while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Ein DAX wie auf Schienen ...

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Freitag, 15. Mai 2015

Ein DAX wie auf Schienen ...



Ausgangslage

Mit dem Allzeithoch bei 12220 hat der DAX eine laufende schwarze 5 (siehe Big Picture) bestätigt. Ausgangspunkt der schwarzen 5 ist der Abschluss der schwarzen 4 bei 4965. Diese kann in drei Alternativen gezählt werden. Die Reihenfolge soll dabei auch eine Einschätzung der Wahrscheinlichkeiten darstellen:
  • als Impuls (Alternative 1, farbig hinterlegter und umrandeter Count) mit der blauen 1 als LDT (7194), blauen 2 (5914), blauen 3 als gedehnte Welle mit Extensions (9793), blauen 4 als Flat mit üB (8356) und der laufenden blauen 5 als Impuls. Wegen der blauen 1 als LDT kann die blaue 5 in dieser Alternative kein EDT bilden. Aktuell läuft die grüne 3 der blauen 5.
  • als normales EDT (Alternative 2, farbig umrandete Beschriftung). Dieses ist immer noch in der lila 1. Diese verläuft als Triplezigzag mit der blauen W (7194), blauen X (5914), blauen Y (9793) und blauen X2 (8356). Aktuell läuft die grüne 3 der A der blauen Z. Alternativ könnte die 9793 auch erst die a und die 8356 die b einer blauen Y sein.
  • als extended EDT (Alternative 3) mit der blauen 1 (6430), blauen 2 (5366), blauen 3 (7194), blauen 4 (5914) und einer stark gedehnten blauen 5. Aktuell läuft die lila 3 der grünen A der türkisfarbenen Z.

In allen drei Alternativen sind weitere Hochs zu erwarten. Im Extremfall könnte bereits ein Crack-up Boom laufen und es wären sogar ein paar Tausend Punkte in Form eines Spikes möglich. In diesem Fall würde es vermutlich nur noch verhältnismässig kurze Rückläufe geben. Als Arbeitshypothese kann in der grünen 3 für diesen Fall ein Zielbereich 138xx (261er Ausdehnung der grünen 1) angesetzt werden.

 
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Die blaue 5 hat die grüne 1 (10100) als Impuls mit einer sehr ungewöhnlichen lila 3 (lange rote I als LDT und kurze rote III, V) sowie die grüne 2 (9224) abgearbeitet und es läuft die grüne 3. Diese hat bereits die 161er Ausdehnung („magische Zahl“) der grünen 1 bei 1204x/1205x (je nach Indikation) übertroffen und damit den impulsiven Count bestätigt.
 
Der 240 Min. Chart zeigt den Verlauf der grünen 3. In der grünen 3 wurde mit dem Feiertagshoch bei 9946 die lila 1 und die lila 2 (9582 – FDAX) mit einer komplizierten Korrektur als stark korrektives Flat abgeschlossen. Der weitere Verlauf des Impulses kann in zwei Varianten gezählt werden – dabei ist das in der Overnight-Indikation erzielte Hoch 12404 ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs:

 
Variante 1: lila 3 wurde nicht bei 10986 abgeschlossen (normale Schrift)
 
Die lila 3 verläuft mit sehr kurzer I, II, III, und IV. Die rote V bzw. lila 3 wurde bei 12404 abgeschlossen – alternativ könnte die lila 3 aber auch bei 12220 fertig gezählt werden. In der roten V können die orangene i (10336), blaue ii (10148), blaue iii (10852) und blaue iv (10592 – als Doppelflat mit üx) und blaue v (10404) gezählt werden.
Die blaue v verlief mit der orangenen i (11011), einer eigenwilligen orangenen ii (11960), der orangenen iii (11467), einer scharfen iv (11192 – als Alternation passend zur orangenen ii) und einer gedehnten v (11404 – mit einer hellgrünen iv als Triangle).

 
Variante 2: lila 3 wurde bei 10986 abgeschlossen (farbig hintergelegte Schrift)
 
Die lila 3 (10986) verlief mit sehr kurzer I, II, III, IV und extrem gedehnter V. Letztere mit der blauen i (10336), blauen ii (10148), blauen iii (10852), blauen iv (10550) und blauen v (10986 - als extended EDT). Die lila 4 (10592) hat zwar wie erwartet das 23er RT der lila 3 abgearbeitet, jedoch nicht die blaue v korrigiert und ist damit für ein vorgängiges EDT etwas zu kurz geraten (nicht regelkonform). Mit dem Hoch bei 12404 wurde die lila 5 bzw. grüne 3 abgeschlossen.
 

Die lila 4 bzw. grüne 4 verläuft als komplexe Korrektur. Damit kann eine Zählweise der 12404 als üB/üX ausgeschlossen werden. Ziele für die Korrektur sind:
  • Lila 3 bei 12404 (Variante 1): 23er Mindestziel für lila 4 (11738) – 38er Idealziel für lila 4 (11326), jeweils lila Fibos.
  • Grüne 3 bei 12404 (Variante 2): 23er Mindestziel für grüne 4 (11652) – 38er Idealziel für grüne 4 (11186), jeweils grüne Fibos. Im Falle einer grünen 4 wäre ein Bruch der dunkelgrünen 0-2-Linie zu erwarten (verläuft derzeit bei 1122x).

 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila 4 (Variante 1) bzw. grüne 4 (Variante 2) ab dem Hoch 12404. Diese bildet eine komplexe Korrektur mit einem Flat (11327 - rote W im hellgrünen Trendkanal) zu Beginn und anschliessender roter X (11752) knapp oberhalb dem 38er RT der roten W. Aus dem weiteren Verlauf lassen sich zwei Alternativen ableiten:
 
 
Korrektur verläuft als Flat-X-Triangle (Hauptvariante, umrandete Beschriftung, blauer Pfad):
 
Die 11163 waren die blaue a der roten Y (Triangle – orangene Eindämmungslinien) und bereits das Tief der lila 4 bzw. grünen 4. Die blaue b wurde bei 11732, die blaue c bei 11213 und die blaue d bei 11638 abgeschlossen. Es läuft die blaue e. Diese sollte mindestens das 70er RT der blauen d erreichen (11340). Ihr Maximalziel ist das Tief der blauen c (11213). Vermutlich wird durch die blaue e die dunkelgrüne 0-2-Linie nicht gebrochen, so dass von einer lila 4 ausgegangen werden kann.
 
Nach Abschluss der blauen e startet die lila 5 zum neuen Allzeithoch. Zum Abschluss der lila 5/grünen 3 reicht ein knappes Hoch oberhalb 12404 bereits völlig aus – ein Erreichen der lila gestrichelten Trendlinie der letzten beiden Hochs (zur Zeit bei 1263x) wäre jedoch durchaus naheliegend.
 
Für diesen Count sprechen die regelkonforme Zählweise der blauen a als Zigzag-X-Flat und der korrektive Start der blauen e. Es gibt keine Gegenargumente.

 
Korrektur verläuft als Flat-X-Zigzag bzw. Triangle (Nebenvariante, farbig hinterlegte Beschriftung, grauer Pfad):
 
In dieser Variante läuft eine rote X als Running Triangle mit der blauen a (11752), blauen b (11163), blauen c (11732), blauen d (11213) und blauen e (11638). Die blaue e hat die rote X oberhalb deren Mindestziel 11581 (23er RT der roten W– blaue Fibos) abgeschlossen.
  
Die rote Y ist bereits gestartet und sollte wegen des Running Triangles in der roten X ein weiteres deutliches Tief markieren. Damit bietet sich ein Verlauf als Zigzag an. Es wäre jedoch auch ein Triangle als rote Y möglich. In beiden Fällen wäre ein Bruch der dunkelgrünen 0-2-Linie zu erwarten (steht bei 1122x) und damit ein klares Indiz für eine grüne 4. Ein möglicher Zielbereich könnte das 50er RT der grünen 3 sein (10810 – grüne Fibos).
  
Für diesen Count sprechen die regelkonforme Zählweise der blauen b als Zigzag-X-Flat, der Abschluss der blauen c unterhalb der wichtigen Marke 11752 und das Abarbeiten des 23er RTs der roten W durch die rote X. Gegen diesen Count spricht der korrektive Start der roten Y sowie die bereits ausreichend tiefe Korrektur (sowohl lila als auch grüne 4), das Allzeithoch in der Overnight-Indikation und die Regelverletzung in Variante 2 (Detaillierte Aussagen hierzu siehe Wochenendanalyse vom 20.3. „50 Punkte, die die Welt verändern ?“).

 
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
 
Das Einstellen (bislang kein Bruch!) des Hochs 18284 vom 2.3. hat jetzt etwas mehr Klarheit in die aktuelle Entwicklung des DJI gebracht:
  • mit weiteren Hochs ist in Kürze zu rechnen – eine schwarze B kann jetzt auch im DJI so gut wie ausgeschlossen werden
  • die Hauptvariante aus dem Big Picture mit dem extended EDT wird in Kürze obsolet und durch die Variante eines normalen EDTs ersetzt

Diese Erkenntnis überrascht nicht wirklich – die Alternative war schon seit längeren in den Wochenendanalysen reflektiert. Es gab bisher nur noch keinen konkreten Anlass den bisherigen Count in der grünen C der roten Z zu überarbeiten.

Dementsprechend sind jetzt sowohl das Big Picture als auch das Tageschart für den DJI neu überarbeitet. Das Big Picture geht jetzt neu von einer seit März 2009 laufenden schwarzen 5 aus. Diese bildet ein EDT und ist gerade in der grünen C der roten Z der schwarzen I.
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf der grünen C der roten Z der schwarzen I seit deren Ausgangspunkt 14719 (Oktober 2013). Die grüne C verläuft ebenfalls als EDT und steht kurz vor Abschluss der türkisfarbenen I. Diese bildet ein Triplezigzag mit der grünen W (17991), grünen X (17034), grünen Y (18234), grünen X2 (17683 – als Doppelflat) und der laufenden grünen Z. Nach der roten A (18207) und roten B (17921) ist das Maximalziel der roten C (18768 – MOB und 161er Ausdehnung der roten A). Diese sollte jedoch kurz vorher - knapp unterhalb der dunkelblauen EDT-Eindämmungslinie enden.
 
In der roten C sind die blaue i (18162), blaue ii (18025) und blaue iii (18284) bereits abgeschlossen. Die blaue iv hat zwar ihr Mindestziel (18223) bereits erreicht, dürfte jedoch noch etwas andauern (die 0-ii-Linie ist noch nicht in Reichweite des Maximalziels und MOB 18162). Die blaue v muss dann als gedehnte Welle laufen (Mindestziel 18582 falls blaue iv bis 18162 korrigiert). Im Tageschart sind die blaue i bis v nicht eingezeichnet.

Das Ziel der türkisfarbenen II wird unterhalb der dunkelblauen 0-ii-Linie liegen (aktuell bei 1649x).

 
Wie geht es weiter ?
 
Seit der letzten Wochenendanalyse hat sich der DAX wie auf Schienen an den vorgegebenen Weg der Hauptvariante gehalten. Nun liegt die lila 4 (oder sogar die grüne 4) in ihren letzten Zügen – theoretisch hätte sie für den Abschluss der Korrektur sogar noch 36 Börsentage Zeit. Die Nebenvariante mit weiteren Tiefs ist zwar mittlerweile sehr unwahrscheinlich – muss aber immer noch mit einkalkuliert werden.
 
Zu Wochenbeginn wird mit dem Fall der Marke 11340 die lila 4 Geschichte sein. Die Freude über den Impuls dürfte nur von kurzer Dauer sein, da sehr wahrscheinlich nur ein knappes Allzeithoch erreicht werden wird.
 
Im DJI dürfte spätestens im Bereich vom 18700 die Aufwärtsbewegung zu Ende gehen und der lang erwartete Rücksetzer unter die blaue 0-ii-Linie anstehen.
 
Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Kommentare:

  1. Wallstreet Online hat seit dieser Woche die RSS-Feeds von Robby's Elliottwellen abonniert. Die Posts erscheinen in der Tages-Trading-Chancen-Diskussion. Ich begrüße deshalb die neuen Leser und wünsche ihnen viel Freude an den Beiträgen.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Robby,
    in Deiner Zusammenfassung "Marke 11340", "...lila 4 Geschichte sein..." oder meinst Du "11740"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich meine die 11340 - die gerade laufende Korrektur wird zwischen 11213 und 11340 beendet werden. In diesem Zielbereich startet der Aufwärtsimpuls zum neuen Allzeithoch.

      Löschen
  3. Hallo Robby, mit Deinem letzten Kommentar hast Du Dich sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Ein neues Allzeithoch im Laufe des Sommers wäre nach aller Börsenerfahrung eine dicke Überraschung. Gruß Elafonissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben in den letzten beiden Jahren immer im Sommer ein Hoch gehabt - siehe die 10050 im Juni 2014.

      Löschen
  4. ...theoretisch hätte sie für den Abschluss der Korrektur sogar noch 36 Börsentage Zeit...
    Hallo Robby, wie ergeben sich diese Zeitraumdefinitionen?
    Gruss Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die lila 2 lief ca. 13.5 Tage. Eine 4 darf zeitlich 4-5 so lange wie eine 2 dauern (diese Grenze ist ziemlich unscharf). Das wären dann maximal 61 Tage.
      25 Tage sind seit dem letzten Allzeithoch am 13.4. vergangen - der DAX hätte also noch 36 Tage Zeit.

      Löschen
  5. Mit den neuen Erkenntnissen vom DJI habe ich jetzt auch für den DAX das Big Picture angepasst. Im Prinzip ist die Umstellung nicht sehr überraschend - vertauscht habe ich lediglich die Haupt- und die Nebenvariante. Dabei wurde die neue Hauptvariante neu durchgezählt, so dass sie nun wieder mit dem DJI synchron ist.
    Die dritte Variante - extended EDT - habe ich wegen der geringen Wahrscheinlichkeit gestrichen.

    AntwortenLöschen
  6. Ab jetzt ist auch im DJI die 0-ii-Linie im Zielbereich der blauen iv. Es fehlt damit sowohl im DJI als auch im DAX noch ein Rücksetzer bevor der Impuls starten kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis wohin siehst du den Rücksetzer?

      Löschen
    2. Zielbereich ist 11213-11340, tendenziell an der oberen Grenze

      Löschen
    3. trotz des steilen Anstiegs in der letzten Handelsstunde? Wie weit könnte es vorher noch hochlaufen?

      Löschen
    4. Bis zur orangenen Eindämmungslinie (steht bei 11615)

      Löschen
  7. @ Robby

    Kann es nicht auch sein, daß die ganze Abwärtsbewegung seit dem Hoch erst eine Welle A ist auf die jetzt die B hoch und dann nochmal eine C runter folgt.

    Wir haben Sommer, Griechenland ist nicht gelöst und für mich ist es fast undenkbar, daß BMW + Volkswagen nicht doch noch auf ihrem EMA 200 im Tageschart und EMA 50 im Wochenchart aufschlagen werden (müssen).....

    Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre dann die Nebenvariante - ist aber nach einem Triangle als Y eher unwahrscheinlich.

      Löschen
    2. Danke. Sonnigen Nachmittag....

      Gruß!

      Löschen
  8. ROBBY LANGET DAS FÜR E UNTEN 11378 ???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An dieser Stelle ist das Regelwerk nicht wasserdicht. Ich gehe davon aus das die 11378 nicht langen. Es könnte in der blauen gerade eine c down als EDT laufen

      Löschen
  9. Robby, gibt es sowas wie ein expanding triangle als e?

    AntwortenLöschen
  10. Wäre mir neu - ist wohl eher ein komplexes wxy als e. Bisher bewegt sich alles in den Eindämmungslinien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, danke, wollt's nur mal grundsätzlich wissen, ein contracting triangle geht ja

      Löschen
  11. Daxi scheint noch in der d zu stecken, oder das war tatsächlich schon die e bei 11377.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sieht mir noch stark nach d aus. Ich hätte aber gerne zumindest die Einstellung des Hochs 11638.

      Löschen

Anzeige