while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX strahlt Ruhe aus

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Montag, 6. November 2017

DAX strahlt Ruhe aus

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat am heutigen Handelstag wieder viel Ruhe ausgestrahlt. Es scheint dem DAX auf der Oberseite noch immer etwas zu fehlen – obwohl durch den bestehenden Korrekturbedarf jederzeit mit einem Abschluss des Aufwärtsimpulses gerechnet werden muss.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des Anstiegs seit dem Zwischentief bei 11867 in den letzten vier Wochen. Der starke Anstieg über die violette Eindämmungslinie lässt den Rücksetzer auf 11867 als grüne 4 und den starken impulsiven Folgeanstieg als grüne 5 einer orangenen A aus dem Big Picture vermuten. Die korrektiven Alternativszenarien mit einer immer noch laufenden orangenen Alt: B/X sind im Detailcount analog zur Hauptvariante und deshalb in der folgenden Betrachtung nicht explizit reflektiert.

Die grüne 5 lässt sich mit roter I=12193, roter II=12041, kurzer roter III=12367, roter IV=12243 sowie gedehnter roter V (bisher 13505) - blaue i=12323, blaue ii=12277, blaue iii=12560, blaue iv=12479, orangene i=12567, orangene ii=12515 mit extrem überschiessender grauer x, orangene iii=13095 (hellgrüne i=12641, hellgrüne ii=12551, kurze hellgrüne iii=12703, hellgrüne iv=12664, gedehnte hellgrüne v=13095), orangene iv=12913, orangene v/blaue v (bisher 13505) - zählen. Der vermutlich fehlende Abschluss im DJI lässt auch in der orangenen v einen weiteren Anstieg erwarten, obwohl die rote V mittlerweile hoffnungslos überdehnt ist und es in der grünen 5/orangenen A keine offenen Ziele mehr gibt (blauer Pfad).

Im Rahmen der orangenen B ist mit einem deutlichen Rücklauf (zeitlich und preislich) zu rechnen. Es kann hierfür jedoch kein konkreter Zielbereich abgeleitet werden. Die orangene B darf sogar oberhalb des 23er RT der orangenen A (derzeit bei 12478 – violette Fibos) bleiben. Die MOB der orangenen B ist 9155.

Eine Interpretation der grünen 5 mit roter I=12193, roter Alt: II=12034, roter Alt: III (bisher 13505) sowie roter Alt: IV mit 23er Mindestziel RT (derzeit bei 13159 - lila Fibos) ist ebenfalls möglich (orangener Pfad).

Fazit:
Der DJI geht mit seinem Anstieg stramm auf die Marke 23836 zu, bei deren Überschreitung der Anstieg seit 17476 zwingend impulsiv interpretiert werden muss. Der DAX hat mit dem klaren Bruch der violetten Eindämmungslinie ebenfalls deutliche Ambitionen auf der Oberseite angemeldet. Kurzfristig zeigt die Abarbeitung der offenen Ziele auf der Oberseite sowie der Anstieg mit mehrfach ineinander geschachtelten überdehnten Wellen in beiden Indizes Korrekturbedarf an, obwohl die aktuellen Anstiege wohl noch nicht abgeschlossen sind und die Überdehnung noch eine Weile fortführen können. Die Tiefe des anstehenden Rücklaufs wird ein erster Hinweis auf den weiteren Verlauf der Aufwärtsbewegung sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Servus Robby,

    Kann man nicht schlussfolgern, dass man auf diese ueberdehnten Wellen nicht mit einem klaren Ruecksetzer rechnen sollte... Das kann man ja wie Gummibaender betrachten, je weiter gedehnt desto staerker der Impact!
    Welche Marke sollte unterschritten werden, sodass die orange B tiefer liegt als bei etwa 12500 wie bei dir im Chart hinterlegt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die extrem überdehnten Wellen entfalten durchaus eine ähnliche Wirkung wie Gummibänder. Im DAX ist dieser Effekt allerdings nicht sehr stark, da wir hier nur überdehnte Wellen auf verhältnismässig tiefen Zeitebenen haben (die rote V und deren orangene v). Im DJI sind es bereits mehrere ineinander geschachtelte Wellen auf sehr unterschiedlichen Zeitebenen, was diesen Effekt vergrössern sollte. Wenn der DJI tatsächlich einen Blow Off baut würde deshalb ein deutlicher Rücksetzer gut passen.

      Bei der eher schwachen DAX-Welle dürfte das übergreifende Muster die deutlich stärkere Kraft sein. Aus diesem Grund sehe ich auch die 12478 nicht als Pflicht an. Es gibt aber leider keine Möglichkeit im Vorfeld zu erkennen wie tief der DAX wirklich korrigieren wird – zwischen 12505 und 9155 ist alles drin und korrektive Muster können sich auch permanent in neue Muster weiterentwickeln.

      Löschen
  2. Im DAX bleibt unklar ob das Hoch bei 12505 eine graue v oder eine graue i war. Aktuell scheint sich der DAX immer noch in der Korrektur (a/w=12428, b/x bisher 12507, eventuell laufende c/y) nach der 12505 und damit in einer grauen ii oder grauen iv zu befinden. Ein impulsiver seit 12428 kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Der DAX ist auf der Oberseite noch nicht fertig.

    Der DJI hat in der Overnight-Indikation 23618 erreicht. Es bleibt unklar ob derzeit ein EDT (ausgehend von 23202) oder ein Impuls läuft. Das EDT wäre noch in der i (w=23486, x=23343, y bisher 23618), der Impuls in der iii (i=23486, ii=23343, .i=23551, .ii=23466, .iii bisher 23618). Es scheint auf der Oberseite weiterhin noch etwas zu fehlen – in welcher Verlaufsform bleibt jedoch unklar. Es muss aber jederzeit mit Start der Korrektur gerechnet werden.

    AntwortenLöschen
  3. Ein Kurs über 136xx im Dax wäre ein perfekter Shorteinstieg für mich. Grins*
    i.A.MAX

    AntwortenLöschen

Anzeige