while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX erhöht die Schlagzahl

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 20. Dezember 2017

DAX erhöht die Schlagzahl

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat die Schlagzahl in seiner Abwärtsbewegung noch einmal erhöht und nähert sich seinem Zielbereich unterhalb 12809 an.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der starke Anstieg über die violette Eindämmungslinie lässt den Rücksetzer auf 11867 als grüne 4 und den starken impulsiven Folgeanstieg auf 13534 als grüne 5 einer orangenen A aus dem Big Picture vermuten. Es gibt in der grünen 5/orangenen A keine offenen Ziele mehr.

Die korrektiven Alternativszenarien mit einer immer noch laufenden orangenen Alt: B/X sind im Detailcount analog zur Hauptvariante und deshalb in der folgenden Betrachtung nicht explizit reflektiert.

Der Rücklauf auf 12844 hat die rote A als Doppelzigzag (blaue w=13107, blaue x=13217, blaue y=12844) markiert. Der Bruch der hellgrünen 0-b-Linie durch den Folgeanstieg oberhalb dem 38er Mindestziel der roten B (13107 – hellgrüne Fibos) bestätigt diese Zählweise.

Die rote B bildet ein Doppelflat oder Flat mit blauer a/w=13211, blauer b/x=12809 sowie blauer c/y (bisher 13349). Die blaue y (orangene a=13242, orangene b=13006, orangene c=13349 – oberhalb 61er Mindestziel 13274) kann bereits beendet worden sein.

Der Verlauf der grauen 0-b-Linie der Abwärtsbewegung seit 13349 lässt ein Grundmuster (Impuls oder Flat) vermuten. Dementsprechend kann der Rücklauf impulsiv als orangene a bzw. blaue i=13022 (hellgrüne i=13305, hellgrüne ii=13336, graue i=13305, graue ii=13309, graue iii=13201, graue iv=13273, graue v/hellgrüne iii=13141, hellgrüne iv=13211, hellgrüne v=13022) oder korrektiv (hellgrüne Alt: a=13141, hellgrüne Alt: b=13238, hellgrüne Alt: c=13022) als Flat gezählt werden, wobei die internen Strukturen der hellgrünen Alt: c die korrektive Interpretation nicht unterstützen. Die impulsive Interpretation der Abwärtsbewegung würde zur Annahme einer laufenden roten C passen (blauer Pfad).

Im Falle einer laufenden blauen Alt: c als EDT (lila Eindämmungslinien) könnte bei 13349 erst die orangene Alt: i (hellgrüne Alt: w=13102, hellgrüne Alt: x=12861, hellgrüne Alt: y=13242, hellgrüne Alt: x2=13006 – knapp oberhalb der lila Eindämmungslinie, hellgrüne Alt: z bisher 13335) beendet worden sein. Die orangene Alt: ii hat die untere lila Eindämmungslinie bereits gebrochen und steht mit den erreichten 13022 kurz oberhalb ihrer MOB bei 13010 (lila Fibos). Die laufende orangene Alt: iii/v wird die blaue Alt: c oberhalb 13349 abschliessen (hellgrüner Pfad).

Die rote C (Mindestziel 12809, 100er Ziel 12659 – rote Fibos) muss entweder als Impuls oder EDT verlaufen. Im Rahmen der orangenen B ist mit einem deutlichen Rücklauf (zeitlich und preislich) zu rechnen (blauer Pfad). Es kann hierfür jedoch kein konkreter Zielbereich abgeleitet werden. Die orangene B darf sogar oberhalb des 23er RT der orangenen A (derzeit bei 12500 – violette Fibos) bleiben. Die MOB der orangenen B ist 9155.

Fazit:
Der DJI hat die impulsive Interpretation des Anstiegs seit 17476 bestätigt und auch der DAX hat mit dem klaren Bruch der violetten Eindämmungslinie deutliche Ambitionen auf der Oberseite angemeldet. Dabei zeigt in den letzten Wochen der DAX eine signifikante Schwäche gegenüber einem unbändig vorauseilenden DJI. Kurzfristig steht in beiden Indizes der Abschluss einer preislich eher kurzen Korrekturphase an. Zumindest im DAX könnte dieses Jahr die Jahresendrallye ausbleiben und zu einer bärischen Flagge mutieren.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige




Kommentare:

  1. Im DAX war der bisherige Rücklauf auf 13098 seit der vermeintlichen blauen i=13022 etwas zu kurz für eine blaue ii (23er Mindestziel 13099). Sollte es jetzt direkt weiter nach unten gehen dürfte bereits eine unkontrollierbare hellgrüne v laufen, die im blauen direkt ins Ziel unterhalb 12809 führen könnte. Der hellgrüne Pfad bleibt weiter gültig solange sich der DAX oberhalb 13010 bewegt. Ein Bruch der lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1303x) wäre ein Frühindikator für das bevorstehende Aus des hellgrünen Pfades.

    Im DJI kann die graue v/hellgrüne v/orangene iii bzw. blaue Alt: 1 bei 24872 abgeschlossen worden sein. Der starke Zwischenanstieg auf 24871 hat eine sehr flach verlaufende 0-b-Linie erzeugt und ist damit ein Indiz für ein ausstehendes Hoch – entweder noch in der grauen v (graue v hat noch Platz bis 24939 oder aber nach Abschluss der orangenen iv. Die internen Strukturen der Abwärtsbewegung unterstützen die Annahme eines laufenden Doppelflats (w=24713, x=24871, y bisher mit a=24689, laufende b) und damit einer kurzen Korrektur. Sollte diese Korrektur oberhalb 24509 bleiben und anschliessend direkt über die Marke 24939 hinausschiessen würde sich auch die graue v/hellgrüne v in einem Blow-Off-Modus mit auffächernden v'er Wellen befinden. Es bräuchte in diesem Fall im DJI überhaupt keinen Rücklauf mehr zum Abschluss der roten C – der Impuls wäre völlig unkontrollierbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der DAX macht es wieder mal spannend. Rechnest du eher mit dem grünen oder blauen Pfad? Wie hoch dürfte die blaue ii maximal laufen? Danke!

      Löschen
    2. Die blaue ii hat Platz bis 13345, sollte aber idealerweise unter der hellblauen 0-b-Linie bleiben

      Löschen
    3. Hältst Du einen so hohen Rücklauf für wahrscheinlich?

      Löschen
    4. Ich rechne nicht mit so einem hohen Rücklauf - auf dem Radar muss der aber weiterhin bleiben

      Löschen
    5. Hm. Irgendwie stört mich die Vergangenheit. Zu Weihnachten hatten wir immer ansehnliche Kurse und nie deutliche Kursverluste zuvor.

      Löschen
    6. Eine Kursdelle vor Weihnachten ist kein seltenes Phänomen und ii‘er Wellen als Weihnachtsrallye hatten wir auch schon.

      Löschen
    7. Danke! Eins muss man dem DAX lassen – er ist deutlich kreativer als der Dow Jones. Verschlungene Pfade werden dort nie beschritten ;-) .

      Löschen
  2. Das Mindestziel der blauen ii wäre im Kasten!

    AntwortenLöschen

Anzeige