while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Corona-Virus hat DAX und DJI fest im Griff

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 7. März 2020

Corona-Virus hat DAX und DJI fest im Griff


Ausgangslage

Der DAX bildet seit Oktober 2014 als Abschlussmuster ein langjähriges Expanding EDT mit einer Zeitdauer von mehreren Jahren bis wenigen Dekaden. Dieses Expanding EDT (lila Eindämmungslinien) verläuft als gedehnte Welle mit 161er Mindestziel 14845 (lila Fibos aus Big Picture). Es hat im April 2015 die blaue 1=12404 beendet und befindet sich vermutlich immer noch in der sehr bullischen blauen 2.

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten beiden Jahren. Dieser Verlauf zeigt im Rahmen der blauen 2 eine sehr bullische Aufwärtskorrektur, die kurz- bis mittelfristig noch einmal ein neues Allzeithoch erreichen wird.

Die blaue 2 befindet sich nach der orangenen A/W=8695 (grüne A=9300, grüne B=11431, grüne C=8695) immer noch in der überschiessenden orangenen B/X (bisher 13827) mit Maximalziel 14696 (blaue Fibos).

Mögliche Verlaufsformen der orangenen B/X sind:
  • Doppelflat mit grüner W=13600, grüner X=10115 in der Weihnachtsindikation 2018 sowie noch laufender grüner Y (bisher 13827; lila A=13827), die sich erst am Ende der lila B befindet. Die lila B (bisher 11420) hat mit dem Bruch der hellblauen 0-b-Linie ihren Zielbereich erreicht, der bis zu der braunen 0-b-Linie reicht (derzeit bei 1069x). Erst die lila C (61er Mindestziel derzeit bei 13740 – hellgrüne Fibos) wird zum Abschluss der grünen Y/orangenen B/X führen (Nebenvariante, farbig hinterlegte Beschriftung, grauer Pfad).
  • Doppelflat oder Flat mit grüner W=13600 und laufender grüner B/X (bisher 10115 in der Weihnachtsindikation 2018) sowie noch fehlender grüner C/Y. Die grüne B/X befindet sich nach der lila A=10115 und lila B=13827 noch in der lila C. Die lila Alt: C hätte die Voraussetzungen (61er Ausdehnung 11674 - lila Fibos) für einen Abschluss der grünen Alt: B bereits geschaffen, ist aber noch nicht komplett (orangener Pfad). Für ein Ende der grünen X ist ein Bruch der braunen 0-b-Linie (derzeit bei 1070x; blauer Pfad) erforderlich. Erst danach kann die grüne C/Y die orangene B/X markieren (Hauptvariante, farbig umrandete Beschriftung, blauer Pfad).

Der Zielbereich der fehlenden orangenen C/Y liegt unterhalb der unteren lila Eindämmungslinie (derzeit bei 975x) und oberhalb dem Ausgangspunkt 8350 des Expanding EDT. Dabei ist die blaue 2 idealerweise auch unter dem 61er RT der blauen 1 bei 9898 (violette Fibos) zu erwarten.

Nach der bullischen blauen 2 sollte die blaue 3 zu einem neuen Allzeithoch deutlich oberhalb der oberen lila Eindämmungslinie (derzeit bei 1455x) führen.


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX steckt mitten in der blauen 2 aus dem Tageschart mit einem Ziel zwischen der unteren lila Eindämmungslinie und der Marke 8350. Die noch laufende überschiessende orangene B/X der blauen 2 steht ihrerseits in ihrem bis 14696 reichenden Zielbereich. Die orangene B/X befindet sich entweder bereits in der seit dem Tief 10115 in der Weihnachtsindikation 2018 laufenden grünen Y (farbig hinterlegte Beschriftung) oder immer noch in der überschiessenden grünen B/X (farbig umrandete Beschriftung).

Die grüne Y dürfte erst die lila A=13827 und die grüne B/X die lila B=13827 beendet haben. Beide können als Zigzag-X-Flat mit roter W=12452, roter X=11264 sowie roter Y=13827 gezählt werden.

Der bisherige Verlauf der lila B bzw. lila C lässt sich impulsiv mit gedehnter roter I/A=11669 (gedehnte blaue i=12367, kurze blaue ii=12853, kurze blaue iii=11722, blaue iv=12036 in der L&S-Wochenendindikation, blaue v=12669) interpretieren. Die kurze rote II/B=12279 (blaue w=12215 unterhalb 38er RT bei 12474 – graue Fibos, blaue x=11625, blaue y=12279) kann als überschiessende Korrektur gezählt werden.

Der Zielbereich der kurzen rote III (bisher 11420) zwischen 11480 und 10121 (hellgrüne Fibos) wurde bereits erreicht und die rote Alt: III könnte auch bereits fertig gezählt werden. Wahrscheinlicher wurde bei 11420 erst die blaue Alt: i oder sogar nur die überschiessende graue ii der orangenen v erreicht, womit eine direkte Fortsetzung der roten III anstehen würde. Spätestens in der roten V sollte die lila C die braune 0-b-Linie brechen (blauer Pfad).

Erst nach Abschluss der lila C/grünen B/X würde ein erneutes Allzeithoch durch die grüne C/Y anstehen.

Der Zielbereich der roten C liegt zwischen 10945 (hellgrüne Fibos) und brauner 0-b-Linie (derzeit bei 1070x) und bildet einen sehr engen Korridor für die lila B, die deshalb kaum noch realisierbar sein dürfte (grauer Pfad).

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Seit März 2009 (schwarze 4=6469) läuft im DJI im Rahmen der schwarzen 5 ein Aufwärtsimpuls. Dieser Aufwärtsimpuls hat zum Start die maximal mögliche Anzahl an Extensions gezeigt, wie sie an dieser Stelle nur in einer 5, einer C oder einer Y zulässig sind. Die schwarze 5 kann mit blauer 1=11257, blauer 2=10404, blauer 3=18364, blauer 4=15451 sowie blauer 5 (bisher 29583) gezählt werden. Die blaue 5 kann mit der orangenen 1=18668, orangenen 2=17476, orangenen 3=26703, orangenen 4=21457 und orangenen 5 (als angedeutetes EDT; bisher 29583) bereits fertig gezählt werden, was aber erst unterhalb 21457 bestätigt wäre. Damit könnte der DJI die lila 1/A der schwarzen 5 und eventuell sogar die schwarze Alt: 5 (unwahrscheinlich im Vergleich zum DAX) beendet haben. Oberhalb 21457 bleibt eine Fortsetzung der orangenen 5/blauen 5 auf der Agenda.

Lila 1/A wurde bei 29583 beendet (Nebenvariante; Beschriftung mit Alt:; grauer Pfad)

Die lila Alt: 2/B ist impulsiv als rote A/I=24683 gestartet (blaue i=29262, blaue ii=29493, blaue iii=26712, blaue iv=27536, blaue v=24683) gestartet. Die rote B/II (bisher 27093) hat das 38er Ziel 26555 (graue Fibos) abgearbeitet und dürfte bereits beendet sein. Die rote C/III (bisher 25217; blaue i=25217, blaue ii bisher 25992 – oberhalb 38er RT) kann direkt den Zielbereich unterhalb 21457 ansteuern.

Lila 1/A noch nicht beendet (Hauptvariante; normale Beschriftung; blauer Pfad)

Die lila 1/A befindet sich immer noch in der korrektiven orangenen 5 der blauen 5. In der orangenen 5 wurde bei 12583 erst die grüne W/Alt: 1 beendet. Es läuft die grüne X (bisher 24683 - MOB 21457), wobei bis zur Marke 24561 (lila Fibos) auch die grüne Alt: 2 eines normalen EDTs möglich wäre (Nebenvariante; orangener Pfad). Nach Abschluss der grünen 2/X steht in der orangenen 5/blauen 5 mit der grünen Y ein weiteres korrektives Hoch an (blauer Pfad).

Nach der lila 2/B ist dann die lila 3/C bzw. lila 5 sehr deutlich oberhalb der 30k Marke zu erwarten.


Wie geht es weiter ?

Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 seine Pflicht aus Sicht des Big Pictures erfüllt und wäre bereit für den avisierten Rücklauf unterhalb 21457. Der DAX hat seinem Allzeithoch bei 13827 ebenfalls sein Soll übererfüllt, wobei die unvollständigen Muster nach einem deutlichen Rücksetzer auf der Unterseite – eventuell in den Bereich 1070x – noch einmal einen abschliessenden Angriff auf ein erneutes Allzeithoch erwarten lassen. Das offene Allzeithoch im DAX dürfte auch im DJI Spuren hinterlassen und nach Abschluss des aktuell laufenden Rücksetzers noch einmal zu einem Anstieg über 29583 führen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Hi robby. Hast nen Tippfehler in der 60min Analyse dax drin. Kurze rote III sind 11420 aktuell, net 12420. ;) und danke für die Analysen,top!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Analyse.

    Theoretisch könnte der Dow bei dieser Volatilität sogar noch diesen Monat die 23000 erreichen, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob der DJI überhaupt die 23000 erreicht ist mehr als unsicher. Es sieht aber so aus als ob es der DJI sehr eilig hat.

      Löschen
    2. Also könnte er schon um die 24000 drehen?

      Ja, also wenn die Amis fallen, dann richtig. 3 bis 4% am Tag ist dann Standard. Und du meist, dass es dann DER Boden sein wird, wo es wieder deutlich nach oben geht oder sind erstmal eher Schaukelbörsen zu bevorzugen?

      Löschen
    3. Das wird dann nicht DER Boden sondern nur ein untergeordneter Mini-Boden. Es wird lediglich der Abschluss einer Korrektur auf dem Weg zu einem weiteren korrektiven Allzeithoch. Das ist Schaukelbörse pur - aber mit starken Ausschlägen und deshalb sehr attraktiv für Trader.

      Löschen
    4. Ja, das meinte ich damit. Also DER Boden, bevor es auf ein neues Allzeithoch geht. Immerhin sind es dann um die 25% nach oben.

      Ich frage, weil es laut US Wahlzyklus ein potentielles Tief Ende Mai und laut 0er Jahr Ende Juni gibt und ob es da nicht noch ein weiteres, tieferes Tief geben könnte.

      Löschen
  3. Guten Morgen zusammen. @Ringo...das gleiche habe ich auch auf dem Schirm mit Ende Mai ode Juni. Schon länger. Probiere das mit den Analysen hier einzuordnen. Passt aber irgendwie nicht. Oder wir machen zwischendurch nochmal eine B oben wo auch immer. Echt schwierig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin. Ja, evtl kommt alles anders und wir sehen schon bald DAS Tief vor dem nächsten Allzeithoch. Denn laut US Wahlzyklus hätten die Börsen jetzt schon gut steigen sollen, aber die fielen kräftig. Daher kann es sein, dass die bedeutenden Tiefs Ende Mai /Juni ausfallen und das Tief evtl in den nächsten Wochen erreicht wird. Sollte der Dow bald um die 24000 fallen, aber ein Tief um die 20.000 eher unwahrscheinlich sein, dann sollte die Wahrheit nicht allzu weit entfernt sein. Bin daher auf die Analysen von Robby in den nächsten Wochen gespannt.

      Robby, was ich dich fragen wollte. Du hast in den letzten Monaten einen starken Rückgang erwartet. Nun kam er. Kann man sagen, dass es unwichtig war, dass Corona kam, da die Börsen eh stark fallen mussten oder was für einem Anteil hat deiner Meinung nach Corona an dieser deutlichen Korrektur?

      Löschen
    2. Der Rückgang war bereits im Muster des Anstiegs aus dem letzten Jahr angelegt und wäre auf jeden Fall gekommen. Die Corona-Panik ist dann nur der konkrete Auslöser für den Rückgang. Es hätte auch jedes andere Ereignis sein können wie z.B. ein grosses Erdbeben, ein Tweet von Donald Trump oder eine grössere Firmenpleite.

      Löschen
  4. Oder müsste es laut EW heißen zwischendurch nochmal ne X oben ausbilden? Ich hatte eigentlich knapp unter 10000 Ende Juni auf dem Schirm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zählt doch einfach nur das was ihr seht und nicht das was ihr aus irgendwelchen Gründen sehen wollt. Das hilft und kommt dann der Wirklichkeit am Nächsten. EW bildet in seinen Mustern die Marktstimmung bereits völlig ausreichend ab und viel klarer als wir es derzeit sehen wird es kaum werden ...

      Löschen
  5. In der LS Indikation schon 11250, sieht schwer nach Downgap aus ...

    AntwortenLöschen
  6. Der DAX hat bei 11669 die rote I/A und damit einen vollständigen Abwärtsimpuls in der lila C beendet. Die kurze rote II/B wurde bei 12279 abgeschlossen. Die rote III/C (orangene i=12156, orangene ii=12207 als Doppelflat mit kurzer c; orangene iii=11750, orangene iv=11862, orangene v bisher 11807 mit grauer i=11446, grauer ii=11572, grauer iii=10936, grauer iv=11093, grauer v bisher 11807) befindet sich mit dem Gap über das Wochenende in ihrem Zielbereich. Auf der Unterseite hat die rote III noch Platz bis 10121. Das 23er Ziel der roten IV befindet sich derzeit bei 11155.

    Im DJI hat bei 29583 die grüne C beendet. Damit könnte die orangene 5/blaue 5/lila 1/A abgeschlossen sein, womit ein Rücklauf auf 21457 Pflicht wäre. Aufgrund des offenen Hochs im DAX würde aber ein begrenzter Rücklauf als grüne X oberhalb 21457 mit anschliessender Fortsetzung der orangenen 5 die naheliegendere Alternative. Der Rücklauf im DJI kann impulsiv als rote A/I=24683 (blaue i=29262, blaue ii=29493, blaue iii=26712, blaue iv=27536, blaue v=24683) und rote B/II=27093 gezählt werden. Das 61er Ziel der roten C/III (blaue i=25217, blaue ii=25992, blaue iii bisher 24548) bei 24064 wurde noch nicht erreicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damit habe ich nicht gerechnet....am Freitag waren die Struckturen des Verlaufs für mich einfach nicht nachvollziehbar......Wenn das tief bei 10275 bricht könnten wir evtl. auch noch ein ganzes stück tiefere Kurse sehen.

      Löschen
    2. Robby, gehen wir noch unter die 10.000?

      Die 24000 beim Dow sind auch nicht mehr weit.

      Löschen
    3. Kann sein - aber dann frühestens mit der roten V. Die rote III sollte oberhalb 10121 bleiben.

      Löschen
  7. Hi Robby. Tippfehler oben!? mMn graue v müsste 10807 sein; ist bei mir jetzt 10443 und somit 23er der roten IV bei 10876, oder bin ich völlig auf dem Holzweg?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war oben ein Tippfehler :-)

      Ich habe die rote IV derzeit bei 10869.

      Löschen
    2. Das dürfte jetzt wohl die rote IV sein

      Löschen
    3. Noch eine Frage: kann das bei 10343 auch die lila B gewesen sein? das ging ja doch jetzt alles ziemlich schnell!

      Löschen
    4. Und jetzt geht's auf 101xx bis unter 10000? 🙈

      Für wie wahrscheinlich siehst du die 8700?

      Löschen
    5. @Thorsten: die lila B hat sich mit Bruch der braunen 0-b-Linie erledigt.

      Löschen
    6. @Ringo:
      Die 10121 ist das Maximalziel der roten III. Für die rote V reicht jetzt ein einfaches Tief aus.

      Die Wahrscheinlichkeit für 8700 würde ich auf 0 ansetzen.

      Löschen
    7. Danke.

      Kann man davon ausgehen, dass das jetzt die Tiefs sein werden vor dem nächsten Allzeithoch oder sollte man in den nächsten Wochen oder Monaten mit tieferen Tiefs rechnen?

      Löschen
    8. Nach dem nächsten Tief sollte es dann gewesen sein. Weitere Tiefs bleiben zwar immer noch möglich sind jedoch aufgrund des bereits erreichten Preisniveaus eher unwahrscheinlich.

      Löschen
    9. Hallo zusammen, ist das nun die B einer zigzag roten IV?

      Löschen
    10. Das könnte der Start der roten V sein.

      Löschen
  8. Robby, vielen Dank und großes Lob für Deine unermüdliche Arbeit hier. Speziell Deine sachliche und emotionsfreie Art und Betrachtungsweise lässt zumindest mich die Sachen immer deutlich klarer sehen. Es ist jedesmal aufs Neue schwierig - speziell an Tagen wie heute - Emotionen außen vor zu lassen und nur das zu handeln, was man sieht. Gelingt mir mit der Zeit immer besser und daran haben nicht zuletzt Deine Betrachtungen maßgeblichen Anteil. Herzlichen Dank!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Robby, wie wahrscheinlich ist es denn, dass der Dax heute früh mit 104XX das endgültige Tief schon ausgebildet hat? Im Chart ist der Abschluss ja in etwas dort eingezeichnet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eher Unwahrscheinlich. Es fehlt für diesen Abschluss in einem Impuls eine passende rote IV. Ein Tief könnte nur als C eines Triangles gezählt werden - das müsste sich aber erst einmal bilden und auch dann würde es noch eine E geben.

      Löschen
  10. Danke für deine tollen Analysen!

    Und denkst du, dass der Dow bei ca 24000 das Tief sieht oder wo sind da deine Marken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwo zwischen 21459 und 24064 ...

      Löschen
    2. Also eher unterhalb von 24000, verstehe. Der Wochen GD 200 und ein Fibo vom Tief Ende 2018 liegen bei ca 23600. Dieser Bereich ware evtl ein optimaler Halt. Aber mal schauen, was deine Counts sagen, wenn das neue Tief kommt.

      Löschen
  11. Was hältst du eigentlich von einer ABC-Korrektur in den nächsten Tagen und Wochen? Jetzt bald eine B und anschließend die C.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das passt überhaupt nicht ins aktuelle Bild

      Löschen
    2. Sah bei früheren ABC-Korrekturen auf Wochenbasis das Bild anders aus?

      Ich frage, weil aktuell ein paar Analysten so ein Szenario erwarten. Ich kann mir zwar auch so ein Szenario vorstellen, aber genauso mit DEM Tief vor dem nächsten Allzeithoch, da niemand damit rechnet.

      Löschen
    3. Nein. Das Bild war immer klar.
      Eine korrektive Welle muss oberhalb der braunen 0-b-Linie bleiben und ein Impuls unter die braune 0-b-Linie gehen.

      Löschen
  12. Hallo Robby
    Annahme: die rote IV ist abgeschlossen und die IV läuft. Wie weit kann die gehen?
    Maximal? Minimal habe ich verstanden reicht ein Tick unter das heutige Tief aus, korrekt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Tick bzw. Gleichstand reicht für die rote V bereits aus. Das 61er Maximalziel ist derzeit bei 9457.

      Löschen
    2. Danke Dir!
      Was meinst du von den Strukturen, ist die rote IV schon im Kasten?

      Löschen
    3. Die unklaren Strukturen beziehen sich auf den DJI. Im DAX dürfte die rote IV bereits fertig sein und die rote V laufen.

      Löschen
  13. Hallo Robby,
    mich würde eine kurze Einschätzung deinerseits interessieren. Ab wann könnte man wieder Long im DAX gehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre also bei jedem Dax unter 1047X wäre eine Umkehr denkbar. Dieses Tief muss aber noch zwingend kommen, korrekt?

      Löschen
    2. Aufgrund der sichtbaren Muster wäre das zwingend. Wenn es nicht mehr kommt wäre es bereits in der Wochenendindikation versteckt gewesen. Das wäre dann aber nicht mehr zählbar.

      Löschen
    3. Ok danke. Damit könnte man natürlich langsam Long Positionen aufbauen. In der Summe möglicher Entwicklungen gibt es nun sicher mehr Wahrscheinlichkeiten für bessere Kurse in den nächsten Wochen. Ein weiteres Tief muss man dann aushalten können. Der heutige Sell-Off ist doch im Grunde gut- häufig genug das Zeichen für ein Ende des Abschwungs.

      Löschen
  14. Zählt eigentlich die US Vorbörse bei ca 24000?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Leider gibt es die Lücken die der Wochenendindikation und aus der Aussetzung des Handels. Deshalb sind im DJI in der roten C die internen Strukturen nicht mehr aussagefähig. Der DJI könnte deshalb bereits fertig sein.

      Löschen
    2. Darf ich fragen, bei welchem Broker du bist?

      Ich komme seit heute Morgen nicht mehr rein. Wie ist es bei dir /euch?

      Löschen
    3. Ich bin bei Onvista. Heute morgen hatte es noch geklappt. Später ging es dann nicht mehr.

      Löschen
    4. Ich bin auch bei Onvista. Es geht gar nichts mehr. Und grade in solchen Situationen kann es echt nicht sein.

      Löschen
    5. Das gab es schonmal beim Brexit-Rücksetzer 2016. Da ging stundenlang nichts.

      Löschen
    6. Das kann gut sein. Ich habe damals die Augen zu gemacht und gebetet 😆

      Gibt es aktuell irgendwelche Hinweise, ob es das schon gewesen sein sollte beim Dow? Die knicken grade etwas ein.

      Löschen
    7. Der DJI ist mit dem Gap und dem Handelsaussetzer nicht vernünftig zählbar. Da lässt sich einfach nichts ableiten.

      Löschen
  15. Reicht das Tief gerade bei 10408???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch nicht ganz. Es ist auch unklar ob der heutige Anstieg auf 11000 überhaupt die rote IV und nicht erst die graue iv der orangenen v/roten III war. Dann würde noch ein weiteres Tief nach der roten IV fehlen und es vorher noch etwas Auf und Ab geben.

      Löschen
  16. Sieht irgendwie nicht fertig aus

    AntwortenLöschen
  17. Mit dem nächsten knappen Tief dürfte der Abwärtsimpuls fertig sein.
    Sehr wahrscheinlich ist dies dann erst die rote III. Eine rote V kann wegen des großen Gaps nicht ausgeschlossen werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Robby,
      gibt es laut Regelwerk eine maximal mögliche Ausdehnung der roten IV (z.B. 50% Retracement der roten III), d.h., sofern der Kurs über diese Ausdehnung nach oben liefe, wäre der Abschluss der roten V bestätigt (dadurch dass es die Maximalausdehnung einer möglichen IV überschreitet).
      Danke,
      Thorsten

      Löschen
    2. Es gibt keine explizite Maximalausdehnung einer IV. Allerdings darf eine IV nicht in den Preisbereich der I kommen. Aber auch hier gibt es Ausnahmen bei kurzen c, y oder Triangles in der IV.

      Löschen
    3. Ok, jetzt muss ich fragen: wieso ist des gap heut der Grund, um die V nicht auszuschließen? Zählung mit rote III, IV, V würde ich verstehen, aber nicht gap?

      Löschen
    4. Interne Strukturen im Gap sind nicht erkennbar und das Tief 10433 lässt sich mit den sichtbaren Bewegungen nicht mit regelkonformen Impuls-Ausdehnungen zählen. Eine rote V kann jetzt also nur fertig sein wenn eine orangene iv im Gap versteckt ist.

      Löschen
    5. Ja, danke. Hab es in deiner neuen Analyse grad gelesen auch ;)
      Ich weiß, du hast früher schon mit "unsichtbaren" Hochs mal gezählt, konnte es nur nie ganz verstehen. Aber danke dir

      Löschen
  18. Antworten
    1. Robby, kannst du evtl schon sagen, ob das der Boden vor dem nächsten Allzeithoch war?

      Löschen
    2. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist sehr hoch - siehe Morgen-Update

      Löschen
    3. Danke!

      Gilt das auch für den Dow?

      Ich konnte gestern Abend ein Papier rausschmeißen und dann hatte Onvista wieder Probleme 😠 Und heute geht's auch noch nicht so richtig. Das kann doch echt nicht sein.

      Löschen
    4. Das gilt auch im DJI - auch hier siehe das Morgen-Update

      Löschen
    5. Hab ich wahrscheinlich vor Aufregung übersehen 😬

      Löschen
  19. Kommst du eigentlich bei Onvista rein? Ich wollte eine Verkaufsorder aufgeben und das System hängt wieder 😠

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war heute morgen mal online und konnte eine Order absetzen.

      Löschen
    2. Ich hab eben angerufen und bin glücklicherweise nach 10 Minuten Warteschleife drangekommen und hab mein zweites Papier verkauft. Zwar mit deutlich weniger Gewinn, als wenn es gestern geklappt hätte, aber ich konnte meine Gewinne nicht dahinschmelzen sehen.

      Ich hab mir nebenbei die Charts auf 30 Minuten bis 4 Stundenebene angeschaut. Bin gespannt, ob es die nächsten ein zwei Tage einen kleinen Rücksetzer gibt, bevor es weiter nach oben geht. Oder einen deutlichen? 🤷‍♂️ Ich wollte nämlich bei Bedarf long gehen, aber am Telefon wollte ich es jetzt nicht machen, da ich froh war, dass ich überhaupt das andere Papier rausschmeißen konnte.

      Der Nasdaq ist dabei im 4h Chart einen potentiellen Hanging Man auszubilden. Mal schauen, ob der sich bestätigt und ich mich ärgere.... 🙈

      Löschen

Anzeige