while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Bringt der späte Brexit-Deal noch einmal Schwung in DAX und DJI ?

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 26. Dezember 2020

Bringt der späte Brexit-Deal noch einmal Schwung in DAX und DJI ?


Ausgangslage

Der DAX steht vermutlich kurz vor dem Abschluss eines vollständigen Aufwärtsimpulses und damit einer schwarzen 1 auf der Jahrhundert-Zeitebene. Die letzten drei Hochs (Januar 2018, Februar 2020, Dezember/Januar 2020/2021) wurden allesamt korrektiv erzielt, womit die Aufwärtsbewegung zwingend impulsiv interpretiert werden muss – auch wenn die internen Strukturen eher auf ein korrektives Muster hinweisen (siehe Anmerkungen zu den Schlüsselstellen im Chart des Big Pictures).

Es bietet sich dabei eine Zählweise mit lila 1=8136 (März 2000), lila 2=2188, lila 3=13827, lila 4=8612 sowie laufender lila 5 mit Ziel oberhalb 13827 an. Aus dem korrektiven Verlauf der lila 5 (blaue W=12931, blaue X=11324, laufende blaue Y) der schwarzen 1 lässt sich für die schwarze 2 ein Mindestziel von 8612 ableiten. Für die Erreichung dieses Ziels kann sich der DAX durchaus auch ein paar Jahre Zeit lassen. Wünschenswert wäre zudem ein Rücklauf unterhalb des 38er RTs (derzeit bei 8545; lila Fibos). Es gibt für die schwarze 2 keine Untergrenze (blauer Pfad).

Anzeige


Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten beiden Jahren. Dieser Verlauf zeigt den Abschluss der lila 3/Alt: 5=13827 durch ein angedeutetes EDT in Form eines Zigzags (orangene A=13323, orangene B=11264, orangene C=13827) in der blauen 5 nebst den beiden korrektiven Folgebewegungen lila 4/Alt: A=8612 (Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit blauer W=11669, blauer X=12279, blauer Y=8819, blauer X2=9996, blauer Z=8612) sowie lila 5/Alt: B (bisher 17773; Doppelzigzag mit blauer W=12931, blauer X=11324, blauer Y bisher 17773; 61er Mindestziel der orangenen C ist 14223 – orangene Fibos). Aus diesen Bewegungen lassen sich folgende Szenarien ableiten:

Szenario 1: Schwarze 1 steht kurz vor dem Abschluss (normale Beschriftung, blauer Pfad; Hauptvariante)

Die schwarze 1 befindet sich nach der lila 3=13827 und lila 4=8612 in der korrektiven lila 5 (bisher 13773). Nach Abschluss der schwarzen 1 (vermutlich oberhalb 14223) ist das Mindestziel der schwarzen 2 bei 8612. Dabei sollte idealerweise auch das 38er Ziel (derzeit bei 8545 – lila Fibos) erreicht werden, bevor die schwarze 3 den DAX auf neue Allzeithochs führen kann.

Szenario 2A: Schwarze Alt: 1 wurde bei 13827 beendet; lila Alt: B der schwarzen Alt: 2 kurz vor Abschluss (Beschriftung mit Alt:, hellgrüner Pfad; Nebenvariante)

Die schwarze Alt: 2 scheint ein Flat zu bilden mit lila Alt: A=8612 sowie lila Alt: B (bisher 13773) und eventuell gestarteter lila Alt: C (61er Mindestziel derzeit 10550 – hellgrüne Fibos). Die lila Alt: B kann mit einer blauen Y als Flat bereits fertig gezählt werden; eine blaue Y als Zigzag sollte noch die Marke 14223 erreichen. Die lila Alt: B hat bereits im Juli mit dem Bruch der orangenen 0-b-Linie die "Rette-sich-wer-kann"-Marke ausgelöst. Nach Abschluss der schwarzen Alt: 2 werden mit der schwarzen 3 wieder neue Allzeithochs erreicht werden.

Szenario 2B: Schwarze Alt: 1 wurde bei 13827 beendet; lila Alt: B der schwarzen Alt: 2 erst mit einem Zwischenhoch (Beschriftung mit Alt:, orangener Pfad; Nebenvariante)

Die schwarze Alt: 2 scheint ein Flat zu bilden mit lila Alt: A=8612 sowie laufender überschiessender lila Alt: B (bisher 13773) und fehlender lila Alt: C. Die lila Alt: B befindet sich erst in der blauen Alt: A (bisher 13773) und wird nach einem Rücklauf zum 38er RT (derzeit bei 11801 – graue Fibos) nebst Bruch der grünen 0-b-Linie (derzeit bei 1200x) durch die blaue Alt: B mit der blauen Alt: C ein weiteres Hoch erreichen, bevor die lila Alt: C die schwarze Alt: 2 beenden kann. Erst danach wird dann die schwarze 3 starten.


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX befindet sich vermutlich am Ende der korrektiven lila 5 der schwarzen 1 und damit kurz vor dem Abschluss eines vollständigen Aufwärtsimpulses auf der Jahrhundert-Zeitebene. Die schwarze Alt: 1 kann aber auch bei 13827 beendet worden sein und der korrektive scharfe Rücklauf zum Jahrestief 2020 (Zigzag-X-Flat-X2-Triangle mit orangener W=11669, orangener X=12279, orangener Y=8819, orangener X2=9996, orangener Z=8612) bereits der Auftakt der schwarzen 2 sein.

Die lila 5/lila Alt: B bildet – ausgehend von 8612 - ein Doppelzigzag mit blauer W=12931, blauer X=11324 sowie laufender blauer Y (bisher 13773; als Zigzag mit orangener A=13294, orangener B=13006, orangener C bisher 13773 mit 61er Mindestziel 14223 – orangene Fibos oder als Flat mit orangene Alt: A=12263, orangene Alt: B=11784, orangene Alt: C bisher 13773).

Lila 5/lila Alt: B bildet ein Doppelzigzag (normale Beschriftung, blauer Pfad, Hauptvariante)

Die orangene C hat bei 13773 erst die grüne 1 beendet und befindet sich nach der grünen 2 (bisher 13045) vermutlich in der grünen 3 (bisher 13622; 161er Ziel 14285 – blaue Fibos). Nach der grünen 4 als Abschlussvorboten steht im Rahmen der grünen 5 der Abschluss der orangenen C an.

Dieses Szenario bleibt gültig solange der DAX die Marke 13006 nicht unterschreitet.

Die blaue Y kann sowohl die lila 5/schwarze 1 als auch die überschiessende lila Alt: B unmittelbar beenden (blauer Pfad). Oberhalb der grünen 0-b-Linie (derzeit bei 1200x) kann es nach einer blauen Alt: X2? ein weiteres Allzeithoch geben (blaue Alt: Z?, hellgrüner Pfad).

Lila Alt: B bildet ein Flat (Beschriftung mit Alt:, grauer Pfad, Nebenvariante)


Die orangene C kann mit grüner 1=12196, grüner 2=12127, grüner 3=12586, grüner 4=12369 und gedehnter grüner 5 (bisher 13773; als angedeutetes EDT mit lila Alt: A=13294, lila Alt: B=13006 sowie lila Alt: C=13773) fertig gezählt werden. Bestätigt ist der Abschluss der grünen Alt: 5 unterhalb 12369 und der Abschluss der blauen Alt: Y bei einem allfälligen Bruch der grünen 0-b-Linie (derzeit 1200x).

Der Rücklauf seit 13773 scheint impulsiv (grüne Alt: 1=13045, grüne Alt: 2 bisher 13622 z.B. mit roter Alt: A=13391, roter Alt: B=13232, roter Alt: C bisher 13622 – 38er Ziel 13323 abgearbeitet; hellgrüne Fibos) zu sein, was zu dem Start einer lila Alt: C passen würde. Das 61er Mindestziel der lila Alt: C ist 10550 (hellgrüner Pfad aus dem Tageschart der Wochenendanalyse); zu erwarten wäre für die lila Alt: C der schwarzen 2 zudem ein Erreichen des 38er RTs 8545 der schwarzen 1 – idealerweise auch unterhalb 7959 (keine Pflicht; blauer Pfad).

Oberhalb 12369 kann es im Rahmen der grünen Alt: 5 ebenfalls zu einem erneuten Angriff auf das Allzeithoch kommen. Sollte der DAX bei 13773 erst die blaue Alt: A der lila Alt: B markiert haben, so kann nach einer blauen Alt: B (38er Mindestziel 11801 – graue Fibos) die blaue Alt: C zu einem korrektiven Allzeithoch durch die lila Alt: B führen (orangener Pfad).

Anzeige


Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Im DJI kann mit der schwarzen 1 (lila 1=11750, lila 2=6469, lila 3=29583, lila 4=18267, lila 5 bisher 30352) ein Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene kurz vor dem Abschluss stehen. In der impulsiven lila 5 scheint nach einer gedehnten orangenen 1=27631, kurzen überschiessenden orangenen 2=26066, kurzen orangenen 3=30090 sowie orangenen 4 (entweder 28864 oder 28903; unterhalb 23er Ziel 29140 – blaue Fibos) bereits die orangene 5 (bisher 30425; Maximalziel 32927 – graue Fibos) zu laufen. Die orangene 5 scheint korrektiv zu sein und kann bereits fertig gezählt werden (orangene Alt: 5; orangener Pfad). Eine weitere Ausdehnung (z.B. mit lila A=30070, lila B=29844 als Triangle, lila C bisher 30289 mit 61er Ziel 30565- grüne Fibos) ist eine gleichermassen plausible Alternative und dürfte aufgrund der internen Strukturen der lila B sogar die Hauptvariante sein (blauer Pfad). Die orangene 5 hat aber ihre Pflicht erfüllt und kann jederzeit beendet werden bzw. beendet sein. Der Zielbereich der allfälligen schwarzen 2 beginnt unterhalb des 23er RTs bei 23244 bzw. 38er RTs bei 18802.

Sollte mit der orangenen 5 jedoch erst die blaue Alt: A beendet werden, so steht nach der blauen Alt: B (Zielbereich bis 18267) mit der blauen Alt: C ein nochmaliges Allzeithoch an (hellgrüner Pfad).


Wie geht es weiter ?

Der DJI hat mit dem erneuten Allzeithoch bei 30425 alle Voraussetzungen für einen Abschluss auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures erfüllt. Der DJI wäre damit grundsätzlich bereit für eine grössere Korrektur – auch wenn es auf der Oberseite noch einmal einen Nachschlag geben kann.

Im DAX kann mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 bereits eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen worden sein. Eine weitere Ausdehnung oberhalb 13827 bleibt aber weiterhin eine sehr wahrscheinliche Verlaufsform. Der korrektive Anstieg seit dem Jahrestief 2020 lässt nach Abschluss der Korrekturrallye einen starken Rücklauf erwarten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige

Kommentare:

  1. Hallo Robby,
    in deinem Chart für den DJI ist die Welle 4 gerade einmal 2 Tage lang. Laut Regelwerk ist die W4 4-7 mal so lange wie die W2 und umgekehrt. Selbst wenn ich die maximale Ausdehnung annehme, ist die W4 zu kurz. Kann es daher nicht sein, dass die W4 eine Unterwelle in der W3 ist und wir erst noch die orangene W4 erwarten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer hat dann diesen Stuss in einem Regelwerk verpackt ?
      Eine Welle 4 hat eine zeitliche Maximaldauer von dem 4.5 fachen der Welle 1 und keine Mindestzeitdauer.

      Löschen
    2. Ich habe das Regelwerk gerade nicht zur Hand. Die Zeitdauer von W4 bezieht sich darin meines Wissens nach auf W2.

      Löschen
  2. Der Bruch der 13773 zeigt es an - der DAX befindet sich sehr wahrscheinlich in der grünen 3 (161er Ziel 14285) der orangenen C (61er Ziel 14223) aus dem blauen Pfad. Es läuft die rote III und es stehen noch die rote IV (derzeit bei 23er Ziel 13651) und die lila 4 aus. Die blaue iv kann in der DB-Feiertagsindikation gezählt werden. Der graue Pfad bleibt aber immer noch gültig.

    Der DJI hat bei 29583 die lila 3 und bei 18267 die lila 4 aus dem Big Picture abgeschlossen. In der lila 5 kann nach der orangenen 4=28864 oder 28903 auch die orangene 5 (bisher 30425; lila W=30070, lila X=29721, lila Y=30425) fertig gezählt werden. Allerdings sieht die Korrekturbewegung seit 30070 verdächtig nach einem Running Triangle aus (a=29167, b=30425, c=29421, d=30300, e=29844), was zu einer orangenen 4=28903 und einem laufenden Zigzag in der orangenen 5 (lila A=30070, lila B=29844, lila C mit Zielbereich zwischen 30565 und 31732) passen würde. In der lila C kann eine i=30289, ii=30102 und laufende iii bisher 30388 gezählt werden. Bestätigt sich diese Zählweise, so dürfte dann auch der DAX die 14223 erreichen.

    Aber: Der Rücklauf auf 29421 kann weiterhin impulsiv und der Folgeanstieg auf 30388 kann auch korrektiv interpretiert werden, was zu einer 1 und noch nicht beendeten 2 passen würde. Oberhalb 30425 wäre aber diese Interpretation erledigt.

    AntwortenLöschen
  3. Guten Tag Robby,
    ich möchte dir weiterhin viel Erfolg wünschen und habe Respekt vor dem Know-How mit dem du diesen Blog pflegst. Die EW Theorie ist wohl nichts für mich. Ich war der Meinung, nach dem die Analyse im Frühjahr 2020 so gut lag, das die Short Prognosen noch in diesem Jahr eintreten könnten - eine sehr teure Fehleinschätzung. Ich habe die Hoffnung auf Handelsgewinne durch EW Analyse aufgegeben. Das ist mein persönliches Fazit aus diesem Jahr. Es ging immer weiter nach oben, das hab ich ganz und gar nicht aus den Analysen herausgelesen. Sicher mein Fehler. Irgendwann wird es runtergehen- dann kann man im Nahhinein sicher auch argumentieren, das die EW Analyse doch richtig lag. In den letzten Wochen/Monaten sind immer neue Höchststände in der Analyse aufgetaucht- jetzt ist beim Dax auch das ATH gefallen (was nicht passieren sollte). Offenkundig lese oder interpretiere ich alles falsch. Ich habe den Eindruck, dass man mit EW keine konkreten Handelsempfehlungen erhält, sondern lediglich im Nachhinein alles erklären kann.
    Ich möchte ausdrücklich betonen, das das keine persönliche Kritik ist. Es ist wohl eher der Frust mit den EW nicht richtig umgehen zu können. Ich zumindest denke nicht, dass wir in den nächsten 3-6 Monaten einen Rutsch von mehr als 3000 Punkten im Dax sehen werden- woher soll der kommen? Und wenn in den letzten 6 Monaten die EW aus meiner Sicht stets daneben lagen, frage ich mich woher du deine Zuversicht nimmst. Auch dafür meinen Respekt. Ich wünsche dir, das du Erfolg hast. Alles Gute für 2021!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du klammerst Dich vermutlich zu stark an die großen Wellen. Die Hoffnung/Chance, ein paar Tausend Punkte "mitzunehmen" ist ja vorhanden. Aber die kleinen Wellen auf dem Weg dahin, sind genauso handelbar und bieten manchmal viel bessere Chance-Risiko-Verhältnisse. Wenn Dein Verlust zu hoch war, passte die Positionsgröße nicht zum Risiko: wenn nur Zocken/Hoffnung den Ausschlag geben, musst Du mit minimalem Einsatz arbeiten.

      Löschen
  4. Kann man den Dax auf Monat nicht mit einer 1,2,und aktuell einer 3 zeahlen?

    So waere der Monat Januar Long und der Dax steht mindestens bei 14xxx wenn er sogar nicht die 15xxx erreicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt passen die Fibos sehr gut zu einem Doppelzigzag und nicht zu einem Impuls. Natürlich kann sich ein Doppelzigzag noch zu einem Impuls entwickeln - aber dafür gibt es derzeit keinen Anhaltspunkt.

      Löschen
    2. Bei der Dynamik würde ich, aus Erfahrung darauf setzten das es sich in einem Impuls entwickeln wird.

      Mindestziel 14.400 da der Dax gerne übertreibt denke ich das wir bis Feb 1 Woche Kurse über 15.xxx sehen werden.


      Die erste Woche wird es uns zeigen wie die Bigplayer sich positionieren. Das Geld ist in Mengen da und EZB, FED heizt das ganze noch ein.

      Löschen
  5. Kann es sein das wir gerade das Ende einer A-B-C gesehen haben ? Danke Robby und einen guten Rutsch...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein einfacher korrektiver Abschluss passt an dieser Stelle nicht ins Bild

      Löschen

Anzeige