while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Die Mühlen im DAX mahlen sehr langsam ...

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 13. Juni 2019

Die Mühlen im DAX mahlen sehr langsam ...

Die kurze Einschätzung der Lage


Die Mühlen mahlen langsam im DAX und der zähe Anstieg zeigt die nervöse Anspannung der Marktteilnehmer. Nach dem nächsten Hoch könnte eine Entscheidung für eines der beiden bekannten Szenarien anstehen.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat sehr wahrscheinlich bei 13600 die orangene A und bei 10115 die orangene B (als Triplezigzag; grüne W=11679, grüne X=13186, grüne Y=11049, grüne X2=11568, grüne Z=10115 in der DB-Weihnachtsindikation) beendet. Der impulsive Start des Folgeanstiegs in der ersten Etappe von 10115 nach 11825 wurde bereits bestätigt, womit sich die folgenden Szenarien ableiten lassen.

Laufende orangene C (Hauptvariante, blauer Pfad)
Die orangene C hat mit dem Abschluss der grünen 1=12452 (lila 1=11825, kurze lila 2=11266, kurze lila 3=12031, lila 4=11836, lila 5=11452) das Frühlingsziel erreicht. Die grüne 2 (bisher 11608 - MOB 10115) kann mit der roten W=11813 (blaue A=11955, blaue B=12209, blaue C=11813), roten X=12319 und roten Y=11608 (orangene a=11989, orangene b=12124, orangene c=11608) fertig gezählt werden, wozu der impulsiv interpretierbare Anstieg seit 11608 (kurze orangene i=12058, kurze orangene ii=11897, kurze orangene iii=12181, orangene iv=12059, orangene v bisher 12203 – Zielbereich 11223 bis 11337 – hellblaue Fibos) als Start einer Sommerrallye in Form der grünen 3 passen würde.

Unterhalb 12973 (graue Fibos) ist eine Fortsetzung der grünen 2 jederzeit möglich. Alternative Zählweisen (hellgrüner Pfad) hierfür sind:
  • lila A=11608, laufende lila B (bisher 12223 – bereits oberhalb Mindestziel hellgrüne 0-b-Linie) mit Zielbereich bis 12973 (graue Fibos) nebst fehlender lila C
  • rote A/W=11813, laufende rote B/X (bisher 12223; blaue a/w=12319, blaue b/x=11608, blaue c bisher 12223) sowie fehlende rote C/Y – eventuell mit Ziel unterhalb 11608

Unterhalb von 12452 bleibt das 38er Ziel 11560 (braune Fibos) der grünen 2 offen, dessen Erreichung für die Impulsstruktur der orangenen C als gesunde Entwicklung anzusehen wäre.

Sollte der DAX das dominierende Impulsmotiv der orangenen C weiter fortsetzen und die grüne 1 ihrerseits eine gedehnte Welle werden, so würde die erfolgte Abarbeitung des 23er Mindestziel 11901 (braune Fibos) für eine kurze grüne 2 bereits ausreichen. In diesem Fall wäre – ausgehend von 11608 - eine kurze grüne 3 mit Zielbereich zwischen 12712 und 13945 (grüne Fibos) zu erwarten, woraus zudem eine theoretische Obergrenze der grünen 5 bei 14497 (blauer Pfad) abgeleitet werden kann. Mit Abarbeitung des 38er Ziels durch die grüne 2 würden die Einschränkungen für die grüne 3 bzw. grüne 5 auf der Oberseite entfallen. Die grüne 3 wäre derzeit oberhalb 12973 (graue Fibos) bestätigt.

Laufende orangene Alt: B (Nebenvariante, grauer Pfad)
Mit dem Weihnachtstief bei 10115 wurde erst die grüne Alt: A der orangenen Alt: B markiert. Der Folgeanstieg bildet ein Zigzag und kann als rote Alt: A=11825, rote Alt: B=11266 sowie rote Alt: C=12452 interpretiert werden. Damit dürfte erst die lila Alt: A/W (Frühlingsziel) der grünen Alt: B beendet sein. Für die Fortsetzung der grünen Alt: B wurden mit dem Erreichen des 23er Mindestziels 11900 (braune Fibos) durch die lila Alt: B/X (bisher 11608) nebst Bruch der blauen 0-b-Linie die Voraussetzungen erfüllt. Das 61er Mindestziel der lila Alt: C liegt derzeit bei 13052 (grüne Fibos).

Eine grüne Alt: C wäre unterhalb ihres 61er Mindestziels (derzeit 10299) zu erwarten, was jedoch aufgrund der internen Strukturen der Abwärtsbewegung kaum auf direktem Weg erreichbar ist.

Fazit:
Der DJI hat mit dem Allzeithoch oberhalb 26703 weitere Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, gleichzeitig aber auch mit dem starken Rücksetzer auf 21457 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Mit dem Ende der Korrekturwelle des Jahres 2018 sollte deshalb der DJI im Jahr 2019 den Weg zu einem neuen Allzeithoch finden. Im DAX ist mit der Bildung der violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Allzeithoch 13600 ebenfalls ein abschliessendes Allzeithoch offen. Auf dem Weg zum Allzeithoch haben DAX und DJI mit Erreichen des Frühlingsziel bereits ihre erste Etappe abgeschlossen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige




Kommentare:

  1. Der DAX befindet sich weiter in seinem ungeklärten Zustand zwischen einer laufenden grünen 3 oder grünen 2. Der Anstieg seit 11608 scheint impulsiv und damit eine blaue i/a/c zu sein. In der skizzierten Zählweise aus dem Post wurde die orangene iv=12059 vermutlich mit einem EDT in der hellgrünen c beendet. Die orangene v scheint nach der i=12103, ii=12077, iii=12203, iv=12141 ihrerseits in der v mit Zielbereich 12223 bis 12337 zu sein. Die grüne 3 wird erst oberhalb 12974 bestätigt und die bisher nicht abgearbeiteten 11560 bleiben für die grüne 2 auf der Unterseite bis 12452 ein starkes Ziel.

    Der DJI hat vermutlich die grüne 2/B bei 24603 als Doppelflat unterhalb des 38er Ziels beendet. Damit gibt es auf der Oberseite keinerlei Einschränkungen mehr. Der Anstieg ist impulsiv und kann als i=24932, ii=24679 sowie iii bisher 26269 (bereits deutlich oberhalb 161er Ziel) gezählt werden. Der Rücklauf auf 25877 hätte das 23er Ziel der iv erreicht, ist aber zeitlich für eine iv zu lang und deshalb eher als Unter-ii einzuordnen. Die 0-b-Linie der grünen 2/B ist sehr flach und verläuft derzeit bei 2663x. Die grüne 3 dürfte deshalb bereits gestartet worden sein, was aber erst oberhalb 28011 bestätigt wäre. Ein Anstieg über 25956 wäre hierfür bereits ein guter Frühindikator. Ausgehend von 24603 liegt das Mindestziel der grünen 3 bei 27359 und das 61er Ziel einer grünen C ist 27849.

    AntwortenLöschen
  2. Sind auch Ziele nrkm Dow weit über 30.000 möglich im nächsten Jahr?

    Ich frage, weil ich mit den Charts gern etwas "spiele" und mögliche Ziele einzeichne und die Ziele manchmal sehr steil sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist genauso gut möglich wie das der DJI überhaupt nicht die 30k Marke erreicht. Üblicherweise steigt der DJI in einem US-Wahljahr - da könnten auf der Oberseite ein paar Punkte drin sein.

      Löschen
  3. Das könnte gut sein. Aber für wie wahrscheinlich hältst du eine Fortsetzung der Rally im nächsten Jahr, wenn man einerseits das US-Wahljahr im Hinterkopf hat, aber auch den Jahrzehntzyklus, wo es in/ab einem Oer-Jahr knallen kann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist völlig egal ob der DJI sein Ziel 2019, 2020 oder später erreicht. Er wird auf der Oberseite nicht fertig werden bevor auch der DAX sein Hoch gemacht hat. Erst ab dann wird es gefährlich und selbst diese Phase kennt keine zeitliche Beschränkung. Wir sind vermutlich an einem Jahrhundert-Hoch. Da spielt die Jahrzehnte-Zeitebene keine Rolle mehr.

      Löschen

Anzeige