while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } DAX vor Seitwärtsbewegung auf hohem Niveau ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Donnerstag, 12. November 2020

DAX vor Seitwärtsbewegung auf hohem Niveau ?

Die kurze Einschätzung der Lage


Im DAX deutet sich eine Seitwärtsbewegung auf hohem Niveau an, die aus saisonaler Sicht durchaus auch ein paar Tage andauern könnte.

Anzeige


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX kann bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene beendet haben. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und kann die Startbewegung der schwarzen 2 sein. Eine alternativ laufende blaue X der schwarzen 1 aus dem Big Picture unterscheidet sich in ihrer Zählweise nicht von einer laufenden schwarzen 2 und kann deshalb in der nachfolgenden Betrachtung vernachlässigt werden.

Die schwarze 2 bildet vermutlich ein Flat mit blauer A=8612 (Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit orangener W=11669, orangener X=12279, orangener Y=8819, orangener X2=9996, orangener Z=8612) sowie laufender blauer B mit orangener A/W=13461 (Flat oder Zigzag mit grüner A=11339, grüner B=10159, grüner C=13461) nebst orangener B/X (bisher 11324). Mit dem Bruch der orangenen 0-b-Linie wurde die "Rette-sich-wer-kann"-Marke aus dem Tageschart ausgelöst und mit dem Bruch der hellgrünen 0-b-Linie ein Grundmuster in der orangenen A/W angezeigt.

Die grüne C=13461 bildet in ihrer gedehnten Welle 5 (ausgehend von 10864) ein EDT (blaue Eindämmungslinien; lila 1=13314, lila 2=12210, lila 3=10381, lila 4=13286, lila 5=13461), dessen Abschluss durch den Bruch der blauen 0-b-Linie auch bereits bestätigt wurde.

Die Abwärtsbewegung seit 13461 ist korrektiv und kann als grüne A=11324 (Doppelflat mit lila W=12339, lila X=13189, lila Y=11324) nebst nachfolgender grüner B (bisher 13294; Zigzag oder Flat mit lila A=12263, lila B=11784, lila C bisher 13294) interpretiert werden. Die lila C kann bereits abgeschlossen sein, es kann aber auch noch ein weiteres Hoch oberhalb 13294 fehlen (orangener Pfad). Der Rücklauf auf bisher 12871 kann bereits als Startbewegung der grünen C mit Ziel unterhalb 11324 gewertet werden.

Die laufende blaue ii bzw. blaue Alt: v scheint noch nicht beendet zu sein. Der Anstieg auf 13253 ist vermutlich impulsiv und wäre damit erst als orangene a einzuordnen. Der Verlauf der 0-b-Linie der orangenen a könnte für die orangene b (bisher 12946) einen Zielbereich zwischen 12916 und 12871 andeuten, bevor die orangene c den DAX noch einmal oberhalb 13294 führen sollte (blauer/orangener Pfad). Allerdings kann ein Abschluss der blauen Alt: ii bei 13253 nicht ausgeschlossen werden (hellgrüner Pfad).

Als Mindestziel der orangenen B/X ist der Ausgangspunkt des EDTs (10864) anzusehen. Damit wären sowohl das 38er Ziel der orangenen B (161er Maximalziel derzeit bei 5614) als Flat (11609; graue Fibos) als auch das 50er Ziel der orangenen B als Triangle (11037; graue Fibos) abgegolten. Zu erwarten wäre für die orangene B zudem ein Rutsch unterhalb des 61er Ziel 10464 (graue Fibos). In diesem Fall könnte der Abschluss der fehlenden orangenen C auch im Falle eines Flats unter dem Hoch der orangenen A bleiben (blauer Pfad).

Fazit:
Im DJI steht mit dem erneuten Allzeithoch bei 30090 erneut vor einem Abschluss auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures, wobei der Anstieg seit dem Jahrestief korrektiv auch bereits komplett sein kann.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 bereits eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzers auf bisher 7959 lassen nach der abgeschlossenen Zwischenerholung ein fehlendes Tief erwarten. Für einen direkten Rutsch unter 3588 ist es mit den korrektiven Mustern seit dem Jahreshoch jedoch noch etwas zu früh.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige

Kommentare:

  1. Der DAX hat die grüne C und damit die orangene A/W bei 13461 beendet. Das skizzierte EDT in der gedehnten 5 der grünen C (lila 1=13314, lila 2=12210, lila 3=13381, lila 4=13286, lila 5=13461) sollte dem Bruch der blauen Eindämmungslinie abgeschlossen sein. Die Abwärtsbewegung seit 13461 ist korrektiv und lässt sich mit grüner A=11324 (lila A/W=12339, lila B/X=13189, lila C/Y=11324), grüner B (bisher 13294) sowie vermutlich laufender grüner C (bisher 12871; blaue i=12871, blaue ii bisher13253) zählen. Die bisherige blaue ii lässt sich nur schwer interpretieren. Der Verlauf der 0-b-Linie der blauen ii könnte ein Hinweis auf eine impulsive orangene a mit einem EDT in der gedehnten v ab 12908 sein, woraus sich ein Zielbereich von 12908 bis 12871 für eine laufende orangene b (bisher 12927 als Flat) ableiten liesse und eine allfällige orangene c oberhalb 13253 enden sollte. Im Umkehrschluss wäre unterhalb 12871 ein Abschluss bei 13253 bestätigt und der Weg frei für die grüne C.

    Im DJI ist mit dem neuen korrektiv erzielten Allzeithoch die Lage im Big Picture etwas unübersichtlicher. Vermutlich wurde bei 29583 erst eine lila 3, bei 18267 eine lila 4 und eventuell bei 30090 eine lila 5 als angedeutes EDT und damit eine schwarze 1 (Abschluss Jahrhundertwelle) markiert. Dies wäre aber erst unterhalb 18267 bestätigt. Der Rücklauf seit 30090 kann impulsiv gezählt werden (i/a=28864, ii/b bisher 29659, eventuell gestartete iii/c bisher 28935) und könnte der Startimpuls der schwarzen 2 sein (Mindestziel 18267). Oberhalb 18267 kann es aber wegen der möglichen EDT-Formen jederzeit noch einmal zu einem Anlauf auf das Allzeithoch kommen.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Tag Robby,
    bedeutet der Anstieg beim Dax heute morgen, dass es eher auf ein weiteres Hoch über 13253 hinausläuft ?
    Das nächtliche Tief 12927 wäre dann unten gewesen. Oder ist ein Rutsch in den Bereich 12871 ( Beginn der grünen C) deiner Ansicht nach gleich wahrscheinlich.
    Danke.

    AntwortenLöschen
  3. Wieder ein schlechter Tag für alle Shorties. Der Dax will nicht runter. Und nun kommt auch noch Goldman Sachs mit positiven Aussichten für das Restjahr und 2021...
    Ab wann Robby, ist denn klar, dass sich der Dax auf dem blauen bzw. orangenen Pfad befindet? Aktuell ja Niemandsland. Also jetzt kann man noch nichts sagen? Es sieht aber doch sehr danach aus, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hinterher - wenn der DAX drüber oder drunter ist.

      Löschen
    2. Mit drüber meinst Du aber schon noch unterhalb 13461 oder?

      Löschen
    3. Wenn er über 13461 geht ist der Count falsch. Wenn er über 13294 geht, ist der orangene Pfad bestätigt. Wenn er unter 12871 fällt, wäre der Abschluss der roten V bei 13294 bestätigt.

      Löschen
  4. Moin Robby, kann es sein das der Tiefpunkt am Anfang des Jahres auch eine C -Welle war und wir nun oben rausgehen bis ca 18651 ? Oder spricht etwas gegen ein so hohes Aufwärtspotenzial ? Lg

    AntwortenLöschen

Anzeige