while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der DAX korrigiert weiter ...

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Mittwoch, 13. Mai 2015

Der DAX korrigiert weiter ...

Die kurze Einschätzung der Lage



Der DAX bastelt weiterhin an seiner lila bzw. grünen 4. Diese bildet eine komplexe Korrektur, die in allen Varianten mit einem Flat (11327 - rote W im hellgrünen Trendkanal) beginnt. Aus diesem Setup lassen sich die folgende drei Alternativen ableiten - diese sind gegenüber den letzten beiden Posts neu benannt worden. Die Nebenvariante 2 aus meinem gestrigen Kommentar habe ich wegen des aktuellen DJI-Verlaufs jetzt auch in den Charts reflektiert:


Hauptvariante: Korrektur verläuft als Flat-X-Triangle (umrandete Beschriftung, blauer Pfad):

Nach der roten W wurde die rote X bei 11752 abgeschlossen. Die 11163 waren die blaue a der roten Y (Triangle – orangene Eindämmungslinien) und bereits das Tief der lila 4. Die blaue b wurde bei 11732 abgeschlossen. Die blaue c hat mit 11297 ihr Mindestziel (11448 - 50er RT der blauen b) ebenfalls schon abgearbeitet – könnte aber auch noch tiefer fallen. Sollten die 11291 bereits die blaue c sein, so wäre die graue Eindämmungslinie bereits die untere Begrenzung des Triangles. Die blaue d sollte das Mindestziel (11515 – 50er RT der blauen c) und zudem die obere orangene Eindämmungslinie erreichen bzw. brechen (steht aktuell bei 1163x)

Für diesen Count sprechen die regelkonforme Zählweise der blauen a als Zigzag-X-Flat und der korrektive Start der blauen c.


Nebenvariante 1: Korrektur verläuft als Doppelflat (normale Beschriftung, orangener Pfad):

Nach der roten W wurde die rote X bei 11752 abgeschlossen. Auch in dieser Alternative sind die 11163 die blaue a der roten Y (Flat) und die 11732 die blaue b. Hierzu würde ein Verlauf im gelben Trendkanal passen. Demnach wäre das Ziel der blauen c unterhalb 11163 – idealerweise bei 1113x (an der unteren Begrenzung des gelben Trendkanals). Dies würde einen Bruch der dunkelgrünen 0-2-Linie bedeuten (steht bei 1117x).

Für diesen Count sprechen die regelkonforme Zählweise der blauen a als Zigzag-X-Flat und der Abschluss der blauen b unterhalb der wichtigen Marke 11752. Gegen diesen Count spricht der korrektive Start der blauen c.


Nebenvariante 2: Korrektur verläuft als Flat-X-Zigzag (farbig hinterlegte Beschriftung, grauer Pfad):
In dieser Variante läuft eine rote X als Running Triangle mit der blauen a (11752), blauen b (11163), blauen c (11732) und blauen d (11291) – diese könnte aber auch noch tiefer fallen. Die blaue e muss mindestens das 50er RT (aktuell 11512), möglichst das 70er RT der blauen d (11599) erreichen und die rote X abschliessen. Diese hat als Mindestziel das 23er RT der roten W (11581 – blaue Fibos). Die rote Y sollte dann wegen des Running Triangles in der roten X ein weiteres deutliches Tief markieren, womit sich ein Verlauf als Zigzag anbieten würde (ein Triangle als rote Y wäre auch möglich). Dies würde einen Bruch der dunkelgrünen 0-2-Linie bedeuten (steht bei 1117x). Ein möglicher Zielbereich könnte das 50er RT der grünen 3 sein (10810 – grüne Fibos).

Für diesen Count sprechen die regelkonforme Zählweise der blauen b als Zigzag-X-Flat und der Abschluss der blauen c unterhalb der wichtigen Marke 11752. Gegen diesen Count spricht die bereits ausreichend tiefe Korrektur (sowohl lila als auch grüne 4), das Allzeithoch in der Overnight-Indikation sowie die Regelverletzung in Variante 2 (Details siehe Wochenendanalyse vom 20.3. „50 Punkte, die die Welt verändern ?“).
 


Fazit:
Der DAX scheint sich weiterhin auf Hauptvariante (Flat-X-Triangle) einzuschiessen. Mit diesem Muster würden sicherlich einige Marktteilnehmer erhebliche Mühe haben. Die Tiefe der blauen c passt jedoch noch nicht zum fehlenden Abschluss der Korrektur im DJI. Das könnte dann doch noch auf Nebenvariante 2 hindeuten. In diesem Zusammenhang könnte die Marke 11581 zum Schlüssel werden – eine blaue d kann darunter bleiben, eine blaue e muss diese erreichen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Falls die 11163 auf direktem Weg nach unten gebrochen werden:
    Die gestrigen 11594 könnten auch als blaue e der roten X aus Nebenvariante 2 gezählt werden und es könnte bereits die rote Y down laufen.
    Die 11297 waren dann die a, die 11332 die b. Ziele der c:
    Mindestziel c=61er der a: 11148
    Idealziel c=a: 11035
    Maximalziel bzw. MOB c=161er der a: 11852

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Robby, du sprichst von Mindestziel oder Idealziel. Hast Du auch noch ein tieferes Ziel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein - außerdem scheint diese Variante mit Bruch der 11332 wieder vom Tisch zu sein. Die 11213 passen hervorragend zu einer blauen c. Die blaue d sollte jetzt die obere orangene Eindämmungslinie anvisieren (steht aktuell bei 1160x).

      Löschen
    2. Danek für Deine Antwort zu meiner Frage zuvor.
      lasse Einschätzung der potentiellen Range.
      Schreibe dies im Wissen, was Freitag Abend passiert ist.

      Löschen
  3. Ab jetzt zählt die Marke 11581:
    Falls die 11213 eine blaue d der Nebenvariante 2 sein sollte, so ist das Ziel der blauen e (70er RT) und das Mindestziel der roten X eben die besagten 11581. Steigt der DAX jetzt bis zu der Marke 11581 so ist das allemal einen Short-Versuch wert (Stop 11732).

    AntwortenLöschen
  4. Mindestziel für eine blaue d (50er RT) bei 11473 ist abgearbeitet; nächstes Ziel ist orangene Eindämmungslinie bei 1159x

    AntwortenLöschen
  5. gilt das shortszenario mit sl 11732 noch?

    wolfgang

    AntwortenLöschen
  6. Ja - das Szenario ist immer noch aktuell

    AntwortenLöschen
  7. Für die Statistik:
    Mit Bruch der 11534 (MOB für die mögliche ii eines EDTs) ist Nebenvariante 1 (Doppelflat) so gut wie erledigt.

    AntwortenLöschen
  8. ok, 11675 liegt mein entry dann!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch ist das Sentiment bearisch - es könnte durchaus auch noch etwas steigen

      Löschen
  9. Wir könnten auch das Tief der grünen Welle 4 heute morgen schon gesehen haben!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich mir nur schwer vorstellen. Das wäre nur mit einem extended EDT in der blauen c der Nebenvariante 1 (Doppelflat) möglich.
      Es wäre dann aber trotzdem keine grüne 4 da die dunkelgrüne 0-2-Linie nicht gebrochen wurde.
      Wie auch immer - die Marke 11581 hätten wir

      Löschen
    2. Das Hoch im DAX war ne X seitdem läuft die Y als a-b-c-d-e, wobei die c Extended ist und das heutige Tief markierte das Ende der Welle e (70% der d erreicht).

      Löschen
    3. Lirius?
      Ich kann nicht oft genug wiederholen, das es diese Form der abcde als Y im EW-Regelwerk nicht gibt

      Löschen
    4. :-) einfach spitze !!! :-)

      Löschen

Anzeige