while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Nach der Vier ist vor der Vier

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Sonntag, 12. April 2015

Nach der Vier ist vor der Vier

 
 
Ausgangslage
 
Mit dem Allzeithoch bei 12220 hat der DAX eine laufende schwarze 5 (siehe Big Picture) bestätigt. Ausgangspunkt der schwarzen 5 ist der Abschluss der schwarzen 4 bei 4965. Diese kann in drei Alternativen gezählt werden. Die Reihenfolge soll dabei auch eine Einschätzung der Wahrscheinlichkeiten darstellen:
  • als Impuls (Alternative 1, farbig hinterlegter und umrandeter Count) mit der blauen 1 als LDT (7194), blauen 2 (5914), blauen 3 als gedehnte Welle mit Extensions (9793), blauen 4 als Flat mit üB (8356) und der laufenden blauen 5 als Impuls. Wegen der blauen 1 als LDT kann die blaue 5 in dieser Alternative kein EDT bilden. Aktuell läuft die grüne 3 der blauen 5.
  • als normales EDT (Alternative 2, farbig umrandete Beschriftung). Dieses ist immer noch in der lila 1. Diese verläuft als Triplezigzag mit der blauen W (7194), blauen X (5914), blauen Y (9793) und blauen X2 (8356). Aktuell läuft die grüne 3 der A der blauen Z. Alternativ könnte die 9793 auch erst die a und die 8356 die b einer blauen Y sein.
  • als extended EDT (Alternative 3) mit der blauen 1 (6430), blauen 2 (5366), blauen 3 (7194), blauen 4 (5914) und einer stark gedehnten blauen 5. Aktuell läuft die lila 3 der grünen A der türkisfarbenen Z.
In allen drei Alternativen sind weitere Hochs zu erwarten. Im Extremfall könnte bereits ein Crack-up Boom laufen und es wären sogar ein paar Tausend Punkte in Form eines Spikes möglich. In diesem Fall würde es vermutlich nur noch verhältnismässig kurze Rückläufe geben. Als Arbeitshypothese kann in der grünen 3 für diesen Fall ein Zielbereich 138xx (261er Ausdehnung der grünen 1) angesetzt werden.
 
 
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Die blaue 5 hat die grüne 1 (10100) als Impuls mit einer sehr ungewöhnlichen lila 3 (lange rote I als LDT und kurze rote III, V) sowie die grüne 2 (9224) abgearbeitet und es läuft die grüne 3. Diese hat bereits die 161er Ausdehnung („magische Zahl“) der grünen 1 bei 1204x/1205x (je nach Indikation) übertroffen und damit den impulsiven Count bestätigt.
 
Der 240 Min. Chart zeigt den Verlauf der grünen 3. In der grünen 3 wurde mit dem Feiertagshoch bei 9946 die lila 1 und die lila 2 (9582 – FDAX) mit einer komplizierten Korrektur als stark korrektives Flat abgeschlossen. Der weitere Verlauf des Impulses kann in zwei Varianten gezählt werden:
 
Variante 1: lila 3 wurde nicht bei 10986 abgeschlossen (normale Schrift)
Die lila 3 verläuft mit sehr kurzer I, II, III, und IV. Die rote V läuft immer noch und fächert sich immer weiter auf. In der roten V ist die blaue i (10336), blaue ii (10148), blaue iii (10852) und blaue iv (10592 – als Doppelflat mit üx) abgeschlossen. Die blaue v läuft als Welle mit Extensions.
 
Variante 2: lila 3 wurde bei 10986 abgeschlossen (farbig hintergelegte Schrift)
Die lila 3 (10986) verlief mit sehr kurzer I, II, III, IV und extrem gedehnter V. Letztere mit der blauen i (10336), blauen ii (10148), blauen iii (10852), blauen iv (10550) und blauen v (10986 - als extended EDT). Die lila 4 (10592) hat zwar wie erwartet das 23er RT der lila 3 abgearbeitet, jedoch nicht die blaue v korrigiert und ist damit für ein vorgängiges EDT etwas zu kurz geraten (nicht regelkonform). Mit dem Hoch oberhalb 12220 ist lediglich klar das die lila 5 noch nicht beendet ist und Extensions gebildet hat.
 
Die Zählung der Extensions (ineinander geschachtelte Wellen) ist unabhängig davon, ob es sich seit 10592 um eine blaue v (normale Beschriftung) oder lila 5 (farbig hinterlegte Beschriftung) handelt. Je nach Anzahl der Extensions lassen sich zwei Alternativen zählen. Die farbliche Zuordnung zu Variante 1 und 2 ist dabei willkürlich – die Counts lassen sich auf beide oben beschriebenen Varianten anwenden.
 
Alternative 1 (umrandeter Count): die blaue v/lila 5 verläuft mit 2 Extensions
orangene i (10797), hellgrüne i (11011), violette i (11467)
Dann war die 11192 eine violette ii und es läuft die violette iii mit Zielbereich oberhalb 12220 – plausible Ziele könnten durchaus oberhalb 124xx/125xx liegen.
 
Alternative 2 (normaler Count): die blaue v/lila 5 verläuft mit 1 Extension
rote I (10797), blaue i (11011)
Dann war die 11192 eine blaue iv und es läuft die blaue v. Diese wird die rote III abschliessen. Die Darstellung der roten Alt: III und Alt: IV im Chart ist eine Variante dieser Alternative.
 
 
Im 60 Min. Chart ist die kurzfristige Sicht dieser Alternativen dargestellt. Wie bereits in der letzten Wochenendanalyse („Das Osterüberraschungsei“) vermutet hat der DAX in der 24-Stunden-Indikation eine iv als Triangle bei 11864 abgeschlossen und es läuft seitdem ein Impuls. Dieser ist zwar rein formal erst oberhalb 12589 (161er Ausdehnung einer B) bestätigt – jedoch sind derartig stark überschiessende B’s in einer iv extrem selten und passen zudem nicht so richtig ins Bild (was für ein Extrem-Impuls als v müsste dann anstehen ?). Diese Variante ist deshalb in den Charts nicht mehr reflektiert.
 
In dem Impuls seit 11864 wurde bereits die i bei 12148 und die ii bei 12016 abgeschlossen. Es läuft die iii. Diese hat bereits ihr Mindestziel (100% Ausdehnung der i) hinter sich gelassen und das Ziel bei einer gedehnten Welle (Ausdehnung > 161er der i) oberhalb von 12489. Der Zielbereich des gesamten Impulses liegt oberhalb von 125xx – bei einer laufenden 3/III/iii ist zudem der Bruch der oberen Begrenzung des grün gepunkteten Trendkanals bei 126xx/127xx zu erwarten.
 
Mit dem Abschluss der laufenden v wird es spannend – erstmals besteht dann eine realistische Chance das die grüne 3 beendet wird (Variante 2 ohne Extensions). Aufgrund der internen Strukturen und den bisherigen sehr kurzen iv’en (zu kurze rote Alt: IV oder lila Alt: 4) ist jedoch der Abschluss einer violetten iii (Variante 1, Alternative 1) bzw. roten III (Variante 1, Alternative 2) aus Wahrscheinlichkeitsgründen klar favorisiert. Erst die nächste iv wird dann Aufschluss über die Wellenebene geben. So könnten beispielsweise bei einem Abschluss der grauen v bei 12690 folgende Mindestziele (23er RT) genannt werden:
  • Violette iv: 1233x
  • Rote IV: 1222x
  • Grüne 4: 1187x (0-2-Linie aktuell bei 1071x)
  
 
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
 
Da der DJI bislang das impulsive Hoch im DAX nicht bestätigt hat ist immer noch die Hauptvariante mit Abschluss der grünen C (der roten Z/schwarzen B bzw. I eines EDTs) als extended EDT aus dem Big Picture bei 18284 gültig. In dieser Variante ist ein Rücksetzer unterhalb des Ausgangspunktes des EDTs bei 14719 zu erwarten.
 
Als Alternative zum Abschluss des extended EDT bei 18284 könnte auch erst die I eines normalen EDTs angenommen werden (umrandeter Count mit grüner Schrift). Dies passt deutlich besser als ein impulsiver Count (zu viele I’er seit 14719). In diesem Fall läuft die grüne II – diese sollte die grüne 0-ii-Linie brechen und den Zielbereich zwischen 17442 (23er RT – orangene Fibos) und 16080 (61er RT und MOB) ansteuern. Kritisch in diesem Count ist die Beurteilung der grünen b bei 16852. Von der Struktur her passen die grüne II (nicht umrandet) und grüne IV (nicht umrandet) nicht zusammen. Es könnte in der grünen IV jedoch auch ein extended EDT (grenzwertig) als eine c gezählt werden – mit der Möglichkeit eines Flats als grüne II/B. Allerdings wäre die üB zeitlich extrem lange gelaufen.
 
Die Alternativ-Variante würde am besten zum DAX passen, da im DAX auf jeden Fall noch mindestens ein Allzeithoch ansteht. Es gilt weiterhin die Aussage aus den letzten beiden Wochenendanalyse – der Anstieg seit der roten W (17545) sieht korrektiv aus. Es scheint derzeit die blaue c einer roten X zu laufen. Mit der nächsten iv im DAX sollte der DJI deshalb noch ein weiteres Tief unterhalb 17545 markieren.
  
 
Wie geht es weiter ?
 
In der kommenden Woche sollte es im DAX im laufenden Impuls noch ein Stück nach oben gehen bevor die nächste Korrektur einsetzt. Es gilt der Spruch: nach der vier ist vor der vier !
  
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Die Wochenendanalyse ist diese Woche etwas verspätet - prinzipiell gibt es auch nicht viel Neues.
    Das bullische Setup aus der letzten Wochenendanalyse hat sich bestätigt.

    Ein interessanter Nebeneffekt: dieses Setup konnte weder im FDAX noch im XETRA korrekt gezählt werden - wer bislang nicht an die Gültigkeit der 24-Stunden Indikation geglaubt kann es jetzt mit eigenen Augen sehen.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Robby,

    diese üB verfolge ich nach aktuellem Stand erst, wenn der Dax wieder unter die 12.148 läuft und/oder de Markt extrem bullschittig wäre. So lange ist das für mich eher ne hypothetische Randvariante

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Text beschreibt auch keine üb sondern den Abschluss einer iii nebst einer darauffolgenden iv

      Löschen
    2. Das war keine Kritik an deiner Darstellung, die ich selbst sehr vollständig empfinde. Es war nur die Frage, ob ich das so richtig sehe, denn diese üB geistert bei vielen EW'lern rum und ist gar nicht so selten.
      Nach meiner Kenntnis und dem was du schreibst, besteht derzeit die größte Wahrscheinlichkeit für einen derzeit laufenden 5er up Impuls in der V. Der wäre bestätigt ab dem 161er der i, liegt bei mir bei 12.480 etwa. Und der wäre negiert, wenn Dax < 12.148 (also ind ie Welle i) korrigiert?
      Grüße und guten Start in diese Woche

      Liribal

      Löschen
    3. Oberhalb von 12489 kann ein Impuls als bestätigt angesehen werden, was jedoch etwas spät für gute Trade-Einstiege ist. Die untere Marke für den Impuls ist 12016 (Start der ii).

      Die üB-Diskussionen sind das typische Resultat von nicht korrekter Anwendung des EW-Regelwerks und Nichtbeachtung der Wahrscheinlichkeitsrechnung bei Mindestzielen.

      Löschen
    4. Robby, könntest Du das mit der üB bitte etwas näher erläutern. Welche Regel(n) wurde(n) nicht korrekt angewandt? Und was meinst Du mit der Wahrscheinlichkeitsrechnung bei Mindestzielen?

      Martin

      Löschen
    5. Wir sehen derzeit einen sich auffächernden Impuls mit Extensions (ineinander geschachtelte Wellen).

      Hierzu müssen folgende Dinge richtig erkannt werden:
      - die ineinander geschachtelten Impulse mit korrekten Ausdehnungen, Retracements (insbesondere Mindestzielen bei ii'er und iv'er) und Zeitdauern
      - die Wahrscheinlichkeiten von Korrekturformen (üb's sind in ii'er eher häufig, in iv'er eher selten anzutreffen)
      - die Identifikation der i'er und iii'er nebst Zuordnung zur Wellenebene (eine zu hohe Wellenebene - weil Abschluss der Extensions - erhöht die Wahrscheinlichkeit einer üb).

      Beispiel:
      - die 10984 sind aufgrund der Ausdehnungen nicht regelkonform als lila 3 zählbar
      - werden die 12401 als (rote) IV gelabelt obwohl sie zu kurz ist werden die 12220 einer zu hohen Wellenebene zugeordnet

      -> beides verleitet zur Zählung einer üb (weil sonst die 4 zu kurz ist)

      Löschen
    6. Die Aussagen - vor allem zu den üb's in der iv - sind hier im Kontext der Impulswelle mit Extensions zu sehen.

      In "normalen" Impulsen sind üb's in der iv häufiger anzutreffen (aber nicht so häufig wie in ii'er Wellen).

      Löschen
    7. Robby,
      zu Deiner letzten Aussage um 14:48:
      sind das Deine eigenen Erfahrungen oder gibt es hierzu in der einschlägigen Literatur entsprechende Aussagen, und wenn ja, wo und von wem?
      Martin

      Löschen
    8. Zu den Wahrscheinlichkeiten bei EW gibt es keine brauchbare Literatur. Es gibt sehr viele bruchstückhafte Feststellungen und Aussagen (z. B. auch in ATs Buch).

      Wahrscheinlichkeiten gehören aber zum Wesen der mathematischen Fraktale. Die Anwendung der Wahrscheinlichkeitsrechnung auf EW habe ich mir selber erarbeitet - das gibt es nirgends zum kompakten Nachlesen. Es lässt sich jedoch aus den verfügbaren Quellen mit etwas Logik in seinen Grundzügen sehr gut ableiten.

      Löschen
  3. ROBBY ES KÖNNTE NOCH MAL RUNTER BEFOR RAUF ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Solange der DAX oberhalb 12312 bleibt gibt es noch keinen Anhaltspunkt für den Abschluss der iii bei 12404.

    Sollte jedoch die 12312 (23er RT) Fällen kann von einer laufenden iv ausgegangen werden. Diese hat die MOB bei 12149 (MOB für Impuls liegt deutlich tiefer - siehe oben)

    AntwortenLöschen

Anzeige