while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX setzt Fragezeichen

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 7. November 2017

DAX setzt Fragezeichen

Die kurze Einschätzung der Lage


Gleichzeitig mit dem neuen Hoch setzt der DAX auch ein Fragezeichen. Der bisher erreichte Anstieg in Verbindung mit dem bestehenden Korrekturbedarf lässt einen Abschluss des Aufwärtsimpulses erwarten, was jedoch die internen Strukturen des letzten Anstiegs nicht unterstützen.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des Anstiegs seit dem Zwischentief bei 11867 in den letzten vier Wochen. Der starke Anstieg über die violette Eindämmungslinie lässt den Rücksetzer auf 11867 als grüne 4 und den starken impulsiven Folgeanstieg als grüne 5 einer orangenen A aus dem Big Picture vermuten. Die korrektiven Alternativszenarien mit einer immer noch laufenden orangenen Alt: B/X sind im Detailcount analog zur Hauptvariante und deshalb in der folgenden Betrachtung nicht explizit reflektiert.

Die grüne 5 lässt sich mit roter I=12193, roter II=12041, kurzer roter III=12367, roter IV=12243 sowie gedehnter roter V (bisher 13534) - blaue i=12323, blaue ii=12277, blaue iii=12560, blaue iv=12479, orangene i=12567, orangene ii=12515 mit extrem überschiessender grauer x, orangene iii=13095 (hellgrüne i=12641, hellgrüne ii=12551, kurze hellgrüne iii=12703, hellgrüne iv=12664, gedehnte hellgrüne v=13095), orangene iv=12913, orangene v/blaue v (bisher 13534) - zählen.

Es ist jedoch unklar ob dies auch bereits der Abschluss der grünen 5/orangenen A ist, da sich weder eine impulsive Interpretation noch eine Zählweise als EDT für die letzte graue v anbietet. Es kann daher in der orangenen v jederzeit eine Fortsetzung des Anstiegs geben, obwohl die rote V mittlerweile hoffnungslos überdehnt ist und es in der grünen 5/orangenen A keine offenen Ziele mehr gibt (grauer Pfad).

Im Rahmen der orangenen B ist mit einem deutlichen Rücklauf (zeitlich und preislich) zu rechnen (blauer Pfad). Es kann hierfür jedoch kein konkreter Zielbereich abgeleitet werden. Die orangene B darf sogar oberhalb des 23er RT der orangenen A (derzeit bei 12500 – violette Fibos) bleiben. Die MOB der orangenen B ist 9155.

Eine Interpretation der grünen 5 mit roter I=12193, roter Alt: II=12034, roter Alt: III (bisher 13534) sowie roter Alt: IV mit 23er Mindestziel RT (derzeit bei 13176 - lila Fibos) ist ebenfalls möglich (orangener Pfad).

Fazit:
Der DJI geht mit seinem Anstieg stramm auf die Marke 23836 zu, bei deren Überschreitung der Anstieg seit 17476 zwingend impulsiv interpretiert werden muss. Der DAX hat mit dem klaren Bruch der violetten Eindämmungslinie ebenfalls deutliche Ambitionen auf der Oberseite angemeldet. Kurzfristig zeigt die Abarbeitung der offenen Ziele auf der Oberseite sowie der Anstieg mit mehrfach ineinander geschachtelten überdehnten Wellen in beiden Indizes Korrekturbedarf an, obwohl die aktuellen Anstiege vermutlich noch nicht abgeschlossen sind und die Überdehnung noch eine Weile fortführen können. Die Tiefe des anstehenden Rücklaufs wird ein erster Hinweis auf den weiteren Verlauf der Aufwärtsbewegung sein.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Der DAX hat in der Overnight-Indikation seinen impulsiv interpretierbaren Rücklauf auf 13322 fortgesetzt. Es könnte damit bei 12534 die grüne v der orangenen A beendet worden sein. Allerdings scheint das Hoch bei 12534 weder ein impulsiver noch korrektiver Abschluss in Form eines EDTs zu sein. In diesem Fall wäre der DAX vermutlich immer noch in der orangenen iii und es müsste bei 13095 eine (hellgrüne) i, bei 12913 eine kurze (hellgrüne) ii, bei 13491 eine kurze (hellgrüne) iii und bei 13322 eine (hellgrüne) iv als Flat (MOB 13305) gezählt werden. Es würden in diesem Fall noch zwei Hochs (hellgrüne v/orangene iii und orangene v) fehlen. Das gleiche wäre auch bei einer weiterhin laufenden orangenen v zu erwarten. Unterhalb 13305 wäre eine bereits gestartete orangene B das bevorzugte Szenario.

    Im DJI scheint sich – ausgehend von 23200 – ein EDT zu bilden, das sich vermutlich immer noch in seiner i befindet (w=23486, x=23343, y=23621, x2 bisher 23483), solange die Eindämmungslinie (derzeit bei 23464) noch nicht gebrochen ist. Der DJI ist auf der Oberseite wohl immer noch ni ht fertig. Es muss aber jederzeit mit Start der Korrektur gerechnet werden – insbesondere wenn der DAX unterhalb 13305 gehen sollte.

    AntwortenLöschen
  2. Hey Robby,

    Kannst du den Dax seit 13322 impulsiv zählen?
    Für mich sieht es eher nach einem noch fehlenden Tief aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es lässt sich tatsächlich impulsiv zählen mit i=13342, ii=13337 (mit üb), iii=13359, iv=13348, v=13419

      Löschen

Anzeige