while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Ist im DAX die Bullenfalle im zweiten Anlauf zugeschnappt ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 24. Juni 2020

Ist im DAX die Bullenfalle im zweiten Anlauf zugeschnappt ?

Die kurze Einschätzung der Lage


Mit dem zweiten Anlauf sollte jetzt im DAX die Bullenfalle endgültig zugeschnappt sein. Mit dem impulsiv interpretierbaren Rücklauf seit dem gestrigen Tageshoch wären zumindest die Voraussetzungen für ein Anlaufen der Ziele auf der Unterseite gegeben.

Anzeige



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 bildet vermutlich ein Flat mit blauer A=7959 (Doppelzigzag; orangene W=11669, orangene X=12279, orangene Y=7959), blauer B (bisher 12931; grüne W=11339, grüne X=10159, grüne Y=12931) bzw. deren orangene Alt: A sowie laufender blauer C bzw. orangener Alt: B (bisher 11587). Wahrscheinlich wurde die orangenen 0-b-Linie durch die blaue B/orangene Alt: A überschritten und die "Rette-sich-wer-kann"-Marke ausgelöst – auch wenn dies im Chart wegen der beiden zeitlich und preislich sehr nah beieinander liegenden Aufsetzpunkte der orangenen 0-b-Linie nicht ersichtlich ist. Endgültig bestätigt ist der Abschluss der blauen B/orangenen Alt: A aber erst bei einem Bruch der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1188x).

Der Start der blauen C/orangenen Alt: B lässt sich als vollständiger Abwärtsimpuls mit lila 1/A=11587 (rote I=12499, rote II=12764, rote III=11752, rote IV=12171, rote V=11587 als angedeutetes EDT) nebst lila 2/B (bisher 12616; oberhalb 38er RT bei 12100 – orangene Fibos; Doppelflat mit roter W=12329, extrem überschiessender roter X=11986, rote Y=12616) und gestarteter lila 3/C (blaue i=12451, blaue ii=125550, blaue iii=12031, blaue iv=12177, laufende gedehnte blaue v mit Ziel unterhalb 12031) interpretieren (blauer Pfad).

Alternativ kann die lila 2/B auch mit roter Alt: A=12484 bzw. 12616 und laufender roter Alt: B bisher 12031 gezählt werden. In dieser Zählweise würde mit der roten Alt: C oberhalb 12616 (61er Ziel derzeit bei 12666 - violette Fibos) noch ein weiteres Hoch in der lila 2/B fehlen (orangener Pfad).

Mit dem impulsiven Rücklauf auf 11587 sollte eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung nicht überraschen, denn Impulse gelten als gesellige Typen und ein Impuls kommt selten allein. Ausgehend von 12616 beginnt der Zielbereich der lila 3 bei 11269 mit dem 161er Ziel bei 10440 (rote Fibos). Der Zielbereich der lila C liegt zwischen 11587 und 10440 (rote Fibos).

Die blaue C sollte ein neues Tief unter 7959 erreichen und kann sogar auf direktem Weg impulsiv zur Marke 3588 rutschen (blauer Pfad). Allerdings kann es im Bereich zwischen der lila 0-b-Linie (derzeit bei 806x) aus dem Big Picture und der Marke 3588 noch einmal einen Angriff auf das Allzeithoch geben (lila Pfad aus dem Tageschart).

Sollte sich die blaue B als Flat oder Triangle mit der orangenen Alt: A=12931 entwickeln, so läge das 38er Mindestziel der korrektiven orangenen Alt: B (161er Maximalziel derzeit bei 4885) eines Flats bei 11032 (graue Fibos) und das 50er Ziel der orangenen Alt: B eines Triangles bei 10445 (graue Fibos). Zu erwarten wäre für die orangene Alt: B zudem ein Rutsch unterhalb des 61er Ziel 9858 (graue Fibos). In diesem Fall könnte der Abschluss der orangenen Alt: C auch im Falle eines Flats unter dem Hoch der orangenen Alt: A bleiben (nicht explizit im Chart dargestellt).

Fazit:
Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 auch das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Die korrektive Erholungsrallye hat ihren Zielbereich ("Rette-sich-wer-kann"-Marke) erreicht und der DJI könnte sich bereits in der Fortsetzung der Abwärtsbewegung unterhalb 18212 befinden.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzer auf bisher 7959 lassen nach der vermutlich bereits abgeschlossenen Zwischenerholung ein fehlendes Tief und eventuell sogar bereits den direkten Rutsch unter 3588 erwarten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Kommentare:

  1. Hallo,

    müsste die pinke 2/A im Chart nicht eine 2/B sein?

    Daniel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oops - das ist ein Tippfehler und muss natürlich eine lila 2/B sein.

      Löschen
  2. Guten Abend Robby und @all. Na, das war heute ein Tag mit vielen Entscheidungen bei bisherigen Varianten. Ich verfolge einen weiteren Abverkauf unter 11587 bis 30.06.

    AntwortenLöschen
  3. Der DAX hat wahrscheinlich bei 12931 die blaue B/orangene Alt: A als Flat-X-Zigzag (grüne W=11339, grüne X=10159, grüne Y=12931) beendet, was aber erst durch den Bruch der hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1190x) bestätigt wäre. Oberhalb der hellgrünen 0-b-Linie muss ein Anstieg über 12931 auf dem Radar bleiben (laufende grüne Y/blaue B: mit einer lila B=11587 läge das 61er Ziel einer lila C bei 13300). Die Abwärtsbewegung auf 11587 kann impulsiv als lila 1/A=11587, lila 2/B=12616 und vermutlich laufender lila 3/C (bisher 12031) gezählt werden. Die lila 3/C lässt sich mehrdeutig impulsiv interpretieren, z.B. mit blauer i=12406, blauer ii=12517, blauer iii=12031, blauer iv=12232 sowie laufender blauer v bisher 12040. Für eine korrektive Interpretation der Abwärtsbewegung sollte der DAX kein weiteres Tief mehr machen ohne zur 0-b-Linie (derzeit bei 1238x) der Abwärtsbewegung anzusteigen. Die Mindestziele auf der Unterseite bleiben das 38er Ziel der orangenen Alt: B eines Flats bei 11032 (graue Fibos) sowie das 50er Ziel der orangenen Alt: B eines Triangles bei 10445 (graue Fibos). Eine impulsive blaue C sollte unterhalb 7959 enden.


    Im DJI wurde sehr wahrscheinlich die blaue A bei 18267 (nicht im Tief bei 18212!) als Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267 (a=18212, b=19843, c=18218, d=19120, e=18267) beendet. Der Folgeanstieg ist vermutlich ein Doppelzigzag und kann mit grüner W=24444, grüner X=22786 sowie grüner Y=27631 als blaue B/orangene Alt: A fertig gezählt werden, was auch bereits durch den Bruch der lila 0-b-Linie bestätigt wäre. Eine Zählweise als Aufwärtsimpuls ist ebenfalls ohne Einschränkung möglich. Die "Rette-sich-wer-kann"-Marke wurde im DJI mit dem Bruch der orangenen 0-b-Linie ausgelöst. Damit hat der DJI seine Pflicht in der blauen B/orangenen Alt: A erfüllt und ist bereit für die Ziele auf der Unterseite. Passend dazu ist der Start der Abwärtsbewegung als vollständiger Impuls als rote I/A=24559 (i=27136, überschiessende ii=27353, iii=25078 – unterhalb 161er Ziel, iv=25957, v=24559) sowie laufende rote II/B bisher 26791 (a=26791, laufende b bisher 25278 mit a=25360, b=26420, c bisher 25278). Eine eventuell bereits gestartete rote III/C (bisher 25278; i=25806, ii=26420, iii bisher 25278) kann aber nicht ausgeschlossen werden.

    AntwortenLöschen
  4. A piros verzionak nem látok esélyt ,mert a hetes charton messze van a 10 hetes mozgóátlag ,inkább a kék lefordulásnak adnék lehetőséget ,kis korrekció után !

    AntwortenLöschen
  5. hellgrüne 0-B-Linie noch immer nicht gebrochen. Aber ab jetzt darf er kein neues Tief mehr machen wenn es nochmal aufwärts gehen soll. Richtig verstanden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein. Natürlich darf es vorher weitere Tiefs geben. Es ist nur klar das es ein Abwärtsimpuls und keine Abwärtskorrektur ist.

      Löschen
  6. Du erwartest generell eher nochmal einen Anstieg über 12616 oder?

    AntwortenLöschen
  7. Guten Tag,
    es ist doch irgendwie verrückt. Da ist der Dax auf der "richtigen" Spur und dann wieder ein Anstieg. Spricht das nun wieder eher für eine korrektive Interpretation mit Ziel 1238X oder würdest du die impulsive Variante immer noch präferieren, Robby. Dann müsste es doch in Kürze wieder abwärts gehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jede impulsive Abwärtsbewegung endet mit einem Folgeanstieg. Ob das nun die rote II oder die rote Alt: C ist wissen nur die Götter.

      Löschen
    2. Robert, war das Deiner Meinung nach schon die blaue v bei 11930?

      Löschen
    3. Davon gehe ich aus. Bestätigt ist das aber erst oberhalb 12232.

      Löschen
  8. Irgendwie sieht es nach dritten anlauf ob es zu 126xx reicht oder ii sich zeit nimmt seitwärts sehen wir dann

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Robby, wo wird entschieden, ob es sich nun um die rote II oder die rote Alt C handelt? Vielen Dank

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Robby,
    sollte für den orangen Pfad ein einfaches Hoch über 12616 reichen? Oder kann sich dieser auch bis 12950 bzgw. 13300 ausdehnen?
    Dankeschön. VG

    AntwortenLöschen
  11. Blaue v abgeschlossen und jetzt Welle c des anschließenden ZigZag als Korrektur gleich fertig? Wie jeden Abend bin ich gespannt auf Roberts Sicht der Dinge.

    AntwortenLöschen

Anzeige