while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Ein Tief fehlt noch ...

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Dienstag, 21. April 2015

Ein Tief fehlt noch ...

Die kurze Einschätzung der Lage
 

Es gelten immer noch die Aussagen aus dem gestrigen Post „Führt im DAX der Umweg zum Ziel ?“. Mit dem Tief vom Freitagabend (11632) hat der DAX eine Korrektur als Flat-X-Zigzag abgeschlossen. Abgesehen von den internen Strukturen war das Tief für eine lila 4 zu wenig – diese hat nach wie vor ihr 23er Mindestziel bei 11598 (lila Fibos). Für eine orangenen Alt: iv (umrandete Beschriftung) würde das Tief jedoch ausreichen. Diese Alternative wäre jedoch erst bestätigt, wenn der DAX ohne ein erneutes Tief die 12589 (161er Ausdehnung der roten A/W und MOB für eine üB) mit einem Impuls überschreiten würde.

Die Aufwärtsbewegung seit 11632 sieht zwar imposant aus, passt jedoch von den Fibos und Ausdehnungen viel besser auf eine Korrektur als auf einen Impuls (insbesondere der Start als Zigzag und die zu kurze iv). In der Hauptvariante (blauer Pfad) waren daher die 11632 die blaue a der roten Y (Flat) der lila 4. Dieses könnte im hellgrünen Trendkanal verlaufen. In diesem Fall wäre das Ziel der aktuell laufenden blauen b ab dem Bruch der oberen Begrenzung des hellgrünen Trendkanals (steht aktuell bei 1218x) bzw. dem Allzeithoch 12404 (gelber Bereich, z.B. am 78er RT 12239 – orangene Fibos) zu vermuten Die blaue c der roten Y würde danach direkt in den Zielbereich der lila 4 unterhalb 11598 führen.

Die blaue b kann bisher mit der w (11703), x (11684, mit üb) und y (12080) als Doppelzigzag gezählt werden. Solange die 11909 (Mindestziel einer b eines Flats) nicht erreicht werden ist von einer x2 als Korrektur auszugehen. Ansonsten könnten die 12080 auch eine a sein.

In der Nebenvariante (grauer Pfad – umrandete Beschriftung) läuft bereits der Impuls zur orangenen Alt: v. Diese wird die blaue Alt: v und damit die lila Alt: 3 an der dunkelgrün gepunkteten oberen Begrenzung des Trendkanals abschliessen. In diesem Impuls könnten die 12080 die i gewesen sein.

Im DJI kann weiterhin von einer laufenden c der roten B/X ausgegangen werden. Diese hat ihren Zielbereich oberhalb 18168 (Hoch der a der roten B/X) und 18284 (bisheriges Allzeithoch). Diese c scheint als EDT zu laufen mit der i (18148), ii (17951) mit MOB 17899 beim 61er RT und vermutlich derbereits gestarteten iii.

Fazit:
Ein Tief fehlt noch - wenn sich der korrektive Verlauf der Aufwärtsbewegung wie dargestellt durchsetzt. Wenn sich zudem im DJI das EDT in der c bestätigt dürfte dies auch mit einem ordentlichen Rutsch nach unten einher gehen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Mit Bruch der 11909 (38er RT) kann jetzt auch bei 12080 eine a gezählt werden. Auch im Falle eines Impulses (12080 als i) wäre das Mindestziel einer ii erreicht.

    Das passt sowohl zur Haupt- als auch Nebenvariante.

    AntwortenLöschen
  2. Bei 11785 könnte ein Triplezigzag fertig gezählt werden.

    AntwortenLöschen

Anzeige