while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Bodenbildung im DAX

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 2. Mai 2015

Bodenbildung im DAX



 

Ausgangslage

 
Mit dem Allzeithoch bei 12220 hat der DAX eine laufende schwarze 5 (siehe Big Picture) bestätigt. Ausgangspunkt der schwarzen 5 ist der Abschluss der schwarzen 4 bei 4965. Diese kann in drei Alternativen gezählt werden. Die Reihenfolge soll dabei auch eine Einschätzung der Wahrscheinlichkeiten darstellen:
  • als Impuls (Alternative 1, farbig hinterlegter und umrandeter Count) mit der blauen 1 als LDT (7194), blauen 2 (5914), blauen 3 als gedehnte Welle mit Extensions (9793), blauen 4 als Flat mit üB (8356) und der laufenden blauen 5 als Impuls. Wegen der blauen 1 als LDT kann die blaue 5 in dieser Alternative kein EDT bilden. Aktuell läuft die grüne 3 der blauen 5.
  • als normales EDT (Alternative 2, farbig umrandete Beschriftung). Dieses ist immer noch in der lila 1. Diese verläuft als Triplezigzag mit der blauen W (7194), blauen X (5914), blauen Y (9793) und blauen X2 (8356). Aktuell läuft die grüne 3 der A der blauen Z. Alternativ könnte die 9793 auch erst die a und die 8356 die b einer blauen Y sein.
  • als extended EDT (Alternative 3) mit der blauen 1 (6430), blauen 2 (5366), blauen 3 (7194), blauen 4 (5914) und einer stark gedehnten blauen 5. Aktuell läuft die lila 3 der grünen A der türkisfarbenen Z.
In allen drei Alternativen sind weitere Hochs zu erwarten. Im Extremfall könnte bereits ein Crack-up Boom laufen und es wären sogar ein paar Tausend Punkte in Form eines Spikes möglich. In diesem Fall würde es vermutlich nur noch verhältnismässig kurze Rückläufe geben. Als Arbeitshypothese kann in der grünen 3 für diesen Fall ein Zielbereich 138xx (261er Ausdehnung der grünen 1) angesetzt werden.
 
  
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Die blaue 5 hat die grüne 1 (10100) als Impuls mit einer sehr ungewöhnlichen lila 3 (lange rote I als LDT und kurze rote III, V) sowie die grüne 2 (9224) abgearbeitet und es läuft die grüne 3. Diese hat bereits die 161er Ausdehnung („magische Zahl“) der grünen 1 bei 1204x/1205x (je nach Indikation) übertroffen und damit den impulsiven Count bestätigt.
 
Der 240 Min. Chart zeigt den Verlauf der grünen 3. In der grünen 3 wurde mit dem Feiertagshoch bei 9946 die lila 1 und die lila 2 (9582 – FDAX) mit einer komplizierten Korrektur als stark korrektives Flat abgeschlossen. Der weitere Verlauf des Impulses kann in zwei Varianten gezählt werden – aufgrund der tiefen und aussagefähigen Korrektur ab dem in der Overnight-Indikation erzieltem Hoch 12404 (starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs) können diese jetzt gegenüber den letzten Wochenendanalysen im Sinne einer Bestandsaufnahme neu durchgezählt werden, damit wieder eine vollständige Regelkonformität hergestellt ist:
 
 
Variante 1: lila 3 wurde nicht bei 10986 abgeschlossen (normale Schrift)
 
Die lila 3 verläuft mit sehr kurzer I, II, III, und IV. Die rote V bzw. lila 3 wurde bei 12404 abgeschlossen – alternativ könnte die lila 3 aber auch bei 12220 fertig gezählt werden. In der roten V können die orangene i (10336), blaue ii (10148), blaue iii (10852) und blaue iv (10592 – als Doppelflat mit üx) und blaue v (10404) gezählt werden.
 
Die blaue v verlief mit der orangenen i (11011), einer eigenwilligen orangenen ii (11960), der orangenen iii (11467), einer scharfen iv (11192 – als Alternation passend zur orangenen ii) und einer gedehnten v (11404 – mit einer hellgrünen iv als Triangle).
 
  
Variante 2: lila 3 wurde bei 10986 abgeschlossen (farbig hintergelegte Schrift)
 
Die lila 3 (10986) verlief mit sehr kurzer I, II, III, IV und extrem gedehnter V. Letztere mit der blauen i (10336), blauen ii (10148), blauen iii (10852), blauen iv (10550) und blauen v (10986 - als extended EDT). Die lila 4 (10592) hat zwar wie erwartet das 23er RT der lila 3 abgearbeitet, jedoch nicht die blaue v korrigiert und ist damit für ein vorgängiges EDT etwas zu kurz geraten (nicht regelkonform). Mit dem Hoch bei 12404 wurde die lila 5 bzw. grüne 3 abgeschlossen – alternativ könnte die lila 5 aber auch bei 12220 fertig gezählt werden.
 
  
Die Korrektur der lila 4 bzw. grünen 4 verläuft im hellgrünen Trendkanal. Zielbereiche für die Korrektur sind:
  • Lila 3 bei 12404 (Variante 1): 23er Mindestziel für lila 4 (11738) – 38er Idealziel für lila 4 (11326), jeweils lila Fibos.
  • Lila 3 bei 12220 (Variante 1 – Alternativcount mit roter üX): 23er Mindestziel für lila 4 (11598) – 38er Idealziel für lila 4 (11212), die Fibos sind nicht im Chart eingezeichnet.
  • Grüne 3 bei 12404 (Variante 2): 23er Mindestziel für grüne 4 (11652) – 38er Idealziel für grüne 4 (11186), jeweils grüne Fibos. Im Falle einer grünen 4 wäre ein Bruch der dunkelgrünen 0-2-Linie zu erwarten (verläuft derzeit bei 1101x).
  • Grüne 3 bei 12220 (Variante 2 – Alternativcount mit roter üX): 23er Mindestziel für grüne 4 (11511) – 38er Idealziel für grüne 4 (11073), die Fibos sind nicht im Chart eingezeichnet. Auch in diesem Fall wäre ein Bruch der dunkelgrünen 0-2-Linie zu erwarten (verläuft derzeit bei 1101x).

 
Im 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila 4 (Variante 1) bzw. grüne 4 (Variante 2) ab dem Hoch 12404. In beiden Fällen verläuft diese als scharfes Flat (Alternation passend zur lila 2 mit üB) im hellgrünen Trendkanal. Sowohl in der lila 4 als auch grünen 4 wurden mit dem Tief bei 11327 und Bruch der unteren Begrenzung des hellgrünen Trendkanals auch bereits alle Mindestziele abgearbeitet. Das 38er Idealziel der grünen 4 wurde schon fast erreicht. Die detaillierte Betrachtung lässt die Variante einer roten Alt: üX bei 12404 aussen vor, da die nachfolgenden Aussagen für den Fall einer roten Y identisch sind.
 
In der lila 4 bzw. grünen 4 lässt sich die rote A (11632) und rote B (12052) fertig zählen – letztere wiederum als Flat mit blauer a (12080), blauer b (11672) und blauer c (12052) als extended EDT. Aktuell läuft die rote C mit der blauen i (11981), blauen ii (12051), blauen iii (11742) und blauen iv (11880). Die letzten beiden Tiefs (11353 und insbesondere 11327) lassen sich nur noch korrektiv zählen – für eine Unter-iv dauert die Korrektur aber bereits zu lange, obwohl der Anstieg zu 11567 ebenfalls nur korrektiv zu sein scheint. Die blaue v scheint damit ein EDT zu bilden. In diesem Fall wäre vermutlich die orangene i bei 11327 anzusiedeln und es würde derzeit die orangene ii mit Zielbereich zwischen 11567 und 11669 (MOB – 61er RT der i) laufen. Die im Chart eingezeichnete untere orangene EDT-Eindämmungslinie dürfte in der Realität flacher verlaufen (möglicher Verlauf als graue Linie eingezeichnet) und stellt eher die maximal zu erwartende Linie der Tiefs dar. Ein mögliches Ziel der roten C könnte 11281 (Ausdehnung C=A, orangene Fibos) sein. Die obere orangene EDT-Eindämmungslinie ist eher die weiter oben verlaufende Linie aus dem Chart zu erwarten.
 
Alternativ dazu (Nebenvariante) wäre auch ein Abschluss der roten Alt: B bei 12080 möglich. In diesem Fall könnten die 11672 als Alt: i (LDT) und die 12052 als Alt: ii gezählt werden. Die Alt: iii der roten C wäre bei 11353 beendet worden. Es läuft seither die Alt: iv mit üb/üx bei 11327 – diese würde auch von der Zeitdauer zur Alt: ii passen.
 
 
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
 
Da der DJI bislang das impulsive Hoch im DAX nicht bestätigt hat ist immer noch die Hauptvariante mit Abschluss der grünen C (der roten Z/schwarzen B bzw. I eines EDTs) als extended EDT aus dem Big Picture bei 18284 gültig. In dieser Variante ist ein Rücksetzer unterhalb des Ausgangspunktes des EDTs bei 14719 zu erwarten.
 
Als Alternative zum Abschluss des extended EDT bei 18284 könnte auch erst die I eines normalen EDTs angenommen werden (umrandeter Count mit grüner Schrift). Dies passt deutlich besser als ein impulsiver Count (zu viele I’er seit 14719). In diesem Fall läuft die grüne II – diese sollte die grüne 0-ii-Linie brechen und den Zielbereich zwischen 17442 (23er RT – orangene Fibos) und 16080 (61er RT und MOB) ansteuern. Kritisch in diesem Count ist die Beurteilung der grünen b bei 16852. Von der Struktur her passen die grüne II (nicht umrandet) und grüne IV (nicht umrandet) nicht zusammen. Es könnte in der grünen IV jedoch auch ein extended EDT (grenzwertig) als eine c gezählt werden – mit der Möglichkeit eines Flats als grüne II/B. Allerdings wäre die üB zeitlich extrem lange gelaufen.
 
Die Alternativ-Variante würde am besten zum DAX passen, da im DAX wegen des bisherigen Hochs in der Overnight-Indikation noch mindestens ein Allzeithoch ansteht. Es gilt weiterhin die Aussage aus den letzten Wochenendanalysen – der Anstieg seit der roten A/W (17545) sieht korrektiv aus. Die rote B/X könnte als komplexe Zigzag-X-Flat-X2-Triangle bei 18098 beendet worden sein. Somit sollte die rote C/Y zu laufen. Diese sollte möglichst ein weiteres Tief unterhalb 17545 markieren – unabhängig davon ob diese als Impuls oder Korrektur verläuft. Diese Tief könnte entweder die A der grünen II oder sogar erst die grüne X2 einer I sein.
 
 
Wie geht es weiter ?
 
Es spricht viel dafür das die Korrektur eine lila 4 und damit bereits im Zieleinlauf ist. Fertig scheint die lila 4 noch nicht zu sein. Ein mögliches EDT in der blauen v der roten C der lila 4 würde als langsames Auslaufen der Korrektur gut zu einer Bodenbildung passen. Viel Potenzial nach unten dürfte nicht mehr drin sein. Ideal wäre es, wenn der DJI zeitgleich die Marke 17545 aus dem Weg räumen würde.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Der deutliche Rutsch unter die 11598 hat jetzt die lang ersehnte Klarheit im DAX geschaffen. Das ist jetzt eine gute Gelegenheit die Aufwärtsbewegung seit 10592 von den Varianten zu bereinigen und neu durchzuzählen. Das ändert nichts am Big Picture, ergibt aber dennoch in der Hauptvariante durch die Positionierung der lila 3 bei 12404 eine geringfügige Verschiebung in der Bewertung der gerade laufenden Korrektur.

    AntwortenLöschen
  2. Noch ein Kommentar in eigener Sache:
    Es gibt Blogs die scheinen sich in einer Art Psychose mit meinen Posts auseinander zu setzen. Denen sei gesagt: seit Februar poste und kommentiere ich (auch nicht Anonym) ausschliesslich an dieser Stelle unter meinem Nickname.
    Es brauch auch niemand Angst zu haben, das ich in anderen Blogs posten oder kommentieren werde.
    Wenn jemand also meine Posts kommentieren möchte, kann er es gerne auf dieser Seite tun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Robby, finde ich eine gute Gelegenheit, darauf mal einzugehen.
      Also dass du Kommis auf Cues schreibst, das hätt ich auch nicht unterstellt, dass kommt wohl aus jrgendeiner "Kommune", seis drum... Basher gibt es immer und überall.
      Aber zum eigentlichen Post: Ich bin mir sicher, dass durden und du beide sehr gute und vermutlich auch profitable Trader seid, darüber sollte und braucht auch niemand urteilen, geht keinen was an. Allerdings fand ich es von Anfang an traurig, dass Trader, vor allem EWler scheinbar totale Einzelgänger sind und sich nur sehr ungerne auf andere Counts einlassen. Was ich aber die letzten Monate gemerkt habe (und du hast es sicher auch mitverfolgt) ist, dass das ganze Triangle-Wahrsagen nur sehr selten eintrifft und vielleicht nicht unbedingt hilfreich ist. Da wird vermutlich jeder (fast) jeder zustimmen, der die Triangle-Diskussion auf cues gelesen hat. Ich habe immer deine Counts mitverfolgt und finde sie auch teilweise richtig gut, habe aber ein Problem damit, dass in wirklich fast jedem ein Extended edt und ein EDT/LDT auftaucht. Ersteres habe ich, bevor ich deine Counts gesehen habe, ehrlich gesagt nirgends gesehen und auch nie gebraucht, ich denke es ist eine der seltensten Formationen überhaupt. Zu EDT habe ich heute früh etwas geschrieben, hast ja vielleicht auch gesehen. Ich finde es einfach ein wenig schade, dass du in jedem Artikel als Variante 2 und 3 ein normales und ein extended edt mit aufführst. Das setzt bei jedem Count ein gewisses mentales Limit nach oben hin und hat ja auch im alten Blog sämtliche Mobs gerissen. Da hätte ich mir einfach ein wenig mehr Einsicht gewünscht und vielleicht ein Überdenken dieser Varianten. Mir kommt es ein wenig so vor, als willst du einfach jrgendwann Mal ein EDT vorher angesagt haben, um es damit dann anderen Countern zu beweisen. Ich hoffe, ich trete damit jetzt keine riesige Diskussion los, ist ja auch alles nicht böse gemeint! Aber denk mal drüber nach vielleicht

      Löschen
    2. @Gutreich
      Mir ist die künstlich aufgebauschte Diskussion um Dreiecke ziemlich egal und ich bin froh das ich hier im Blog davon verschont bin. Ich zähle konsequent die internen Strukturen und leite davon die möglichen Muster ab. Wenn sich dadurch Triangles oder EDTs als Varianten ergeben führe ich diese auch auf - dann stehen die eben auch im Text - und bleiben dann dort auch solange bis sie erledigt sind. Das gilt im Übrigen auch für andere Muster bzw. impulsive Counts. Es wird auch niemand gezwungen meiner Bewertung der Eintrittswahrscheinlichkeit der Varianten blind zu folgen. Allerdings habe ich immer wieder festgestellt, das die oft zitierte relative Seltenheit von Dreiecken eher davon rührt das viele Waver korrektive Strukturen schlicht nicht erkennen (können / wollen).

      Auch in der letzten Zeit hatten wir ein paar schöne Dreiecke:
      - Abschluss grüne 1 (10100) als EDT im Januar
      - Abschluss orangene iii (11467) Anfang März als EDT
      - Abschluss hellgrüne iv (11862) zu Ostern als Triangle

      Wer also in Inbrunst der Überzeugung (das hat bei Cues ja schon bald eine religiöse Dimension) Dreiecke ablehnt, wird diese auch nicht sehen (wollen) und eben gute Trading-Chancen verpassen.

      Im übrigen gibt es mit der grünen C von 10050 nach 8356 (Juni/Oktober) auch ein sehr schönes Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit für ein extended EDT - sogar auf einer relativ hohen Zeitebene. Allerdings sind diese Muster meistens wirklich sehr schwer erkennbar und oft nur im nachhinein interpretierbar - siehe die letzte v zum Hoch 12404 oder auch die blaue c zur roten B 12052.

      Aus diesen Überlegungen heraus sehe ich auch keinen Grund an meinen Counts etwas zu ändern. Mir ist es wichtig das ich in meinen Analysen die relevanten Alternativen vollständig aufgeführt habe. Dementsprechend ärgere ich mich für mich selber über jede Variante die ich nicht rechtzeitig erkannt und kommuniziert habe - das ist meine persönliche Motivation. Ich brauche schließlich niemanden etwas zu beweisen - dazu bin ich viel zu unabhängig von finanziellen Interessen und anderen Meinungen. Wer meine Analysen nicht gut findet braucht diese Seite schließlich auch nicht zu lesen.

      Das scheint bei so manch anderem Waver anders zu sein - deshalb verkommt die Diskussionskultur auf Cues leider immer mehr zu aufdringlichen Selbstdarstellungen. Das hatte sich bereits Anfang des Jahres angedeutet und war für mich auch ein gewichtiger Grund für den Umzug auf eine eigene Seite.

      Löschen
    3. Hallo Robby, hübsch hast Du es hier...Glückwunsch...lese gelegentlich mit und finde Deine Artikel sehr substantiell...wie aber auch von durden...jeder zählt wie er will...das ist gut so...Selbstdarstellung ist überflüssig...Warum braucht jemand das?...Egal...ein guter Counter zählt auch Alternativen...erst dann können Risiken abgeschätzt werden...verstehe nicht wieso Ihr (Durden und Du) nicht auf einem Schiff segeln könnt...aber das ist Eure Sache...Du und Durden seit eine Bereicherung für EWT...ich zähle häufig anders...leite aber Übereinstimmungen mit entsprechendem Einsatz ab....Zu den 3ecken...ja die kommen seltener als erwartet...ich bin 3ecks-Fan...handeln kann man sie trotzdem...man muss nicht immer auf die e warten...Mein Credo: Massenpsychologie muss offensichtlich sein...Weiter so Robby...Du machst einen guten Job...

      Löschen
  3. Ich lese gar nicht mehr auf anderen EW-Seiten und das tut richtig gut.
    Du kommentierst ausreichend und zeitnah, da bleiben kaum Fragen offen und deshalb ist es auch so schön ruhig hier.
    Die Seite reicht mir vollkommen und ich hoffe auch, dass sie von diesen 'kranken' Selbstdarstellern verschont bleibt.

    AntwortenLöschen
  4. Robby deine orange Linie schon durch oder

    AntwortenLöschen
  5. Nein - bis jetzt passt es wie erwartet

    AntwortenLöschen

Anzeige