while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX am Tag nach dem Minicrash

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 11. Oktober 2018

DAX am Tag nach dem Minicrash

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat nach seinem gestrigen Minicrash den heutigen Handelstag zur Besinnung genutzt. Vermutlich fehlen dem DAX auf der Unterseite noch ein paar Punkte vor dem nächsten Anlauf zur Jahresendrallye.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat sehr wahrscheinlich bei 13600 die orangene A beendet. Die Abwärtsbewegung seit 13600 lässt sich mit grüner A/W/1=11679 (Impuls oder Zigzag) sowie vermutlich laufender grüner B/2 (bisher 11464) interpretieren. Aufgrund der Mehrdeutigkeit der Abwärtsbewegung ist jedoch auch eine Zählweise mit grüner Alt: B=12598 (als windschiefes Triangle) nebst laufender grüner Alt: C (Zielbereich wahrscheinlich unterhalb 11268) denkbar.

Die grüne B/2 bildet vermutlich ein Flat mit lila A=13208 sowie lila B (bisher 11464) und fehlender lila C. Die lila B scheint als Flat-X-Zigzag mit roter W=12102 (blaue a=12544, blaue b=13186, blaue c=12102), rote X=12598 (blaue a=12887, blaue b=12111, blaue c=12598), rote Y bisher 11464 (blaue a=11861, blaue b=12461 (fehlendes Hoch - nur abgebildet im DAX Future), blaue c bisher 11464 mit abgearbeiteten 100er Ziel 11724 sowie MOB 11268 (grüne Fibos) zu verlaufen. Dabei ist die blaue c vermutlich noch nicht beendet (orangene i=12187, orangene ii=12383, orangene iii=11464, orangene iv bisher 11700 mit abgearbeiteten 23er Mindestziel 11681 – graue Fibos), eventuell laufende orangene v (blauer Pfad).

In dem Szenario mit einer laufenden grünen Alt: C (blaue i=11861, blaue ii=12461) dürfte das Ziel der laufenden blauen iii unterhalb der 161er Ausdehnung 11268 (grüne Fibos) liegen (grüner Pfad).

Die interne Struktur der grünen B/2 lässt als lila C (Jahresendrallye) einen Anstieg zur grauen 0-b-Linie (derzeit bei 1307x) erwarten, bevor die grüne C/3 zu weiteren Tiefs unterhalb 11464 führt (blauer Pfad). Ein Hoch oberhalb 13600 ist weiterhin offen und sollte nach Abarbeitung der grünen C in Angriff genommen werden. Dieses Szenario könnte mit einem direkten Abschluss einer grünen Alt: C bereits sehr zeitnah erfolgen (grüner Pfad).

Fazit:
Der DJI hat die impulsive Interpretation des Anstiegs seit 17476 bestätigt und mit dem starken Rücksetzer auf 23110 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Mit dem Allzeithoch oberhalb 26703 hat der DJI sein Pflichtprogramm auf der übergeordneten Wellenebene erfolgreich absolviert und ist in das Schaulaufen übergegangen. Der DAX hat zwar mit dem klaren Bruch der violetten Eindämmungslinie deutliche Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, diese dürften aber nach einer Komplettierung der laufenden Korrektur realisierbar sein. Die ausstehende Jahresendrallye ist vermutlich unterhalb des bisherigen Allzeithochs zu erwarten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige




Kommentare:

  1. Der DAX hätte mit dem gestrigen Rücklauf auf 11396 sein Pflichtprogramm in der lila B abgearbeitet. Allerdings scheint das letzte Tief korrektiv zu sein. Der Anstieg auf 11668 in der Overnight-Indikation lässt sich impulsiv zählen, was sowohl zu einer weiterhin laufenden orangenen iv (23er Mindestziel 11681 – präferierte Variante) der blauen c als auch zu einer gestarteten lila C passen würde. Für den Abschluss einer grünen Alt: C/orangenen Alt: B würde auf jeden Fall noch ein Tief fehlen.

    Der DJI hat mit dem neuen Allzeithoch sein Pflichtprogramm erledigt, dieses allerdings korrektiv erzielt. Mit dem Rücklauf auf 24895 und dem Bruch der Marke 25084 dürfte der korrektive Charakter des Anstiegs auch bestätigt sein. Die laufende orangene 4 bzw. blaue 2 befindet sich nach der grünen A=23110 in der überschiessenden grünen B (bisher 24895). Die überschiessende grüne B scheint ein Flat zu bilden mit (lila) A= 25822 und laufender (lila) B, die sich nach der (roten) A=23334 und (roten) B=26953 (Flat mit blauer a=25084, blauer b=23988, blaue c=26953) in der roten C (bisher 24895 mit i=26468, ii=26723, .i=26217, .ii=26548, .iii=25163, .iv=25670, .v/iii=24895, iv bisher 25502 mit abgearbeiteten 23er Mindestziel) befindet. Das 38er Mindestziel der lila B ist 24871, das 100er Ziel der roten C liegt bei 24476. In dieser Zählweise fehlt noch ein Abschluss der grünen B im Zielbereich 26953 bis 28923.

    AntwortenLöschen
  2. Mit dem nächsten Tief können sowohl DAX als auch DJI auf der Unterseite fertig sein.

    AntwortenLöschen

Anzeige