while(true) { echo "Kein Javascript aktiviert" ; } Der DAX - ein Eldorado für Swingtrader

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de wurde vom Spam-Filter blockiert. Ein möglicher Grund können sowohl technische Probleme als auch Verstösse gegen die Netiquette oder ein Missbrauch der Kommentarfunktion sein.

Bitte überprüfen Sie Ihre Browsereinstellungen oder Ihre Internetverbindung und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Sollte das Problem weiterbestehen bitte ich um Kontaktaufnahme per Mail robbys-elliottwellen@online.de. Bis zur Lösung des Problems sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Zugriff eingeschränkt

Der Zugriff auf die Posts und Kommentare im Blog robbys-elliottwellen.de über das Tor-Netzwerk ist nicht erwünscht.

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser. Alternativ sind die Post auch auf der Plattform wallstreet-online.de verfügbar.

Anzeige

Samstag, 20. Juni 2015

Der DAX - ein Eldorado für Swingtrader


Ausgangslage
 
Seit dem Abschluss der schwarzen 4 als Running Triangle bei 4965 im September 2011 läuft im DAX die schwarze 5 (siehe Big Picture). Diese kann in zwei Alternativen gezählt werden:
 
Hauptvariante: die schwarze 5 bildet ein normales EDT (normale Beschriftung)
Das EDT befindet sich noch in der lila I. Es läuft die orangene C der blauen Y als Impuls oder EDT. Das Maximalziel der orangenen C ist 14632 (MOB und 161er Ausdehnung der orangenen A).
 
Nebenvariante: die schwarze 5 läuft als Impuls (farbig hinterlegter und umrandeter Count)
Der Impuls befindet sich in der blauen 5. Wegen der blauen 1 als LDT kann die blaue 5 in dieser Alternative kein EDT bilden. Dieses Hoch wird die schwarze 5 abschliessen.
 
Der Anstieg seit 8356 könnte sowohl impulsiv als auch korrektiv sein. Im impulsiven Fall läuft noch die grüne 3. Im korrektiven Fall die grüne Y. Ein plausibler Zielbereich für die grüne 3 bzw. Y könnte im Bereich von 13000 liegen.
 
 
Aktuelle Entwicklung im DAX
 
Die orangene C/blaue 5 hat die grüne 1/W (10100) als Impuls mit einer sehr ungewöhnlichen lila 3 (lange rote I als LDT und kurze rote III, V) oder als Zigzag sowie die grüne 2/X (9224) abgearbeitet und es läuft die grüne 3/Y. Im Falle einer grünen 3 hat diese bereits die 161er Ausdehnung („magische Zahl“) der grünen 1 bei 1204x/1205x übertroffen und damit den impulsiven Count bestätigt.
 
Der Tageschart zeigt den Verlauf der grünen 3/Y. In der grünen 3/Y wurde mit dem Feiertagshoch bei 9946 die lila 1 und die lila 2 (9582 – FDAX) mit einer komplizierten Korrektur als stark korrektives Flat abgeschlossen. Der weitere Verlauf des Impulses kann in zwei Varianten gezählt werden – dabei ist das in der Overnight-Indikation erzielte Hoch 12404 ein starkes Indiz für weitere zu erwartende Hochs:
 
Variante 1: lila 3 bei 12404 abgeschlossen (normale Schrift)
Die lila 3 verläuft mit sehr kurzer I, II, III, und IV. Die rote V bzw. lila 3 wurde bei 12404 abgeschlossen. In der roten V können die orangene i (10336), blaue ii (10148), blaue iii (10852) und blaue iv (10592 – als Doppelflat mit üx) und blaue v (10404) gezählt werden. Die blaue v verlief mit der orangenen i (11011), einer eigenwilligen orangenen ii (11960), der orangenen iii (11467), einer scharfen iv (11192 – als Alternation passend zur orangenen ii) und einer gedehnten v (12404 – mit einer hellgrünen iv als Triangle).
 
Variante 2: türkisfarbene A der grünen Y bei 12404 abgeschlossen (farbig hintergelegte Schrift)
Die lila 3 (10986) verlief mit sehr kurzer I, II, III, IV und extrem gedehnter V. Letztere mit der blauen i (10336), blauen ii (10148), blauen iii (10852), blauen iv (10550) und blauen v (10986 - als extended EDT). Die lila 4 (10592) hat zwar wie erwartet das 23er RT der lila 3 abgearbeitet, jedoch nicht die blaue v korrigiert und ist damit für ein vorgängiges EDT etwas zu kurz geraten (nicht regelkonform). Mit dem Hoch bei 12404 wurde die lila 5 bzw. türkisfarbene A der grünen Y abgeschlossen. Das Hoch kann wegen der langen Zeitdauer der anschliessenden Korrektur keine grüne 3 gewesen sein.
 
  
Die lila 4 (Variante 1) bzw. türkisfarbene B (Variante 2) verläuft als komplexe Korrektur. Dabei wurde die rote A/W (11327 als Flat) und rote B/X (11926 als Doppelflat mit blauer üx bei 11163) bereits beendet. Es läuft die rote C/Y. Das 50er RT der lila 4 (10990 - lila Fibos) sowie das 50er RT der türkisfarbenen A (10810 – dunkelgrüne Fibos) sind bereits abgearbeitet und damit alle Pflichtziele inklusive dem Bruch der dunkelgrünen 0-2-Linie mehr als erledigt. Zeitlich könnte eine lila 4 noch 6 Börsentage dauern.
 
 

 
Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf ab Abschluss der roten B/X (11926). Von den fünf Varianten aus der letzten Wochenendanalyse („Quo Vadis, DAX ?“) sind noch die folgenden beiden Hauptvarianten mit ausreichender Wahrscheinlichkeit verblieben:
 
Variante A: Flat (umrandeter Count, blauer/grauer Pfad, dunkelrote Eindämmungslinien)
 
Die rote C läuft als EDT. In dem EDT waren die 10864 die blaue i, die 11452 die blaue ii und die 10797 die blaue iii. Es läuft die blaue iv – diese läuft entweder als Zigzag-X-Flat (mit hellgrüner w=11117, hellgrüner x=10804 und der hellgrünen y – diese befindet sich in der grauen b) oder als Flat (mit hellgrüner a=11117, hellgrüner b=10804 und der hellgrünen c als EDT mit MOB 11314 – diese befindet sich in der grauen ii mit MOB 10988/orangene Fibos). Das Ziel der hellgrünen c/y liegt in beiden Fällen oberhalb 11285 und unterhalb 11452 (MOB blaue iv).
 
Nach Abschluss der blauen iv wird die blaue v ein knappes Tief an der dunkelroten Eindämmungslinie bilden und damit ungefähr mit der Ausdehnung C=A enden. Der Zielbereich wäre zwar für eine lila 4 zulässig, liegt aber deutlich unterhalb des zu erwartenden Zielbereichs (bis zum 50er RT).
 
Aber:
Es gibt regelkonforme Abweichungen vom „Right Look“:
  • Die hellgrüne c/y der blauen iv hat bereits die dunkelrote 0-ii-Linie gebrochen (Gegenindikation EDT). 
  • Der Bruch der unteren Trendlinie des orangenen Trendkanals durch die blaue x der roten B (Gegenindikation Flat).
  
 
Variante D: Doppelflat (normale Beschriftung)
 
Die rote Y verläuft im gelben Trendkanal und hat die blaue a (10864) abgeschlossen. Die blaue b läuft als Flat mit der orangenen a (11452), orangenen üb (10797) und der laufenden orangene c. Für den Verlauf der blauen b bieten sich folgende Alternativen an:
 
Running Triangle (Variante D1 – Hauptvariante, orangener Pfad, hellgrüne Eindämmungslinien)
Im Triangle wäre die orangener a=11452 und orangener b=11797 bereits abgeschlossen. Der Abschluss der orangenen c ist im Zielbereich 11285 und 11452 zu erwarten (Verlauf analog blauer iv aus Variante A). Die orangene d muss dann sehr tief fallen (Bruch der hellgrünen Eindämmungslinie ist Pflicht!) um anschliessend eine orangene e oberhalb dem 38er Mindestziel (11270 – violette Fibos) für die blaue b abzuschliessen.
 
Flat (Variante D2 – Nebenvariante, lila Pfad)
In Variante D2 wäre die orangener a=11452 und orangener b=11797 bereits abgeschlossen. Die orangene c muss impulsiv sein und darf auch oberhalb 11452 enden. Dies könnte nur noch durch ein extended EDT erreicht werden. In diesem wären die hellgrüne i (11117), hellgrüne ii (11804) und hellgrüne iii (11285 – mit Bruch der grauen Eindämmungslinie) bereits erledigt. Es läuft die hellgrüne iv mit Mindestziel 10970. Die hellgrüne v sollte dann deutlich oberhalb 11285 enden.  
Aber: der Bruch der Eindämmungslinie spricht sehr deutlich gegen Variante D2.
  
Flat (Variante D3 – Nebenvariante, blauer/hellgrüner/orangener Pfad) 
In Variante D3 wäre erst die orangene a=11452 abgeschlossen. Die orangene b hat erst ihre graue Alt: a=10797 beendet und befindet sich in der grauen Alt: b (Verlauf analog blauer iv aus Variante A). Nach Abschluss der b im Zielbereich 11285 und 11452 würde eine impulsive graue Alt: c down zum Abschluss der orangenen Alt: b anstehen (MOB 10505). Das Mindestziel der orangenen Alt: c up wäre das 38er Mindestziel (11270 – violette Fibos) der blauen b.
Das Ziel der blauen c/roten Y ist an der unteren Begrenzung des gelben Trendkanals zu suchen und damit im Bereich des 61er RT einer türkisfarbenen A (10434 – dunkelgrüne Fibos) zu erwarten. Dies wäre ein starkes Indiz für eine türkisfarbene B.
  
 
Aktuelle Entwicklung im Dow Jones
 
 



Im DJI läuft seit März 2009 eine schwarze 5. Diese bildet ein EDT und ist gerade in der grünen C der roten Z der schwarzen I (siehe Big Picture).

Der Tageschart zeigt den Verlauf der grünen C der roten Z der schwarzen I seit deren Ausgangspunkt 14719 (Oktober 2013). Die grüne C verläuft ebenfalls als EDT und steht kurz vor Abschluss der türkisfarbenen I. Diese bildet ein Triplezigzag mit der grünen W (17991), grünen X (17034) und grünen Y (18234). Es läuft die grüne X2 als Triangle oder Doppelflat - in dieser ist bereits die rote A/W (17545) und rote B/X (18364) abgeschlossen.

Alternative 1: grüne X2 als Running Triangle
Die 17689 sind die rote C und die 18178 könnten – müssen aber nicht - die rote D sein. Diese hat bereits die 0-b-Linie der roten C gebrochen. Das Mindestziel einer roten E wäre das 50er RT der roten D (17934) und würde das Mindestziel der grünen X2 (23er RT bei 17989 - hellgrüne Fibos) mit abdecken. Ich gehe jedoch davon aus, dass die rote D noch nicht abgeschlossen ist.

Alternative 2: grüne X2 als Doppelflat
Sowohl die 17701 als auch 17689 könnten die blaue a der roten Y (Flat – im gelben Trendkanal) sein. Demzufolge läuft die blaue b (ggf. mit üb/üx). Diese könnte – muss aber nicht – bei 18178 beendet sein, da der Start der vermeintlichen blauen c korrektiv aussieht. Nach Abschluss der blauen b steht die impulsive rote c an. Der Zielbereich ist dabei an der unteren Begrenzung des gelben Trendkanals zu suchen. Dabei ist es nicht erforderlich die 17545 der roten W zu brechen.

Die grüne Z sollte dann knapp unterhalb der dunkelblauen EDT-Eindämmungslinie enden (steht aktuell bei 1882x) und die türkisfarbene II abschliessen. Das Ziel der türkisfarbenen II wird unterhalb der dunkelblauen 0-ii-Linie liegen (aktuell bei 1658x).


Wie geht es weiter ?

Welche Variante auch immer läuft – in der kommenden Woche dürfte der DAX zum Eldorado für Swingtrader werden. Dabei zeigen alle Varianten im Kurzfrist-Horizont ein ähnliches Bild.

Die aktuell laufende Abwärtsbewegung dürfte – nicht zuletzt wegen des bärischen Sentiments – noch ein Stück nach unten führen bevor ein erneutes Hoch oberhalb 11285 die Aufwärtsbewegung beendet. Danach steht ein erneuter Rücksetzer zumindest in den unteren 118xx-Bereich an. Werden die 11797 gebrochen bestehen gute Chancen für den Abschluss der Korrektur (Variante A). Ohne Bruch der 17797 wäre dann Variante D1 favorisiert.

Beide Szenarien passen auch perfekt zur laufenden grünen X2 im DJI.


Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


 

Kommentare:

  1. Im Fazit sind einige Unstimmigkeiten drin.

    " oberhalb 11285 die Aufwärtsbewegung beendet. Danach steht ein erneuter Rücksetzer zumindest in den unteren 118xx-Bereich an. Werden dabei die 11797 gebrochen "

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist korrigiert - Danke für den Hinweis

      Löschen
  2. Hallo Robby, was würde es bedeuten, wenn wir wider Erwarten morgen oder übermorgen direkt merklich unter 10800 fallen würden? Gruß von Elafonissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre die Variante D3 - auch hier müsste vor dem finalen Fall erst wieder die 11270 angesteuert werden.

      Löschen
  3. Hallo Robby, gibt es für Dich eine abschließende MOB Linie nach oben, deren Überschreitung ein weiteres Tief in der laufenden Abwärtskorrektur dennoch unnötig macht. Danke und ganz nebenbei: Super Arbeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine solche "MOB" nach oben gibt es nicht. Allerdings wäre ein Überschreiten der 11926 ein vergleichbares Signal.

      Löschen
  4. Das direkte Ansteuern des Zielbereichs spricht für die beiden Varianten D1 und D3. Welche Variante sich durchsetzt wird der Rücklauf zeigen.

    Variante A kann so langsam abgehakt werden da die blaue iv mittlerweile deutlich länger als die ii ist. Variante D2 lässt sich mit den internen Strukturen des Anstiegs seit 10797 nicht regelkonform konstruieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zielbereich orangene d aus Variante D1: 1082x (hellgrüne Eindämmungslinie) bis 10797

      Löschen
    2. Falls 11452 gebrochen werden:
      dann würde eine impulsive orangene c up laufen (Variante D2). Plausibler Zielbereich könnte die 161er Ausdehnung sein (1158x).

      Löschen
    3. Der Bruch 11452 bringt Klärung:
      Varianten A, D1, D3 sind obsolet.
      Variante D2 läuft mit orangener c als Impuls.

      Löschen
    4. Wo würdest du bei D2 die organene d sehen ?
      Wäre die Oberkannte des Abwärtskanals (~11.500 ?) ein mögliches Ende für den c-Impuls ?

      Löschen
    5. Bei Variante D2 würde ich jetzt zumindest die 11512 für die iii der c erwarten. Wenn diese erreicht werden steht noch eine iv und v an. Höher als 106xx sollte es nicht gehen.

      Wenn die 11512 nicht erreicht werden kann auch ein expanding Triangle als ganz fiese Variante laufen. Dann geht es erst einmal unter die 10797.

      Löschen
  5. Bei Dow oder SPX wäre die dargestellte Situation extrem bullisch. Beim Euro Stoxx immerhin noch sehr bullisch.

    http://fs1.directupload.net/images/150622/tfpu5wbv.jpg

    AntwortenLöschen
  6. @ Robby

    Es gibt jetzt aber schon ein fundamentales Problem. Junker und der Eurogruppenchef haben erklärt, daß auf Basis des von Tsipras heute vorgelegten "Schmierblattes" noch diese Woche eine Einigung erziehlt werden kann. Es sei die erste ernstzunehmende Reformliste. Hinter diese Aussagen kommen sie/wir also nichtmehr zurück, sofern Tsipras jetzt weiter zu seinen eigenen Reformvorschlägen steht....

    Diesen Griechen ist zwar weiterhin alles zuzutrauen, aber wenn sie jetzt nochmal ihre eigene Reformliste kassieren würden, dann wäre das die "Jahrhundert-Verarschung" schlechthin....Paßiert das nicht, werden wir wohl noch im Laufe dieser Woche einen endgültigen Kompromiß erleben.

    Vor diesem Hintergrund ist es unrealistisch, daß die Kurse nochmals neue Tiefs generieren. Hast du eine Alternative-Zählung ohne neue Tiefs auf Lager?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein - ein Tief fehlt noch.

      Löschen
    2. Also keine Zählung dafür aber eine klare Ansage....

      Wenn das alles so kommt, solltest du mal über eine Abo-Einführung und ich über eine Abo-Kündigung nachdenken....

      Gruß!

      Löschen
    3. Ergänzung:

      Wobei ich im Hinblick auf den DOW sowieso weiterhin bei dir bzw. bei mir bin/bleibe, ....

      Im Bereich von 18285, also beim 161,8 % Retr. sollte diese b-Welle spätestens vorbei sein...

      Das "Teil" ist für mich korrektiv losgegangen und dabei bleibe ich auch. Das einzige was mich ärgert ist, daß ich das Ende der a-Welle zwar mal wieder richtig erkannt, aber nicht long gegangen bin....

      Löschen

Anzeige