while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Frühsignal für zeitliche Verlängerung der korrektiven Phase in DAX und DJI

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 4. Juli 2020

Frühsignal für zeitliche Verlängerung der korrektiven Phase in DAX und DJI


Ausgangslage

Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Aus dem korrektiven Verlauf der lila 5 (blaue W=12404, blaue X=10115, blaue Y=13827) der schwarzen 1 lässt sich für die laufende schwarze 2 ein Mindestziel von 3588 ableiten. Für das Erreichen dieses Ziels kann sich der DAX durchaus ein paar Jahre Zeit lassen.

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten beiden Jahren. Dieser Verlauf zeigt den Abschluss der korrektiven lila 5, die ein angedeutetes EDT in Form eines Doppelzigzags mit der blauen W=12404, blauen X=10115 sowie blauen Y=13827 gebildet hat. Der Bruch der lila 0-b-Linie aus dem Big Picture passt zu der Annahme einer abgeschlossenen schwarzen 1.

Die schwarze 2 scheint ein Flat zu bilden mit blauer A=7959 (Doppelzigzag mit orangener W=11669, orangener X=12279, orangener Y=7959) sowie vermutlich noch laufender blauer B mit orangener A=12931 (Flat-X-Zigzag mit grüner W=11339, grüner X=10159, grüner Y=12931) und gestarteter orangener B (Maximalziel 4885). Die orangene 0-b-Linie wurde durch die orangene A vermutlich knapp erreicht und die "Rette-sich-wer-kann"-Marke ausgelöst. Das 38er Mindestziel der orangenen B in Form eines Flats liegt bei 11031 und das 50er Mindestziel eines Triangles bei 10444 (graue Fibos). Die fehlende orangene C kann auch unterhalb 12931 bleiben. Diese Interpretation ist aufgrund der aktuellen Entwicklung im DJI als Hauptvariante anzusehen (blauer Pfad).

Der impulsive Start der Abwärtsbewegung der orangenen B könnte aber auch zu einem Abschluss der blauen Alt: B bei 12931 und einer bereits laufenden blauen C passen, die das Potenzial hat, um auf direktem Weg in den Zielbereich der schwarzen 2 unterhalb 3588 einzudringen (Nebenvariante, grauer Pfad).

Hinweis:
Unterhalb der lila 0-b-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 807x) und oberhalb der Marke 3588 kann sich jederzeit noch einmal das Fenster für einen korrektiven Anstieg auf ein neues Allzeithoch oberhalb 13827 öffnen. Dieses Szenario muss als Nebenvariante im Hinterkopf behalten werden, ist aber auch an klare Bedingungen geknüpft und sollte deshalb frühzeitig erkennbar sein (umrandete Beschriftung, lila Pfad).


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 bildet vermutlich ein Flat mit blauer A=7959 (Doppelzigzag; orangene W=11669, orangene X=12279, orangene Y=7959) sowie blauer B (bisher 12931; orangene A mit grüner W=11339, grüner X=10159, grüner Y=12931 nebst gestarteter orangener B bisher 11587). Wahrscheinlich wurde die orangenen 0-b-Linie durch die orangene A überschritten und die "Rette-sich-wer-kann"-Marke ausgelöst – auch wenn dies im Chart wegen der beiden zeitlich und preislich sehr nah beieinander liegenden Aufsetzpunkte der orangenen 0-b-Linie nicht ersichtlich ist. Der Abschluss der orangenen A wurde mittlerweile durch den Bruch der hellgrünen 0-b-Linie bestätigt und die Ziele auf der Unterseite aktiviert.

Der Start der orangenen B lässt sich als vollständiger Abwärtsimpuls mit lila 1/A=11587 (rote I=12499, rote II=12764, rote III=11752, rote IV=12171, rote V=11587 als angedeutetes EDT) nebst lila 2/B (bisher 12663; oberhalb 38er RT bei 12100 – orangene Fibos; Flat mit roter A=12484, überschiessender roter B=11955, roter C bisher 12663) interpretieren. Die rote C kann mehrdeutig mit blauer i=12364, blauer ii entweder 11956 oder 12080 (unklar wegen der technischen Störung in der XETRA-Kursstellung vom 1.7.), blauer iii bisher 12663, eventuell blauer iv=12471 sowie vielleicht schon laufender blauer v mit Ziel oberhalb 12663 gezählt werden. Je nach Lage der blauen ii fehlt in der roten C noch ein (blaue v) oder zwei Hochs (orangene v/blaue iii, blaue v – orangener oder blauer Pfad).

Mit dem impulsiven Rücklauf auf 11587 sollte eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung nicht überraschen, denn Impulse gelten als gesellige Typen und ein Impuls kommt selten allein. Ausgehend von 12663 beginnt der Zielbereich der lila 3 bei 11254 mit dem 161er Ziel bei 10487 (rote Fibos). Der Zielbereich der lila C liegt zwischen 11587 und 10487 (rote Fibos, blauer Pfad).

Das 38er Mindestziel der orangenen B (161er Maximalziel derzeit bei 4885) als Flats liegt bei 11032 (graue Fibos) und das 50er Ziel der orangenen B als Triangle bei 10445 (graue Fibos). Zu erwarten wäre für die orangene B zudem ein Rutsch unterhalb des 61er Ziel 9858 (graue Fibos). In diesem Fall könnte der Abschluss der fehlenden orangenen C auch im Falle eines Flats unter dem Hoch der orangenen A bleiben.

Sollte bereits bei 12931 die blaue Alt: B beendet worden sein, so kann die blaue Alt: C auf direktem Weg ein neues Tief unter 7959 erreichen und hat sogar das Potenzial um auf direktem Weg impulsiv zur Marke 3588 zu rutschen (orangener Pfad aus dem Tageschart). Dieses Szenario dürfte aufgrund der aktuellen Entwicklung im DJI nur als Nebenvariante anzusehen sein.

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Im DJI wurde bei 29583 mit der schwarzen 1 ein Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet. In der schwarzen 1 hat die impulsiv verlaufende lila 5 (blaue 1=11257, blaue 2=10404, blaue 3=18364, blaue 4=15451, blaue 5=29583) zum Start die maximal mögliche Anzahl an Extensions gezeigt, wie sie an dieser Stelle nur in einer 5, einer C oder einer Y zulässig sind.

Die blaue A (bisher 18212) der schwarzen 2 hat bereits das 38er Ziel 18282 seit dem Ausgangspunkt 0 abgearbeitet und damit ihre Pflicht erfüllt.

Die blaue A=18267 bildet ein Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267. Die orangene A=27631 (Doppelzigzag mit grüner W=24444, grüner X=22786, grüner Y=27631) der blauen B hat als korrektive Erholungsrallye die orangenen 0-b-Linie ("Rette-sich-wer-kann"-Marke) und damit ihren Zielbereich erreicht. Der nachfolgende Rücklauf nebst Bruch der lila 0-b-Linie hat in dieser korrektiven Interpretation den Abschluss bestätigt.

Der impulsive Start der orangenen B lässt sich als lila A=24599 (i=27135, überschiessende ii=27353, gedehnte iii=25078, iv=25957, v=24559) sowie laufender lila B als Triangle (bisher 26792; rote A=26791, rote B=24877, rote C=26203, rote D bisher 25563 – 50er Mindestziel 25540) zählen, was zumindest eine weitere Ausdehnung auf der Unterseite erwarten lässt. Das 38er Mindestziel der orangenen B als Flat liegt bei 24054 (hellgrüne Fibos), das 50er Mindestziel der orangenen B als Triangle liegt bei 22949. Sollte die orangene B sogar das 61er RT bei 21844 erreichen kann auch im Falle eines Flats die orangene C unterhalb 27631 bleiben. Im Rahmen der orangenen C/blauen B ist sogar ein Anstieg oberhalb 29853 theoretisch möglich (blauer Pfad).

Ein bereits erfolgter Abschluss der blauen Alt: B=27631 nebst impulsiven Start der blauen Alt: C (lila Alt: 1=24599 sowie laufender lila Alt: 2 (bisher 26792) als Flat kann derzeit noch nicht ausgeschlossen werden. Bislang konnte die rote Alt: C (bisher 26203) der lila Alt: 2 das 61er Ziel 26256 (orangene Fibos) noch nicht erreichen und der verhältnismässig tiefe Rücklauf auf 25563 hat diese Zielerreichung auch eher unwahrscheinlich gemacht. Das ist ein deutliches Frühsignal für eine zeitliche Ausdehnung der korrektiven Phase. Mit der blauen Alt: C würde eine direkte Fortsetzung der schwarzen 2 unterhalb 18212 anstehen (orangener Pfad).

Allerdings lassen sich die internen Strukturen der orangenen A/blauen Alt: B auch weiterhin als grüne A/1=27631 impulsiv interpretieren (lila 1=24902, lila 2=22786, lila 3=25839, lila 4=25052, lila 5=27631). Diese Zählweise bleibt oberhalb 18267 gültig und würde nach der grünen B/2 (in einem Zigzag ohne Mindestziel) im Rahmen der grünen C/3 zwingend ein weiteres Hoch oberhalb 27631 – eventuell sogar ein neues Allzeithoch – implizieren (umrandete Beschriftung, blauer Pfad).


Wie geht es weiter ?

Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 auch das 38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Die korrektive Erholungsrallye hat ihren Zielbereich ("Rette-sich-wer-kann"-Marke) erreicht und der DJI könnte sich bereits in der Fortsetzung der Abwärtsbewegung unterhalb 18212 befinden.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzer auf bisher 7959 lassen nach der vermutlich noch laufenden Zwischenerholung ein fehlendes Tief und eventuell sogar bereits den direkten Rutsch unter 3588 erwarten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige


Kommentare:

  1. Hallo Robby, der kurzfristige Dax-Count ist Stand Donnerstag Abend

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein merkwürdiger Effekt. In der Blogger-Plattform wird das richtige Chart und beim Seitenaufruf über die URL wird das falsche angezeigt. Ich habe jetzt das Chart mit einem neuen Namen abgespeichert und neu hochgeladen. Jetzt scheint es zu funktionieren.

      Löschen
  2. Ich bin weiterhin gespannt, ob der Dax in den nächsten Monaten ein tieferes Tief macht und ob der Dow auf ca 20.000 fällt (oder gar deutlich tiefer). Denn die meisten (EW-) Prognosen, die ich kenne, erwarten neue Höchststände in diesen Indizes. Bin gespannt, wer näher an der Wahrheit liegen wird.

    Robby, angenommen es verläuft nach der umrandeten 1, ist das Ziel der umrandeten 2 das selbe, wie die schwarze 2?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bzgl der Überlegung zum DJI: das wäre doch auch nach Robbys Analyse denkbar oder? Erst ein deutlicher Rückgang und dann wären Allzeithochs möglich.

      Löschen
  3. Liegt das höher als 3588 oder tiefer als 3588? Ich frage, da ja 3588 (d)ein Mindestziel ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Frage kannst Du bestimmt selber beantworten

      Löschen
  4. Hi Robby, du countest die Aufwärtsbewegung seit dem Corona Tief als grüne wxy. Da du ja ein weiteres Hoch ausschließt, kommt für dich eine wxyx2z nicht in Frage?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine komplexe Korrektur ist nach dem Bruch ihrer 0-b-Linie beendet.

      Löschen
    2. Du sprichst von der orangenen 0-b.Linie? Aber wenn das Hoch herausgenommen wird, dann könnte man die 0-b-Linie doch wieder anlegen? Oder habe ich hier einen Denkfehler?

      Löschen
    3. Ich rede von der hellgrünen 0-b-Linie

      Löschen
  5. Bitte nicht schlagen wenn das eine blöde Frage ist:

    Am 21.04 wurde die 0-b-Linie auch durchbrochen. Damit wurde damals ein Abschluss bei 10824 signalisiert. Dennoch stieg der Dax damals unmittelbar weiter über 11xxx.

    Was spricht diesmal laut Regelwerk diesmal dafür dass die 12931 nicht erneut angegangen werden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jede komplexe Korrektur beginnt mit einem Grundmuster. Solange es ein Grundmuster ist kann die 0-b-Linie während des Anstiegs gebrochen werden. Sobald es zu einer komplexen Korrektur wird geht das nicht mehr.

      Löschen
  6. Mit knapp 12800 könnte die rote "v" schon abgearbeitet sein? Müsste ja dann schon an die "Rette sich wer kann" Marke gelaufen sein.

    AntwortenLöschen
  7. Moin, moin. Im DOW hat die rote Alt: C das 61er Fibo bei 26256 nun doch noch überboten. Und im DAX ist auch nun ein Hoch über 12663 erledigt. Entweder ist das die orangene v oder vielleicht auch die blaue v. Bei orangene v würde dann noch ein weiteres Hoch ausstehen, oder?

    AntwortenLöschen
  8. Der DAX hat bei 12931 die blaue B/orangene Alt: A als Flat-X-Zigzag (grüne W=11339, grüne X=10159, grüne Y=12931) beendet. Die Abwärtsbewegung seit 12931 kann impulsiv als lila 1/A=11587 nebst laufender lila 2/B (bisher 12658, rote A=12484, rote B=11955, rote C bisher 12812). Der Verlauf der roten C ist unklar; es kann bei 12658 sowohl eine orangene als auch blaue iii gezählt und bei 12471 sowohl eine orangene als auch blaue iv gezählt werden. Demzufolge kann der Anstieg auf 12812 sowohl die blaue v (orangener Pfad) als auch blaue iii/orangene v (blauer Pfad) sein. Im blauen Pfad würde noch eine blaue iv (23er Ziel derzeit 12610) nebst weiterem Hoch oberhalb 12812 und unterhalb 12931 anstehen. Die Höhe des erreichten Anstiegs im DAX sowie das abgearbeitete Ziel im DJI lassen die ursprüngliche Annahme einer blauen B bei 12931 wieder als Hauptvariante erscheinen. Die Mindestziele auf der Unterseite bleiben das 38er Ziel der orangenen Alt: B eines Flats bei 11032 (graue Fibos) sowie das 50er Ziel der orangenen Alt: B eines Triangles bei 10445 (graue Fibos). Eine impulsive blaue C sollte unterhalb 7959 enden.

    Im DJI wurde sehr wahrscheinlich die blaue A bei 18267 (nicht im Tief bei 18212!) als Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit lila W=20396, lila X=23160, lila Y=18893, lila X2=21007 sowie lila Z=18267 (a=18212, b=19843, c=18218, d=19120, e=18267) beendet. Der Folgeanstieg ist vermutlich ein Doppelzigzag und kann mit grüner W=24444, grüner X=22786 sowie grüner Y=27631 als blaue B/orangene Alt: A fertig gezählt werden, was auch bereits durch den Bruch der lila 0-b-Linie bestätigt wäre. Eine Zählweise als Aufwärtsimpuls ist ebenfalls ohne Einschränkung möglich. Die "Rette-sich-wer-kann"-Marke wurde im DJI mit dem Bruch der orangenen 0-b-Linie ausgelöst. Damit hat der DJI seine Pflicht in der blauen B/orangenen Alt: A erfüllt und ist bereit für die Ziele auf der Unterseite. Passend dazu kann der Start der Abwärtsbewegung als impulsive lila 1/A=24559 (i=27136, überschiessende ii=27353, iii=25078 – unterhalb 161er Ziel, iv=25957, v=24559) sowie laufende lila 2/B bisher 26791 (rote A=26791, rote B=24877, rote C bisher 26273 mit abgearbeiteten 61er Ziel 26256) gezählt werden. Ausgehend von 25511 scheint die v der roten C korrektiv zu sein (w=26203, x=25563, y bisher 26273) und könnte jederzeit fertig werden. Ein weiteres Hoch nach einer x2 (23er Ziel derzeit 26105) ist aber ebenfalls möglich. Mit Überschreiten von 26256 kann die lila 3/C jederzeit starten.

    AntwortenLöschen
  9. Die 13.000 winken. Winke winke.

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Robby,

    abseits von DJI und Dax habe ich Fragen zum allgemeinen Verlauf/Big Picture und Korrelation zwischen Dax, DJI, Nasdaq und S&P. Ohne auf die Feinheiten oder neues Jahrestief einzugehen, ist beim S&P als auch beim Nasdaq von weiteren Tiefs analog zur schwarzen 2 auszugehen? Im Fall von Nasdaq wird zwar gefühlt täglich ein neues ATH geschaffen, aber wenn ich mir bei Godmode alle Indizes im Wochenchart anschaue, dann sieht es sehr einheitlich aus.

    Danke,
    Lekru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich den S&P und auch den Nasdaq EW-technisch nicht beobachte kann ich Dir dazu keine Antwort geben.

      Löschen
  11. Guten Tag Robby,

    ich habe zwei Fragen zu deiner Wochenendanalyse zum Dax. Insgesamt gehst du nun nicht mehr von einem schnellen Ansteuern neue Jahrestiefs aus. Das hat sich dann ja in der letzten Woche erheblich verändert. Ist damit für dieses Jahr ein neues Tief vom Tisch ( vor kurzem gingst du ja noch davon aus)? Und dann zum zweiten Chart. Im Text gehst du von evtl. zwei Hochs oberhalb von 12800 (sogar 12831) aus. Im Bild bleibt der Dax aber unterhalb 12800. Das habe ich nicht ganz verstanden...
    Und dann doch noch ne generelle Frage. Da wir jetzt im Dax so nah an die hier immer wieder bedeutsame 12931 rücken- erwartest du eine Entscheidung in dieser Woche?
    Danke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Erreichen der 26256 ist die Aussage aus der Wochenendanalyse bezüglich der blauen B bzw. blauen C bereits wieder erledigt. Entscheidend in den Analysen ist niemals das Chart sondern immer der Text - vor allem wenn es keine konkret ableitbaren Marken mehr gibt.

      Löschen
    2. OK dann nochmals die Nachfrage- wenn es jetzt im Grunde keine ableitbaren Marken mehr gibt. Jetzt kommt es also darauf an, dass im Dax die 12931 nicht fallen und es könnte ab jetzt jederzeit drehen. Ist das so? Und heißt das, dass quasi in dieser Woche die Entscheidung darüber fällt, ob der grundsätzliche Count stimmt?
      Danke!

      Löschen
    3. Danke- dann wird sich zeigen, ob das Regelwerk stimmt - war ja schon eine grundsätzliche Diskussion in der letzten Woche. Du hast absolutes Vertrauen in die Regeln- das wird sich jetzt hoffentlich zeigen... Ich drücke dir die Daumen. Ist ja sicher auch für dich spannend und wichtig. Für mich steht die Entscheidung, ob man sich auf EW stützen/verlassen kann...

      Löschen
  12. Jetzt wird es aber schon ziemlich eng.

    AntwortenLöschen
  13. Sollte das heutige bisherige Hoch im DAX bei 12845 eine orange v sein, dann müsste der DAX zu 12635, um dann ein weiteres Hoch oberhalb der 12845 auszubilden. Es ist jedoch auch eine blaue v möglich. Der weitere Verlauf wird Aufschluss darüber geben.

    AntwortenLöschen
  14. Sorry das ich anonym poste irgendwie bekomme ich es nicht hin:( hatte am Wochenende auf die Welle 5 in 4h hingewiesen mit Ziel 12765.

    Jetzt sollte eine Korrektur kommen wenn es nicht impulsiv wird dann geht es in Richtung ATH.

    Nächster Ziel sind auf Wochenchart ATH Welle 5 in Wochenchenchart.

    AntwortenLöschen
  15. Hi Robby,
    eine generelle Frage: Gibt es einen Hinweis oder eine Linie die gebrochen wird, was anzeigen würde wann eine Welle 5 zu Ende sein könnte oder wird das erst nach einer abgeschlossenen abc/wxy Korrektur sichtbar.

    AntwortenLöschen
  16. An alle:

    Hallo, sicherlich nutzt der eine oder andere die Analysen fürs Trading oder gleicht es mit dem eigenen Setup ab. Robbys Arbeit ist wirklich eine gute Analyse und Indikation für den weiteren Verlauf. Eine derart regelmäßige und sehr detaillierte Beschreibung sucht auch bei Bezahldiensten seines Gleichen. Ich verfolge diesen Blog noch nicht lang genug und bin auch noch ganz am Anfang vom EW-Verständnis, aber die objektive Analyse war noch nie falsch. Aus dem tatsächlichen Kursverlauf heraus leitet Robby die Counts und die wahrscheinlichsten Alternativen ab. Das im Detail die Indizes mal dich anders laufen, wird auch direkt kommentiert und fließt in die täglichen Updates ein. Nichtsdestotrotz verstehe ich nicht den offenkundigen Zweifel am EW-Regelwerk. Auch wenn es sicherlich nicht so gemeint ist, so lesen sich die Zweifel usw. auch als Provokation und Infragestellung der Arbeit vieler EWler, die am Regelwerk mitentwickelt haben.

    Aussagen wie "eng", "knapp" usw. sind aus Sicht des Charts und EW völlig unbedeutend. In der Mathematik ist es auch egal, wie eine Nebenbedingungen wie größer/kleiner/>=/<=/ erfüllt ist, Hauptsache sie ist erfüllt. Wie heißt es doch so schön: Knapp daneben ist auch vorbei und wenn es nur ein Punkt ist. Selbst wenn es nicht passt, dann wird der Count nach Regelwerk angepaßt. Bis zum ATH oder 129xx sind es nur 200-1000 Punkte. Aus Sicht der Kurskerze - wenn ich mich hineinversetze ;) - im Zweidimensionalem Chartraum können es genauso gut gefühlt Lichtjahre sein.

    Bleibt gesund und danke für Euren Input, denn ich glaube auch, daß viele Kommentare auch konstruktiv und klärend gemeint sind.

    Lekru


    AntwortenLöschen
  17. Hallo Robby,

    Vielen Dank für die Analysen zum DAX in DJI. Ich finde deine Arbeit sehr aufschlussreich!
    Heute hat der DAX ja nochmal die orangene "Rette-sich-wer-kann" Marke erreicht. Bisher war ja etwas unklar ob diese Marke am 8 Juni tatsächlich gebrochen wurde oder nicht. Ist der heutige Bruch der orangene "Rette-sich-wer-kann" Marke noch relevant oder ist diese Marke seit 8 Juni uninteressant?

    Vielleicht noch eine Verständisfrage: Woraus ergab sich die orangene "Rette-sich-wer-kann" Marke? Ich hab mich durch alle Blogeinträge bis Februar durchgeklickt, konnte aber nicht ganz verstehen wie du diese Marke abgeleitet hast.
    Besten Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Erreichen der orangenen 0-b-Linie ist nicht relevant, da dies unterhalb 12931 gewesen ist. Die Linie wird im 5 Min. Chart durch das Hoch am 20.2. und den ersten Rücklauf am selben Tag gebildet.

      Löschen
    2. Alles klar!
      Vielen Dank, Robby!

      Löschen
  18. Hallo Robby, könnten wir theoretisch schon in der blauen v sein ? Danke Dir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein. Dazu müsste es den Umweg über 12635 geben.

      Löschen

Anzeige