while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Standortbestimmung im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 17. März 2015

Standortbestimmung im DAX

Die kurze Einschätzung der Lage


Der Rücklauf vom gestrigen Hoch bei 12220 hat jetzt wieder etwas mehr Klarheit über den Stand der Aufwärtsbewegung gebracht. Nach wie vor scheint der stärkste Impuls des gesamten Anstieges – entweder als blaue v oder violette iii zu laufen. Dieser hat bereits die graue i (11599), graue ii (11401) und graue iii (12220) abgeschlossen. Die graue iv könnte theoretisch bei 11925 als Triplezigzag (23er RT Mindestziel abgearbeitet – orangene Fibos) fertig gezählt werden, allerdings sieht der darauf folgende Anstieg korrektiv aus und scheint damit eine b – von einem Flat oder Triangle – zu sein. Mindestziele für die b sind das 38er RT bei 12038 (Flat) bzw. das 50er RT bei 12073 (Triangle).

Die folgende graue v wird entweder die rote III oder die lila iii abschliessen wird es ist von einem Bruch des grün gepunkteten Trendkanals für die Aufwärtsbewegung seit dem Oktober-Tief (8356) auszugehen.

Alternativenbetrachtung:
Zu einer iv auf einer höheren Wellenebene (z.B. rote IV oder lila 4) passen die Strukturen der grauen i, ii und iii nicht. Insbesondere die graue ii ist zu kurz für eine rote IV. Es ist deshalb nicht mit einem viel tieferen Rücklauf zu rechen (leicht tiefer als das 38er RT bei 11907 ist trotzdem möglich - orangene Fibos).

Fazit:
Der Abschluss der grauen iv wird wieder ein guter Long-Einstieg werden. Nach der grauen v ist dann spätestens mit einem empfindlichen Rücksetzer zu rechnen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Falls es unerwartet oben rausknallt:
    Die graue iv könnte auch als Flat-X-Zigzag-Triangle verlaufen (die 11925 als a der z).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und falls es unerwartet unten rausknallt?

      Löschen
    2. Dann ist es trotzdem eine iv - nur eine Wellenebene höher. Welche Ebene es ist wird die Tiefe des Rücksetzers sagen. Das ist immer das Problem bei Wellen mit Extensions - erst der Rücklauf zeigt wo wir stehen..
      Im Extremfall ist es eine grüne 4 - wahrscheinlicher wäre eine lila 4.

      Löschen
    3. Richtig. Der Verlauf der Vergangenheit zeigt, wo wir stehen.

      Löschen
  2. mein 23er retracement wurde eben erreicht

    liribal

    AntwortenLöschen
  3. Respekt!
    Wenn man immer genau das Gegenteil von dem macht, was hier favorisiert wird, läuft es gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, das kann man so absolut nicht sagen.
      ew lässt stets verschiedene wege zu.
      meiner muss dabei nicht immer der von robby sein.
      aber die größeren ziele - da passt es in der regel

      ich hatte (siehe mein chart) den letzten impuls als fertig gezählt betrachtet.
      die korrektur jetzt für mich eine poplige abc korrektur.
      diese könnte fertig sein.
      davon gehe ich aus.
      muss es aber nicht
      das ist leider das problem

      weg von ew schaue ich nach dem öl.
      das sieht gar nicht gut aus.
      und dadurch könnte in amiland das wahr werden, was robby (und auch ich) unisono annehmen.
      nur betrachte ich hier den seppl (wie ich gerne schreibe).
      und für den habe ich die 1820 auf dem zettel.
      der bildet für mich derzeit ein ldt richtung süden

      man darf gespannt sein

      und eines muss ich wirklich nicht haben:

      "recht" im vergleich zu andern, zumal ich einen solchen gar nicht mag.
      da ist mir ein robby viel zu kompetent in dem, was er macht

      liribal

      Löschen
  4. Die graue iv hat die maximal zu erwartende Ausdehnung bei 11811 erreicht und damit knapp vor dem 50er RT abgeschlossen. Dabei ist sie erneut von der lila gestrichelten Trendlinie abgeprallt. Die steile iv passt als Alternation zu komplexen ii mit üb.
    Der aktuell laufende Anstieg kann impulsiv gezählt werden.

    Bleibt es bei dem Tief 11811 ist von der grauen iv auszugehen. Ziele der grauen v könnten ein einfaches knappes Hoch (zB. am grün gepunkteten Trendkanal) oder 1244x (61er von i+iii) sein.

    AntwortenLöschen
  5. Robby, jetzt siehts gar nicht mehr impulsiv aus.
    Wo sieh'st Du das nächsttiefere Ziel für eine iv ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke die 11906 sind eine i.
      Wenn wir in einer höheren Wellenebene sein sollten wäre das 23er Ziel der lila 4 11598.

      Löschen
    2. danke, die Rückläufe der iv-en in der v der i=11905 sahen auf den ersten Blick ein bisschen dünn aus.
      Dann kann's ja wieder losgehen.

      Löschen
    3. ... dann läuft die iii anscheinend wieder mit Extensions

      Löschen
    4. derzeit könnte die a-b-c-korrektur zuende sein
      ebenso gut könnte sich der dax aber auch in einem triangle a-b-c-d-e befinden.
      mit ziel < 11.750

      aktuell hilft am besten: flat

      robby, wann meinst du, dass man klarer sieht und long gehen kann?
      oder bist du schon long?

      liribal

      Löschen
    5. Respekt - trotz Trianglegefahr?
      Ich stelle den Count mal rein:
      https://www.dropbox.com/s/qu4lkra70noom90/Dax-1-hourly.jpg?dl=0

      Löschen
    6. Ich neige jetzt zu 11980 als i.

      Löschen
    7. ... alles natürlich im Kontext, dass 11811 eine iv war, aber da bin ich mir nicht so sicher.

      Löschen
    8. @Liribal
      Solche Triangles kennt EW nicht - außer als EDT's und LDT's. Die passen aber nicht so richtig zu einer zu erwartenden iv oder 4.
      Long-Trading mache ich gerade mit Teilverkäufen an Tops (zuletzt bei 12200) und Neueinstieg bei Rücksetzern mit erzielten Gewinnen - damit ist das eingesetzte Kapital bereits gesichert.

      Löschen
    9. meine bezeichnungen mögen etwas verwirren, weil (abseits von elliot) noch eine pitch eingebracht ist.

      Ich meine das triangle, begrenzt durch a-c und b-d
      das (je nach zählweise) durchaus möglich ist

      [rein hypothetisch wäre ja sogar ein impuls nach unten seit 12.220 möglich!
      den ich selbst aber eher für unwahrscheinlich halte.
      in diesem könnte der dax durchaus noch in der i sein (oder aber der a)
      aber wie gesagt, ich gehe selbst von einem bereits abgeschlossenen a-b-c aus]

      wobei sich im o.a. triangle die d noch nach oben verschieben dürfte.
      dann zu einem ET
      wenn dem so ist, dann würde die e minimum 70% (nach meiner erfahrung) nach unten prallen.

      liribal

      Löschen

Anzeige