

Anzeige