while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX tritt auf der Stelle

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 21. Februar 2018

DAX tritt auf der Stelle

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX tritt auf der Stelle und verharrt seit Tagen in einem engen Preisbereich. Erst die Fed bringt zumindest kurzzeitig etwas mehr Bewegung in das zähe Ringen.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Die lila bzw. orangene B hat mit dem Rutsch auf 11679 ihr Abwärtspotenzial weitgehend ausgereizt und mittlerweile sogar das 38er RT bei 11861 (violette Fibos) abgearbeitet.

Die lila bzw. orangene B bildet jeweils ein Flat roter A=11867 bzw. grüner A=12741, roter bzw. grüner B=13600 (Zigzag) und roter bzw. grüner C=11679 (Impuls - knapp vor der MOB 11525 der grünen C).

Der Start der lila bzw. orangenen C kann impulsiv und korrektiv als rote I=12672 interpretiert werden. Impulsiv lässt sich ein auffächernder Impuls (normale Beschriftung; blaue i=11737, blaue ii=11692, blaue iii=11805, blaue iv=11746, orangene i=11802, orangene ii=11866, hellgrüne i=12027, hellgrüne ii=11975, hellgrüne iii=12488, hellgrüne iv=12324, hellgrüne v/orangene iii=12551, orangene iv=12354, orangene v/blaue v=12672) zählen, korrektiv ein Doppelzigzag (umrandete Beschriftung; blaue w=12342, blaue x=12165, blaue y=12672).

Die rote II oder deren blaue Alt: a (bisher 11908; Triplezigzag mit orangener w=12392, orangener x=12552, orangener y=12002, orangener x2=12245, orangener z=11908) hat das 61er RT (graue Fibos) bereits abgearbeitet und passt damit sowohl zur impulsiven als auch korrektiven Interpretation (Expanding EDT, hellgrüne Eindämmungslinien).

Der Start der roten III bzw. blauen Alt: b lässt sich sowohl impulsiv als auch korrektiv zählen. Impulsiv kann eine orangene i=12380 (graue i=12192, graue ii=12060, graue iii=12311, graue iv=12219, graue v=12380), orangene ii=12072 (graue a=12202, graue b=12329, graue c=12072) sowie orangene iii (bisher 12548; hellgrüne i=11482, hellgrüne ii bisher 12331 mit grauer a=12273, grauer b=12548, grauer c bisher 12331 nebst eventuell bereits gestarteter hellgrüner iii) gezählt werden. Zu einem möglichen Abschluss einer orangenen Alt: ii bei 12273 passt nicht der eher korrektive Anstieg auf 12548. Ein mögliches Ziel der orangenen iii könnte die 161er Ausdehnung bei 12822 (blaue Fibos) sein.

Korrektiv lässt sich eine orangene w=12482 mit hellgrüner a=12380 (graue w=12192, graue x=12060, graue y=12380), hellgrüner b=12072, hellgrüner c=12482, orangene x (bisher 12331 mit abgearbeiteten 23er Mindestziel 12346 – orangene Fibos) mit hellgrüner a=12273, hellgrüner b=12548, hellgrüner c=12331 sowie bereits gestarteter orangenen y (bisher 12505; graue i/a=12505, graue ii/b=12369, graue c bisher 12512) zählen – zumindest solange wie die untere hellgrüne 0-b-Linie (derzeit bei 1237x) noch nicht gebrochen wurde. Der Start der orangenen y lässt sich impulsiv interpretieren.

Die blaue Alt: b hat mit dem Bruch der lila 0-b-Linie ihr Mindestziel abgearbeitet, könnte aber auch erst deutlich oberhalb 12672 enden (bis zur 161er Ausdehnung bei 13143 – hellgrüne Fibos). Ein Abschluss der blauen Alt: b bei 12548 passt nicht zur korrektiven Struktur des Anstiegs seit 12273, kann aber auch nicht ausgeschlossen werden. Die blaue Alt: c sollte nach Abschluss der blauen Alt: b noch einmal zu einem kräftigen Rücklauf führen (idealerweise mit Bruch der unteren hellgrünen 0-b-Linie – derzeit bei 1237x; hellgrüner Pfad).

Das Mindestziel einer impulsiven roten III liegt bei 12908, die 161er Ausdehnung bei 13513 (lila Fibos). In einer korrektiven roten III läge das Mindestziel oberhalb der 100er Ausdehnung 12900 (lila Fibos) und das Maximalziel unterhalb der oberen hellgrünen Eindämmungslinie. Eine korrektive rote IV im Expanding EDT sollte unterhalb der hellgrünen Eindämmungslinie (derzeit bei 1237x) und oberhalb 11908 enden (hellgrüner Pfad).

Im Rahmen der lila bzw. orangenen C ist eine Frühlingsrallye zu erwarten. Eine lila C sollte den Zielbereich zwischen 13600 und 14696 (lila Pfad) ansteuern; eine orangenen C hat den Zielbereich zwischen 14386 bis 18765 (rote Fibos; blauer Pfad).

Fazit:
Der DJI hat die impulsive Interpretation des Anstiegs seit 17476 bestätigt und mit dem starken Rücksetzer auf 23110 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Der DAX hat zwar mit dem klaren Bruch der violetten Eindämmungslinie deutliche Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, diese dürften aber erst mit einem Umweg über die Marke 10648 realisierbar sein. Mittelfristig sollte die Frühlingsrallye zu einem neuen Allzeithoch führen, dem dann ein panisches Sommergemetzel folgen könnte. Kurzfristig dürften zumindest im DJI die Bären noch einmal etwas bremsen und für einen deutlichen Rücklauf sorgen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Die hellgrüne 0-b-Linie ist gebrochen. Die rote x bzw. b läuft also noch.

    AntwortenLöschen
  2. Mit dem Bruch der hellgrünen 0-b-Linie dürfte im DAX der Anstieg seit 12908 korrektiv sein, womit sich der DAX immer noch in der roten II befinden würde. In der roten II wurde die blaue a bei 11908 beendet und die blaue b hat bei 12548 vermutlich erst die (orangene) a als Triplezigzag abgeschlossen. Derzeit dürfte die (orangene) b mit dem 38er Mindestziel 12304 laufen. In der orangenen b kann bislang ein Flat (a=12331, b=12512, c=12325 in der Overnight-Indikation) als a/w gezählt werden. Das 23er Ziel einer x wurde bereits abgearbeitet, das 38er Ziel einer b bei 12410 ist in der laufenden b/x noch offen. Die (orangene) c sollte oberhalb 12548 enden. Dies könnte der Startpunkt für den fehlenden Rücksetzer sein.

    Im DJI verdichten sich ebenfalls die Hinweise auf eine grüne A bei 23110 und eine laufende grüne B. In der grünen B wurde bei 25433 vermutlich ein Flat als a/w (mit a=25297, b=23357, c=25433) beendet, wobei in der v der c der Abschluss als EDT interpretiert werden muss. Der Rücklauf ist korrektiv (a=24878, b=25267, c=24592 in der Overnight-Indikation) und damit vermutlich eine b/x. Die b/x steht kurz vor dem 38er Mindestziel einer b (24545). Vermutlich muss die b/x mit a/w=24592 und laufender b/x gezählt werden (23er Ziel 24790, 38er Ziel 24913). Der Startpunkt des fehlenden Rücklaufs dürfte damit oberhalb 25433 liegen und kann auch oberhalb 26703 sein. Es bleibt im DJI weiterhin ein Hoch oberhalb 26703 offen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Mindestziel der orangenen b wäre abgearbeitet.

      Löschen
    2. Die nächsten Ziele:
      - 0-b-Linie der Abwärtsbewegung (derzeit bei 1250x) falls die 12280 erst die a der orangenen b sind
      - 61er Ausdehnung der orangenen c bei 12676

      Löschen
  3. Nur zur Bestärigung: Ich gehe davon aus, dass der DJI bei 24.545 noch ein offenes Mindestziel hat. Ist das korrekt? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die grüne B als Flat läuft wäre noch das 38er Mindestziel offen, wenn es eine komplexe Korrektur gibt wäre der aktuelle Rücklauf bereits mehr als ausreichend gewesen. Beide Varianten sind gleichermassen möglich. Ein Abarbeiten der 24545 wäre allerdings bei dem bisherigen sehr tiefen Rücklauf ein erwartbares Szenario.

      Löschen
  4. Die 0-b-Linie der Abwärtsbewegung ist erreicht. Der Anstieg ist vermutlich korrektiv. Damit dürfte noch ein Rücksetzer zumindest auf 12346 fehlen. Oberhalb 12548 würde der Anstieg direkt weitergehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen dank für diese Standortbestimmung im DAX. Kannst Du so eine auch für den DJI abgeben? Würde dort der Anstieg - ohne das die 24.545 abgearbeitet werden würden - sofort weitergehen, wenn jetzt 25.267 überschritten werden sollten?

      Löschen
    2. Im DJI wäre erst ein Bruch der 25433 ein Indiz für den direkten Anstieg. Aber selbst dann lässt sich ein nachträgliches Ansteuern der 24545 nicht ausschliessen.

      Löschen

Anzeige