while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Triste Realität beendet euphorischen Höhenflug im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 30. April 2020

Triste Realität beendet euphorischen Höhenflug im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX bestätigt einmal mehr das alte Sprichwort "Übermut tut nicht gut". Von der Euphorie der letzten Tage ist wenig zu spüren und die triste Realität nebst offenen Jahrestief hat den DAX wieder eingeholt.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 befindet sich immer noch in der blauen A (bisher 7959). Die blaue A bildet ein Zigzag-X-Flat mit orangener W=11669, orangener X=12279 sowie laufender orangener Y (bisher 7959; grüne A=7959, grüne B bisher 11339, vermutlich gestartete grüne C mit Ziel unterhalb 7959). Das Maximalziel der grünen B ist 12279, die ausserdem unter der orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1325x) bleiben sollte.

Die grüne B (bisher 11339) hat das 38er Mindestziel 9609 sowie die graue 0-b-Linie hinter sich gelassen und ihre Pflichtaufgaben erfüllt. Sie kann als Flat mit lila A=9201, lila B=8163 sowie lila C=11339 (gedehnte rote I=10139, rote II=9323, kurze rote III=10824, rote IV=10260, kurze rote V=11339) bereits beendet worden sein. Dabei hat die impulsive lila C (MOB 11415 – braune Fibos) ihr Potenzial maximal ausgenutzt.

Grüne B bereits beendet
Die laufende grüne C (bisher 10755) ist impulsiv gestartet (noch laufende blaue i bisher 10755, 38er Ziel blaue ii derzeit bei 10978 – blaue Fibos) und sollte direkt in der Zielbereich unterhalb 7959 für die orangene Y/blaue A führen, die damit wohl die erste Etappe der schwarzen 2 mit dem Jahrestief 2020 markieren wird (blauer Pfad).

Allerdings ist an dieser Stelle theoretisch auch der direkte Rutsch zur Marke 3588 möglich – was aber zu diesem frühen Zeitpunkt und aufgrund der bestätigten Frühlingsrallye im DJI nicht sehr wahrscheinlich ist und vermutlich nur bei Eintreten des grauen Pfads im DAX relevant werden würde.

Grüne Alt: B wurde noch nicht beendet
In der grünen Alt: B wurde bei 11339 erst die lila Alt: A/W erreicht. Eine lila Alt: X sollte das 23er Mindestziel 10541 (graue Fibos), eine lila Alt: B eines Flats das 38er Ziel 10048 (graue Fibos) und die lila Alt: B eines Triangles das 50er Ziel 9649 (graue Fibos) erreichen und möglichst auch eine neue hellgrüne 0-b-Linie bilden. In einem Flat bzw. komplexen Korrektur sollte die lila Alt: C/Y idealerweise oberhalb 11339 enden; ein allfälliges Triangle würde unterhalb der lila Alt: A bleiben (grauer Pfad).

Im Anschluss nach der grünen C/orangenen Y/blauen A dürfte die nachfolgende blaue B noch einmal eine sehr deutliche Erholung mit Zielbereich zwischen der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1325x) und dem Allzeithoch 13827 bringen. Diese Erholung kann sehr volatil verlaufen und sich zeitlich auch über einen längeren Zeitraum strecken. So würde sich z.B. zum Jahreswechsel 2020/2021 die orangene 0-b-Linie im Bereich von ca. 1122x befinden. Erst nach dem Ende der blauen B steht dann mit der blauen C die Fortsetzung der schwarzen 2 in Richtung 3588 an (blauer Pfad).

Fazit:
Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 auch bereits das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Damit wäre der Weg für eine korrektive Frühlingsrallye frei, die durchaus sogar bis in die Nähe des Allzeithoch führen kann.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzer auf bisher 7959 lassen ein fehlendes Jahrestief und eventuell sogar bereits den Rutsch unter 3588 erwarten. Hierfür kann sich der DAX aber auch noch etwas Zeit lassen und eine noch weiter ansteigende korrektive Zwischenerholung einschieben.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist nicht klar. Die blaue i befindet sich in ihrer v. Wenn diese impulsiv ist wird es auf der Unterseite noch weitergehen. Theoretisch wäre sogar ein Durchmarsch ohne größere Erholungen denkbar.
      Wenn die v der blauen I korrektiv ist kann bereits die blaue ii laufen.

      Löschen
    2. Danke für deine Analyse!

      Meine Frage war nicht präzise gestellt um nicht zu sagen dämlich, weil du es ja gerade oben geschrieben hattest.

      Trotzdem hast du erkannt was ich eigentlich fragen wollte.
      Danke!
      Ich lese noch etwas im Regelwerk um mich besser orientieren zu können...

      Löschen
    3. Sorry Robby, eine Nachfrage noch, wenn du erlaubst:
      Wo startet deine v der i?

      Löschen
    4. Die v der v startet bei 11083 - ab da kann es korrektiv sein.

      Löschen
  2. Hallo Robby, ich bin nur stiller Leser auf Deiner Seite. Ich bewundere sehr Deine Arbeit. Um Dich zu motivieren weiter zu machen, sende ich Dir eine Spende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut das Herz :-)
      Da sage ich schonmal ein herzliches Dankeschön.

      Löschen
  3. Hallo,
    ich lese seit einigen Tagen mit. Erstmal großes Lob für das was du hier machst und vielen Dank. Kannst du in % Wahrscheinlichkeiten ausdrücken, ob es das DAX Zwischenhoch nun war oder er sich von 9600 ca. nochmal zu 11415 aufmachen wird? Also nach Theoriebuch - wie sind da die Wahrscheinlichkeiten?
    Vielen dank und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wahrscheinlichkeit ist 50:50. Allerdings wäre für die langfristige Entwicklung ein Abarbeiten des Tiefs unterhalb 7959 das bessere Szenario mit mehr Freiheitsgraden.

      Löschen
  4. Hallo vielen Dank für das was du machst erst einmal!

    AntwortenLöschen
  5. In der DB Indikation sind wir bereits bei 1054x gewesen. Das ist die einzige Kursstellung, die ich heute finde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nur DB Indikation heute. Mir fällt es ehrlich gesagt immer schwer einzuordnen ob ein Wellengrad impulsiv oder korrektiv ist. Die v ist doch Korrektiv zählbar oder? - und die ii könnte gestartet sein oder sehe ich das falsch? Besten Dank!

      Löschen
    2. https://www.ig.com/de/indizes/maerkte-indizes/weekend-germany-30

      Taugt/Hilft das?

      Löschen
    3. Bis jetzt lässt sich alles wunderbar impulsiv zählen. Vermutlich läuft gerade eine ii auf einer tiefen Wellenebene.

      Löschen
    4. @Digger73
      Die IG-Indikation ist für EW nicht brauchbar. Sie bildet die Preise nur sehr ungenau ab.

      Löschen
  6. Ok - habe jetzt den Entschluss gefasst mich umfassend und ausführlich in das Regelwerk einzuarbeiten - sonst werden die Fragen auch zu peinlich... Zudem ist das Thema einfach hoch spannend und interessant und es ist faszinierend zu sehen wie präzise das jeweilige Szenario letztlich dann doch meist eintritt. Ich glaube es ist oft der Zeitfaktor, die manchmal unkalkulierbare Ausdehnung der Wellen und vor allem die Ungeduld die den eigenen Handelserfolg negativ beeinflussen. Robby Du machst echt einen super Job - ich habe Respekt vor Deiner Disziplin und Konsequenz die Du hier täglich unter Beweis stellst. Spende ist unterwegs und ich melde mich für das Regelwerk an. P. S. Wieder Laienfrage: also ist auf tiefer Wellenebene evtl. die ii bei ca. 10550 gestartet und bis ca. 10650 gelaufen? Dann könnte nun schon die iii gestartet sein ? Danke und schönes Wochenende Euch allen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe von der laufenden v der v aus. Startpunkt der v ist 10859.
      Die i=10548 als gedehnte Welle, kurze ii=10646, laufende kurze iii bisher 10477 mit Zielbereich zwischen 10509 und 10329.

      Löschen
  7. Robby, sorry, möchte Dir nicht den 1. Mai vermiesen, aber ich zermartere mir den Kopf was die v der v sein soll. Die i - ii - laufende iii ist mir klar - danach iv und v. Aber welche v der v ? Nochmal danke !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Impuls verläuft mit der maximalen Anzahl von 4 Extensions. Die Welle iv des Impulses endet bei 11145. Seitdem läuft die Welle v - dort ist die Welle iv bei 10859.

      Löschen

Anzeige