while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Zeitgewinn für mehr Abwärtspotenzial im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 4. September 2017

Zeitgewinn für mehr Abwärtspotenzial im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat vor dem Wochenende noch kurz vor Erreichen der lila Eindämmungslinie abgedreht und in der Aufwärtskorrektur eine Zwischenkorrektur eingeschoben. Damit gewinnt der DAX die erforderliche Zeit um auf der Unterseite noch etwas mehr Abwärtspotenzial im laufenden Abwärtsmuster freizuschaufeln.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des Rücksetzers seit dem Hoch 12953 in den letzten vier Wochen. Aufgrund des Bruchs der orangenen 0-b-Linie in der Abwärtsbewegung muss der Rücksetzer eines der Grundmuster Impuls, Flat oder Zigzag sein. Der nicht impulsive Abschluss des Rücksetzers auf 11867 lässt ein laufendes EDT als Abschlussmuster schliessen, wobei das Zigzag wegen der internen Muster des EDTs die Hauptvariante sein dürfte.

Zigzag (normale Beschriftung, blauer Pfad, Hauptvariante)
Der Rücksetzer kann als Zigzag mit roter A=12085 (blaue i=12707, blaue ii=12841, blaue iii=12311, blaue iv=12680 mit Hoch in der Overnight-Indikation, blaue v=12085), roter B=12299 (blaue a=12332, extrem überschiessende blaue b=12916, blaue c=12299) sowie laufender roter C (bisher 11867) als Expanding EDT (lila Eindämmungslinien) interpretiert werden. In der roten C kann bereits die blaue i=12019, blaue ii=12271, blaue iii=11867 sowie blauer iv (bisher 12193) mit bereits abgearbeiteten Mindestziel 12118 identifiziert werden. Die blaue iv hat jedoch noch nicht ihren Zielbereich ab Bruch der oberen lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1219x) und der MOB 12271 erreicht.

Die blaue iv kann mit der orangenen a=12193 (als Triplezigzag; hellgrüne w=12117, hellgrüne x=12032, hellgrüne y=12178, hellgrüne x2=12120, hellgrüne z=12193) sowie der laufenden orangenen b (bisher 12034) als Zigzag mit hellgrüner a=12034, hellgrüner b bisher 12140 gezählt werden. Die hellgrüne b scheint wegen des korrektiven Rücklaufs von 12140 noch nicht abgeschlossen zu sein. Das 38er RT bei 12068 wurde bereits abgearbeitet und die hellgrüne c sollte idealerweise auch das 61er RT bei 11992 (graue Fibos) erreichen. Für die orangene c reicht ein einfaches Hoch oberhalb 12193 bereits aus.

Alternativ könnte die orangene Alt: b aber auch bei 12140 beendet worden sein. In diesem Fall läge das 61er Mindestziel der orangenen c bei 12236 (türkisfarbene Fibos – grauer Pfad).

Die blaue v wird die rote C unterhalb 11763 (lila Fibos) beenden und idealerweise oberhalb der lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1175x) bleiben. Diese Linie fällt ca. 30 Punkte pro Tag. Durch den korrektiven Einschub der orangenen b in der blauen iv gewinnt der DAX somit etwas Zeit für einen tieferen Abschluss in der blauen v.

Flat (farbig hinterlegte Beschriftung, orangener Pfad, Nebenvariante)
Als Flat lässt sich der Rücklauf mit blauer a=12311, blauer b=12680 mit Hoch in der Overnight-Indikation, sowie laufender blauer c (bisher 11867) interpretieren. In der blauen c bildet sich vermutlich ein EDT (orangene Eindämmungslinien), das sich immer noch in der orangenen i (hellgrüne w=11916, laufende hellgrüne x=12250 als Flat mit grauer a=12299, grauer b=11867 sowie graue c bisher 12117 mit Ziel hellblaue 0-b-Linie (derzeit bei 1221x) befindet. Dabei ist der Bruch der tiefer verlaufenden orangenen Eindämmungslinie bereits erfolgt.

In der orangenen i steht zumindest noch ein Tief unterhalb 11867 im Rahmen der hellgrüne y aus. Allerdings passen in der hellgrünen x die internen Impulsstrukturen der grauen a als auch die Korrekturmuster der grauen b und auch der Zigzag-Anstieg der grauen c nicht so richtig zu einem Flat, was zur Einstufung dieses Szenarios als Nebenvariante führt. In dem EDT würde nach der orangenen i noch eine orangene ii (Zielbereich derzeit 12059 bis 12369 – hellgrüne Fibos ausgehend von 11867) sowie orangene iii/v unterhalb der orangenen i anstehen.

Impuls (nicht explizit eingezeichnet, orangener Pfad, Nebenvariante)
Impulsiv kann der Rücklauf mit blauer i=12707, blauer ii=12841, blauer iii=12311, blauer iv=12680 mit Hoch in der Overnight-Indikation sowie laufender blauer v bisher 11867) als EDT (orangene Eindämmungslinien) gezählt werden. Die internen Strukturen der blauen v sind identisch zu den Mustern in der blauen c des Flat-Szenarios, weshalb das Impuls-Szenario zur besseren Übersichtlichkeit nicht explizit im Chart eingezeichnet ist.

Der Abschluss des Rücklaufs wird im blauen Pfad aus dem Tageschart eine lila B, lila 4 oder türkisfarbene X oder im dunkelgrünen Pfad aus dem Tageschart eine lila A/W markieren.

Fazit:
Der DJI bleibt bisher mit seinen Allzeithochs immer noch unterhalb der blauen Eindämmungslinie und steckt vermutlich mitten in einem Aufwärtsimpuls, dessen Ziel die blaue Eindämmungslinie auf der Oberseite sein könnte. Der DJI hat mit seinem Rücksetzer auf 21598 vermutlich noch nicht die Zwischenkorrektur abgearbeitet und auch der DAX hat seinen Rücklauf vom letzten Allzeithoch noch nicht beendet. Es fehlt noch ein kurzer und knackiger Abwärtsrutsch als Abschluss der Korrekturwelle. Sollte sich im DAX das laufende Abschlussmuster bestätigen wäre im Rahmen der zu erwartenden Jahresendrallye ein erneutes Allzeithoch eine logische Konsequenz.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige


Kommentare:

  1. Mit dem Anstieg auf 12151 in der Overnight-Indikation könnte die hellgrüne b beendet worden sein. Allerdings sieht der Rücklauf seit 12151 erneut korrektiv aus, so dass der DAX sich vermutlich immer noch in der hellgrünen b befindet. Nach der hellgrünen b würde noch die hellgrüne c mit zu erwartenden Ziel unterhalb 11992 fehlen, sofern die 12034 nicht doch bereits die orangene Alt: b gewesen sind. Nach Abschluss der orangenen b fehlt in der blauen iv noch die orangene c oberhalb 12193.

    
Im DJI lässt sich bei 21598 ein Flat-X-Zigzag als graue a fertig zählen. Der Anstieg auf 21918 zeigt in seinen internen Strukturen jedoch keine Impuls-Fibos und hat als Doppelzigzag eine a der grauen b bei 21918 beendet. Ob bei 21645 bereits die graue b beendet wurde ist fraglich, da die c bei 22038 keinen impulsiv zählbaren Abschluss zeigt. Der DJI könnte sich daher immer noch in der grauen b (a=21645, b=22038, laufende c mit i=21882, ii=21949 in der Overnight-Indikation) befinden. Dabei dürfte die c wegen der 0-b-Linie der b durchaus wieder im Bereich der a (2164x) zurück laufen. In dieser Zählweise würde in der grauen b noch ein Hoch oberhalb 22038 fehlen. Alternativ dazu könnte sich der DJI auch in der grauen c befinden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Bruch der 12193 sollten jetzt auch die 12236 fallen

      Löschen
    2. Der Abschluss der blauen V steht uns aber noch bevor wie ich annehme, da wir uns gerade im grauen befinden?

      Löschen
  2. War die blaue iv bei 12212 fertig? Und die blaue v gestartet oder muß die iv noch bis 12236?

    Gruß
    Sven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bedingungen für die blaue iv sind erfüllt. Die 12236 wären jetzt nur das Sahnehäubchen

      Löschen
  3. Hm, das Senti komplett gedreht, jetzt wirds spannend. Es könnte oben ja bereits fertig sein ...

    AntwortenLöschen

Anzeige