while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Wenig Bewegung im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 25. Februar 2015

Wenig Bewegung im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage

Der heutige Handelstag im DAX war durch eine enge Tradingrange gekennzeichnet und hat damit auch keine neuen Erkenntnisse gebracht. Weiterhin kann von einer laufenden orangenen v/Alt: iii ausgegangen werden. Diese ist immer noch deutlich unterhalb der lila EDT-Eindämmungslinie des EDTs in der blauen v. 


Es können nach wie vor alle möglichen korrektiven Verläufe seit dem Start der orangenen v bei 10592 gezählt werden. So könnte z.B. die 11159 auch eine grüne y oder eine üb sein.

Aufgrund der langen Zeitdauer der orangenen v könnte auch ein weiterer Alternativcount (umrandete Beschriftung im Chart) in Betracht gezogen werden. Falls das Tief bei 9592 erst die blaue Alt: iv gewesen ist (mit üx=10986 – ist von der Zeitdauer der blauen iv absolut grenzwertig) lässt sich mit den internen Strukturen auch ein EDT als blaue v zählen (orangene i, ii, iii, iv, v mit orangenen Eindämmungslinien). Dieses wäre vermutlich noch nicht fertig (dazu war der heutige Tag zu korrektiv), kann aber mit dem nächsten Hoch jederzeit fertig werden – die MOB für die v ist 9356.

Mit dem Alternativcount würde sich der gelbe Zielbereich (Anker) auf 10592 als Mindestziel verschieben.


Letztendlich hilft jetzt nur Abwarten. Allzu viel Potenzial hat meiner Meinung nach die Aufwärtsbewegung nicht mehr.


Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Was ist mit dem gelben Zielbereich? Wird dieser nach erreichen eines etwaigen Hochs bei 1129x angesteuert oder nur erstmal gen 111xx? Danke dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beides ist möglich. Der Verlauf ist so vieldeutig das (fast) alles möglich ist. Wir können bereits oben fertig sein, es können noch die 1129x kommen, es kann noch ein Zwischentief geben - wir sind mal wieder in der typischen EDT-Endphase.

      Löschen
  2. Robby, Dein Alternativcount mit einer blauen iv bei 10592 und einem EDT in der blauen v sieht mir am wahrscheinlichsten aus und stimmt mit meinem ab der blauen iv überein (siehe 1.Kommentar in 'In der Warteschleife').
    Aber die blaue iv mit üx (Druck nach oben) passt meines Erachtens nicht recht zum EDT - die üx könnte die v (extended EDT) einer iii gewesen sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre die üx eine v einer iii als extended EDT gewesen dann hätte die iv unter dem Ausgangspunkt 10550 des EDTs laufen müssen - das hat sie aber nicht. Folglich war es auch kein EDT.

      Löschen
    2. Muss ein EDT immer in der direkt folgenden Welle zum Ausgangspunkt korrigiert werden oder reicht auch eine spätere Korrektur in einer übergeordneten Welle ?

      Löschen
    3. Es muss mit der nächsten Welle möglichst auf der gleichen Wellenebene korrigiert werden.

      Löschen
    4. Ich finde zu dem Thema nicht viel in der Literatur. Nur bei Prechter, wo es heisst: "Eine ansteigende Diagonale... mündet meistens in einem Kursrückschlag, der mindestens auf das Anfangsniveau des Dreiecks zurückfällt."
      Das klingt nicht gerade zwingend.

      Löschen
    5. Es gibt auch andere Quellen, z.B das von Durden oft zitierte Editorial http://zaubi1.piranho.de/Tutorial/ElliottTutorial.html

      Löschen
    6. Dann könnte die von qpeter erfragte Zählung der x (13.02 - 17. 02) nicht mit einem extended EDT in der c der y gezählt werden, wenn der y eine x2 folgt, die nicht zum Ausgangspunkt des EDT's zurückkehrt (siehe Kommentar im letzten Artikel) ?

      Löschen
    7. Das verstehe ich nicht - eine y muss immer oberhalb einer w enden (außer bei einer y als Triangle). Dann wird eine x immer vollständig korrigiert. Da spielt ein EDT in einer letzten c der x keine Rolle.

      Löschen
    8. Ich meine ein Triplezigzag wxyx2z, bei der die c der y ein EDT ist, die x2 aber nicht bis zum Ausgangspunkt des EDT's zurückkehrt.

      Löschen
    9. Wenn die c der y ein EDT ist, dann muss die x2 die c korrigieren. In der letzten Zeit hatten wir aber mehrfach Impulse mit sehr kurzen i'er und iii'er und einer gedehnten v als EDT. Dann wird natürlich nur die v korrigiert.

      Löschen
    10. Ok, verstanden.
      Da auch in dem oben angeführten Regelwerk bei einem Triangle in der e nur eine 61,8%-Korrektur der d verlangt wird, zeigt sich einmal mehr die Notwendigkeit eines einheitlichen Regelwerks.

      Löschen
    11. Robby, ich hab mir das Editorial nochmal angeschaut, da heisst es:
      "Ist das Ending Diagonal Triangle eine Welle 5 so wird sie zu 100% in-time korrigiert (als C Welle ist dies nicht zwingend)".
      Das würde doch bedeuten, dass die x2 im obigen Triple Zigzag nicht unbedingt das EDT korrigieren muss, oder ?

      Löschen
    12. Ich bin jetzt für mich zu dem Schluss folgender Regeln für ein normales EDT gekommen, mehr behalt ich mir nicht im Kopf:
      besteht aus 5 Wellen.
      die Begrenzungslinien laufen zusammen.
      die Antriebswellen 1, 3 und 5 bestehen jeweils aus einem Zigzag, Doppel- oder Triple Zigzag.
      die Korrekturwellen 2 und 4 bestehen aus beliebigen Korrekturmustern, ausser einem Triangle in der 2.
      Welle 2 korrigiert Welle 1 maximal um 61,8%.
      Welle 4 korrigiert Welle 3 nicht über deren Anfang.
      Welle 4 und 1 überlappen sich.
      Welle 3 ist nicht die kürzeste Welle.
      Welle 5 ist kein EDT.

      Ein EDT kommt nur in einer Welle 5 oder C vor.
      Das EDT ist immer letzte Teilwelle der übergeordneten Welle.
      Ist das EDT eine Welle 5, so wird sie sofort mindestens bis zu ihrem Ausgangspunkt korrigiert, als Welle C ist das nicht zwingend notwendig.

      Löschen
    13. Die Richtlinien schenk ich mir, da man eh mitten drin nicht weiss, was los ist.

      Löschen
    14. Wenn da was unnötig zuviel ist, oder was fehlt, oder nicht richtig ist, bitte ich um feedback.

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Elliott Wave International
    Vorsitzender Herr Prechter (ist der jenige den Robby als Buchautor empfliehlt)

    http://www.fuw.ch/article/die-borsen-werden-auf-neue-tiefs-fallen/

    AntwortenLöschen
  5. Die dunkelrote c scheint noch zu laufen und könnte folgendermassen gezählt werden:
    i=11132, ii=11089 (mit üb), iii=11231, iv=11187 (als Doppelflat), v als EDT.
    In der v könnte eine v fertig sein, wenn 11252 halten, ansonsten ginge das EDT weiter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Total nervig, das Gezuckel - was für ein EDT spricht, auch dass man sich ständig über die Lage der i, ii, iii, iv, v en täuscht.
      Robby's "Letztendlich hilft jetzt nur Abwarten" ist da wohl das Angesagteste.

      Löschen
    2. Sehe ich auch so. Die iv könnte ein Triangle sein.

      Löschen
    3. Ja klar, hatte ich garnicht gesehen :-)

      Löschen
  6. Hallo zusammen,
    mein Name ist Andi und lese regelmäßig in dem Forum.
    Ich bin kein Elliot Waver aber halte sehr viel davon da Börse eben Sentiment getrieben ist.
    Robby ich habe vor einigen Monaten schon mal gepostet das meine Meinung ist das das Major Top oder ein größeres Markttop vor uns liegt.
    Das die 10000 Punkte nochmal deutlich überschritten wird wundert mich nicht aber langsam fange ich das Umfallen an d.h. ich denke das selbst wenn die Börse weiter steigt zuerst ein 20- 30 % Rücksetzer kommen muß.
    Ich habe bei knapp 10000 Punkte ein Short ETF Faktor2 gekauft nichts spekulatives und ich bin auch längerfristig investiert.
    Würdest du das ETF bei einem Rücklauf wenn er denn kommt glattstellen?
    Ich bin mir deshalb so unsicher weil jetzt die Massenmedien anfangen die Masse in Aktien zu jagen. (Commerzbank sagt Dax erst bei 20000 ambitioniert bewertet.) Ich spekuliere seit 1996 an den Märkten und ich fange jetzt nach 2000 wieder an unruhig zu werden aber vielleicht sind wir ja wieder an einem Top.
    Über eine Antwort und Resonanz würde ich mich freuen.

    Grüße

    Andi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist jetzt eine knifflige Frage.
      Den Rücklauf auf 10592 habe ich für mich selber fest eingeplant. Ob das darauffolgende Hoch das Major Top ist wird sich zeigen.

      Ich selber werde meine Shorts bei 1059x glattstellen und wieder long gehen um dann beim nächsten Hoch wieder Short zu gehen.

      Aussitzen tue ich meine Shorts nicht.

      Löschen
  7. ok gestern habe ich es ja angesprochen mit "was wäre wenn 11295 ohne Rücksetzer erfolgt"
    wir sind nur noch 10 Pkt. davon weg . Kann man jetzt von einem normalen EDT ausgehen mit 11295 als z in der c???

    ok sorry robby bin verwirrt hilf mir mal bitte.

    ich will shorten ;) trau mich aber irgendwie noch nicht......

    AntwortenLöschen
  8. HALLO ROBBY UND WENN MOB 11294 GERISEN WIRD GEHT NOCH MEHR RAUF VOR 10600

    AntwortenLöschen
  9. Abwarten - die MOB 11294 ist nur für eine spezifische Variante eines extended EDT

    AntwortenLöschen
  10. Der DOW will die 20k, davor ist es sinnlos zu shorten. Gravitation.

    AntwortenLöschen
  11. MOB für ein EDT seit 10592 sind dir 1035x

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. falls wir da schon in der v sind

      Löschen
    2. die v seit 10960 als Triple Zigzag, die vermeintliche iv bei 11187 (triangle) waren die x2.

      Löschen
    3. Die gesamte Zählung lautet: w=11161, x=11067, y=11231, x2=11187

      Löschen
  12. Mindestziel aus dem Ausbruch aus dem Triangle nach oben ist 11450 ! Bis morgen ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Je höher er steigt desto grösser glaub ich an ein crash. Keine Korrektur. Ist das mit EW konform?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir befinden uns im Moment in einer Geldmittelgetriebenen Hausse und deshalb gibt es bei dem Gezappel kein counten sondern nur ein longen ;-)

      Löschen
    2. Im Prinzip wird ja hier seit Weihnachten geshortet bzw. ein Major Top nach dem anderen erkannt. Genau das ist der Zunder, der gerade den Dax antreibt. Dies ist nach EW ja auch konform und ok. Aber leider verdient man damit kein Geld. Viel schlimmer ist die Zeit, welche die doch sehr Anspruchsvollen Analysen einnehmen. Wie gesagt Long in mit SL und ab!

      Jens //

      Löschen
    3. Ich glaub kaum, dass die Counts hier aus dem Blog den Dax bewegen :-)

      Löschen
    4. Da du mir antwortest, denke ich, dass du auch mich meinst. Ich lege immer einen Strangle auf. Die Vola ist nun unten und ich bereit. Nur falls er noch hoch gehen sollte warte ich mit einer Position, da steigender DAX nen fallenden VDAX New bedeutet. An den Crash glaub ich. Kommt er nicht bin ich bei steigenden Kursen dabei. Ich eröffne niemals eine Position in eine Richtung, hast eh nur ne 33, 34% Wahrscheinlichkeit richtig zu liegen........

      Löschen
    5. Mein Kommentar ging an die Adresse von Jens// zu: "Im Prinzip wird ja hier seit Weihnachten geshortet bzw. ein Major Top nach dem anderen erkannt. Genau das ist der Zunder, der gerade den Dax antreibt"

      Löschen
    6. Sorry Olli meiner auch, in der Zeit wo ich schrieb hast du schon gepostet. Also ich meinte @jens ;))))

      Löschen
  14. Daxi liegt meiner Meinung nach in den letzten Zuckungen - alles so bullish.

    AntwortenLöschen
  15. Wie ich gestern gepostet habe, ist der Weg zur 1163x eigentlich frei.
    http://qpeter.livejournal.com/2654.html

    Robby hat mich erst überhaupt auf diese Variante aufmerksam gemacht. Mit seiner Ettikettierung der grünen A als W und der grünen B als X habe ich insofern Probleme, als die X bei Fertigstellung kein Retracement der W von 23,6% aufzuweisen hat. Aber ohne seine Hilfe hätte ich diese Möglichkeit nicht gesehen.

    Übrigens, Oli, vielen Dank noch einmal für seine Zählung. Wie ist denn das jetzt mit der x2? Hat es die y genügend retraced oder nicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner Meinung nach ja, da ein EDT in einer c nicht unbedingt bis zum Ausgangspunkt retracen muss (in dem Fall in der x2) im Unterschied zu einem EDT in einer v.
      Robby sieht das aber anders.

      Löschen
  16. Was ist die grüne C aus Deinem Chart dann übergeordnet ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, also wenn die Kaufpanik gar nicht aufhören will, entweder der Schlusspunkt der iii einer V, Oder. Im absurdesten Fall sind wir - wie Kazim K. vor zwei Tagen angesprochen hat - in der iii einer III. Für so etwas gints ja noch Double oder Triple-Zigzags :)

      Löschen
  17. Ich will ja den Mund nicht zu voll nehmen, aber das bleibt unter der 11358

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. MDAX zb hat noch min 20350 als Ziel ...

      Löschen
    2. 11333 kann man sich gut merken :-)

      Löschen
  18. Hallo Leute - Grüße von Durden aus dem OFF!

    An markanten Punkten wollte ich mich ja mal wie versprochen melden. Leider hat jemand auf cues die Kommentar-Funktion gesperrt - Wer? Warum? Daher muss ich mal kurz robbys Blog belästigen... ;-)

    AntwortenLöschen
  19. Auch Zielbereich02 des Dez.-Impuls-Counts heute erreicht, fast 2000 Punkte Long-Strecke seit Dezember:

    www.bilderload.com/bild/363379/capture210IOZVR.jpg

    Die letzte Aktualisierung aus dem vorletzten cues-blog, jetzt sehr spannend, wie das weitergeht... Erstmal alte Charts, da nur remote. 30min-Chart evtl. später.

    www.bilderload.com/daten/daxprojektion2015teil02L90P5.jpg

    Durden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Durden.
      Schön was von Dir zu lesen.
      Martin

      Löschen
    2. Hi Durden,

      schön, von dir zu hören. Hier läufts. Wir haben mittlerweile genügend Varianten für abwärts u n d für aufwärts.

      Löschen
  20. [url=http://www.fotos-hochladen.net][img]http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/daxwab3c7dgrz.png[/img][/url]

    AntwortenLöschen
  21. die 1 bei 9475 setzen und 10095 als üB, dann klappts auch mit dem 261er heute

    AntwortenLöschen
  22. die chartformation seit oktober gleicht jener um den jahreswechsel 2011-12, auch bei estx

    AntwortenLöschen

Anzeige