while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX vor Trainingsrunde

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 21. November 2017

DAX vor Trainingsrunde

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat heute die letzten Zweifel am korrektiven Charakter der Abwärtsbewegung seit dem Allzeithoch bei 13534 ausgeräumt und seine Ambitionen auf der Oberseite gefestigt. Allerdings scheint der DAX noch eine Trainingsrunde vor den kommenden Höchstleistungen zu benötigen.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der starke Anstieg über die violette Eindämmungslinie lässt den Rücksetzer auf 11867 als grüne 4 und den starken impulsiven Folgeanstieg auf 13534 als grüne 5 einer orangenen A aus dem Big Picture vermuten. Es gibt in der grünen 5/orangenen A keine offenen Ziele mehr.

Die korrektiven Alternativszenarien mit einer immer noch laufenden orangenen Alt: B/X sind im Detailcount analog zur Hauptvariante und deshalb in der folgenden Betrachtung nicht explizit reflektiert.

Der Rücklauf auf 12844 kann korrektiv als Doppelzigzag mit orangener w=13107 (hellgrüne a=13322, hellgrüne b=13404, hellgrüne c=13107), orangener x=13217 und orangener y=12844 (hellgrüne a=12960, hellgrüne b=13138, hellgrüne c=12844) interpretiert werden, was mit dem Bruch der hellgrünen 0-b-Linie sowie den Folgeanstieg oberhalb 13138 auch bereits bestätigt ist.

Der korrektive Verlauf des Anstiegs von 12844 auf 13096 (Triplezigzag; graue w=12916, graue x=12853, graue y=13068, graue x2=13004, graue z=13096) signalisiert den Abschluss einer blauen a bei 12844 nebst einer laufenden blauen b (bisher 13211), die sich nach der hellgrünen a=13096 und hellgrünen b=12857 in der hellgrünen c (bisher 13211; gedehnte graue i=13087, kurze graue ii=13024, kurze graue iii=13211, graue iv bisher 13162) befindet und ihr 38er Mindestziel 13107 (hellgrüne Fibos) bereits hinter sich gelassen hat. In der hellgrünen c scheint noch ein Hoch oberhalb 13211 zu fehlen. Dabei darf die blaue b auf der Oberseite auch 13534 überschiessen. Die anstehende blaue c sollte idealerweise unterhalb der Marke 12844 (61er Mindestziel 12785, 100er Ziel 12521 jeweils ausgehend von 13211 – rote Fibos) enden (blauer Pfad).

Die Interpretation der grünen 5 mit lila Alt: 1=13524 sowie laufender lila Alt: 2 (bisher 12844) mit abgearbeiteten 38er Mindestziel 13897 (orangene Fibos) und anstehender lila Alt: 3 (Mindestziel 13747 – ausgehend von 12844) auf der Oberseite ist jedoch auch denkbar. Eine bereits laufende lila Alt: 3 lässt sich trotz der korrektiven Strukturen des Anstiegs auf 13096 nicht ausschliessen (orangener Pfad).

Im Rahmen der orangenen B ist mit einem deutlichen Rücklauf (zeitlich und preislich) zu rechnen (blauer Pfad). Es kann hierfür jedoch kein konkreter Zielbereich abgeleitet werden. Die orangene B darf sogar oberhalb des 23er RT der orangenen A (derzeit bei 12500 – violette Fibos) bleiben. Die MOB der orangenen B ist 9155. Es mit der orangenen y sogar bereits die gesamte orangenen Alt: B beendet worden sein.

Fazit:
Der DJI steht mit seinem Anstieg knapp vor der Marke 23836, bei deren Überschreitung der Anstieg seit 17476 zwingend impulsiv interpretiert werden muss. Der DAX hat mit dem klaren Bruch der violetten Eindämmungslinie ebenfalls deutliche Ambitionen auf der Oberseite angemeldet. Kurzfristig zeigt die Abarbeitung der offenen Ziele auf der Oberseite sowie der Anstieg mit mehrfach ineinander geschachtelten überdehnten Wellen in beiden Indizes Korrekturbedarf an, dessen fällige Abwärtsbewegung bereits eingeleitet sein könnte. Die Tiefe des anstehenden Rücklaufs wird ein erster Hinweis auf den weiteren Verlauf der Aufwärtsbewegung sein und sich vielleicht auch nur als ein Schwungholen vor der Jahresendrallye herausstellen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Der DAX hat in der Overnight-Indikation die graue iv auf 13149 ausgedehnt. Es fehlt zum Abschluss der hellgrünen c die graue v mit 61er Maximalziel 13291 (ausgehend von 13149). Eine weitere Ausdehnung der blauen b wäre mit dem Umweg über eine (orangene) x jederzeit möglich, zumal die blaue b die Marke 13534 auch überschiessen kann.

    Im DJI scheint der Anstieg seit 23271 impulsiv zu sein und steht kurz vor dem Überschreiten des bisherigen Hochs 23621. Dabei ist unklar ob der Anstieg seit 23242 impulsiv oder korrektiv ist. Sollte der DJI ein neues Allzeithoch kreieren, dann wäre das ein starkes Indiz für das "Blow Off"-Szenario – allerdings in einer schärferen als der in der Wochenendanalyse dargestellten Form. In dieser Variante wäre die zu kurze Korrektur auf 23242 lediglich als Unter-ii einer weiteren Auffächerung zu werten, sofern die 23155 nicht doch noch abgearbeitet würden. Der Weg nach oben wäre im DJI frei und es bräuchte auch keinen grösseren Rücklauf auf dem direkten Weg ins Ziel der roten C.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für eine graue iv ist das im DAX bereits sehr tief gelaufen. Damit könnte die hellgrüne c auch korrektiv als EDT interpretiert werden (mit 13211 als w oder i und 13117 als x oder ii)

      Löschen
    2. Mit dem neuen Hoch im DJI dürfte das "Blow Off"-Szenario laufen. Viel mehr - wenn überhaupt - als ein Rücklauf zur 23155 ist jetzt nicht mehr zu erwarten.

      Löschen
  2. @Robby Das sieht doch schön synchron bei DAX und DJ aus, oder? Beide im letzen Rücllauf vor der Jahresendrally - oder seh ich das falsch? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das passt nicht zu der internen Struktur der hellgrünen c. Ich glaube noch nicht das die hellgrüne c fertig ist.

      Löschen
    2. Also im DAX noch einmal hoch mit High über 13.211 und dann erst down unter 13.844. Korrekt?

      Löschen
    3. Das würde ich so erwarten. Eventuell war das Hoch bei 13211 auch erst eine üb.

      Löschen
    4. Für eine hellgrüne c mit der i eines EDT bei 13211 ist der Rücklauf zu tief. Entweder die blaue b ist mit einem sehr krummen Flat-X-Zigzag bereits beendet worden oder das Hoch bei 13211 war erst eine überschiessende b der hellgrünen b und derzeit würde die fällige c der hellgrünen b laufen. Diese Variante wäre erst unterhalb 12844 aus dem Rennen.

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Könnte es eine abc Korrektur gewesen sein und nun dein tief unter 12844?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es jetzt unter 12844 geht war es ein Flat-X-Zigzag mit ungewöhnlicher x

      Löschen

Anzeige